#1

Das erste DDR-Mobiltelefon

in DDR Zeiten 03.04.2011 09:23
von Angelo | 12.396 Beiträge

Halle (Saale)/MZ. Die Genugtuung ist Erich Honecker anzusehen in diesen Septembertagen in Mexiko. Schließlich befindet er sich nach Japan und Österreich 1981 erst zum dritten Mal auf Staatsbesuch in einem Land, das nicht dem Einfluss Moskaus untersteht. Entsprechend gut gelaunt ist Honecker. Doch sein Besuch in Mexiko ist nicht nur eine Frage des Prestiges. Beide Länder haben handfeste wirtschaftliche Interessen, die sie mit dem jeweils anderen verwirklichen wollen. Erich Honecker ist auf der Suche nach neuen Absatzmärkten, um an die stets knappen Devisen zu kommen. Mexikos Präsident López Portillo will die Infrastruktur des Landes modernisieren.

Hier weiter lesen
http://www.mz-web.de/servlet/ContentServ...d=1300342777480


nach oben springen

#2

RE: Das erste DDR-Mobiltelefon

in DDR Zeiten 03.04.2011 10:13
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Ob das Erich gebraucht hat ? 1981 wäre jeder Hundertste Froh gewesen überhaupt einen Festnetz Anschluss zu haben,aber da musste man schon im richtigen Verein gewesen sein.Übrigens das war mein erstes Mobile.Wahnsinn wie sich die Zeiten geändert haben.

Angefügte Bilder:
IMG_0005.JPG

zuletzt bearbeitet 03.04.2011 10:45 | nach oben springen

#3

RE: Das erste DDR-Mobiltelefon

in DDR Zeiten 03.04.2011 14:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Was mir in letzter Zeit auffiel:

Klar, Telefone waren sehr rar. Andererseits sind sie ja heute allgegenwärtig.
Man musste in der richtigen Partei sein, stimmt so nicht wirkllich oder nicht ganz.

Meine Eltern waren ziemlich überzeugt und hatten nie Telefon. Gleich zwei verwandte Familien von uns, politisch eher westlich angehaucht uns sehr, sehr katolisch die einen und die anderen Nauapostolisch bekammen kurz hintereinander Telefonanschluss. Nachdem diese jeweils ein Haus neubauten, einige Strassen weiter, zogen beide Telefonanschlüsse mit. Das war um 1975. Und nein, die Leute hatten keinerlei Führungsposition und sprachen auch in der öffentlichkeit ehr abgeneigt gegen die DDR. Seltsamerweise habe ich in einem Gespräch nebenbei mitbekommen, das wohl vergleichsweise viele "gläubige an einen nicht existenten Oberguru" Telefonanschluss erhielten, gemessen am "Normalbürger".

Andererseits ist die flächendenkende Versorgung auch eine finanzielle Frage. Da nützt auch keine Technologie was.


zuletzt bearbeitet 03.04.2011 14:45 | nach oben springen

#4

RE: Das erste DDR-Mobiltelefon

in DDR Zeiten 03.04.2011 15:28
von Backe | 480 Beiträge

War doch gut,wenn kirchl. angehauchte Personen einen Telefonanschluß hatten,vielleicht noch vom Westen bezahlt,konnte die Stasi prima mithören.VG


"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab" Gotthold E. Lessing
nach oben springen

#5

RE: Das erste DDR-Mobiltelefon

in DDR Zeiten 03.04.2011 16:32
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Auch dieses Funktelefon von 1981 läßt mich stark daran zweifeln, dass Armeegeneral Keßler auf seiner Fahrt von der ZK-Sitzung ins Verteidigungsministerium nach Straußberg am 09.11.1989 abends während der Autofahrt nicht von seinem Lagezentrum ereichbar war und er erst während einer späteren Sitzung dort von den Geschehnissen an den Berliner Grenzübergängen erfahren haben soll!


zuletzt bearbeitet 03.04.2011 16:57 | nach oben springen

#6

RE: Das erste DDR-Mobiltelefon

in DDR Zeiten 03.04.2011 17:24
von Backe | 480 Beiträge

Zitat von Pit 59
Ob das Erich gebraucht hat ? 1981 wäre jeder Hundertste Froh gewesen überhaupt einen Festnetz Anschluss zu haben,aber da musste man schon im richtigen Verein gewesen sein.Übrigens das war mein erstes Mobile.Wahnsinn wie sich die Zeiten geändert haben.


Aus welchem Jahr stammt das Siemens?
C-Netz oder schon D-Netz
Habe diese Geräte 92/93 zur Reparatur nach Berlin gebracht.
VG


"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab" Gotthold E. Lessing
nach oben springen

#7

RE: Das erste DDR-Mobiltelefon

in DDR Zeiten 03.04.2011 17:29
von RalphT | 878 Beiträge

Zitat
C-Netz oder schon D-Netz



hm, weiß jemand wann das C-Netz abgeschaltet wurde? Mein erstes Handy hatte natürlich das D-Netz. Ich hatte eins so in den 90gern erworben Auch ein Siemens. Ich habe mir mal den Artikel durchgelesen und das Bild von diesem "Hauklotz" betrachtet. Ich weiß noch, dass bei uns einer mit einem ähnlichen Teil durch den Laden rannte. Dieses war etwas kleiner als, dass auf dem Bild.


nach oben springen

#8

RE: Das erste DDR-Mobiltelefon

in DDR Zeiten 03.04.2011 17:34
von 94 | 10.792 Beiträge

31.12.2000
Verpennt hatte übrigens die DB diesen Termin. Die Münzfernsprecher in den ICE-Zügen benutzten die Infrastruktur des C-Netzes und funktionierten erst ab Mitte/Ende Januar wieder *grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#9

RE: Das erste DDR-Mobiltelefon

in DDR Zeiten 03.04.2011 17:35
von Backe | 480 Beiträge

Ende 2000 Abschaltung von C-Netz nach meinem Rumgegoole.


"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab" Gotthold E. Lessing
nach oben springen

#10

RE: Das erste DDR-Mobiltelefon

in DDR Zeiten 03.04.2011 17:45
von RalphT | 878 Beiträge

Zitat
Ende 2000 Abschaltung von C-Netz nach meinem Rumgegoole



Ich bedanke mich ganz recht herzlich dafür.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von der alte Grenzgänger
401 19.06.2016 20:14goto
von Rainer-Maria Rohloff • Zugriffe: 11005
SMS 20 Jahre alt
Erstellt im Forum Themen vom Tage von eisenringtheo
8 04.12.2012 13:06goto
von 94 • Zugriffe: 900

Besucher
20 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1716 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558429 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen