#1

Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 10:47
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Seit sich Russen und Amerikaner einmütig im Weltraum tummeln, hat die Weltraumfahrt an Interesse verloren. Speziell in Europa interessiert das scheinbar fast niemanden mehr.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/welta...,755559,00.html
In den 60ern war das ganz anders. Aber schon damals fragten sich viele Deutsche und andere Europäer: Was hat die Weltraumfahrt für uns für einen praktischen Nutzen? Ok. die Teflonpfanne. Aber sonst?
Theo


nach oben springen

#2

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 11:04
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Vorantreiber der Weltraumfoschung waren in erster Linie militärische Interessen, auch wenn von beiden politischen Blöcken das Gegenteil behauptet wurde. Es ging anfangs in erster Linie um fotooptische Aufklärung, seit die Sowjets die U-2 von Himmel geholt hatten, bzw. die UdSSR nicht die Möglichkeit hatte solche Spionageflugzeuge über der USA fliegen zu lassen. Auch wurden Ziele für die nuklearen Raketen aufgeklärt bzw. deren Zielführungssysteme stets verbessert (GPS). Später kamen immer neuere, ausgefeiltere Aufklärungsmittel zur "Fernerkundung der Erde" dazu. Durch die erforderliche Miniaturisierung und die immer stärkeren Anforderungen an die Wissenschaft wirkte sich das z.B. auch auf die Mikroelektronik und die stets weiterentwickelte Computer- und Materialtechnik aus, welche später dann auch der Ziviltechnik zugute kamen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Manned_Orbiting_Laboratory
http://de.wikipedia.org/wiki/Keyhole
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/raum...en/saljut.shtml
http://de.wikipedia.org/wiki/MKF_6


zuletzt bearbeitet 08.04.2011 11:27 | nach oben springen

#3

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 11:25
von praeceptor507 | 233 Beiträge

Ich kann mich noch erinnern, in der "Jugend und Technik" waren die damals gestarteten Satelliten aufgelistet und
die UdSSR und die USA gegeneinander gesetzt. Währen die UdSSR nur "Wissenschaftliche Forschungssatelliten"
ins All schickten, waren es auf der Seite der USA "Militärische Spionagesatelliten".


Komm'se mal zurück Gefreiter! Könn'se denn nich grüßen?
nach oben springen

#4

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 13:41
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Erforschen ist etwas "Gutes", spionieren etwas "Schlechtes", aber beides das gleiche. Es ist eine Frage des Standpunktes. Die USA sah es wahrscheinlich genau umgekehrt. Die eigenen Satelliten dienen nie und niemals der Spionage so wie auch die eigenen Nachrichtendienstmitarbeiter nie und nimmer Spione sind.
Wenn die schweizerische Tageszeitung "Blick" eine schweizerische Nachrichtendienstmitarbeiterin als Spionin bezeichnet, so kann das nicht stimmen.
http://www.blick.ch/news/schweiz/bern/sp...ter-tram-170162
Allerdings sind Nachrichtendienstmitartbeiter sehr häufig von tödlichen Unfälle im Verkehr betroffen, sagt man..
Zurück zum Thema: Bei uns wurde praktisch jede Bewegung in Cape Canaveral am Fernsehen übertragen. Bis zur ersten Mondlandung. Gefühlte 1000 Leute sah man im Kontrollraum sitzen und riesige Gerüstbauten für die Raketen. Ganz, ganz viele Kamerapositionen!!!! Dampf und Rauch und Lärm und riesiges Gedröhne.

Und bis heute weiss man nicht, ob dies alles live war oder im Studio vorproduziert...
http://www.myvideo.ch/watch/6285328/Jame...Moonraker_10_12


zuletzt bearbeitet 08.04.2011 13:43 | nach oben springen

#5

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 13:45
von 94 | 10.792 Beiträge

Genau, der legendäre Karl-Heinz Neumann und seine Satellitenbeobachtungsstation "Junge Welt" ...
http://www.satellitenwelt.de/jw_berlin.htm


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#6

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 14:09
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Zitat
Zitat eisenringtheo
Zurück zum Thema: Bei uns wurde praktisch jede Bewegung in Cape Canaveral am Fernsehen übertragen. Bis zur ersten Mondlandung. Gefühlte 1000 Leute sah man im Kontrollraum sitzen und riesige Gerüstbauten für die Raketen. Ganz, ganz viele Kamerapositionen!!!! Dampf und Rauch und Lärm und riesiges Gedröhne.

Und bis heute weiss man nicht, ob dies alles live war oder im Studio vorproduziert...
http://www.myvideo.ch/watch/6285328/Jame...Moonraker_10_12



An solchen Spekulationen beteilige ich mich nicht. Wenn sie nicht den Mond betreten hätten wäre das eine super Propaganda-Vorlage für die UdSSR gewesen, da diese bestimmt in der Lage gewesen ist dies funktelemetrisch, über Radar und durch Teleskope festzustellen. War ja schließlich die der Erde zugewandte Seite des Mondes. Das wurde sicher auch später noch durch Monderkundungssatelliten überprüft.


zuletzt bearbeitet 08.04.2011 14:17 | nach oben springen

#7

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 14:33
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Zitat von GZB1
An solchen Spekulationen beteilige ich mich nicht. (...)


Ich schon! Ich werf den "Trekkies" da gern mal einen Knochen hin, weil ich diese Diskussionen so schrullig finde. Doch ernsthaft kann man nicht daran zweifeln, dass Gagarin der erste Mann im Weltraum und Neill Amstrong der erste Mann auf dem Mond war.
http://history.nasa.gov/alsj/a11/a11v_1092338.mpg
Da guckt man dieses Filmchen und fragt sich unwillkürlich: Wer ist das, der die Kamera geführt hat? Der müsste doch schon vorher ausgestiegen sein???
Theo


nach oben springen

#8

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 14:42
von GZB1 | 3.287 Beiträge

@eisenringtheo

das war der "Mann im Mond", der sich über den Besuch mächtig gefreut hat.
Endlich konnte er mal ne Runde Skat zu Dritt spielen.

http://www.youtube.com/watch?v=EKHcQlHBOOU


zuletzt bearbeitet 08.04.2011 14:49 | nach oben springen

#9

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 14:53
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von GZB1
An solchen Spekulationen beteilige ich mich nicht. (...)


Ich schon! Ich werf den "Trekkies" da gern mal einen Knochen hin, weil ich diese Diskussionen so schrullig finde. Doch ernsthaft kann man nicht daran zweifeln, dass Gagarin der erste Mann im Weltraum und Neill Amstrong der erste Mann auf dem Mond war.
http://history.nasa.gov/alsj/a11/a11v_1092338.mpg
Da guckt man dieses Filmchen und fragt sich unwillkürlich: Wer ist das, der die Kamera geführt hat? Der müsste doch schon vorher ausgestiegen sein???
Theo





Na, das ist doch ziemlich einfach - geht genauso wie bei manchen Reportagen, in denen die Kamera hinter dem Reporter, der anklopft filmt, dann Schnitt erfolgt und das Betreten des Raumes / der Wohnung inklusive Begrüßung aus Sicht Wohnungsinhabers gefilmt wird.
Also einfach die Szene nochmal gestellt. Und da kein Gesicht erkennbar ist, kann man den Ton an jede Stelle drauflegen . . .

Damit ist so die Wahrheit nicht richtig richtig dargestellt, aber auch nicht so richtig falsch.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#10

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 15:31
von Theo85/2 | 1.201 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
Seit sich Russen und Amerikaner einmütig im Weltraum tummeln, hat die Weltraumfahrt an Interesse verloren. Speziell in Europa interessiert das scheinbar fast niemanden mehr.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/welta...,755559,00.html
In den 60ern war das ganz anders. Aber schon damals fragten sich viele Deutsche und andere Europäer: Was hat die Weltraumfahrt für uns für einen praktischen Nutzen? Ok. die Teflonpfanne. Aber sonst?
Theo




Irrtum,Theo schau mal hier:http://de.wikipedia.org/wiki/Polytetrafluorethylen


Gruß
Theo85/2


nach oben springen

#11

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 16:28
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von praeceptor507
...Währen die UdSSR nur "Wissenschaftliche Forschungssatelliten"
ins All schickten, waren es auf der Seite der USA "Militärische Spionagesatelliten".


Das war halt noch astreine Propaganda! So lob ich mir das! Nicht mal den Versuch zu unternehmen es glaubwürdig aussehen zu lassen, das hat schon was...

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#12

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 19:48
von stutz | 568 Beiträge

Nächste Woche am Dienstag jährt sich Juri Gagarins Flug zum 50sten Mal.
Bedenken sollten wir aber auch, das es, Dank deutschen Erfindergeistes und genialer Ingenieurskunst, den Siegermächten, die technologisch und technisch noch 20 jahre hinterherhinkten, erst möglich war derartige Unternehmen zu starten.


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#13

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 20:38
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Stimmt @ stutz, dabei wurde aber die verstärkte Raketenforschung erst durch einen möglich Einsatz der Raketen als Waffe im II.WK und dem anschließenden kalten Krieg forciert.


zuletzt bearbeitet 08.04.2011 20:45 | nach oben springen

#14

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 20:51
von stutz | 568 Beiträge

Zitat von GZB1
Stimmt @ stutz, dabei wurde aber die verstärkte Raketenforschung erst durch einen möglich Einsatz der Raketen als Waffe in II.WK und dem anschließenden kalten Krieg forciert.




Ja genau, dieser verheerende Krieg hat uns um die Früchte unseres Technologievorsprungs gebracht. Wir wollen nicht die Leistungen von Gagarin oder Armstrong anzweifeln aber zweifeln ob sie die Ersten gewesen wären, können wir schon.

http://www.youtube.com/watch?v=isaWV45MkzM


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#15

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 21:16
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Eventuell gibt es jemanden, der vor Gagarin im All war und wieder lebend zurückkehrte.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wladimir_Se...itsch_Iljuschin


nach oben springen

#16

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 21:27
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Zitat von GZB1
Eventuell gibt es jemanden, der vor Gagarin im All war und wieder lebend zurückkehrte.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wladimir_Se...itsch_Iljuschin



Und Gagarins Weltraumflug war dann ein nur Fake (lediglich ein Fallschirmabsprung)????
http://www.geschichteinchronologie.ch/at...ine-kamera.html
Theo


nach oben springen

#17

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 21:42
von Mike59 | 7.977 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von GZB1
Eventuell gibt es jemanden, der vor Gagarin im All war und wieder lebend zurückkehrte.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wladimir_Se...itsch_Iljuschin



Und Gagarins Weltraumflug war dann ein nur Fake (lediglich ein Fallschirmabsprung)????
http://www.geschichteinchronologie.ch/at...ine-kamera.html
Theo



--------------------------------
Ja, die Mondlandung war ja auch ein Fake.

Mike59


nach oben springen

#18

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 21:47
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

also ausgleichende Gerechtigkeit?


nach oben springen

#19

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 21:57
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Gentlemen’s agreement zwischen Großmächten???


zuletzt bearbeitet 08.04.2011 22:16 | nach oben springen

#20

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 08.04.2011 21:57
von Mike59 | 7.977 Beiträge

Zitat von Pitti53
also ausgleichende Gerechtigkeit?



-----------
Okay - also warten wir die Marslandung ab. Hat aber angeblich in Russland schon stattgefunden.

Mike59


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Sperrmittelhäuschen und Sperren im Kalten Krieg
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von B Man
33 09.09.2016 21:02goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 2845
Spionagefilme zum Kalten Krieg
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von eisenringtheo
12 23.08.2015 17:03goto
von DoreHolm • Zugriffe: 1496
Deutsche gegen Devisen / Ein Geschäft im Kalten Krieg
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
7 13.01.2014 17:13goto
von Mike59 • Zugriffe: 1157
Grenze und Gladio, ein Hinweis auf den heissen kalten Krieg.
Erstellt im Forum DDR Bilder von SET800
4 24.02.2011 19:58goto
von glasi • Zugriffe: 1966
Der Kalte Krieg in Farbe (1945 bis 1962)
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von Angelo
0 11.11.2010 12:32goto
von Angelo • Zugriffe: 1284
AGENTENGRUPPE EFFINGER: Die Kalten Krieger von Pritzwalk
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
1 24.08.2010 18:43goto
von SFGA • Zugriffe: 1816
Die Reste des Kalten Krieges in Deutschland
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
39 23.06.2016 21:31goto
von Fritze • Zugriffe: 2027
DDR Agenten im Kalten Krieg TV Doku
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
1 11.12.2013 12:02goto
von VNRut • Zugriffe: 2353
Haben die Geheimdienste in Ost und West dazu beigetragen dass aus dem Kalten Krieg kein Heisser wurde?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von SCORN
36 13.03.2010 14:54goto
von Pitti53 • Zugriffe: 3225
Die Reste des Kalten Krieges in Hessen: Die Ray Barracks Friedberg
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
2 29.03.2009 12:16goto
von Angelo • Zugriffe: 3715

Besucher
9 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 73 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558373 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen