#21

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 15:33
von KAMÜ | 198 Beiträge

Alles Gute zum 1.Mai. Hallo Felix das Lied ist spitze und wer den Orginaltext kennt weiß was ich meine.Gruß KAMÜ



nach oben springen

#22

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 15:51
von eisenringtheo | 9.177 Beiträge



http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Rudolf_Beierlein
Hans Rudolf Beierlein, der Rechteinhaber, bekommt nach dem Untergang des Sozialismus seit 1989 weniger Tantiemen am Lied: Wird ja nicht mehr soviel gesungen. Damit er nicht ganz verarmt, höre ich mir das Lied jetzt gleich mehrmals an...
Theo


zuletzt bearbeitet 01.05.2012 15:53 | nach oben springen

#23

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 16:43
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

Damit er nicht ganz verarmt, höre ich mir das Lied jetzt gleich mehrmals an...
Theo

Überprüfe noch mal die Fenster,ob die zu sind.


nach oben springen

#24

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 16:55
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von eisenringtheo


http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Rudolf_Beierlein
Hans Rudolf Beierlein, der Rechteinhaber, bekommt nach dem Untergang des Sozialismus seit 1989 weniger Tantiemen am Lied: Wird ja nicht mehr soviel gesungen. Damit er nicht ganz verarmt, höre ich mir das Lied jetzt gleich mehrmals an...
Theo




Theo die Arbeiterklasse sitzt jetzt auf Malle und singt die Internationale. Wer kassiert denn für Spanien die Tantiemen, weisst du das ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#25

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 17:46
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Hier mal was Alternatives fuer den 1. Mai. Fuer mich ist normalerweise der 1. Mai ein Tag wo am in die Natur geht. Wollte es auch heute so machen, aber Dauerregen hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht.


nach oben springen

#26

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 17:55
von Polter (gelöscht)
avatar

Aus einigen Beiträgen entnehme ich, dass der 1. Mai (googlen lohnt sich zur Geschichte des Tages ) nicht mehr so beliebt ist
Kein Geld, keine Schmorwurst usw. und die Hauptteilnehmer auf Malle. Als bloßer arbeitsfreier Tag könnte er zur Steigerung des
" Bruttosozialproduktes " abgeschafft werden. Zumal ja ein anderer wichtiger Tag zur Tradition werden kann. Damit sich die demokratischen Interessen nicht allzusehr überschneiden, findet dieser Tag innerhalb einer gewissen Übergangszeit erst am 12.Mai statt.

http://www.weltfischbroetchentag.de/


nach oben springen

#27

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 18:04
von Mike59 | 7.970 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Hier mal was Alternatives fuer den 1. Mai. Fuer mich ist normalerweise der 1. Mai ein Tag wo am in die Natur geht. Wollte es auch heute so machen, aber Dauerregen hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht.





eher keine Alternative, weil Walpurgis ist ein traditionelles Fest am 30.04.

Mike59


nach oben springen

#28

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 18:08
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Mike59



eher keine Alternative, weil Walpurgis ist ein traditionelles Fest am 30.04.

Mike59



Stimmt, aber meistens feiert man da gleich durch.


nach oben springen

#29

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 18:20
von Kimble | 397 Beiträge

Polter, wenn die Bude warm ist und die Flache Glotze funktioniert wird man die,
die es eigentlich am nötigsten hätten, wohl eher nicht auf der Straße sehen.

Ich selbst durfte heute arbeiten, was ich übrigens gerne tue und was einfach daran liegt,
daß ich "das Eigentum an den Produktionsmitteln" so wie mal in der Schule gelernt,
für mich persönlich genau so umgesetzt habe.

1. Mai in der DDR war eigentlich ein willkommener Tag zur Erholung. Mit Pflichtteil am Vormittag.
In Abwandlung eines anderen Spruches fällt mir gerade ein:
Von der Kita bis zur Rente, Transparente Transparente.
Das man sich zumindest einmal am zuvor festgelegten Aufstellungsort "sehen lassen mußte",
darüber hat man zwar im Kollegenkreis gewitzelt aber am Ende dann doch brav mitgemacht.
Es war sogar eine Art Sport, genau zu registrieren, wann und wo die Kollegen den Zug verließen.
Nicht etwa so, daß da einer Liste geführt hätte, nee, um am nächsten Arbeitstag zu sticheln.


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
zuletzt bearbeitet 01.05.2012 18:37 | nach oben springen

#30

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 18:26
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

Polter, wenn die Bude warm ist und die Flache Glotze funktioniert wird man die,
die es eigentlich am nötigsten hätten, wohl eher nicht auf der Straße sehen.@Kimble

Warum sollten die auf die Strasse gehen? Es ist doch der Tag der Arbeit,wenn man also keine hat gehts ab ins Freibad.


nach oben springen

#31

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 19:48
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Der eigentlich Sinn dieses Tages...wieviele wissen das ?

Für die meisten ist es einfach ein freier Tag....zum erholen und abschalten.



nach oben springen

#32

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 19:58
von Mike59 | 7.970 Beiträge

Zitat von Pit 59
Polter, wenn die Bude warm ist und die Flache Glotze funktioniert wird man die,
die es eigentlich am nötigsten hätten, wohl eher nicht auf der Straße sehen.@Kimble

Warum sollten die auf die Strasse gehen? Es ist doch der Tag der Arbeit,wenn man also keine hat gehts ab ins Freibad.



Wenn man noch ein Freibad in seiner Nähe findet. Die meisten wurden ja trockengelegt - das liebe Geld fürs Volk fehlt eben überall. Ist nebenbei auch mal wieder ein Grund am 1. Mai auf die Strasse zu gehen. Eine gefestigte Demokratie wie die Unsere kann ja damit um.

Mike59


nach oben springen

#33

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 20:01
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Für mich passt eher das
http://www.youtube.com/watch?v=RkNsEH1GD7Q
Die "Internationale" und ich meine hier nicht das Lied, hat mir einfach zuviele unschuldige Menschen auf dem Gewissen.
Ein schöner Tag war heute jedenfalls und der ist auch immer ein wenig zum Nachdenken geeignet, weil, das höchste Gut ist die Freiheit, nicht vergessen


nach oben springen

#34

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 20:12
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Zermatt
Der eigentlich Sinn dieses Tages...wieviele wissen das ?

.



Geht zurueck auf altes Brauchtum aus der Heidenzeit.


nach oben springen

#35

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 20:18
von Mike59 | 7.970 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62

.... Die "Internationale" und ich meine hier nicht das Lied, ...



Quasi jedermann.

Mike59


nach oben springen

#36

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 20:19
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62
Für mich passt eher das
http://www.youtube.com/watch?v=RkNsEH1GD7Q
Die "Internationale" und ich meine hier nicht das Lied, hat mir einfach zuviele unschuldige Menschen auf dem Gewissen.
Ein schöner Tag war heute jedenfalls und der ist auch immer ein wenig zum Nachdenken geeignet, weil, das höchste Gut ist die Freiheit, nicht vergessen



Und wer hat die anderen Unschuldigen auf dem Gewissen? Im 20. Jahrhundert gab es bis zu 180 Millionen Kriegstote - wer war unschuldig?


nach oben springen

#37

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 20:50
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59

Zitat von Grenzwolf62

.... Die "Internationale" und ich meine hier nicht das Lied, ...



Quasi jedermann.

Mike59




Du weißt sicherlich was die "Internationale" definiert, falls nicht dann diskutieren wir hier als lebenserfahrene Männer auf Kindergartenniveau.


zuletzt bearbeitet 01.05.2012 20:51 | nach oben springen

#38

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 20:57
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Polter

Zitat von Grenzwolf62
Für mich passt eher das
http://www.youtube.com/watch?v=RkNsEH1GD7Q
Die "Internationale" und ich meine hier nicht das Lied, hat mir einfach zuviele unschuldige Menschen auf dem Gewissen.
Ein schöner Tag war heute jedenfalls und der ist auch immer ein wenig zum Nachdenken geeignet, weil, das höchste Gut ist die Freiheit, nicht vergessen



Und wer hat die anderen Unschuldigen auf dem Gewissen? Im 20. Jahrhundert gab es bis zu 180 Millionen Kriegstote - wer war unschuldig?




Ich habe mich explizit auf die "Internationale", also einen difusen, ursprünglich im marxistischen Sinne gebrauchtem und später vom Stalinismus mißbrauchtem Begriff, bezogen.
Was soll da der Einwurf von Kriegstoten?
Immer diese schräge und nervige Seitenargumentation.


zuletzt bearbeitet 01.05.2012 20:57 | nach oben springen

#39

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 22:31
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Fritze
gerade zweimal angehört.Mein Sohn (13) war natürlich neugierig zu erfahren,was das fürn Lied sei.In Erklärungsnöten fielen mir auch gleich wieder viele Fragen ein .
1.Gibt es sie noch die internationale Bewegung ?
2.Welche Partei in Deutschland vertritt sie ?
3.Welche Rolle spielen die Gewerkschaften heute ?usw.




Zurück von einem anstrengenden aber schönen Tag, Demo und Straßenfest gut überstanden.

1. Ja
2. MLPD, DKP, KPD aber letztendlich eine sinnlose Zersplitterung der Kräfte
3. Die haben gut versorgt ihr Küchenstück beim Kapital abbekommen, nicht mehr ernstzunehmen. Was den DGB betrifft kannst ja mal schnell das hier überfliegen... http://de.indymedia.org/2007/04/173912.shtml

P.S. Ein Admin könnte ja mal die Überschrift um ",der 1. Mai" ergänzen.

Alle Jahre kommt er wieder, der 1. Mai


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 01.05.2012 22:34 | nach oben springen

#40

RE: Alle Jahre kommt er wieder

in Leben in der DDR 01.05.2012 22:35
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Bei uns war der 1. Mai obligatorisch mit Stellplatz und Demo an der Tribübe vorbei. Wer sollte die Fahne und das Transparent tragen ? Es wurde sich abgewechselt, aber keiner wollte der Letzte sein, denn dann hieß es, erst zum Einsammelplatz gehen und die Utensilien wieder abliefern, während die Anderen bereits auf dem Weg zum heimatlichen Mittagessen oder zur nächsten Kneipe waren. Wir waren richtig von den Socken, als nach der Zusammenlegung kt einem anderen Betrieb der dortige BGLer an jeden Teilnehmer 5,-Mark auszahlte. Das war bei uns bisher nicht üblich, wurde von uns mit Befremden wahrgenommen, aber zurückgewiesen hat dann die 5,-Mark keiner.
Genau beobachtet wurde auch, ob die am Vorabend als Aktivisten Ausgezeichneten auch zur Maidemo erschienen. Ich war damals Parteisekretär (bitte mich nicht im Nachinein steinigen, da ich a.) nur nebenamtlich eingesetzt und b.) mehr der Pragmatiker unter den ganzen "Parteibonzen" war, was ich auch heute noch so sehe) einmal so weit gegangen, eine von mir ansonsten geschätzte Kollegin aus meiner Brigade für diese Auszeichnung abzulehnen, da sie vorher schon geäußert hatte, nicht zur demo zu erschienen(sie war Christin, katholisch und aus dem Eichsfeld). Als Begründung brachte ich damals auch an, daß dann zur Demo durch die nicht Ausgezeichneten gefragt wird, wo denn nun unsere Aktivistin bleibt. Ich sagte aber ganz klar, Als Aktivistin ausgezeichnet zum 1.Mai - NEIN, aber auf jeden Fall zum 7.Oktober, da sie diese Auszeichnung verdient hat. Ich hatte es ihr nie gesagt, aber sicher werde ich es ihr noch irgendwann so sagen und ich denke, sie nimmt es mir nicht übel. Übrigens ist sie dermaßen von ihren CDU-Freunden entäuscht, daß ich mich nicht wundern würde, wenn sie heute "die Linke" wählt.



nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 83 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1640 Gäste und 109 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558240 Beiträge.

Heute waren 109 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen