#1

Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 09:40
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

"Laut der Regierung in Paris sollen die Truppen von Muammar al-Ghadhafi schon bald beschossen werden. Der libysche Machthaber wiederum drohte dem Westen «mit der Hölle». Derweil werden die Rebellen offenbar mit Waffen aus Ägypten versorgt..." Mehr:
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/die-...?dossier_id=852
Theo


zuletzt bearbeitet 18.03.2011 09:50 | nach oben springen

#2

RE: Libyen: Frankreich eröffnet MIlitärschläge in wenigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 10:17
von EK86II (gelöscht)
avatar

Franzosen und Amerikaner werden sich nun mit Sicherheit nicht die Chance entgehen lassen und die Libysche Luftabwehr gründlich zu zerschlagen. Übrigens ist es ein offenes Geheimniss daß Kommandotrupps diverser Länder in Libyen bereits aktiv sind. Wenn man dann ein paar solcher Leute einkassiert und behaupte wird sie "wollten" nur Kontakt aufnehmen sei ein leiser Zweifel angebracht! Die Zeiten in welchen man Geheimdepeschen nur persönlich durch Kuriere überbringen konnte sind längst vorbei!

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,749313,00.html

Grüße
Peter


zuletzt bearbeitet 18.03.2011 10:19 | nach oben springen

#3

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 10:19
von S51 | 3.733 Beiträge

Womit nun jeder weiß, dass es "Unsere" sind, die da im Moment noch einen Stellvertreterkrieg um Macht über Bodenschätze führen. Wie sagte mal ein Amerikaner in einem ähnlichen Fall? "Er ist ein Schurke aber er ist unser Schurke...".Eigentlich sollte die Kanonenbootpolitik ja vorbei sein. Was tut man nicht alles für Öl.
Nun ist aber auch klar, dass sich nur schützen kann, wer etwas entgegen zu setzen hat. Oder sich mächtige Freunde sucht. Keine guten Aussichten für so etwas wie Frieden. Eher eine Aussicht auf noch viele und lange Kriege und Terror allerorten.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#4

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 10:28
von katerjohn | 559 Beiträge

und an jedem Krieg bzw. bewaffneten Auseinandersetzung wird ja Bekanntermaßen auch kräftig verdient.......
Warum sich D bei der Abstimmung enthalten hat,verstehe ich nicht ganz.Vllt.bei Zustimmung, das letzte Aufgebot aus den Küchen,Bürostuben usw.der BW einsetzen zu müssen.


Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde !
nach oben springen

#5

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 10:50
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Honecker hat sich seinerzeit gewaltig über Ghaddafi geärgert...
http://books.google.ch/books?id=VgE_pooz...onecker&f=false
Theo


nach oben springen

#6

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 10:54
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von S51
Womit nun jeder weiß, dass es "Unsere" sind, die da im Moment noch einen Stellvertreterkrieg um Macht über Bodenschätze führen. Wie sagte mal ein Amerikaner in einem ähnlichen Fall? "Er ist ein Schurke aber er ist unser Schurke...".Eigentlich sollte die Kanonenbootpolitik ja vorbei sein. Was tut man nicht alles für Öl.
Nun ist aber auch klar, dass sich nur schützen kann, wer etwas entgegen zu setzen hat. Oder sich mächtige Freunde sucht. Keine guten Aussichten für so etwas wie Frieden. Eher eine Aussicht auf noch viele und lange Kriege und Terror allerorten.



Richtig, hätte er die Bombe dann hätte er nichts zu befürchten. Ein Grund mehr für solche Länder ein eigenes Atomprogramm voranzutreiben und eine Bestätigung für Iran und Nordkorea. Nach den Angriffen werden diese Länder sicher einge gut bezahlte Hilfsersuchen erhalten.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#7

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 11:08
von werner | 1.591 Beiträge

Versucht man vielleicht auf dem Weg, den Iran aus der Reserve zu locken und doch noch einen Vorwand zu bekommen, dort einzumarschieren?

Wieder ein Beispiel, Politik so zu steuern und andere Staaten so zu bedrängen, dass man am Ende selbst immer als Retter und in jedem Fall als Gewinner da steht.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#8

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 11:27
von VNRut | 1.486 Beiträge

Zitat
Nach der Libyen-Resolution des UN-Sicherheitsrats sollen die ersten militärischen Angriffe gegen die Truppen des Machthabers Muammar al-Gaddafi "in einigen Stunden erfolgen". Frankreich werde sich daran beteiligen, sagte Regierungssprecher François Baroin dem Sender RTL. Wann, wo und in welcher Form die Angriffe stattfinden würden, wolle er im Moment nicht mitteilen. Auch die USA drohten Libyen mit raschen Luftangriffen. Norwegens Verteidigungsministerin Grete Faremo kündigte ebenfalls eine Beteiligung ihres Landes an der Militärintervention an. aus: http://nachrichten.t-online.de/luftangri..._45073478/index



Ein Krieg auch in Europa rückt immer näher ... nur eine Frage der Zeit!!!


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
zuletzt bearbeitet 18.03.2011 11:28 | nach oben springen

#9

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 11:28
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ich frage mich nur @werner warum Deutschland diesmal nicht mitmacht? Der hier herrschende Imperialismus hat doch sonst keine Gelegenheit ausgelassen seine Luftwaffe endlich auch einmal an realen Zielen üben zu lassen wenn ich da an 1936 oder auch 1999 denke.

Hat man diesmal etwa Bedenken die teils moderne russische Luftabwehr Lybiens könnte mal so einen 30 Jahre alten deutschen Vogel runterholen?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#10

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 11:53
von Landeposten (gelöscht)
avatar

Hallo,ja ich denke auch,daß der Verlauf des Afg-feldzugs die dtsch.Regierung zum Nachdenken angeregt hat.
Verwundert bin ich,daß sich die westl. Welt immer in die inneren Angelegenheiten von spez.islamischen Staaten einmischen muß.Um ihnen die westl.,freiheitl.Grundordnung überzustülpen,ob es der Staat will oder nicht.Andersherum verbittet man sich stark selbst angegriffen zu werden.Das geht ja nun gar nicht,schließlich sind "wir"doch die Guten.
Meistens liegt es wohl daran,sich den Zugriff aufs Öl zu sichern.
Um wie in diesem Falle (Gadaffi--Aufständische)für eine Seite Partei ergreifen zu können fehlt mir aus der Ferne leider der Überblick.Ob G.ein Tyrann bzw. die Aufständischen glühende Freiheitskämpfer sind kann man nur als Bewohner Libyens beurteilen.
Denn wie man sehen kann hat jede der Parteien Anhänger die für die jeweilig ihre Sache kämpfen.Selbst welche Anhängerschar überwiegt läßt sich von Ferne nicht feststellen.


zuletzt bearbeitet 18.03.2011 13:16 | nach oben springen

#11

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 12:09
von katerjohn | 559 Beiträge

Als Mitarbeiter vom Trachtenverein Bundeswehr kann ich nur sagen,keine Leute,keine Technik....!!!
Gerade gelesen,sogar Norwegen will sich beteiligen....


Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde !
zuletzt bearbeitet 18.03.2011 12:30 | nach oben springen

#12

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 12:33
von Gert | 12.356 Beiträge

Ich sehe hier überwiegend Stimmung für Gaddafi und gegen den Beschluss der UN. Das wundert mich doch sehr. Für solche einen Mann, der sich nicht davor scheut, das eigene Volk mit Kampfflugzeugen anzugreifen, der dem eigenen Volk das Selbstbestimmungsrecht auf brutale Weise vorenthält ( die Staatsicherheit von 1989 lässt grüßen ), der sich jahrzehnte lang am eigenen Volk bereichert, für einen solchen Despoten wird hier Propaganda gemacht. Da scheut man sich auch nicht, das nun schon so abgegriffene und billige Argument es geht ja um Öl einzusetzen und letzlich ist sogar das Wort vom deutschen Imperialismus gefallen um die Aktion und den Beschluss der Völkergemeinschaft in Misskredit zu bringen.

Einfach haarsträubend die Reaktionen einiger Forumsmitglieder.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#13

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 12:35
von werner | 1.591 Beiträge

Vielleicht putzen die Franzosen unter dem Vorzeichen Fukushima als Erstes das von ihnen selbst z.Z.t. errichtete AKW weg.

Denke nicht, dass man sich über solche Kleinigkeiten wie Verlust von Flugzeugen Sorgen macht. Im Gegenteil -
Dass man auf dem Wege einen 30 Jahre alten Vogel runterholt, könnte doch eher ein Grund sein, Bomber runterzuschicken - für die Rüstungsindustrie jedenfalls würden sich auf dem Weg die Auftragsbücher füllen. Und die Familien der Piloten bekommen mit ein paar Euro den Mund gstopft.

Na, ich denke eher, dass man erst mal abklopft, ob außer der Salzgitter AG jetzt vielleicht noch was anderes hochkochen könnte, was noch größere Kreise zieht. Immerhin sind ja mindestens 30 Firmen in Libyen engagiert, darunter SIEMENS, BASF, FERROSTAL, RWE.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#14

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 12:49
von werner | 1.591 Beiträge

Gert, ich sehe hier keinen Ghaddaffi - Untersützer. Traurig ist eigentlich, dass die Staaten es nicht schaffen, solche Staatsführer auf andere Weise davon abzuhalten, auf eigene Leute schießen zu lassen.

Aber ich habe gelernt, dass die Medien bei solchen Konflikten parteilich sind. Wir sind wir uns doch wohl im Klaren, dass die Berichterstattung alles andere als objektiv ist.

Ich kann nicht beurteilen, was dort unten wirklich abläuft. Ob es nicht in Wirklichkeit darum geht, einen Machthaber, der sich nicht kontrollieren lässt, durch einen anderen zu ersetzen, der nach meiner Pfeife tanzt.

Im Irak wurde auch monatelang hoch und runtergebetet, dass man unbedingt die Atomanlagen vernichten müsse. Und auch hier haben alle mitgebrüllt. Die Zweifler wurden in die Ecke gestellt, als Freunde des Diktators diffamiert. Und das Ergebnis ist ja hinlänglich bekannt, ebenso, wie auch der Letzte erkannt haben dürfte worum es wirklich ging.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#15

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 13:12
von Landeposten (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert
Ich sehe hier überwiegend Stimmung für Gaddafi und gegen den Beschluss der UN. Das wundert mich doch sehr. Für solche einen Mann, der sich nicht davor scheut, das eigene Volk mit Kampfflugzeugen anzugreifen, der dem eigenen Volk das Selbstbestimmungsrecht auf brutale Weise vorenthält ( die Staatsicherheit von 1989 lässt grüßen ), der sich jahrzehnte lang am eigenen Volk bereichert, für einen solchen Despoten wird hier Propaganda gemacht. Da scheut man sich auch nicht, das nun schon so abgegriffene und billige Argument es geht ja um Öl einzusetzen und letzlich ist sogar das Wort vom deutschen Imperialismus gefallen um die Aktion und den Beschluss der Völkergemeinschaft in Misskredit zu bringen.

Einfach haarsträubend die Reaktionen einiger Forumsmitglieder.

Gruß Gert



Endlich gibt sich mal jemand als profunder Kenner der inneren Zustände Libyens zu erkennen.
Natürlich sind Luftschläge auf sog.Aufständische (Zivilisten) stark zu verurteilen.Viel besser sind da die Bombardements der von der Völkergemeinschaft abgesegneten Luftwaffe.Da triffts immer den Richtigen.
Ebenso muß ich mich mit meiner Einschätzung es ginge nur ums Öl revidieren.Es geht eben n-i-c-h-t nur ums Öl.
Schade das mir im Gegensatz zu dir nur Zeitung und Fernsehen zur Information zur Verfügung steht und ich so zu dieser (meiner) in deinen Augen haarsträubenden Meinung komme.


nach oben springen

#16

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 13:28
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Landeposten

Zitat von Gert
Ich sehe hier überwiegend Stimmung für Gaddafi und gegen den Beschluss der UN. Das wundert mich doch sehr. Für solche einen Mann, der sich nicht davor scheut, das eigene Volk mit Kampfflugzeugen anzugreifen, der dem eigenen Volk das Selbstbestimmungsrecht auf brutale Weise vorenthält ( die Staatsicherheit von 1989 lässt grüßen ), der sich jahrzehnte lang am eigenen Volk bereichert, für einen solchen Despoten wird hier Propaganda gemacht. Da scheut man sich auch nicht, das nun schon so abgegriffene und billige Argument es geht ja um Öl einzusetzen und letzlich ist sogar das Wort vom deutschen Imperialismus gefallen um die Aktion und den Beschluss der Völkergemeinschaft in Misskredit zu bringen.

Einfach haarsträubend die Reaktionen einiger Forumsmitglieder.

Gruß Gert



Endlich gibt sich mal jemand als profunder Kenner der inneren Zustände Libyens zu erkennen.
Natürlich sind Luftschläge auf sog.Aufständische (Zivilisten) stark zu verurteilen.Viel besser sind da die Bombardements der von der Völkergemeinschaft abgesegneten Luftwaffe.Da triffts immer den Richtigen.
Ebenso muß ich mich mit meiner Einschätzung es ginge nur ums Öl revidieren.Es geht eben n-i-c-h-t nur ums Öl.
Schade das mir im Gegensatz zu dir nur Zeitung und Fernsehen zur Information zur Verfügung steht und ich so zu dieser (meiner) in deinen Augen haarsträubenden Meinung komme.





Ich informiere mich auch nur aus öffentlich zugänglichen Quellen. Du kannst natürlich diesem Mann weiter das Wort reden, einem Mann der sein Landsleute als Ratten, also Ungeziefer, bezeichnet haben soll, die man ausrotten sollte. Genau so handelt er auch.
So was hatten wir in Deutschland ja auch schon mal, ich meine mit dem Ungeziefer.
Das beeindruckt mich auch nicht, wenn du versuchst, mich oder meine Beitrag lächerlich zu machen, dazu ist da Thema viel zu ernst. Wir werden sehen, was sich daraus entwickelt. Jedenfalls sind viele Lybier sehr glücklich über den UN Beschluss, nur das zählt für mich .
Die Hunde bellen, die Karawane zieht weiter um im Bild dieses afrikanschen Landes zu bleiben.


Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#17

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 13:38
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Es wird aller höchste Zeit das diesem Diktator ( auf einer Stufe mit Rumänien,Irak ) das Handwerk gelegt wird.


nach oben springen

#18

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 13:40
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von werner
Gert, ich sehe hier keinen Ghaddaffi - Untersützer. Traurig ist eigentlich, dass die Staaten es nicht schaffen, solche Staatsführer auf andere Weise davon abzuhalten, auf eigene Leute schießen zu lassen.

Aber ich habe gelernt, dass die Medien bei solchen Konflikten parteilich sind. Wir sind wir uns doch wohl im Klaren, dass die Berichterstattung alles andere als objektiv ist.

Ich kann nicht beurteilen, was dort unten wirklich abläuft. Ob es nicht in Wirklichkeit darum geht, einen Machthaber, der sich nicht kontrollieren lässt, durch einen anderen zu ersetzen, der nach meiner Pfeife tanzt.

Im Irak wurde auch monatelang hoch und runtergebetet, dass man unbedingt die Atomanlagen vernichten müsse. Und auch hier haben alle mitgebrüllt. Die Zweifler wurden in die Ecke gestellt, als Freunde des Diktators diffamiert. Und das Ergebnis ist ja hinlänglich bekannt, ebenso, wie auch der Letzte erkannt haben dürfte worum es wirklich ging.



@werner
Nach meiner Kenntnis ging es im Irak Krieg um chem. Waffen und nicht um Atomanlagen. Irak hatte nur einen Forschungsreaktor, der unter Aufsicht der IAEO in Wien stand. Oder verwechselst du hier das Problem mit dem Iran ? Im Iran geht es um die evtll. Herstellung von Atomwaffen.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#19

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 13:41
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Gert
Ich sehe hier überwiegend Stimmung für Gaddafi und gegen den Beschluss der UN. Das wundert mich doch sehr.
... um die Aktion und den Beschluss der Völkergemeinschaft in Misskredit zu bringen.
...



Ach man muss kein Befürworter von Gaddafi sein um hier Parallelen zu Saddam Hussein zu ziehen. Da wie dort ist /war einer zwar ein bischen lästig aber gut und schön, so lange er sich kontrollieren ließ.
Wobei Gaddafi mit seinen Extratouren a´la Lockerbee und La Belle und der Infragestellung der Schweiz schon ganz schön lästig wurde. Dafür hat er auch öfter einstecken müssen. Doch war er halt immer "unser" Schurke im Sinne des Westens. Er hielt nicht nur die Hand auf sondern auch wirksam drauf mit westlichen Waffen und Ausbildung.
Nun haben sich Rebellen aufgemacht, ihn zu stürzen. Das sind so viele oder wenige, dass sie offensichtlich nur mit sehr mäßigem Erfolg gegen ihn bestehen können. Und sie sind so friedlich, dass sie hierfür Waffen aus Ägypten, von den Briten, Amis und Franzosen brauchen. Trotzdem Dresche beziehen. Wenn dem aber so ist, wie repräsentativ werden sie für die Lybische Stammesbevölkerung sein? Oder anders gefragt, wie wahrscheinlich ist bei deren Erfolg ein Bürgerkrieg a´la Irak? Weil danach jeder jedem ein bischen mehr Macht abjagen will? Vielleicht über viele Jahre? Mit welchen Opfern? Mit wie vielen untereinander verfeindeten Parteien wird man es letztendlich zu tun haben? Wie viele davon werden personellen und technischen Mangel mit Terror ausgleichen? Was für ein Pulverfass füllen wir da jetzt?
Wie werden die strategischen Folgen in dem Raum sein, wenn jetzt jeder Staat weiß, dass er sich entweder hochrüsten oder nach westlicher Pfeife tanzen muss? Was natürlich jeder gerne macht - oder? Wie wahrscheinlich ist es wohl, dass in der Folge eher Allianzen und weniger wackelige Beziehungen zu China und anderen neuen Riesen entstehen, weil der Westen den dort Regiernden als Partner zu unangenehm wird? Was wird dies für Folgen für unsere Rohstoffsituation der nächsten Jahrzehnte haben?
Und Medien - bitte, was haben sie geschrien betr. den Irak und was kam raus? Dagegen war doch die AK der Wahrheitsfanatiker pur.
Und wie gesagt, man muss nicht für einen sein, der von allen verdroschen wird, um den Vorgang an sich als ungerecht zu empfinden.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#20

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 18.03.2011 14:15
von Landeposten (gelöscht)
avatar

Zitat von Landeposten



Ich informiere mich auch nur aus öffentlich zugänglichen Quellen. Du kannst natürlich diesem Mann weiter das Wort reden, einem Mann der sein Landsleute als Ratten, also Ungeziefer, bezeichnet haben soll, die man ausrotten sollte. Genau so handelt er auch.
So was hatten wir in Deutschland ja auch schon mal, ich meine mit dem Ungeziefer.
Das beeindruckt mich auch nicht, wenn du versuchst, mich oder meine Beitrag lächerlich zu machen, dazu ist da Thema viel zu ernst. Wir werden sehen, was sich daraus entwickelt. Jedenfalls sind viele Lybier sehr glücklich über den UN Beschluss, nur das zählt für mich .
Die Hunde bellen, die Karawane zieht weiter um im Bild dieses afrikanschen Landes zu bleiben.


Gruß Gert



Ich möchte nur noch mal bemerken,daß ich mit keinem Wort Gad. .zum Munde geredet habe ,sondern nur bemerkte ,daß ich mir keine Wertung der Zustände in Libyen anmaße.
Trotzdem bemerkenswert deine Äußerungen:--bezeichnet haben soll. und immer wieder deine gebetsmühlenhafte Verbindung mit dem NS-Dtschl.und der Stasi.
Abschließend:Wie viele sind glücklich?10000,1000000,3,15 mio ,6,3 mio ??
Mir reichen schon 100 Leute ,die von der alliierten Lwaffe die Hütten zerbombt bekommen um unglücklich zu sein.


nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 432 Gäste und 26 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558384 Beiträge.

Heute waren 26 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen