#41

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 11.04.2011 22:55
von Fritz (gelöscht)
avatar

Zitat von Rabe
Das angeführte Beispiel " Katyn " kann einem auch auf die
Füße fallen. Ein russischer Rechtsexperte erforschte und sammelte Beweise zu einer " Geschichtsfälschung " im Fall Katyn.
Dieser russische Rechtsexperte, ein ehemaliger unbequemer Staatsanwalt, ist am 20.03.2011 unter mysteriösen Umständen gestor-
ben. Ein General aus seinem Kreis wurde 1998 ermordet.

Außerdem, was nützt der Vergleich der Ereignisse, die Jahrzehnte zurückliegen, den Opfern von 2010 oder 2011?

Rabe



Hallo Rabe, das war wohl wieder mal nix? Jetzt wird es schon von ganz oben zugegeben.
http://www.google.com/hostednews/afp/art...7109802391d.691
Fritz


nach oben springen

#42

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 11.04.2011 23:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von werner
Unschuldig assoziiert Moral und Individuen. Streitkräfte symbolisieren und vertreten die (individuenlose) Staatsmacht. Soldaten haben keine Individuen zu sein, sie haben im Interesse ihres Staates zu funktionieren.
Und allein die Überschrift des Threads macht den Widersinn deutlich. In einem wunderbaren Buch, welches ich gerade im letzten Drittel lese, @Larissa, wird dieser Antagonismus auf den Punkt gebracht. Sinngemäß: Staaten haben keine Moral, sie haben nur Interessen.



@Werner, danke zunachst einmal. Es wird noch ziemlich hart im letzten Drittel. Scheinbar kommen die Frauen noch besser zurecht damit als die Maenner......die mir oftmals schreiben wie 'frustriert' sie sind und die weinen sogar.
Als Tochter eines SS Mannes, einseitige Erziehung zum Hass, meine grosse Liebe dazwischen und mit einem Ehemann heute, der in Viet Nam, Korea (ebenfalls zwei Einsatze) und Berlin war, und meine 'Arbeit' im Kalten Krieg, wird mein Leben tatsaechlich nicht langweilig, ich konnte mich nicht einfach aus aus der Geschichte klinken, deren Geschehnisse mich persoenlich gefangen halten bis heute. Ich hoerte auch meinem Vater zu, ich hoere heute meinem Mann zu. Und ich versuche immer noch das Elend der vergangenen sechs Dekaden zu verstehen, was sich die Menschen gegenseitig angetan haben. Und das Schlimmste ist, es kommt eben taeglich Neues hinzu, mit wachsender Verlogenheit! Vermutungen liegen nahe, dass solche Taten nur die Spitze des Eisbergs sind, wieder einmal! Und unseren Kindern, Enkeln? Auch wenn wir den damaligen und den heutigen Taten, wie immer, fassungslos gegenuber stehen, ermoeglichen wir ihnen stundenlang in der Cyberwelt nicht nur Monster, sondern auch auf Menschen zu schiessen, flupp, peng, kleine Figurchen bis hin zu Kriegsspielen, wie einfach ist es doch den anderen platt zu machen bis das Blut spritzt.
Gruss, Larissa


zuletzt bearbeitet 12.04.2011 00:04 | nach oben springen

#43

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 12.04.2011 08:23
von Rabe (gelöscht)
avatar

Zitat von Fritz

Zitat von Rabe
Das angeführte Beispiel " Katyn " kann einem auch auf die
Füße fallen. Ein russischer Rechtsexperte erforschte und sammelte Beweise zu einer " Geschichtsfälschung " im Fall Katyn.
Dieser russische Rechtsexperte, ein ehemaliger unbequemer Staatsanwalt, ist am 20.03.2011 unter mysteriösen Umständen gestor-
ben. Ein General aus seinem Kreis wurde 1998 ermordet.

Außerdem, was nützt der Vergleich der Ereignisse, die Jahrzehnte zurückliegen, den Opfern von 2010 oder 2011?

Rabe



Hallo Rabe, das war wohl wieder mal nix? Jetzt wird es schon von ganz oben zugegeben.
http://www.google.com/hostednews/afp/art...7109802391d.691
Fritz




Was heißt hier wieder mal nichts?

Am 2. September( 2010 ) besuchte der Außenminister Rußlands, Sergej Lawrow, Polen, wo er mit seinem polnischen Kollegen Radosław Sikorski zusammentraf. Dort erklärte Lawrow, daß sich Präsident Dmitrij Medwedjew persönlich mit der Frage der Untersuchung der Katyner Sache beschäftige, und er ergänzte, ohne auf Einzelheiten einzugehen: „Der Präsident hat befohlen, auch andere Dokumente geheimzuhalten, deshalb werden die Arbeiten in diesem Zusammenhang weitergeführt“.

Diese Neuigkeit wurde unmittelbar nach der sensationellen Aufdeckung der sich in russischen Archiven befindlichen Dokumente durch den ehemaligen Staatsanwalt und dem Abgeordneten von KPRF, Juri Iljuchin, mitgeteilt. Sie verdeutlicht den Mechanismus der Fälschungen, welche eigens zu dem Zweck veröffentlicht wurden, um die Führung der UdSSR und der kommunistischen Partei der Bolschwiki im Laufe des Zweiten Weltkrieges anzuschwärzen. Von der Tribüne der Staatsduma warf Prof. Iljuchin diese Frage auf, aber er erhielt von der russischen Führung bis heute keine ernstzunehmende Antwort.

Nach diesen Erklärungen Lawrows in Polen stellt sich die Frage: Wird die russische Führung und Präsident Medwedjew persönlich diese Verfahrensweise der Fälschung historischer Dokumente wieder aufnehmen, um die Version über die Ereignisse in Katyn in der Weise zu rechtfertigen, wie sie erstmals von Goebbels dargestellt wurden?

Nichts ist endlich, oder?

Rabe
( Bei Interesse gern mehr.)


zuletzt bearbeitet 12.04.2011 08:25 | nach oben springen

#44

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 12.04.2011 13:23
von X-X-X (gelöscht)
avatar

Das mit der Taliban (dieses zwielichtige Handeln der US-Regierung und Halliburton Intl. zwecks Pipeline-Bau) ist eins meiner Lieblingsthemen. Ich wurde vor etwa 9 Monaten in dem Zeitungsforum meiner Heimatstadt als 'Kommunistensau', Heuchler usw. benannt, weil ich ein paar fakten in das Forum einstellte (UnoCal-Verbindung zur Taliban z.B.) Amerika wills einfach nicht wissen. Mein Land, das schoene Amerika hat diese Viecher erzogen und gegen die Sowjets und die Najibullah-Afghanan gerichtet. Jetzt muessen wir erleben, wie das dem Dr. Frankenstein gegangen ist, als sein Monstrum aus dem Labor ausbrach! Die Grosskonzerne haben uns derweil in allen Sachen so verstrickt, wir koennen nichts anderes als zugucken, als unsere Kinder in den naechsten Fortsetzungskrieg geschickt werden. Am Ende weinen immer die armen Muetter. Das tut mir am meisten Leid.

Was ich auch noch sagen wollte: Als ich im Armeegefaengnis sass, hatte ich viele solcher Leute, auch solche Verbrecher (mit oder ohne Gaensefuesschen) kennengelernt. Daraus konnte ich eine sehr gute Lehre ziehen. Es gab 18-Jaehrige, die einfach Unschuldige Abgeknallt hatten... weil sie Angst hatten. Sie hatten nicht mehr gedacht, nichts mehr empfunden... sie hatten nur reagiert. Und ich sass am Tisch mit diesen Jungen, wo wir ueber Tolstoy und Hemingway diskutierten. Am nebentisch sass ein wahrer Kriegsheld Held aus Somalien. Er war tatsaechlich unter den Marines bei 'Blackhawk Down' in Mogadischu. Warum sass er am Nebentisch im Gefaengnis? Weil er vor und nach Mogadischu seine junge Tochter sexuell missbrauchte. Es gibt, glaube ich, mit wenigen Ausnahmen, keine guten und schlechten Menschen. Wir schwanken wahrlich zwischen Gut und Boese.

Meine besten Freunde in Amerika sitzen alle noch, haben alle lebenslaenglich. Ich kenne sie fuer die Personen, die sie sind, nicht nur fuer das, was sie anderen getan hatten. Ich hatte frueh erkannt: will man vergeben werden, muss man auch dazu bereit sein, anderen zu vergeben. Tja, ein bisschen Off Topic, aber ich glaube, Ihr versteht schon...

Schoenen Tag noch.

Jens


zuletzt bearbeitet 12.04.2011 13:34 | nach oben springen

#45

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 13.04.2011 10:13
von turtle | 6.961 Beiträge

Hallo Jens,
Du gibst Dich immer als überzeugter Kommunist aus, der Sache immer noch treu ergeben. Aus Überzeugung hast Du gehandelt als Du für das MfS gearbeitet hast,standhaft wie Du bist hast Du natürlich zu Deiner Sache gestanden!
War das wirklich so? Nun kommen mir da einige Zweifel . Du hast ja so einige Jobs nach der Haft ausprobiert. War nicht auch der Versuch als Dozent dabei? Hast Du da nicht offen wegen Deiner Tätigkeit für das MfS zugegeben das es falsch war und Du Dich selber als kriminell bezeichnest hast? Deine Glaubhaftigkeit hat zumindest bei mir Risse bekommen!
Sicherlich kennst Du das Buch von Kristie Macrakis : Die Stasi-Geheimnisse: Methoden und Technik der DDR-Spionage. Besonders Seite 135 .
Wenn nicht solltest Du es lesen! Wenn Frau Macrakis die Unwahrheit schreibt solltest Du etwas unternehmen,sonst könnte es passieren das Dein "Mythos" schaden nimmt!


nach oben springen

#46

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 13.04.2011 11:43
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Beachtliches zu verhaltenspsycholgischen Entwicklung unter solchen Bedingungen...
http://www.n-tv.de/politik/SS-laedt-zum-...cle3093171.html


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#47

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 13.04.2011 12:10
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Beachtliches zu verhaltenspsycholgischen Entwicklung unter solchen Bedingungen...
http://www.n-tv.de/politik/SS-laedt-zum-...cle3093171.html



Also, dieser Beitrag(n-tv) ist einfach widerwärtig. Es war gut dass die alliierten in den Gefangenenlagern Abhöreinrichtungen installierten, nur so kann man die wirkliche Wahrheit herausbekommen, wie diese sich im Krieg verhalten haben. Befragungen haben sicher nur zu Beschönigungen und Leugnen geführt.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#48

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 13.04.2011 12:26
von Zkom IV | 320 Beiträge

@ Feliks D.
Die Schlußfolgerung dieses Historikers, dass sich der Scharfschütze der Wehrmacht vom dem der KSK nicht unterscheidet, finde ich vorsichtig ausgedrück, t etwas merkwürdig.
Bei vielleicht aller gemeinsam vorliegenden psychischen Gleichartigkeit ist dieser abschließenden Vergleich so nicht angebracht.

Frank



nach oben springen

#49

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 13.04.2011 12:35
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Feliks D.
Beachtliches zu verhaltenspsycholgischen Entwicklung unter solchen Bedingungen...
http://www.n-tv.de/politik/SS-laedt-zum-...cle3093171.html



Also, dieser Beitrag(n-tv) ist einfach widerwärtig. Es war gut dass die alliierten in den Gefangenenlagern Abhöreinrichtungen installierten, nur so kann man die wirkliche Wahrheit herausbekommen, wie diese sich im Krieg verhalten haben. Befragungen haben sicher nur zu Beschönigungen und Leugnen geführt.
...




Hm, wieso ist der Beitrag widerwärtig? Weil da unsere Väter ihr "Fett" abbekommen?
Doch denke ich, du meinst das, was damals pasiert ist. Ist nun mal Krieg, ähm, ich meine, war nun mal Krieg. Diese Art Verbrechen sind freilich kein Vorrang irgendeiner Seite. Sie ließen sich auf Sowjetseite, auf polnischer Seite, bei den Franzosen, Briten oder Amerikaner wie Japanern und Sonstige auf ähnliche Weise dokumentieren. Es liegt in der Natur der Sache, dass es immer Menschen gibt, die dabei verrohen. Sonst könnte so mancher diese Art Handwerk auch nicht durchstehen. Das ist wie eine Art psychologischer Panzer, der das Geschehen abprallen läßt aber auch gefühllos macht.
Es ist Sache der jeweiligen Seite, dagegen mit Mitteln der Militärjustiz vorzugehen aber mitunter ist dagegen vorzugehen auch nicht gewünscht. Zwar wäre es schön, schreiben zu können, "unsere" Seite macht so was nicht aber leider zeigt die Praxis, dass dem nicht so ist. Jeder Mensch ist dafür empfänglich. Jeder.
Warum aber nun die Abhörpraxis auf der einen Seite gut sein soll und die gleiche Praxis auf der anderen Seite nicht, erschließt sich mir nicht. Es sei denn, es ist deshalb, weil die eigene Partei immer recht hat. Was aber auch schon mal da war - öfter sogar.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 13.04.2011 12:46 | nach oben springen

#50

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 13.04.2011 12:44
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Zkom IV
@ Feliks D.
Die Schlußfolgerung dieses Historikers, dass sich der Scharfschütze der Wehrmacht vom dem der KSK nicht unterscheidet, finde ich vorsichtig ausgedrück, t etwas merkwürdig.
Bei vielleicht aller gemeinsam vorliegenden psychischen Gleichartigkeit ist dieser abschließenden Vergleich so nicht angebracht.

Frank



Warum? Tot ist tot - oder? Der eine wie der Andere hatte und hat die Aufgabe, bevorzugte, gefährliche Ziele auszuschalten, zu liquidieren, unschädlich zu machen. Das war und ist erreicht, wenn der andere, das Ziel als Kämpfer, als Kommandeur ausscheidet. Dabei war und ist nicht unbedingt notwendigt, das dieses Ausscheiden mortal ist aber die Wahrscheinlichkeit dafür steigt mit moderner Technik und Asbildung natürlich an.
Es ist unangenehm, die eigene Handlung genauso zu beurteilen, wie die gleiche Handlung eines Gegners oder gar der Bösen von früher? Das ist doch aber keine sachliche, sondern eine politische Brille. nach dem Motto. Guter Toter, böser Toter, guter Snaiper, böser Heckenschütze? Politik aber ist Anschauungssache und damit vor allem eines: Unehrlich.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 13.04.2011 12:45 | nach oben springen

#51

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 13.04.2011 13:04
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Rabe
... Das angeführte Beispiel " Katyn " kann einem auch auf die
Füße fallen. ...



Ja, denn Katyn hatte eine Vorgeschichte. Die wiederum hat mit den sowjetisch/polnischen Kriegen zu tun und hier vor allem aber nicht nur mit Begleiterscheinungen des "Wunders von Warschau". Es wird heute gerne vergessen, dass ein extrem hoher Prozentsatz der russischen Gefangenen die Gefangennahme durch die Polen nicht überlebt hat. Gezielt nicht überlebt hat. Je höher der Dienstgrad oder die Funktion, um so geringer die Chance. Günstigstenfalls geht man von über 40 000 Toten aus, es können durchaus auch weit mehr sein. Wohlgemerkt, auch die Russen waren nicht viel besser aber in geringeren Größenordnungen.
Ein Verwandter von mir war seinerzeit als Rittmeister bei der polnischen Armee und hat mir erzählt, dass keiner ihrer Gefangenen nach dem dritten Tag in der Etappe noch am Leben gewesen wäre, wenn die Batterie nach hinten gekommen wäre, um Munition oder Ersatz zu holen.
Als die Russen 1939 jene Gebiete, die ihnen damals abgenommen wurden, wieder besetzten (und ein bischen mehr noch), haben sie gezielt nach Angehörigen dieser Armeen gesucht. Aktiven und ehemaligen. Die Polen haben schon vorher im Zuge der Besetzung Tschechiens nicht nur durch Deutschland, jene Offiziere der polnischen Armee, die Deutsche waren interniert. Mit meist letalen Folgen für jene, was meinen Verwandten seinerzeit, da gewarnt, bewog abzutauchen. So hat er überlebt. Vor den Russen haben ihn dann die Polen geschützt.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 13.04.2011 13:07 | nach oben springen

#52

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 13.04.2011 13:09
von GZB1 | 3.286 Beiträge

@ S51

So ist das. Geschichte ist oft nicht nur Schwarz oder Weiß und hat meist immer eine (Vor-Vor-Vor)Vor-Geschichte!


zuletzt bearbeitet 13.04.2011 13:10 | nach oben springen

#53

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 13.04.2011 16:05
von X-X-X (gelöscht)
avatar

@Turtle... Ich will nicht in diesem Thread zu weit Off Topic reden. Kristie (die ich uebrigens sehr gut personlich kenne) hat schon einiges ueber mich geschireben, was nicht stimmt (Ich hatte nie den F. Castro persoenlich kennengelernt z.B). Nachdem Untergang der DDR waren wir Kundschafter auf uns selber eingestellt. Es kam uns niemand zu Hilfe, jeder musste zusehen, dass er heil aus der Gefangenschaft kam. Selbst Markus Wolf hat dies in einem Brief geschrieben. In den Augen der USA war ich ein Verbrecher, und das wollten sie auch hoeren. Wir koennen dieses thema weiter per PM fuehren, wenn du moechtest.

Gruss,

Jens


zuletzt bearbeitet 13.04.2011 16:09 | nach oben springen

#54

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 13.04.2011 17:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Off topic, wieder einmal verschanzen wir uns hinter dieses Wort. Ueber die USA Untaten wird hier geredet, so sollte man auch differenzieren, nicht nur, wenn andere Bereiche angesprochen werden.
Viele Menschen hier in den USA, stehen dem fassungslos gegenueber, was passiert, koennen es nicht kapieren, was ihre Helden anstellen. Damals gingen sie auf die Strasse und demonstrierten gegen den Viet Nam Millitaereinsatz, auch heute wird gegen diese Kriegseinsaetze demonstriert, nur langst nicht in dem Masse. Es werden heute keine Ausweise verbrannt. Die Menschen sind muede geworden, m.E.
Ich bin in den fast zehn Jahren hier in den USA noch nie 'Kommunistensau' genannt worden. 48 Staaten habe ich bereist, Menschen kennengelernt, habe Freunde gefunden, die auch voellig gegen meine Ideologie sind. Ich beschreibe sogar das in meinem Buch, stelle Vergleiche an zu den Laendern an zu diesem Umgang mit der Vergangenheit. In den USA ein total anderes Verstandnis zu Geheimdiensten als in Deutschland. Obwohl, ich habe die Kraft mich zu verteidigen, wie Ihr wisst. Die Amis sind eher interessiert. Sie wollen wissen, sie wollen hoeren, auch wenn ich ihnen sage, dass ich Kommunistin bin. Machen wir doch die Amerikaner nicht nur zu Unholden und Verbrechern, sie sind es nicht. Sie sind eher verleitet einer aggressiven Politik, einer Politik dem wir alle seit Jahrzehnten ausgesetzt sind und unter dem wir alle leiden in finanzieller und moralischer Hinsicht. Ich kann nie umhin immer wieder daran zu denken was mir eingeblaeuet wurde damals. Wenigstens da habe ich auf mein FO gehoert! (Witz). Nicht das amerikanische Volk ist unser Feind, nur die aggressive US Politik. Diese Politik formt leider auch den kleinen Menschen.
Und Kid, Dir moechte ich sagen, muss ich es sagen? Wenn etwas ueber Dich geschrieben wird in den USA, egal wo, was nicht der Tatsache entspricht!???? Sue their asses! Verklage sie doch. Besser als in den Vereinigten Staaten kannst Du nirgendwo klagen, fuer jeden Dreck, fuer jede Tasse zu heissen Kaffee kannst du KLAGEN! was die Hucke haelt! Normale Prozedur hier in den Staaten. Bei Diskriminierung oder vermeintlichen Unwahrheiten allerdings nur, wenn Du nicht selbst die Finger im Spiel hast, sonst werden sie Dich auseinanderreissen wie nix Gutes. Was die hoeren wollen? Entschuldige bitte!? Was die hoeren wollen! Das was ich sagen will, bekommen die zu hoeren, nicht dass was die hoeren wollen. Und das nicht nur in den USA. Entweder man akzeptiert mich oder nicht, jeder darf eine Meinung haben ueber meine Person oder meine vermeintliche Untaten. Aber auch ich darf es! Ich bin kein Verbrecher, ich bin keine Kriminelle und werde mich zeitlebens nicht als Kriminelle fuer meinen Dienst bezeichnen lassen, nicht nur aufgrund der Tatsache, dass Westagenten als normal angesehen werden, sondern aufgrund meiner Persoenlichkeit, aufgrund meines Denkens.
Gruss, Larissa


zuletzt bearbeitet 13.04.2011 17:48 | nach oben springen

#55

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 14.04.2011 22:19
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von S51

Zitat von Rabe
... Das angeführte Beispiel " Katyn " kann einem auch auf die
Füße fallen. ...



Ja, denn Katyn hatte eine Vorgeschichte. Die wiederum hat mit den sowjetisch/polnischen Kriegen zu tun und hier vor allem aber nicht nur mit Begleiterscheinungen des "Wunders von Warschau". Es wird heute gerne vergessen, dass ein extrem hoher Prozentsatz der russischen Gefangenen die Gefangennahme durch die Polen nicht überlebt hat. Gezielt nicht überlebt hat. Je höher der Dienstgrad oder die Funktion, um so geringer die Chance. Günstigstenfalls geht man von über 40 000 Toten aus, es können durchaus auch weit mehr sein. Wohlgemerkt, auch die Russen waren nicht viel besser aber in geringeren Größenordnungen.
Ein Verwandter von mir war seinerzeit als Rittmeister bei der polnischen Armee und hat mir erzählt, dass keiner ihrer Gefangenen nach dem dritten Tag in der Etappe noch am Leben gewesen wäre, wenn die Batterie nach hinten gekommen wäre, um Munition oder Ersatz zu holen.
Als die Russen 1939 jene Gebiete, die ihnen damals abgenommen wurden, wieder besetzten (und ein bischen mehr noch), haben sie gezielt nach Angehörigen dieser Armeen gesucht. Aktiven und ehemaligen. Die Polen haben schon vorher im Zuge der Besetzung Tschechiens nicht nur durch Deutschland, jene Offiziere der polnischen Armee, die Deutsche waren interniert. Mit meist letalen Folgen für jene, was meinen Verwandten seinerzeit, da gewarnt, bewog abzutauchen. So hat er überlebt. Vor den Russen haben ihn dann die Polen geschützt.





-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es geht hier doch garnicht darum wer Alles seine Kriegsgefangen umgebracht hatte, wenn man da "aufrechnen" wollte, könnte sich die Menscheit noch nach 70 weiteren Jahren weiter "zerfleischen", Ich behaupte mal einfach, wer zu DDR- Zeiten wahrheitsgemäß behauptet hatte daß das Massaker von Katyn auf das Konto der Russen ging, der bekam die allergrößten Schwierigkeiten von Denen, die sich teilweise heute noch hinstellen und behaupten nur der Gerechtigkeit gedient zu haben. Wenn man der Wahrheit dienen will, dann gehören: " Die Anderen haben das auch gemacht" nicht hier her!
Davon wird Keiner mehr lebendig und hilft auch nicht von Schuld abzulenken!!
Schönen Grß aus Kassel.


nach oben springen

#56

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 14.04.2011 22:51
von Rostocker | 7.717 Beiträge

Ja Wosch,damit liegst Du richtig.Ich selber habe mir vor kurzen mal auf You Tube mal die 11 Teile Mengeles Erben --angeschaut.Sehr interessant. Da sieht man mal wozu Menschen und ihre politischen Systeme fähig sind. Und zwar auf beiden Seiten.Denn wenn es um Macht geht --wird so manche Schwelle der Grausamkeit überschritten. Gruß Rostocker


nach oben springen

#57

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 14.04.2011 22:52
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

wosch zu DDR Zeiten hat man von Katyn überhaupt nichts gehört und vermutlich gewußt


nach oben springen

#58

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 14.04.2011 22:53
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von wosch
...wenn man da "aufrechnen" wollte, ...Wenn man der Wahrheit dienen will, dann gehören: " Die Anderen haben das auch gemacht" nicht hier her!
...



Mir ging es nicht um aufrechnen sondern um den Zusammenhang zwischen den Dingen, die 1920/21 passiert sind, den Aktionen der Sowjets eben in Bezug auf die Gebiete und damals Beteiligten ab 1939 bzw. ab 1940, als der Befehl erteilt wurde, und dass eben dies in Katyn mehr oder weniger endete.
So als kleines Schmankerl. Es gibt ein Detail, welches den Zusammenhang zum Ursprungsthread wieder herstellt.
Anders als heute oft dargestellt, war gerade das NKWD eben nicht standartgemäß mit russischen Waffen ausgestattet. So war die Pistole Colt M 1911 eine ihrer Standartwaffen. Geliefert aus den USA.
Damals durch die Deutschen gefundene Geschosse im Kaliber .45 ACP (11,43 x 23 mm) waren gegenüber dem Roten Kreuz, das aber damals eine Beteiligung an der Exhumierung ablehnte, ein Hauptargument für die sowjetische Beteiligung an den Massakern um Katyn (es war nicht nur ein Ort).


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#59

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 14.04.2011 23:06
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Sag mal Peter schreibst Du deine Texte noch selbst? Der letzt an Jens, na ich weiß nicht... igrendwie nicht Dein Schreibstil wenn
man das mit anderen längeren Texten von Dir vergleicht. Vielleicht täusche ich mich ja auch, es ist schon spät...


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#60

RE: Wie in Vietnam ??? US - Streitkräfte töten Unschuldige ?

in Themen vom Tage 15.04.2011 09:27
von turtle | 6.961 Beiträge

Sag mal Feliks Dein Gästebuch Eintrag bei Kid ist doch so schön geschrieben da hat er sich bestimmt sehr gefreut. Es ist schön Freunde zu haben von denen man immer noch Dank und
Anerkennung bekommt! Freunde müssen zusammen stehen. Habe ich etwa bei Jens eine wunde Stelle gefunden und ihm an das Bein gepinkelt? Manchmal bekommen auch Denkmäler Risse. Jens hat mir angeboten sich per PN auszutauschen. Wie es meine humane Art ist habe ich das Angebot angenommen und Ihm einiges an Klartext geschrieben. (Hätte das Gleiche auch offen schreiben können)
Eine Antwort erhielt ich nicht!
Sag mal Feliks hat sich der Genosse im Gleichgang bei Dir „ausgeweint?“
Sag mal Feliks hast Du meine PN an Jens gelesen?
Sag mal Feliks warum ist Deine Frage an mich nicht gleich gekommen?
Sag mal Feliks warum zweifelst Du an meinem Schreibstil?
Ich versichere Dir und allen im Forum ,ich schreibe meine Beiträge so lange ich noch hier bin selbst und so wird es bleiben.
Du könntest ja bei Jens nachfragen ob ihm eine offene Auseinandersetzung im Forum lieber ist! Mir scheint er nicht antworten zu wollen. Vielleicht ist es besser Du antwortest mir per PN. Ach noch etwas ich wollte auch nur mal Nachfragen mit sag mal,das waren keine Behauptungen,eben nur Fragen !
Gruß Peter


nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 321 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557104 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen