#61

RE: Das Leben im Grenzturm

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.06.2011 12:07
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Ja @ don71

auch die Kanzel sieht irgendwie kleiner aus. Gab es möglicherweise als Bauausführung Einmann- und Zweimann-BT-11?


zuletzt bearbeitet 21.06.2011 12:08 | nach oben springen

#62

RE: Das Leben im Grenzturm

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.06.2011 13:53
von don71 (gelöscht)
avatar

Zitat von GZB1
Ja @ don71

auch die Kanzel sieht irgendwie kleiner aus. Gab es möglicherweise als Bauausführung Einmann- und Zweimann-BT-11?


War ja schon 1971 in Berlin dabei aber diese Form nie gesehen. Jedenfalls nicht im Bereich GR 42. Gruß Jürgen


nach oben springen

#63

RE: Das Leben im Grenzturm

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.06.2011 14:19
von DresdnerEK89 (gelöscht)
avatar

zu den Fenstern gibt es Verschieden Ausführungen,wenn man im Netz schaut...


nach oben springen

#64

RE: Das Leben im Grenzturm

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.06.2011 20:31
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Zitat von GZB1
@jmm

also, nach Auskünften desjenigen der dort im Abschnitt zwischen Potsdamer Platz und Gropius-Bau gedient hat, war dieser BT-6 nie ein Turm der GT, jedenfalls stand er definitiv nicht im Grenzabschnitt dort ! Ob er auf dem ehemaligen Betriebs-Gelände des HdM stand, daran kann er sich nicht erinnern.

Auf einem Luftbild von 1989 steht der BT auf dem Betriebsgelände des HdM, stelle es bei Gelegenheit rein.



Hier die versprochenen Luftbilder. Es ist eindeutig zu erkennen, dass der Turm nicht im Grenzabschnitt stand, sondern auf dem Ministeriumsgelände des Haus der Ministerien (HdM) siehe blauer Pfeil. Auf dem zweiten Bild sieht man beim gelben Pfeil den Schattenwurf des BT-11

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 22.06.2011 07:51 | nach oben springen

#65

RE: Das Leben im Grenzturm

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.06.2011 20:40
von eisenringtheo | 9.162 Beiträge

Sehr knappe Abstände zwischen den Gebäuden und der Grenze!! Vielleicht offtopic: Wie war die Kommunikation zu den GT? Besonders wenn eine verdächtige Person plötzlich in einem der grenznahen Gebäude "verschwunden" ist.
Theo


nach oben springen

#66

RE: Das Leben im Grenzturm

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.06.2011 20:52
von Thunderhorse | 4.005 Beiträge

Zitat von GZB1
Ja @ don71

auch die Kanzel sieht irgendwie kleiner aus. Gab es möglicherweise als Bauausführung Einmann- und Zweimann-BT-11?




Nein.

Aber wohl Unterschiede im Bezug auf die Nutzung!!??

Anbei ein BT6 aus dem Bereich der ehemaligen innerdeutschen Grenze.

Das kleine Seitenfenster ist zu erkennen.

Angefügte Bilder:
"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#67

RE: Das Leben im Grenzturm

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.06.2011 20:53
von jmm (gelöscht)
avatar

Die Antwort würde mich auch interessieren. Dieser BT 11 stand unmittelbar hinter der Hinterlandmauer und sicherte das dortige Umfeld, richtig recherchiert auf der Senats-Seite. Trotzdem würde mich der Ablauf eines Wachdienstes in diesem Grenzabschnitt sehr interessieren und ich würde gern Kontakt mit demjenigem aufnehmen, der dort Dienst tat. Oder mit Wachsoldaten, die auf besagtem Turm waren.


nach oben springen

#68

RE: Das Leben im Grenzturm

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.06.2011 20:54
von GZB1 | 3.286 Beiträge

@eisenringtheo

vermute entweder über Telefon des Diensthabenden des VP-Betriebschutzes zur GT-Füst und/oder über eine zusätzl. GMN-Leitung (Anschluss Ruf- und Sprechsäule) vom BT. Es gab ja auch noch UFT-Funk. Meist ist dann eine entsprechende Einsatzvariante (vorgeplanter Kräfteeinsatz VP/GT zum auffinden der Person bzw. sichern des Geländes) ausgelöst worden.

Dieser besagte BT ist nicht von den GT benutzt worden!!


zuletzt bearbeitet 21.06.2011 21:25 | nach oben springen

#69

RE: Das Leben im Grenzturm

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.06.2011 21:05
von Thunderhorse | 4.005 Beiträge

BT6 der GT aus dem Bereich Berlin.

Daneben, Kanzel eines BT11.

TH

Angefügte Bilder:
"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 21.06.2011 21:11 | nach oben springen

#70

RE: Das Leben im Grenzturm

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.06.2011 19:37
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Jemand diese Türme schon mal gesehen?

Angefügte Bilder:
Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 23.06.2011 19:37 | nach oben springen

#71

RE: Das Leben im Grenzturm

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.06.2011 19:51
von Manfred B. (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Jemand diese Türme schon mal gesehen?



... Neubrandenburg...


nach oben springen

#72

RE: Das Leben im Grenzturm

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 25.06.2011 09:29
von ABV | 4.202 Beiträge

solch einen Wachturm gab es auch bei dem MfS-Objekt Treplin, in der Nähe von FFO. Das Areal befindet sich seit einiger Zeit in Privatbesitz, da "patrouliieren" neuerdings scharfe Hunde, so dass ich mich lieber nicht mit meinem Fotoapparat ranwagen konnte

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#73

RE: Das Leben im Grenzturm

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.01.2012 08:53
von Grenzgänger (gelöscht)
avatar

Zitat von 94
'
Zum Thema Defäkation, nach einem Aufzug stand ein Gefreiter/PF mit in den Kniekehlen hängenden Hosen da, welche er recht hilflos mit einer Hand noch hochhielt. Was war geschehen, nun, die Felddiensthosen hatten ja diese Hosenträger (Marke extrastark) ... seine nach der Verrichtung eines Geschäftes eben nicht mehr. Lacher auf seiner Seite und kostete natürlich Boiler *grins*



Das "Verunreinigen" der Hosenträger war wohl systembedingt.. mein SPW- Fahrer hat es während einer winterlichen, nächtlichen Marschpause auch geschafft (im Muckerbus wurde im Winter ja in Tuchuniform und Wattehose gefahren, Wattejacke war etwas unförmig). Dass er sich "so ziemlich alles" auf dem Rücken seiner Jacke verteilt hat, haben wir erst so richtig gemerkt, als die Luken wieder dicht waren und es weiterging..
Wir hatten jedenfalls alle Luken sofort wieder auf, ... es war aber ein relativ milder Winter, wie tröstlich !! Brrhh!

In diesem Zusammenhang Grüsse an Dietmar Hu... aus Sagar !

Siggi


nach oben springen

#74

RE: Das Leben im Grenzturm

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 04.01.2012 02:42
von EK 81/2 | 46 Beiträge

Das mit der Notdurf war schon so einProblem gewesen. Insbesondere im Winter. Da mußte man schon rechtzeitig vom BT runter klettern um nicht in die Hosen zu machen.

Kochen auf dem BT, ja das war schon ne feine Sache.
Was auch ging war auf einen BT-11 mal ein bischen Augenpflege zu machen. Mußte man sich dazu über Ecke auf den Fenstersims legen.


nach oben springen

#75

RE: Das Leben im Grenzturm

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 04.01.2012 18:23
von Mholzmichel | 381 Beiträge

Zum Sch.. in berlin haben wir immer eine Zeitung unten in den Turm gelegt. Ei drauf und dann ab in die Mülltonne.
Ich glaub ich hab im GR 42 in jeden Turm geschissen .
Besonders in der Frühschicht kams mir immer an, ich konnt es kaum erwarten bis die Nachtschicht aus dem Turm war.
Die Kaminwirkung der Türme was so stark dass oben dann immer gleich die Fenster aufgingen


EK 81/2
zuletzt bearbeitet 04.01.2012 18:25 | nach oben springen

#76

RE: Das Leben im Grenzturm

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.07.2016 09:29
von Schlutup | 4.101 Beiträge

Moin Moin,
das Bild zeigt die Grenze an der Havel. Ist der kleine Turm auch von der GT?

Gruß



nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 89 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1959 Gäste und 138 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557227 Beiträge.

Heute waren 138 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen