#61

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 28.03.2011 19:50
von GeMi | 556 Beiträge

Zitat von vs1

Zitat von S51

Zitat von Backe
der Duft der DDR war besonders aromatisch im Raum Halle,Merseburg,Bitterfeld ...



Halle? Da fällt mir sofort Buna/Schkopau ein. Das war ein richtig beißender Geruch und Geschmack nach schmorendem Gummi.
Merseburg? Ging eigentlich. Verwandte von mir wohnen westwärts von Merseburg. Wir konnten nicht klagen. Nur den Lärm der Tagebaue konnte man halt zu fast jeder Zeit hören.
Bitterfeld? Das war eigentlich noch harmlos. Nur dieser merkwürdige Staub hatte etwas deprimierendes. Grauer als grau. Binnen kurzem sah alles gleich aus. Als ob die Welt mit einem Mal nur noch schwarz-weiß wäre. Pouch, ganz in der Nähe von Bitterfeld war geruchsmäßig viel schlimmer. Vor allem so undefinierbar, fast wie Entwicklerbad aber ungleich intensiver.
Den Braunkohlegeruch gibt es immer noch und auf dem Lande irgendwie immer mehr. Der ist nicht wegzukriegen.




ich damals oft an der raststätte "Bäumchen" ne pause eingelegt und konnte dort gutes essen genießen.
nach der pause ging es weiter in richtung halle, auf der 91.
leuna war aus meiner sicht die hölle. entlang der 91 verlief ja auch das werk und alle hundert meter gab es einen anderen undefinierbaren geruch, echt übel.
wenn ich früh mal dort in richtung leipzig fuhr, standen in buna ab und an leuchtfeuer (brennende tonnen) an den kreuzungen und einmal war ich zum anliefern in buna.
am tor bekam ich nen helm verpasst, den ich auch bis zur abmeldung nicht abnahm. überall zischte und dampfte es, standen pfützen mit flüssigkeiten ... mir war nicht wohl dabei.

guter duft der ddr?
patras und den gab es nur im exquisit laden.

gruß vs




Sieh mal an, da bin ich also in der Hölle (Leuna) aufgewachsen. Der Gestank auf der F91 war aber noch die leichte Variante.
Die Stadt Leuna liegt auf der Ostseite des Werkes und hat also immer die volle Breitseite abbekommen.
Manchmal war die Luft extrem schwefelhatig und die Staubbelastung war auch enorm - 10l Dreck auf 10m beim Straßekehren.
Einem Pfarrer sollen mal die Kanarienvögel von der Stange gefallen sein.
Ich frage mich auch wohin die "guten" Brikettes gegangen sind. Wir hatten bei 100 Zentnern Kohle einen riesigen Haufen Kohlenstaub dabei. Die Dinger zerfielen schon beim Anschauen. Also nix da mit schwarz und glänzend.
Trotzdem war die Jugend in der "Hölle" toll - Leuna und Umgebung hatte eine Menge zu bieten.


Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern.

Jean Cocteau
nach oben springen

#62

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 05.04.2011 21:22
von GeMi | 556 Beiträge

Noch was zum Duft ...

Ich habe immer noch diese Mixtur aus Jeans, Lux-Seife, Kaffe, Schallplatten und ... aus dem Intershop in der Nase.
Karstadt und Kaufhof riechen ganz anders heutzutage.
Wo ist also dieser Duft geblieben?


Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern.

Jean Cocteau
nach oben springen

#63

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 06.04.2011 08:30
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

Schallplatten haben Duft versprüht ? Ich habe mir die immer gekauft um sie zu hören.


nach oben springen

#64

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 06.04.2011 13:23
von praeceptor507 | 233 Beiträge

An den Duft der DDR kann ich mich nicht mehr erinnern, aber an den Duft des Westens, immer wenn ich ein Westpaket
geöffnet habe. Der Geruch war unvergleichlich. So etwas riecht man Heute nicht mehr.
Obwohl jetzt im Westen, aber so einen Duft habe ich bis Heute nicht mehr gerochen.
An was wird das liegen?


Komm'se mal zurück Gefreiter! Könn'se denn nich grüßen?
nach oben springen

#65

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 06.04.2011 14:21
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von praeceptor507
...An was wird das liegen?



Der Unterschied fehlt, wir bekommen es nicht mehr mit.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#66

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 06.04.2011 18:13
von Maria Elena (gelöscht)
avatar

My parents went to DDR in 1970 and in 1986, in Berlin and in Thuringen. They remember that the tipical smell of DDR was the smell of smoke, a particular acrid smoke, perhaps because in DDR people used mainly coal in winter.


nach oben springen

#67

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 06.04.2011 21:26
von turtle | 6.961 Beiträge

Is right in the GDR it was heated a lot with coal.
But just the air was polluted by chemical factories. In the Leipzig space particularly by the factories in Bitterfeld and Wolfen!

Stimmt in der DDR wurde viel mit Kohle geheizt.
Aber genauso wurde die Luft durch Chemische Fabriken verpestet. Im Leipziger Raum besonders durch die Fabriken in Bitterfeld und Wolfen!


nach oben springen

#68

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 06.04.2011 21:44
von Thomas-Porta | 55 Beiträge

Auch ich erinmere mich an den besonderen Duft im Intershop. Auch an den Geruch von einem Kalkwerk(Weimar-Ehringsdorf) oder Zementwerk(Berlin-Rüdersdorf) das Zeug wehte auf die angrenzen Dächern der Nachbarschaft.
Oder wenn ich nachts an die frische Luft mußte , weil mein Sohn 1986/87 leichte Erstickungsanfälle durch Pseudokropp bekam (wie geschrieben-zog ich von Thüringen nach Rostoch-dort waren die Anfälle nach 2 Wochen weg).
Aber der Geruch auf dem Weimarer Zwiebelmarkt nach Land, Zwiebelkuchen, Brätel(Grillfleisch) und Thüringer Bratwurst habe ich früher genossen und bin jetzt auch wieder im Oktober dort um diese Gerüche zu genießen...

duftende Grüße
Thomas


nach oben springen

#69

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 18.08.2011 22:53
von Mitläufer (gelöscht)
avatar

Ein ganz besonderer "Duft"
Ende der siebziger Jahre mit dem Bus von Rechlin nach Mirow.
Es war Hochsommer und die Sonne brutzelte kräftig auf das Dach des alten IKARUS (der mit dem Entenarsch). Das Wort Klimaanlage war wohl damals noch nicht geboren und die Dachfenster gingen partout nicht auf. Ergo wurden die Fahrgäste im eigenen Saft geschmort. Das Odeur kann sich wohl jeder vorstellen. An einer Haltestelle unterwegs stiegen dann auch noch ´n paar Russische "Flintenweiber" zu. Eben so richtige Babuschkas , die sich zum Ausflug in die Stadt aufgebrezelt hatten. Ordentlich Rouge in Verbindung mit mächtig viel Farbe um die Augen und Fett Knallrotem Lippenstift. Zum Ende de "Bretzelns" ging es dann wohl noch unter die Parfümdusche. Angesagt war Veilchen extraschwer.
Nun gesellte sich also der Duft vom "EigenenSaft" zu "Russisch Veilchen extraschwer" was zur Folge hatte das sich ein Knirps voll des Ekels übergeben musste. Und Die nun entstandene Duftmischung hab ich mein Lebtag nie mehr vergessen.

`ne Flamme von mir hatte mal "Veilchen ligth" aufgehaucht, das war das Ende unserer Beziehung.


MfG Andreas


nach oben springen

#70

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 18.08.2011 23:05
von Commander | 1.056 Beiträge

Zitat von Mitläufer
Ein ganz besonderer "Duft"
Ende der siebziger Jahre mit dem Bus von Rechlin nach Mirow.
Es war Hochsommer und die Sonne brutzelte kräftig auf das Dach des alten IKARUS (der mit dem Entenarsch). Das Wort Klimaanlage war wohl damals noch nicht geboren und die Dachfenster gingen partout nicht auf. Ergo wurden die Fahrgäste im eigenen Saft geschmort. Das Odeur kann sich wohl jeder vorstellen. An einer Haltestelle unterwegs stiegen dann auch noch ´n paar Russische "Flintenweiber" zu. Eben so richtige Babuschkas , die sich zum Ausflug in die Stadt aufgebrezelt hatten. Ordentlich Rouge in Verbindung mit mächtig viel Farbe um die Augen und Fett Knallrotem Lippenstift. Zum Ende de "Bretzelns" ging es dann wohl noch unter die Parfümdusche. Angesagt war Veilchen extraschwer.
Nun gesellte sich also der Duft vom "EigenenSaft" zu "Russisch Veilchen extraschwer" was zur Folge hatte das sich ein Knirps voll des Ekels übergeben musste. Und Die nun entstandene Duftmischung hab ich mein Lebtag nie mehr vergessen.

`ne Flamme von mir hatte mal "Veilchen ligth" aufgehaucht, das war das Ende unserer Beziehung.


MfG Andreas


Zwar OT,aber ich muß fragen.Wo hatte der Ik.55,66 `nen Entenarsch?
Wenn Du die Heckklappe meinst,das war das "Scheunentor"!
Gruß C.



nach oben springen

#71

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 18.08.2011 23:16
von Gert | 12.355 Beiträge

Zitat von GeMi
Noch was zum Duft ...

Ich habe immer noch diese Mixtur aus Jeans, Lux-Seife, Kaffe, Schallplatten und ... aus dem Intershop in der Nase.
Karstadt und Kaufhof riechen ganz anders heutzutage.
Wo ist also dieser Duft geblieben?



Ich kenne die Intershopläden von meine Verwandtenbesuchen in der DDR her und habe mich damals immer schon gewundert dass die DDR Verwandten diesen Duft so liebten und bestaunten. Dazu muss man sagen, dass es einen Laden mit einer solchen Warenmixtur, wie sie der Intershop anbot,nicht nur nicht in der Bundesrepublik sondern in ganz Westeuropa nicht gab. Ich glaube, der Hauptanteil des guten und interessanten Geruchs wurd durch Waschmitteltrommeln, Seifen und Parfums bestimmt.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#72

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 18.08.2011 23:33
von Commander | 1.056 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von GeMi
Noch was zum Duft ...

Ich habe immer noch diese Mixtur aus Jeans, Lux-Seife, Kaffe, Schallplatten und ... aus dem Intershop in der Nase.
Karstadt und Kaufhof riechen ganz anders heutzutage.
Wo ist also dieser Duft geblieben?



Ich kenne die Intershopläden von meine Verwandtenbesuchen in der DDR her und habe mich damals immer schon gewundert dass die DDR Verwandten diesen Duft so liebten und bestaunten. Dazu muss man sagen, dass es einen Laden mit einer solchen Warenmixtur, wie sie der Intershop anbot,nicht nur nicht in der Bundesrepublik sondern in ganz Westeuropa nicht gab. Ich glaube, der Hauptanteil des guten und interessanten Geruchs wurd durch Waschmitteltrommeln, Seifen und Parfums bestimmt.

Gruß Gert



Gert,da hast du recht,man stelle sich vor,Du gehst von einen Konsum oder HO-Laden in einen Intershop.Dazwischen liegen Welten!
Da war der etwas andere Duft,der Geruch von Parfüm,auch von Kaffee,das ganze"Drumherum",neudeutsch "Ambiente",das stach Dir in die Nase,von der Vielfalt ganz zu schweigen.Das kann eigentlich nur ein "Ossi"verstehen.Heute sind wir das gewöhnt,nichts außergewöhnliches mehr.Damals war das die unerreichbare große weite Konsumwelt.
Gruß C.



nach oben springen

#73

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 19.08.2011 00:49
von Mitläufer (gelöscht)
avatar

Off Topic

@ Commander

Zitat
Wenn Du die Heckklappe meinst,das war das "Scheunentor"!



Man wird alt wie ´ne Kuh und lernt immer noch dazu. Scheunentor also. OK werde versuchen mir das im vortgeschrittenen Alzheimerstadium zu behalten.

THX
Andreas


nach oben springen

#74

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 19.08.2011 08:31
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

Beim Öffnen (zweiten) von Westpaketen war der selbe schöne Geruch wie im Intershop.Die ganze Familie stand immer Rund um den Tisch und war gespannt,was für wen drinn war.


nach oben springen

#75

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 19.08.2011 10:04
von Lebowski | 61 Beiträge

Also der Duft war eindeutig eine Mischung verschiedener Waren. Das Westpakete genau so rochen wie der Intershop lag daran, dass wir DDRler so ziemlich die selben Favoriten hatten,

Da war zunächst die FA Frühlingsseife, Hauptbestandteil des Intershop Duftes. Gemischt hat sich das weiter mit Schkolade und Haribo Gummibären. Die Verpackungen waren damals nicht so hochwertig wie heute und haben immer eine leichte Note ins Freie abgebeben. Intensiv haben auch Waschmittelkartons gerochen. Kaffee rundete das ganze ab.

Was aber noch zu merken ist, die sensible Nase des Menschen. Der Duft von Waren im Intershop war etwas außergewöhnliches bzw. bicht alltägliches, zumindest für die meisten DDR-Bürger. Man könnte das vergleichen mit dem Rennpappen-Duft. Fährt heute ein Trabi selbst einige hundert Meter voraus, riecht man das sofort.

Ich persönlich frage mich dann immer wie wir das damals ausgehalten haben, nur Trabbis, Wartburgs und der Kohleofen-Gestank...

Der Intershop war ein Geruchserlebnis, da hat man gerne mal tief eingeatmet. In großen Kaufhäusern und Markengeschäften werden heutzutage professionell Düfte eingesetzt, die zum Kaufen anregen. Wenn man es erreicht das ein Kunde bestimmte Waren mit einen angenehmen Duft in Verbindung bringt, so steigert man seine Kaufbereitschaft erheblich.

Im Intershop war das was anderes.

:) Lebo

Lebow


Wer interessieren will, muss provozieren.


Salvador Dali
zuletzt bearbeitet 19.08.2011 10:06 | nach oben springen

#76

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 19.08.2011 10:12
von küche69 | 428 Beiträge

Hallo zusammen!

Möchte mich für meine lange Abwesendheit entschuldigen, aber ich bin so stark an der "Gicht" erkrankt, so das ich wochenlang flachgelegen habe, in sämtlichen Gelenken habe ich Gichtknoten und dem entsprechend auch starke Schmerzen, aber ich lasse den Kopf nicht hängen!

Zum Theme wollte ich nur sagen, habe gestern bei meinem Bruder ein Bestellheft für Bücher entdeckt und mal reingeschaut, ich war überrascht, dort wird der "Duft" "Action" wieder angeboten und das Rasierwasser "Bitralon" habe ich letztens bei Rossmann entdeckt.

Wünsche allen ein schönes Wochenende!

Grüße von Küche69

___________________

"Wer nicht mit beiden Augen sieht, wird nie die ganze Wahrheit sehn!"



nach oben springen

#77

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 19.08.2011 15:49
von Kimble | 397 Beiträge

Intershop- Duft bestand zum großen Teil auch aus zerkleinerten Papp Kartons.
Die waren sehr stark mit Farbe bedruckt. Mit Markennamen und so.

Hitschler Kaugummikram und Vanille roch man auch.
Überhaupt ist Vanille ein Duft der 70er. Das wird heute noch ausgenutzt.
Bei allerlei Produkten für die Zielgruppe, die damit aufgewachsen ist.

Ich hatte ja in meiner Fluchtgeschichte schon sinngemäs geschrieben:
An einer (noch geschlossenen!) Tragepackung Persil schnuppern und man hat *tarra* den Duft:

"INTERSHOP RELOADED"



Sonstige DDR Gerüche, da hab ich noch in Erinnerung:

- IFA Fachgeschäft, die mit den Autoersatzteilen. Da war immer extremer Gummigeruch vorhanden.

- Ne Zeit lang hatten wir so russische Busse im ÖPNV. Außer dass die immer eine schrecklich
ruckende Automatikschaltung hatten (Mara, dein Fachgebiet), roch es darin immer nach Lackfarbe.
Die waren so in einer komischen senfgrünen Farbe meine ich.

Huch, ich sehe gerade das Grün von der Webseite hier ist fast genau so wie die Busse damals.


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
zuletzt bearbeitet 19.08.2011 16:17 | nach oben springen

#78

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 20.08.2011 22:59
von Mitläufer (gelöscht)
avatar

Ein Duft wäre da noch---> "Grüner Apfel"
Alles was die Damen begehte roch so.
Der Vorteil war das selbst der dickste "Morgenschiss" auf der Toilette den Eindruck hinterließ man säße in einer Apfelplantage.

MfG Andreas


nach oben springen

#79

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 20.08.2011 23:41
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar



Ob noch rgendwo ein Gläschen mit dem Duft "Westpaket" rumsteht?

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#80

RE: Der Duft der DDR

in Leben in der DDR 21.08.2011 11:33
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Mitläufer
Ein Duft wäre da noch---> "Grüner Apfel"
Alles was die Damen begehte roch so.
Der Vorteil war das selbst der dickste "Morgenschiss" auf der Toilette den Eindruck hinterließ man säße in einer Apfelplantage.

MfG Andreas



...also wenn mich nicht alles täuscht..dann war ausser Grüner Apfel noch etwas mit Namen "Undine" im "Angebot".
In manch abentlicher Veranstaltung hing der Geruch von "Frucht" einem förmlich in der Nase.
Gruss BO


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Unfälle mit der Waffe
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Aki
100 10.04.2016 11:12goto
von malibu46 • Zugriffe: 5127
Am 05.12.1989 das erste mal in Westberlin
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von bingernhier
56 11.12.2014 01:19goto
von Dandelion • Zugriffe: 4167
Wo ich zur Stunde der "Einheit" war
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von Krelle
39 05.10.2014 22:26goto
von Antaios • Zugriffe: 2876
Eine Unterschriftensammlung als Schüler und deren Folgen bzw. Nichtfolgen
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von TOMMI
5 09.08.2014 13:28goto
von FRITZE • Zugriffe: 791
Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Schlutup
288 14.12.2014 01:10goto
von der glatte • Zugriffe: 11547
Animationsfilm-Der Duft des Westens
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
7 04.08.2012 09:37goto
von Hackel39 • Zugriffe: 820
DDR Grenze im Harz
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Angelo
42 30.01.2013 23:24goto
von manifest 20 • Zugriffe: 28732

Besucher
22 Mitglieder und 71 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2100 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558251 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen