#21

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.03.2011 08:40
von Alfred | 6.861 Beiträge

Zitat von Fritz

Zitat von Weichmolch

Zitat von Feliks D.

Es gab entsprechende Stellen innerhalb der DDR die für eine Kontrolle verantwortlich zeichneten, weiterhin gab es auch nach innen gerichtete DE innerhalb des MfS.



Das ist so korrekt. Osl. Por. ist mir als einer der Mitarbeiter seit fast 24 Jahren bekannt.

Weichmolch




Aha. Dieser Mann muss sich aber sehr unbeliebt gemacht haben. Kannst du etwas zu den Konsequenzen bei Fehlverhalten des MfS sagen? Mir fällt es schwer zu glauben, dass jemand dem MfS Paroli bieten konnte, ohne den Unmut Mielkes auf sich zu ziehen. Fritz




Fritz,

auch der gehörte zum MfS.

Da gab es eine entsprechende Abteilung der HA II des MfS.


nach oben springen

#22

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.03.2011 08:48
von eisenringtheo | 9.188 Beiträge

Zitat von Alfred

Zitat von Fritz

Zitat von Weichmolch

Zitat von Feliks D.

Es gab entsprechende Stellen innerhalb der DDR die für eine Kontrolle verantwortlich zeichneten, weiterhin gab es auch nach innen gerichtete DE innerhalb des MfS.



Das ist so korrekt. Osl. Por. ist mir als einer der Mitarbeiter seit fast 24 Jahren bekannt.

Weichmolch




Aha. Dieser Mann muss sich aber sehr unbeliebt gemacht haben. Kannst du etwas zu den Konsequenzen bei Fehlverhalten des MfS sagen? Mir fällt es schwer zu glauben, dass jemand dem MfS Paroli bieten konnte, ohne den Unmut Mielkes auf sich zu ziehen. Fritz



(...)
Fritz,

auch der gehörte zum MfS.

Da gab es eine entsprechende Abteilung der HA II des MfS.




Ja erstaunlich ist, dass es nur einen wichtigen Geheimdienst gegeben hat. Als Angehöriger eines Amtes gegen das eigene Amt zu ermitteln, ist eher heikel. Die USA hat etwa 15 Dienste , die sich gegenseitig überwachen..
http://usaerklaert.wordpress.com/2007/01...-geheimdienste/
Theo


nach oben springen

#23

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.03.2011 08:50
von Fritz (gelöscht)
avatar

Gut, dann habe ich wohl etwas mißverstanden Alfred. Also gab es Keinen, der dem MfS Paroli wirklich bieten konnte?

Mußte nicht jeder in der hohen Führungsriege davon ausgehen, dass er überwacht wurde? Immerhin wußte man doch dort über Mielke gut bescheid. Ich frage mich, wenn ich die Beiträge einiger hier lese, dann war Streletz also kein Einzelfall, er war in seinem Verhalten einer von Vielen? Und dass der Stellvertreter seinen Minister bespitzelt war so in Ordnung? Fehler werden doch nicht normal, nur weil sie andere auch machen.
Fritz


nach oben springen

#24

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.03.2011 09:05
von Alfred | 6.861 Beiträge

Theo,

es gab z.B. auch den Bereich Aufklärung der NVA.

Fritz,

es wird in jeden Land der Welt so sein, dass wichtige Personengruppen abgesichert werden.

Warum haben denn z.B. westliche Dienste ausgerechnet dem Sohn vom Verteidigungsminister Armeegeneral Hoffmann rund 1 Million geboten ?


nach oben springen

#25

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.03.2011 09:06
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Fritz
Gut, dann habe ich wohl etwas mißverstanden Alfred. Also gab es Keinen, der dem MfS Paroli wirklich bieten konnte?





Fritz, es gab zur Kontrolle und Anleitung des MfS im ZK die Abt. Sicherheitsfragen unter Leitung vom Genossen Herger als externe Instanz.

Weitherin gab es wie gesagt nach innen gerichtete DE innerhalb des MfS, die für die Absicherung des MfS und seiner MA zuständig waren. Zu nennen wären hier die Abt. Disziplinar der HA KuSch, die HA II/1 für die innere Spionageabwehr und die HA IX/5 unter Leitung des Genossen Oberst Me...., zuständig für die Bearbeitung von EV die MA des MfS zum Gegenstand hatten.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 30.03.2011 09:06 | nach oben springen

#26

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.03.2011 18:19
von Fritz (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat von Fritz
Gut, dann habe ich wohl etwas mißverstanden Alfred. Also gab es Keinen, der dem MfS Paroli wirklich bieten konnte?





Fritz, es gab zur Kontrolle und Anleitung des MfS im ZK die Abt. Sicherheitsfragen unter Leitung vom Genossen Herger als externe Instanz.

Weitherin gab es wie gesagt nach innen gerichtete DE innerhalb des MfS, die für die Absicherung des MfS und seiner MA zuständig waren. Zu nennen wären hier die Abt. Disziplinar der HA KuSch, die HA II/1 für die innere Spionageabwehr und die HA IX/5 unter Leitung des Genossen Oberst Me...., zuständig für die Bearbeitung von EV die MA des MfS zum Gegenstand hatten.




Danke für die Antwort. Warum diese Geheimnistuerei? Die Namen der Verantwortlichen darf man doch nennen, man kennst sie doch sicher schon lange. Fritz


nach oben springen

#27

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.03.2011 18:35
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Fritz
Gut, dann habe ich wohl etwas mißverstanden Alfred. Also gab es Keinen, der dem MfS Paroli wirklich bieten konnte?





Fritz, es gab zur Kontrolle und Anleitung des MfS im ZK die Abt. Sicherheitsfragen unter Leitung vom Genossen Herger als externe Instanz.

Weitherin gab es wie gesagt nach innen gerichtete DE innerhalb des MfS, die für die Absicherung des MfS und seiner MA zuständig waren. Zu nennen wären hier die Abt. Disziplinar der HA KuSch, die HA II/1 für die innere Spionageabwehr und die HA IX/5 unter Leitung des Genossen Oberst Me...., zuständig für die Bearbeitung von EV die MA des MfS zum Gegenstand hatten.





Feliks das hast du ja alles schön beschrieben. Nun aber meine Frage nach der Bewertung : Ist ein solches Überwachungssystem, dass sich selbst misstraut und auch nach innen überwacht ( habt ihr den Honecker auch überwacht? ) eigentlich noch innerhalb der Norm eines normalen Geheimdienstes, ist das noch " gesund " oder kann man das schon als "krank" bezeichnen?

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#28

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.03.2011 19:15
von Rabe (gelöscht)
avatar

@ Gert,


wenn Du mir die Norm eines normalen Geheimdienstes erklären kannst, dann könnte ich eventuell versuchen Deine Fragen zu beantworten.


Rabe


nach oben springen

#29

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.03.2011 20:13
von Alfred | 6.861 Beiträge

Gert,

was meinst Du, gibt es nicht auch eine "innere Kontrolle" des BND oder des BfV ?


zuletzt bearbeitet 30.03.2011 20:43 | nach oben springen

#30

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.03.2011 20:22
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Gert
Ist ein solches Überwachungssystem, dass sich selbst misstraut und auch nach innen überwacht ( habt ihr den Honecker auch überwacht? ) eigentlich noch innerhalb der Norm eines normalen Geheimdienstes, ist das noch " gesund " oder kann man das schon als "krank" bezeichnen?



Wie @Rabe schon sagt, definiere was für einen GD die Norm darstellt und wie andere Dienste ihre MA absichern.

Aber als Gegenfrage... war es nicht gut und positiv wenn auch die MA des MfS in Bezug auf die Einhaltung der gesetzlichen und dienstlichen Vorgaben kontrolliert wurden und somit eventuellen individuellen Rechtsausslegungen und Behandlungsnormen, z.B. von Verwahrhäftlingen, bereits im Vorfeld ein Riegel vorgeschoben wurde, bzw. dies bei Entdeckung sofort abgestellt werden konnte?
Dies nutzte doch somit letztendlich beiden Seiten.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 30.03.2011 20:40 | nach oben springen

#31

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.03.2011 14:35
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Gert
Ist ein solches Überwachungssystem, dass sich selbst misstraut und auch nach innen überwacht ( habt ihr den Honecker auch überwacht? ) eigentlich noch innerhalb der Norm eines normalen Geheimdienstes, ist das noch " gesund " oder kann man das schon als "krank" bezeichnen?



Wie @Rabe schon sagt, definiere was für einen GD die Norm darstellt und wie andere Dienste ihre MA absichern.

Aber als Gegenfrage... war es nicht gut und positiv wenn auch die MA des MfS in Bezug auf die Einhaltung der gesetzlichen und dienstlichen Vorgaben kontrolliert wurden und somit eventuellen individuellen Rechtsausslegungen und Behandlungsnormen, z.B. von Verwahrhäftlingen, bereits im Vorfeld ein Riegel vorgeschoben wurde, bzw. dies bei Entdeckung sofort abgestellt werden konnte?
Dies nutzte doch somit letztendlich beiden Seiten.





Feliks, ich habe unterstellt, dass du diese internen Normen kennst und mir auf dieser Basis eine Antwort geben könntest. Meine Annahme war wohl falsch, denn sowohl du wie Rabe erklärten, dass ihr die Norm, nach der ich fragte , nicht kennt. Wie soll ich sie dann kennen? Ich ziehe meine Frage zurück.


Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#32

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.03.2011 14:37
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Alfred
Gert,

was meinst Du, gibt es nicht auch eine "innere Kontrolle" des BND oder des BfV ?



Wir sprachen über das MfS, mit deiner Gegenfrage lenkst du vom Thema ab.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#33

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.03.2011 16:26
von werner | 1.591 Beiträge

Nee @Gert, es geht um die Informationstätigkeit Streletz´ in seiner Funktion und dass so getan wird, als wäre das etwas Außergewöhnliches.

Warum wird immer davon ausgegangen, dass dieses Vorgehen in der DDR nicht stattfinden durfte, während es in allen westlichen Ländern Usus ist. Unter dem Gesichtspunkt ist die Frage sehr wohl berechtigt.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#34

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.03.2011 18:19
von Fritz (gelöscht)
avatar

Zitat von werner
Nee @Gert, es geht um die Informationstätigkeit Streletz´ in seiner Funktion und dass so getan wird, als wäre das etwas Außergewöhnliches.

Warum wird immer davon ausgegangen, dass dieses Vorgehen in der DDR nicht stattfinden durfte, während es in allen westlichen Ländern Usus ist. Unter dem Gesichtspunkt ist die Frage sehr wohl berechtigt.



Danke Werner. Jetzt weiß ich endlich, dass es auch bei uns Usus ist, dass die Minister von ihren Stellvertretern bespitzelt werden, eine Akte angelegt wird und das BfV umgehend informieren. Der arme Streletz, wie kann man ihm nur so ein Unrecht zufügen. Fritz


nach oben springen

#35

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.03.2011 19:44
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Gert

Feliks, ich habe unterstellt, dass du diese internen Normen kennst und mir auf dieser Basis eine Antwort geben könntest. Meine Annahme war wohl falsch, denn sowohl du wie Rabe erklärten, dass ihr die Norm, nach der ich fragte , nicht kennt. Wie soll ich sie dann kennen? Ich ziehe meine Frage zurück.



Gert ich kenne nur die Normen des MfS, innerhalb dieser waren diese Maßnahmen zur Absicherung des Organs normal. Nie Normen anderer, besonders die der westlichen Dienste, sind mit nicht bekannt und @Rabe wird dies sicher ähnlich gehen. Daher kann ich Deine Frage ob dies bei allen Diensten innerhalb der Norm ist nicht beantworten, anderseits hörte ich einmal den Ausspruch in Geheimdiensten ist nichts normal. Da wird etwas dran sein!

Aber ob nun der Stellvertreter über seinen Minister oder die Sekretärin über ihren Abteilungsleiter berichtet ist doch eigentlich vollkommen nebensächlich, viel wichtiger war das Ergebnis! Die staatliche Sicherheit der DDR, ihrer Wirtschafts- und anderer Organe mußte gesichert und verteidigt werden. Diese Vorgabe konnte über Jahre realisiert werden, bis dies dann aus vielen anderen Gründen, allein mit den dem MfS rechtsstaatlich zur Verfügung stehenden Maßnahmen, nicht mehr möglich war.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#36

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.03.2011 20:19
von werner | 1.591 Beiträge

Fritz, vielleicht ist Dir aufgefallen, dass ich keinerlei Bewertung solcher Vorgänge vorgenommen habe, egal unter welcher Flagge.

Und in der Demokratie nach westlichem Verständnis heißt das natürlich informieren und nicht nicht bespitzeln, wenn man nicht mit dem, was der unmittelbare Vorgesetzte macht einverstanden ist und darüber dessen Vorgesetzten informiert.

Und zustimmende Einschätzungen will doch gar keiner hören, egal unter welchem Vorzeichen. Das wird zwar zur Kenntnis genommen, aber besonders hingehört wird bei kritischen Anmerkungen. Sei es, wenn es darum geht, Begründungen zu sammeln, um den, über den "berichtet" wird, ruhig zu stellen oder schlimmstenfalls abzuschießen oder eben andersrum bei passender Gelegenheit den "Informanten" wegen illoyalem Verhalten aus dem Weg zu räumen.

Der Übergang zwischen nüchterner "Absicherung" gefährdeter Personen und Denunzuition ist gleitend und erfordert sowohl beim Informanten als auch beim Auswerter ein hohes Maß an persönlicher Reife und charakterlicher Stärke.
Und genau da liegt das viel größere Problem: Dinge, die heute, unter heutigen Umständen völlig nebensächlich erscheinen, werden in einer anderen Situation (ob z.B. andere politische, persönliche, berufliche oder finanzielle Umstände) von den agierenden Personen ganz anders bewertet und möglicherweise entsprechend herunter- oder auch hochgespielt, also jenseits jeder Sachlichkeit. Solange Menschen, psychisch individuell jeder verschieden sind, handeln, stellt das immer eine große Unsicherheit dar. Bei entsprechender Brisanz wird also der Auswerter immer auf weitere Informationen angewiesen sein, um die Info als unwichtig oder wichtig einschätzen zu können. Und heute scheinbar nebensächliche Dinge erscheinen in anderen Situationen in völlig neuem Licht.

Wenn ein Marktleiter eines Supermarktes Spieler ist, ist das an sich kein Problem. Wenn der aber mit Geld zu tun hat, ist das sofort ein Problem. Es ist manchmal wichtig, zu wissen, wer mit welchem Job vertraut gemacht wird.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
zuletzt bearbeitet 31.03.2011 20:20 | nach oben springen

#37

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.04.2011 08:21
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Gert

Feliks, ich habe unterstellt, dass du diese internen Normen kennst und mir auf dieser Basis eine Antwort geben könntest. Meine Annahme war wohl falsch, denn sowohl du wie Rabe erklärten, dass ihr die Norm, nach der ich fragte , nicht kennt. Wie soll ich sie dann kennen? Ich ziehe meine Frage zurück.



Gert ich kenne nur die Normen des MfS, innerhalb dieser waren diese Maßnahmen zur Absicherung des Organs normal. Nie Normen anderer, besonders die der westlichen Dienste, sind mit nicht bekannt und @Rabe wird dies sicher ähnlich gehen. Daher kann ich Deine Frage ob dies bei allen Diensten innerhalb der Norm ist nicht beantworten, anderseits hörte ich einmal den Ausspruch in Geheimdiensten ist nichts normal. Da wird etwas dran sein!

Aber ob nun der Stellvertreter über seinen Minister oder die Sekretärin über ihren Abteilungsleiter berichtet ist doch eigentlich vollkommen nebensächlich, viel wichtiger war das Ergebnis! Die staatliche Sicherheit der DDR, ihrer Wirtschafts- und anderer Organe mußte gesichert und verteidigt werden. Diese Vorgabe konnte über Jahre realisiert werden, bis dies dann aus vielen anderen Gründen, allein mit den dem MfS rechtsstaatlich zur Verfügung stehenden Maßnahmen, nicht mehr möglich war.




Ist schon richtig, ich habe natürlich auch nur die des MfS gemeint. Das ist vielleicht nicht so deutlich rüber gekommen. Wenn ich aber Minister wäre , würde ich es nicht dulden, dass ich beobachtet werde und Akten oder Vorgänge über mich angelegt werden. So viel Vertrauen muss doch innerhalb einer Regierung sein, dass man so etwas nicht braucht.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#38

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.04.2011 17:07
von Rabe (gelöscht)
avatar

Hallo.

10 Zeilen MfS - ein lächerlicher Ausriß! Das Leben und das Wirken des GO Streletz war mehr. Als ein überaus kompetenter und
professioneller Militär der DDR, hochgeachtet auch in der Militärkoalition des Warschauer Vertrages, soll er diffamiert und verleum-
det werden. Die Verurteilung zu einer Haftstrafe erfolgte, weil er schlicht und einfach an verantwortlicher Stelle in den Streitkräften der DDR gedient hat. Er hat und steht zu seiner Verantwortung. Für mich ein ehrenvolles Verhalten als General und Mensch.
Nebenbei, dieser winzige Ausriß aus der " Akte Birnbaum " gibt keinerlei Auskünfte über die Hintergründe und Notwendigkeiten. Es wird
unvollständig informiert. Insgesamt keine Überraschung. Es wird wiederholt jemand zur Diskreditierung ausgeschrieben.
Der GO Streletz wird mir sicher meine törichte Frage verzeihen:
Würde es ihm besser gehen, wenn es einem NATO - Geheimdienst gelungen wäre, ihn zur Mitarbeit anzuwerben?


Rabe


nach oben springen

#39

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.04.2011 17:26
von eisenringtheo | 9.188 Beiträge

Zitat von Gert
(...). Das ist vielleicht nicht so deutlich rüber gekommen. Wenn ich aber Minister wäre , würde ich es nicht dulden, dass ich beobachtet werde und Akten oder Vorgänge über mich angelegt werden. So viel Vertrauen muss doch innerhalb einer Regierung sein, dass man so etwas nicht braucht.

Gruß Gert



Da bin ich aber froh, dass das die Engländer anders sehen. Sonst hätte ich in den "gelben Heften" all die Zärtlichkeiten gar nicht lesen können, die Camilla und Prinz Charles, während er noch mit Diana verheiratet war, am Telefon ausgetauscht haben. Der Geheimdienst hat das Leck noch nicht gefunden, denn selbstverständlich waren die Mitschnitte nur "für dienstliche Zwecke"...
Theo


nach oben springen

#40

RE: Das Verhalten des Fritz Streletz alias IM Birnbaum

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.04.2011 19:38
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Rabe
Hallo.

10 Zeilen MfS - ein lächerlicher Ausriß! Das Leben und das Wirken des GO Streletz war mehr. Als ein überaus kompetenter und
professioneller Militär der DDR, hochgeachtet auch in der Militärkoalition des Warschauer Vertrages, soll er diffamiert und verleum-
det werden. Die Verurteilung zu einer Haftstrafe erfolgte, weil er schlicht und einfach an verantwortlicher Stelle in den Streitkräften der DDR gedient hat. Er hat und steht zu seiner Verantwortung. Für mich ein ehrenvolles Verhalten als General und Mensch.
Nebenbei, dieser winzige Ausriß aus der " Akte Birnbaum " gibt keinerlei Auskünfte über die Hintergründe und Notwendigkeiten. Es wird
unvollständig informiert. Insgesamt keine Überraschung. Es wird wiederholt jemand zur Diskreditierung ausgeschrieben.
Der GO Streletz wird mir sicher meine törichte Frage verzeihen:
Würde es ihm besser gehen, wenn es einem NATO - Geheimdienst gelungen wäre, ihn zur Mitarbeit anzuwerben?


Rabe




@Rabe ich möchte dir deine große Ehrfurcht vor Herrn Strelitz nicht nehmen, das ist in Ordnung,.Du wirst aber auch verstehen , dass ich wie auch noch ein paar andere diese Ehrfurcht nicht teilen, sondern ihn an seiner Verantwortung und Handlungen für gewisse Dinge in den 40 Jahren DDR messen und dann prüfen, inwieweit er sich strafbar gemacht in dieser Verantwortung und Tätigkeit. Da gab es offenbar so einige Sachen, die man ihm anlastete und die gegen geltendes Recht verstießen. Ich kenne die Einzelheiten nicht und ehrlich gesagt interessiert mich dieser Mann auch nicht. Daher werde ich mich darüber auch nicht näher informieren.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
F. Streletz - Die Handlungen der militärischen Führung im Herbst 1989
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von werner
409 17.02.2015 14:40goto
von damals wars • Zugriffe: 20755
FDGB-Urlaubsort Fritz Heckert Heim
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von Angelo
24 09.04.2016 15:32goto
von Heckenhaus • Zugriffe: 8561

Besucher
23 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3086 Gäste und 176 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558706 Beiträge.

Heute waren 176 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen