#41

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 05.05.2011 19:38
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von stutz
" Junge, was für ein Ritt " schwärmte er von seinen 5 Minuten in der Schwerelosigkeit.


Zuvor hatte er sich aber erstmal in die Hosen gemacht *grins* Ich zitere mal aus der heutige SZ:
Mit vollgepinkelter Hose bewegungslos auf dem Rücken zu liegen, ist nicht unbedingt die beste Art, Geschichte zu schreiben. Alan B. Shepard hat allerdings keine andere Wahl. Seit vier Stunden verharrt er nun schon in der engen Mercury-Raumkapsel. Erst waren Wolken im Weg, dann spielte die Technik seiner Redstone-Rakete nicht mit, jetzt zickt ein Computer herum. Und Shepards Blase füllt sich mehr und mehr.
Sein Wunsch, noch austreten zu dürfen, wird negativ beschieden. Schließlich soll der 37-Jährige in Kürze als erster Amerikaner ins All starten. Da hilft nur, der Natur freien Lauf zu lassen - trotz der Elektroden, die an seinem Körper festgeklebt sind. Die Baumwollunterwäsche saugt sich voll, die Elektronik überlebt es.
weiter ... http://www.sueddeutsche.de/wissen/jahre-...logen-1.1093501


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#42

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 06.03.2012 19:11
von stutz | 568 Beiträge

Männer, wie die Zeit vergeht.
Die erste und bis 1982 einzige Frau im Weltraum, wird nun auch schon 75 Jahre.
Zum Geburtstag der " Möve " alles Gute und eine lange Gesundheit.

http://www.youtube.com/watch?v=QYrPOz9IUBg


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#43

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 06.03.2012 22:24
von werner | 1.591 Beiträge

Schön, dass Du daran erinnerst - hier noch was zum Lesen aus dieser Zeit. Quelle leider nicht mehr feststellbar.





Es gab sogar mal eine Sammelmarkenserie mit Heft zum Thema Raumfahrt "Von Wostok 1 bis zur bemannten Raumstation.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#44

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 06.03.2012 23:43
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von GZB1
An solchen Spekulationen beteilige ich mich nicht. (...)


Ich schon! Ich werf den "Trekkies" da gern mal einen Knochen hin, weil ich diese Diskussionen so schrullig finde. Doch ernsthaft kann man nicht daran zweifeln, dass Gagarin der erste Mann im Weltraum und Neill Amstrong der erste Mann auf dem Mond war.
http://history.nasa.gov/alsj/a11/a11v_1092338.mpg
Da guckt man dieses Filmchen und fragt sich unwillkürlich: Wer ist das, der die Kamera geführt hat? Der müsste doch schon vorher ausgestiegen sein???[bloed][bloed][bloed]
Theo





vielleicht waren es ja auch nur die russen , um zu dokumentieren wie langsam die ami's waren. dann hat man sich zu stillschweigen geeinigt um ...??. na, ja quatsch aber merkwürdig schon , auch manche 'schatten' die auf fotos waren wo eigentlich keine sein dürften .!!!



nach oben springen

#45

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 07.03.2012 00:36
von Mike59 | 7.962 Beiträge

Zitat von frank

Zitat von eisenringtheo

Zitat von GZB1
An solchen Spekulationen beteilige ich mich nicht. (...)


Ich schon! Ich werf den "Trekkies" da gern mal einen Knochen hin, weil ich diese Diskussionen so schrullig finde. Doch ernsthaft kann man nicht daran zweifeln, dass Gagarin der erste Mann im Weltraum und Neill Amstrong der erste Mann auf dem Mond war.
http://history.nasa.gov/alsj/a11/a11v_1092338.mpg
Da guckt man dieses Filmchen und fragt sich unwillkürlich: Wer ist das, der die Kamera geführt hat? Der müsste doch schon vorher ausgestiegen sein???[bloed][bloed][bloed]
Theo





vielleicht waren es ja auch nur die russen , um zu dokumentieren wie langsam die ami's waren. dann hat man sich zu stillschweigen geeinigt um ...??. na, ja quatsch aber merkwürdig schon , auch manche 'schatten' die auf fotos waren wo eigentlich keine sein dürften .!!!






Muhahaha

Mike59


zuletzt bearbeitet 07.03.2012 00:37 | nach oben springen

#46

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 07.03.2012 00:48
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Mike59

Zitat von frank

Zitat von eisenringtheo

Zitat von GZB1
An solchen Spekulationen beteilige ich mich nicht. (...)


Ich schon! Ich werf den "Trekkies" da gern mal einen Knochen hin, weil ich diese Diskussionen so schrullig finde. Doch ernsthaft kann man nicht daran zweifeln, dass Gagarin der erste Mann im Weltraum und Neill Amstrong der erste Mann auf dem Mond war.
http://history.nasa.gov/alsj/a11/a11v_1092338.mpg
Da guckt man dieses Filmchen und fragt sich unwillkürlich: Wer ist das, der die Kamera geführt hat? Der müsste doch schon vorher ausgestiegen sein???[bloed][bloed][bloed]
Theo





vielleicht waren es ja auch nur die russen , um zu dokumentieren wie langsam die ami's waren. dann hat man sich zu stillschweigen geeinigt um ...??. na, ja quatsch aber merkwürdig schon , auch manche 'schatten' die auf fotos waren wo eigentlich keine sein dürften .!!!






Muhahaha

Mike59





meinte eigentlich sonnen -nicht -hitlerschatten.!!!



nach oben springen

#47

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 07.03.2012 11:07
von stutz | 568 Beiträge

Wäre das mit dem Video so abwegig?

http://de.wikipedia.org/wiki/Lothar_Sieber

Zwar völlig idiotisch und voreilig, das Ganze, aber es zeigt, wie weit der Stand der Entwicklung zu der Zeit schon war.
Bei allem Respekt, erst knapp 20 Jahre später haben die etablierten Raumfahrtnationen etwas gleichwertiges hinbekommen und wie die Geschichte zeigt, das auch nur auf den Grundlagen deutscher Forschungsergebnisse.
Erinnert sei da nur an die Operation " Paperclip ".
Der amerikanische Komiker Bob Hope hat die Amerikaner nach dem erfolgreichem Sputnik-Start folgendermassen getröstet, als er sagte: " Das ist ganz einfach, Ihre Deutschen sind eben besser als unsere Deutschen ".


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#48

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.07.2015 12:54
von 94 | 10.792 Beiträge

Im Geschichtsthread wurde im Beitrag #482 vor paar Tagen folgendes erwähnt, ich zitiere ...

Zitat
Russisch-amerikansiches Treffen im All vor 40 Jahren



Dieser Händedruck geht in die Geschichte ein: Rund 225 Kilometer über der Erde schweben der russische Oberst Alexej Leonow und US-General Thomas Stafford aufeinander zu und begrüßen sich.

Weiterlesen und Quelle: http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Na...l-vor-40-Jahren


Der Russe nur Oberst und der Ami ein US-General, ah-so?!
Zum Zeitpunkt des Fluges war keiner der Beiden im Generalsrang! Zuerst wurde Leonow, und zwar unmittelbar nach dem Flug (22.7.75) 'Генерал-майор авиации'. Paar Wochen später dann erst (9.8.75) Stafford, der nun allerdings rückwirkend zum 1.6.73 'Major General'. War halt trotz freundlichen Handschlag im All die Zeit des kalten Propaganda-Krieges. Na und das die Sowjets den ihren Raumfahrer zuerst im Generalsrang hatten, ja das ging ja nunema garnicht ... für die Amis. Insofern mal wieder ein gelungenes Beispiel für Geschichtsklitterung, na oder zumindest für schlampigste Recherche seitens der dpa. Von da stammts diese von allen brav abgepinselte Pressemeldung; verzapft, ähm verfaßt von Christina Horsten und Wolfgang Jung.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.07.2015 18:52
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Die bemannte Raumfahrt ist ein "Abfallprodukt" des Wettrüstens mit Atombomben. Erst mit Raketen lassen sich Atombomben von U-Booten aus "sinnvoll" als Drohung mit der Zweitschlagsfähigkeit einsetzen. Passt auch in dieser Hinsicht zum Kalten Krieg. Die Raketen- und Raumfahrtprogramme wurden wie die Atombombenprogramme organisiert. Mit riesigem Aufwand und in eigenen Strukturen. Das ganze Friedensgerede "blauer Planet und so zerbrechlich" und so halte ich angesichts dessen für Propaganda und blanken Hohn.

Erst in jüngerer Zeit wird die wissenschaftlich betriebene Raumfahrt ehrlicher und friedlicher. Aber jetzt steht die Kommerzraumfahrt vor der Tür. Die Milliardäre lassen forschen. Und machen enorme Fortschritte zu ungeahnt niedrigen Kosten.


zuletzt bearbeitet 22.07.2015 18:54 | nach oben springen

#50

RE: Weltraumfahrt als Objekt des kalten Krieges

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.07.2015 07:07
von furry | 3.574 Beiträge

Im Moment kämpfe ich mit einem speziellen Kreuzworträtsel und bin dabei auf folgende Sache gestoßen.
http://www.science-explorer.de/reports/haarpprojekt.htm
Zu dem Thema gibt es noch mehr zu lesen.
Vielleicht weiß auch der eine oder andere etwas genaueres dazu.
Ich denke nur an den US-Kreuzer vor der Krim, der beidrehen musste, nachdem ein russischer Jäger ihn überflogen hatte.
Was im kleinen geht, geht dann sicher auch ein paar Nummern größer.
Sollte das ein neues Thema wert sein, bitte ich um "Umbettung".


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Sperrmittelhäuschen und Sperren im Kalten Krieg
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von B Man
33 09.09.2016 21:02goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 2833
Spionagefilme zum Kalten Krieg
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von eisenringtheo
12 23.08.2015 17:03goto
von DoreHolm • Zugriffe: 1496
Deutsche gegen Devisen / Ein Geschäft im Kalten Krieg
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
7 13.01.2014 17:13goto
von Mike59 • Zugriffe: 1157
Grenze und Gladio, ein Hinweis auf den heissen kalten Krieg.
Erstellt im Forum DDR Bilder von SET800
4 24.02.2011 19:58goto
von glasi • Zugriffe: 1966
Der Kalte Krieg in Farbe (1945 bis 1962)
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von Angelo
0 11.11.2010 12:32goto
von Angelo • Zugriffe: 1284
AGENTENGRUPPE EFFINGER: Die Kalten Krieger von Pritzwalk
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
1 24.08.2010 18:43goto
von SFGA • Zugriffe: 1816
Die Reste des Kalten Krieges in Deutschland
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
39 23.06.2016 21:31goto
von Fritze • Zugriffe: 2027
DDR Agenten im Kalten Krieg TV Doku
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
1 11.12.2013 12:02goto
von VNRut • Zugriffe: 2353
Haben die Geheimdienste in Ost und West dazu beigetragen dass aus dem Kalten Krieg kein Heisser wurde?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von SCORN
36 13.03.2010 14:54goto
von Pitti53 • Zugriffe: 3225
Die Reste des Kalten Krieges in Hessen: Die Ray Barracks Friedberg
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
2 29.03.2009 12:16goto
von Angelo • Zugriffe: 3711

Besucher
16 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2181 Gäste und 118 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557797 Beiträge.

Heute waren 118 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen