#61

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 19.03.2011 19:00
von LO-Fahrer | 606 Beiträge

Zitat von meifra
Langsam frage ich mich, ob die Vereinigten Staaten unter den Vorwand unsere Demokratie zu retten, anderen Völkern ihre natürlichen Reichtümer stehlen um die Gier ihrer Banken und Konzerne zu befriedigen.
Lange Zeit habe ich die USA immer als Vertreter unser Demokratie und Freiheit gesehen, aber langsam hege ich Zweifel denn nur all zu oft treten sie unsere Werte selber mit den Füssen. Die Bekenntnisse zu Zeiten des Kalten Krieges, sind heute nicht mehr das Papier wert auf das sie geschrieben wurden.

Ich fürchte Krieg wurde nach den Zusammenbruch des Ostblocks, leider wieder ein gängis Mittel zur Durchsetzung machtpolitischer Interessen.

Wo bleiben unsere christlichen und humanistischen Werte die uns formten ?

Ich habe den Eindruck, manche konnten den Kriegsbeginn nicht abwarten, gewinnen wird das Lybische Volk sicher nicht !

Grüße von Franz



Wenn Du diesen Eindruck jetzt erst hast, hast Du dann in den letzten 20 Jahren keine Zeitung gelesen oder Nachrichten geschaut??

Entschuldigung, war nicht persönlich oder beleidigend gemeint, aber diese Bemerkung konnte ich mir nicht verkneifen.


nach oben springen

#62

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 19.03.2011 19:24
von Huf (gelöscht)
avatar

Ich hasse jeden Krieg!!!

VG Huf


nach oben springen

#63

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 19.03.2011 19:29
von Rabe (gelöscht)
avatar

[quote="Huf"]Ich hasse jeden Krieg!!!

VG Huf [/quote

Reicht das? Wer schafft den Krieg ab? Bestimmt wollen 99,9 % der Menschen keinen Krieg. Was können wir machen?


Rabe


zuletzt bearbeitet 19.03.2011 20:10 | nach oben springen

#64

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 19.03.2011 19:37
von VNRut | 1.486 Beiträge

Live Ticker Libyen - N24

Französische Jets zerstören Ziel in Libyen

Zitat
+++ 18:52 Uhr +++

MILITÄRFLUGZEUG ÜBER BENGASI ABGESCHOSSEN
Video abspielen
Die US-Streitkräfte haben mit der Vorbereitung von Angriffen auf libysche Ziele begonnen. Schiffe und Flugzeuge seien in Position gebracht worden, sagte ein Militär-Sprecher. Die amerikanische Marine werde Stellungen der libyschen Flugabwehr entlang der Küste vom Mittelmeer aus angreifen.

+++ 18:21 Uhr +++

Frankreich hat nach eigenen Angaben am Samstag zum Schutz libyscher Zivilisten erstmals Waffengewalt gegen Truppen des Machthabers Muammar Gaddafi eingesetzt. Gegen 17.45 Uhr MEZ sei ein erster Schuss auf ein „Fahrzeug“ abgegeben worden, erklärte das Verteidigungsministerium. Das Ziel sei zerstört worden. Einem Sprecher der Streitkräfte zufolge sind etwa 20 Kampfjets in den Einsatz vom Samstag einbezogen. Das Einsatzgebiet liege etwa 100 bis 150 Kilometer von der Rebellenhochburg Bengasi entfernt. Zudem hieß es, der französische Flugzeugträger Charles de Gaulle werde Frankreich am Sonntag Richtung Libyen verlassen.

Quelle: http://www.welt.de/politik/ausland/artic...-in-Libyen.html


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
nach oben springen

#65

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 19.03.2011 19:39
von VNRut | 1.486 Beiträge

Französische Jets bombardieren Gaddafis Panzer

Zitat
+++ 19:23 Uhr +++

MILITÄRFLUGZEUG ÜBER BENGASI ABGESCHOSSEN
Video abspielen
Bei Luftangriffen französischer Kampfjets auf Ziele in Libyen sind nach arabischen Medienberichten auch vier Panzer der libyschen Regierungstruppen getroffen worden. Die Panzer seien am Rande der Aufständischen-Hochburg Bengasi im Osten des Landes bombardiert worden, berichtete der arabischen Fernsehsender Al-Dschasira unter Berufung auf Quellen in der Stadt. Über Opfer wurde zunächst nichts bekannt. aus: http://www.welt.de/politik/ausland/artic...fis-Panzer.html


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
nach oben springen

#66

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 19.03.2011 20:20
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Alfred
Man soll alles glauben ?

2. Beispiele

Es wird auf verschiedenen Sendern berichtet, dass ein Kampfflugzeug von Gaddafi bei einen Angriff abgeschossen wurde. Das Phönix aber berichtet ,dass der neue Regierungsrat der "Aufständigen" oder wie man die nennen mag, mitgeteilt hat, dass es sich um ein Flugzeug der "Aufständigen" und nicht von Gaddafi handelt wird ausgeblendet. Sprich, Gaddafi kann es in diesen Fall nicht gewesen sein.

Dann wird berichtet, dass Gaddafi eine Stadt mit 2.000 (zweitausend ) Panzern angreift und die "Aufständigen" standhaft sind. Das möchte ich sehen, eine Kleinstadt wird von 2.000 Panzern angegriffen....



Lachhaft, das wäre ja alles was er hätte bzw. einmal hatte... http://de.wikipedia.org/wiki/Streitkr%C3%A4fte_Libyens#Heer

Außer den Spezialeinheiten, die seit Wochen völkerrechtswidrig die territoriale Integrität Lybiens verletzen, sind sicher auch schon die entsprechend Manager der westlichen Ölfirmen bei den "Freiheitskämpfern" aufgeschlagen @Rabe um sich ihren Anteil an der Beute zu sichern.




Wenn man sich ansieht, wer da als Führer der Umstürzler unterwegs ist: der Ex-Justizminister - also wenn der mal nicht vorher schon mit den künftigen Geschäftspartnern gesprochen hat. Hat schnell die Wende vom Scharfrichter zum Freiheitskämpfer gemacht - sehr glaubwürdig! Der hat sich doch einfach auf die andere Seite geschlagen, um anschließend wieder als Fettauge auf der Suppe zu schwimmen.

Warum wird eigentlich nur Gaddafi der Geldhahn zugedreht? Wer finanziert die "Freiheitskämpfer"? Das Töten kann man doch ziemlich schnell beenden, wenn man beiden Seiten den Hahn abdreht. Wäre doch einfacher und billiger, als auf die Tränendrüse zu drücken, um einen Krieg anzetteln zu können.

Und die Berichterstattung ist ja auch sehr einseitig: Wieviele Tote haben eigentlich die Gegner Gaddafis schon auf dem Gewissen? Davon hört man erstaunlicherweise überhaupt nichts - vielleicht käme dann ganz schnell hoch, dass die auch keine weiße Weste haben. Aber das will man hier ja nicht wissen - sind doch schließlich die "Guten"!

Das abgeschossene Flugzeug ist doch auch eine Lachnummer: Hat Militärbaracken angegriffen und ist dabei abgeschossen worden.

Was für Militärbaracken - wenn nicht von Gaddafis Truppen? Wieso dann Friendly Fire? Ist doch erstunken und erlogen und wir bringen´s auf Seite 1. Das ist wirklich seriöser Journalismus, bei dem das auflagenstärkste Blatt die Qualität und Schlagrichtung vorgibt!!


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#67

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 19.03.2011 21:20
von Alfred | 6.841 Beiträge

Werner,

Frau Merkel will kein Erdöl mehr von Gaddafi importieren, weil Sie Gaddafi treffen will.

Als Ossi muss man sich langsam für diese Frau schämen. Glaubt sie denn wirklich, dass sie Gaddfi treffen würde. Wenn, dann trifft auch dies wieder den kleinen Mann. Aber vielleicht ist dies gewünscht, denn mit der Unzufriedenheit beim kleinem Mann kann man dann wieder gegen Gaddafi arbeiten.

Man wird sicher auch versuchen, Gaddafi persönlich mit den Waffen zu treffen.

Aber vielleicht kommt mal der Tag, wo Frankreich angegriffen werden soll.. Ich kann mich erinnern, dass es vor einger Zeit massive Proteste in Paris gab. Gab es da nicht auch einen Toten oder Tote und Massenweise Verletzte als u.a. gegen die Regierung protestiert wurde ?

Da waren die Personen die Autos in Brand steckten Kriminelle .........


zuletzt bearbeitet 19.03.2011 22:19 | nach oben springen

#68

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 19.03.2011 21:27
von eisenringtheo | 9.169 Beiträge

Kommt eigentlich in solchen Kriegen immer noch die Fremdenlegion zum Einsatz???

Theo


nach oben springen

#69

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 19.03.2011 21:37
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Militäreinsatz in Libyen illegitim.

Hier mal die Meinung eines Professor für Rechtsphilosophie und Strafrecht an der Universität Hamburg:

http://www.n-tv.de/politik/dossier/Gadda...cle2889771.html

Gab es nicht auch mal hier im Forum die Feststellung eines internationalen Gremium, das es für Staaten legal ist innere Unruhen im eigenen Staat mit Gewalt zu bekämpfen?


zuletzt bearbeitet 19.03.2011 21:46 | nach oben springen

#70

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 19.03.2011 21:49
von eisenringtheo | 9.169 Beiträge

Diese UNO Resolution sind immer so lang und schwer verständlich.... so auch die aktuelle Nr. 1973
http://www.un.org/News/Press/docs//2011/....htm#Resolution
Da gibt es viel zu interpretieren.
Theo


nach oben springen

#71

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 19.03.2011 21:54
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Hier mal die Definition zum Bürgerkrieg, als Gegensatz zu inneren Unruhen.

http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgerkrieg

...Die militärische Intervention zugunsten der Aufständischen verletzt das Gewaltverbot der UN-Charta und ist deshalb immer völkerrechtswidrig. Auch sonstige Unterstützung der Aufständischen stellt einen unzulässigen Eingriff in die inneren Angelegenheiten eines anderen Staates dar. Humanitäre Hilfe für die Opfer und technische sowie wirtschaftliche Hilfe dürfen geleistet werden, wenn letztere nicht dazu gedacht sind, den Ausgang des Bürgerkrieges zu beeinflussen. Eine weitere Ausnahme wird zunehmend für die militärische Hilfeleistung im Befreiungskampf eines Volkes gegen Fremdherrschaft anerkannt...
Quelle wiki


zuletzt bearbeitet 19.03.2011 22:17 | nach oben springen

#72

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 19.03.2011 22:20
von Alfred | 6.841 Beiträge

110 Marschflugkörper wurden durch die USA , laut ARD, - man nahm bezug auf einen Sprecher vom Pentagon -auf Stellungen der Libyschen Armee gefeuert.

Wahnsinn !


nach oben springen

#73

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 19.03.2011 22:20
von werner | 1.591 Beiträge

Ja, @Alfred, das ist vermutlich auch der Grund für die Zurückhaltung. Und mit dem Öl ist ja der Brüller, wir beziehen ja auch so viel öl aus Libyen - lächerlicher geht´s ja kaum.

Ja, in Paris kochte das ja auch nur hoch, weil die armen Menschen aus den MAGHREB- Staaten es gewagt haben aus ihrem Ghetto in die Stadt zu gehen, um auf ihre Misere aufmerksam zu machen. Ihnen wurde schlicht die französische Staatsbürgerschaft oder die Aufenthaltserlaubnis entzogen, damit staatenlos, rechtlos - ja DIE dürfen doch gar nicht gegen die Verhältnisse aufstehen - ohne Lobby oder wenigstens Öl für interessierte Multis. In dem Bezirk oder besser Ghetto, in dem diese Menschen leben, fährt die Polizei nur mit Panzerwagen rum. Solange die Unruhen nur dort stattfinden, nimmt das keiner zur Kenntnis. Also passt die Grande Nation auf, dass keiner was davon merkt, was in der Stadt der Liebe so vorgeht.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#74

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 19.03.2011 22:23
von werner | 1.591 Beiträge

Na klar müssen die jetzt was machen, denn immerhin sieht es ja so aus, als ob Gaddafi die Lage unter Kontrolle bringt. Wenn die Lage im Land sich durch "innere" Kräfte nicht ändert, leistet man denen halt ein wenig Schützenhilfe.
Mal schauen, wie der Iran reagiert . . .


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#75

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 19.03.2011 23:52
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von werner

Zitat von Feliks D.

Zitat von Alfred
Man soll alles glauben ?

2. Beispiele

Es wird auf verschiedenen Sendern berichtet, dass ein Kampfflugzeug von Gaddafi bei einen Angriff abgeschossen wurde. Das Phönix aber berichtet ,dass der neue Regierungsrat der "Aufständigen" oder wie man die nennen mag, mitgeteilt hat, dass es sich um ein Flugzeug der "Aufständigen" und nicht von Gaddafi handelt wird ausgeblendet. Sprich, Gaddafi kann es in diesen Fall nicht gewesen sein.

Dann wird berichtet, dass Gaddafi eine Stadt mit 2.000 (zweitausend ) Panzern angreift und die "Aufständigen" standhaft sind. Das möchte ich sehen, eine Kleinstadt wird von 2.000 Panzern angegriffen....



Lachhaft, das wäre ja alles was er hätte bzw. einmal hatte... http://de.wikipedia.org/wiki/Streitkr%C3%A4fte_Libyens#Heer

Außer den Spezialeinheiten, die seit Wochen völkerrechtswidrig die territoriale Integrität Lybiens verletzen, sind sicher auch schon die entsprechend Manager der westlichen Ölfirmen bei den "Freiheitskämpfern" aufgeschlagen @Rabe um sich ihren Anteil an der Beute zu sichern.




Wenn man sich ansieht, wer da als Führer der Umstürzler unterwegs ist: der Ex-Justizminister - also wenn der mal nicht vorher schon mit den künftigen Geschäftspartnern gesprochen hat. Hat schnell die Wende vom Scharfrichter zum Freiheitskämpfer gemacht - sehr glaubwürdig! Der hat sich doch einfach auf die andere Seite geschlagen, um anschließend wieder als Fettauge auf der Suppe zu schwimmen.

Warum wird eigentlich nur Gaddafi der Geldhahn zugedreht? Wer finanziert die "Freiheitskämpfer"? Das Töten kann man doch ziemlich schnell beenden, wenn man beiden Seiten den Hahn abdreht. Wäre doch einfacher und billiger, als auf die Tränendrüse zu drücken, um einen Krieg anzetteln zu können.

Und die Berichterstattung ist ja auch sehr einseitig: Wieviele Tote haben eigentlich die Gegner Gaddafis schon auf dem Gewissen? Davon hört man erstaunlicherweise überhaupt nichts - vielleicht käme dann ganz schnell hoch, dass die auch keine weiße Weste haben. Aber das will man hier ja nicht wissen - sind doch schließlich die "Guten"!

Das abgeschossene Flugzeug ist doch auch eine Lachnummer: Hat Militärbaracken angegriffen und ist dabei abgeschossen worden.

Was für Militärbaracken - wenn nicht von Gaddafis Truppen? Wieso dann Friendly Fire? Ist doch erstunken und erlogen und wir bringen´s auf Seite 1. Das ist wirklich seriöser Journalismus, bei dem das auflagenstärkste Blatt die Qualität und Schlagrichtung vorgibt!!




@werner du dokumentierst ja hier in deinem Post umfangreiches Insiderwissen. Bist du heute gerade aus Lybien zurückgekehrt, dass das alles hier so druckfrisch erscheinen kann ?


Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#76

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 20.03.2011 01:08
von EK86II (gelöscht)
avatar

Zitat von werner

Wieviele Tote haben eigentlich die Gegner Gaddafis schon auf dem Gewissen?



vermutlich sehr viele

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,749458,00.html


nach oben springen

#77

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 20.03.2011 08:45
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von werner
[quote="Feliks D."][quote="Alfred"]Man soll alles glauben ?


Wenn man sich ansieht, wer da als Führer der Umstürzler unterwegs ist: der Ex-Justizminister - also wenn der mal nicht vorher schon mit den künftigen Geschäftspartnern gesprochen hat. Hat schnell die Wende vom Scharfrichter zum Freiheitskämpfer gemacht - sehr glaubwürdig! Der hat sich doch einfach auf die andere Seite geschlagen, um anschließend wieder als Fettauge auf der Suppe zu schwimmen.

Warum wird eigentlich nur Gaddafi der Geldhahn zugedreht? Wer finanziert die "Freiheitskämpfer"? Das Töten kann man doch ziemlich schnell beenden, wenn man beiden Seiten den Hahn abdreht. Wäre doch einfacher und billiger, als auf die Tränendrüse zu drücken, um einen Krieg anzetteln zu können.

Und die Berichterstattung ist ja auch sehr einseitig: Wieviele Tote haben eigentlich die Gegner Gaddafis schon auf dem Gewissen? Davon hört man erstaunlicherweise überhaupt nichts - vielleicht käme dann ganz schnell hoch, dass die auch keine weiße Weste haben. Aber das will man hier ja nicht wissen - sind doch schließlich die "Guten"!

Das abgeschossene Flugzeug ist doch auch eine Lachnummer: Hat Militärbaracken angegriffen und ist dabei abgeschossen worden.

Was für Militärbaracken - wenn nicht von Gaddafis Truppen? Wieso dann Friendly Fire? Ist doch erstunken und erlogen und wir bringen´s auf Seite 1. Das ist wirklich seriöser Journalismus, bei dem das auflagenstärkste Blatt die Qualität und Schlagrichtung vorgibt!!



@werner du dokumentierst ja hier in deinem Post umfangreiches Insiderwissen. Bist du heute gerade aus Lybien zurückgekehrt, dass das alles hier so druckfrisch erscheinen kann ?


Gruß Gert





@Gert, wie Du den Brückenschlag von Fragestellungen auf Insiderwissen hinbekommst, wirst nur Du allein wissen.

Und allein meine Frage, warum man nicht beiden Konfliktparteien den Geldhahn abdreht, um sie zu zwingen, sich zu nähern, kannst auch Du offenbar nicht plausibel beantworten.

Uns kann es doch nicht darum gehen, für eine Seite in einem souveränen Land Partei zu ergreifen! Unser Interesse darf doch höchstens sein, den Konflikt unblutig zu beenden. Im Moment wird es aber nur noch blutiger. Auf der Strecke bleibt das libysche Volk. Denn aus allen Kriegen der letzten 20 Jahre sollte auch der letzte gelernt haben, dass es keine chirurgischen Eingriffe gibt. Aber wenn durch fremde Mächte Kollateralschäden ausgelöst werden, ist das natürlich nur im Interesse des befreiten Volkes. Da muss man auch mal zivile Opfer in Kauf nehmen.

Aber so werden die Amis ihre 20 Jahre alten Marschflugkörper los und die Industrie kann neue produzieren.

Ansonsten kann ich nur die intensive Benutzung von TV, Internet und Radio gleichzeitig empfehlen. Allein aus der im Moment noch diffusen und unübersichtlichen Meldungsflut ist deutlich erkennbar, dass man sich noch nirgends auf eine koordinierte Berichterstattung verständigt hat. Die Journalisten sind noch nicht in die Militäraktionen eingebunden und werden entsprechend auch noch nicht in Ihrer Berichterstattung "geführt" oder besser gesagt, gleichgeschaltet. Wenn man also genau hinhört und -sieht, bekommt man auch ein halbwegs vernünftiges Bild zusammen - noch! In ein paar Tagen erhältst Du nur noch das, was Du glauben sollst.

Schon vergessen?: In einem Krieg stirbt die Wahrheit zuerst!

Ich erinnere nur an den Balkankonflikt - solange sich die Journalisten frei bewegen konnten, war zu erkennen, dass beide Konfliktparteien nicht ganz sauber waren. Später tauchten aus dem Nichts Berichte über Massengräber auf in Gegenden, aus denen die Reporter zuvor noch ungehindert berichten konnten.

Und die USA, GB und F haben aus diesem Konflikt im Kosovo gelernt, haben sich diesmal ihre illegalen Operationen erst mal durch die UN legalisieren lassen.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
zuletzt bearbeitet 20.03.2011 08:47 | nach oben springen

#78

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 20.03.2011 10:21
von Huf (gelöscht)
avatar

Habe soeben um 10:00 Uhr CNN-Nachrichten verfolgt. Na klar wird in den Medien der Militärschlag in seinen Facetten vorgezeigt, Kampfflugzeuge, Marschflugkörper von Marineschiffen gezündet, Flugzeugträger, die sich Libyen nähern.
Militärexperten bezweifeln mittlerweile, ob nicht doch der Einsatz von Bodentruppen erforderlich werden könnte.

Und dann? Dann haben wir den Salat!

Deutschland wird von einigen Kommentatoren schwer kritisiert, weil es nicht mit macht.

Ich sage Euch, ich hasse Krieg, weil er abartig, inhuman und gegen das Leben ist.


VG Huf


nach oben springen

#79

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 20.03.2011 10:42
von Gert | 12.354 Beiträge

@werner, ich bin nicht grundsätzlich für Krieg, eher für das Gegenteil. Ich habe aber ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsgefühl. Und dieser Irre in Tripolis ( übrigens hat er keine Legitimation vom Volk, sondern ist 1969 durch einen Putsch an die Macht gekommen , ich weiss nicht wie alt du bist, d.h ob das in deiner Erinnerung gespeichert ist) muss endlich gestoppt werden. Das schaffen die Aufständischen nicht allein wie man gesehen hat.. Ausschlaggebend waren sicher Bemerkungen in dem er sie, die Aufständischen, als Ratten bezeichnete und sie im Falle eines Sieges keine Gnade zu erwarten haben. Ein Staatschef, der so über sein Volk denkt und spricht, ist die Kugel nicht wert, die man ihm verpassen sollte. Ich denke dass es richtig ist, dass die Völkergemeinschaft Uno da eingreift. Dies geschah übrigens auf Antrag der arabischen Liga, nicht der USA England oder Frankreich. Und lass doch mal das abgegriffene Motiv Öl raus.Ein evtll. Ausfall Lybiens beim Ölexport kann die Opec locker ausgleichen. Ich hoffe, dass das so gelingt wie man es vorausgesagt hat.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#80

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 20.03.2011 10:58
von Huf (gelöscht)
avatar

@Gert, Einmischung: Deine Meinung in allen Ehren, aber wer legitimiert in der Welt von heute wen und warum? Unser Demokratieverständnis legt doch wohl höchsten Wert auf den Mehrheitswillen des jeweiligen Volkes einschließlich der Erlangung dieser Ziele aus eigener Kraft.
Sonst würden ja nur noch "alliierte Kampfflugzeuge" über dem halben Planeten kreisen, oder?

Die heutige "Gangart" übertragen auf das Ende der 80er Jahre würde doch theoretisch bedeuten, dass man den damals zerfallenden Ostblock von Honecker Co, auf eine derartige Weise gestürzt hätte?

Provokation, oder?

Kurzum, niemand kann die Folgen der jetzigen Ereignisse abschätzen, und deshalb finde ich diese Vorgehensweise schlecht!

VG Huf


nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3196 Gäste und 201 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557665 Beiträge.

Heute waren 201 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen