#441

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 22.08.2011 12:47
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Soviel zur Flugverbotszone und dem Schutz der Bevölkerung durch die NATO nach UNO-Mandat:

"Nato ebnete Rebellen den Weg...

...Allein am Samstagabend flog die Nato Luftangriffe gegen 29 Ziele, 22 davon lagen in der Hauptstadt. Zwar seien früher täglich mehr Angriffe geflogen worden, doch die Angriffe seien zielgenauer geworden. Damit seien nicht nur große militärische Einrichtungen zerstört, sondern auch die Kontrolle der Kommandeure über ihre Truppen untergraben worden....

...Zur gleichen Zeit sei die Koordination zwischen Nato und den Aufständischen intensiviert worden. Spezialeinheiten aus Großbritannien, Frankreich und anderen Ländern hätten zuletzt innerhalb Libyens die Rebellen ausgebildet und bewaffnet. Der Diplomat betonte den engen Kontakt zwischen Nato und Rebellen - auch wenn das offizielle NATO-Mandat lautet, Zivilisten zu schützen, und nicht im Konflikt aktiv Partei zu ergreifen. ...

....Rebellensprecher hatten auch die Rolle der Nato hervorgehoben, als Gaddafi-Truppen am Sonntag versucht hatten, mit einer Gegenoffensive die Küstenstadt Sawija wieder einzunehmen. ..."

aus: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,781563,00.html


zuletzt bearbeitet 22.08.2011 12:55 | nach oben springen

#442

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 22.08.2011 13:01
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Die Zahlen des Tages!

+++ Nato-Bilanz: Knapp 20.000 Einsätze +++

[12.06] Kampfflugzeuge der Nato haben nach eigenen Angaben am Sonntag drei Kommandozentralen sowie eine weitere nicht näher identifizierte Militäreinrichtung getroffen. Zudem seien zwei Radaranlagen, neun Abschussrampen für Boden-Luft-Raketen, ein Panzer und zwei Panzerwagen in Tripolis zerstört worden. Das sind deutlich mehr Ziele in Tripolis, als die Nato in ihren täglichen Kommuniques normalerweise nennt. Seit Beginn des Nato-Einsatzes vom 31. März seien 19.877 Einsätze geflogen worden, davon 7505 Kampfeinsätze.

aus: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,781536,00.html


zuletzt bearbeitet 22.08.2011 13:05 | nach oben springen

#443

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 22.08.2011 15:50
von marc | 575 Beiträge

Die Wirtschaftsunternehmen scharren schon mit den Hufen:

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Wirtschaft...cle4110636.html



nach oben springen

#444

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 22.08.2011 18:09
von Mike59 | 7.976 Beiträge

Ich finde es ganz erstaunlich, das nach der Irak-kriegslüge durch die USA in 2003, nach nur 8 Jahren die Welt bereit ist es wieder zuzulassen.
Nur 8 Jahre!
Vom Überfall auf den Sender Gleiwitz, oder der Tonkin Affäre mal ganz abgesehen. Offensichtlich verdient es die Welt nicht anders. Die größte Verarsche die ich kenne.
In AFG hat wenigstens noch eine existierende Regierung oder Regime seinen großen Nachbarn (UdSSR) um Hilfe gerufen. Aber hier ist ja nur der Mob mit seinen vielen offenen Rechnungen und Frankreich.

@ Büdinger - dein Link war sehr interessant.

Mike59


nach oben springen

#445

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 22.08.2011 18:29
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Libyen, Deutschland und die möglichen Folgen:

http://www.morgenpost.de/newsticker/dpa_...schland-zu.html


nach oben springen

#446

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 22.08.2011 18:50
von Büdinger | 1.504 Beiträge

Zitat von Mike59
Ich finde es ganz erstaunlich, das nach der Irak-kriegslüge durch die USA in 2003, nach nur 8 Jahren die Welt bereit ist es wieder zuzulassen.
Nur 8 Jahre!
Vom Überfall auf den Sender Gleiwitz, oder der Tonkin Affäre mal ganz abgesehen. Offensichtlich verdient es die Welt nicht anders. Die größte Verarsche die ich kenne.
In AFG hat wenigstens noch eine existierende Regierung oder Regime seinen großen Nachbarn (UdSSR) um Hilfe gerufen. Aber hier ist ja nur der Mob mit seinen vielen offenen Rechnungen und Frankreich.

@ Büdinger - dein Link war sehr interessant.

Mike59



Hi Mike ,

ich gehe da mit Dir mit. Wenn es um richtiges Geld geht, ist keine Lü... äh Wahrheitsfindung dreist genug.

Den Link werden wohl die wenigsten genutzt haben. Passt eh' nicht ins Bild unserer 'freien' Qualitätsmedien.

Ansonsten ärgere die Paxe nicht so sehr, sonst sind sie nach der wochenendlichen Jub.. äh Geburtstagsfeier in Berlin noch enttäuscht von uns.

Gruß

Ricardo

PS: Was mich eigentlich noch mehr erstaunt hat, war das Verhalten Russlands bei der Abstimmung. Was mögen sie dafür bekommen haben ...


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
zuletzt bearbeitet 22.08.2011 18:54 | nach oben springen

#447

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 22.08.2011 22:54
von Gert | 12.356 Beiträge

Nach meiner Kenntnis sind die Angriffe britischer, amerikanischer und französischer Kampfflugzeuge auf Libyen aufgrund der Uno Resolution 1973 aus dem Frühjahr d.J. durchgeführt worden, wie man heute sieht, haben sie zum Erfolg geführt. Das libysche Volk hat sich von dem Diktator G. befreit mit Hilfe eines Beschlusses der int. Staatengemeinschaft.
Seltsamerweise diskutieren hier einige immerzu von Kriegshandlungen der Nato, was ja tatsächlich nicht der Wahrheit entspricht. Leute, die es angeht bzw. die sich angesprochen fühlen, ihr müsst mal die Maobibel oder andere ähnliche rote Pamphlete aus der Hand legen. Die Zeit ist abgelaufen, als dieses Gedankengut Konjunktur hatte, ob ihr das wahr haben wollt oder nicht. Und bekommt nicht immer gleich die Schnappatmung, wenn nur das Wort Nato fällt.

In dem Sinne schöne Grüße aus dem Rheinland


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#448

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 22.08.2011 23:18
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Büdinger

Zitat von Mike59
Ich finde es ganz erstaunlich, das nach der Irak-kriegslüge durch die USA in 2003, nach nur 8 Jahren die Welt bereit ist es wieder zuzulassen.
Nur 8 Jahre!
Vom Überfall auf den Sender Gleiwitz, oder der Tonkin Affäre mal ganz abgesehen. Offensichtlich verdient es die Welt nicht anders. Die größte Verarsche die ich kenne.
In AFG hat wenigstens noch eine existierende Regierung oder Regime seinen großen Nachbarn (UdSSR) um Hilfe gerufen. Aber hier ist ja nur der Mob mit seinen vielen offenen Rechnungen und Frankreich.

@ Büdinger - dein Link war sehr interessant.

Mike59



Hi Mike ,

ich gehe da mit Dir mit. Wenn es um richtiges Geld geht, ist keine Lü... äh Wahrheitsfindung dreist genug.

Den Link werden wohl die wenigsten genutzt haben. Passt eh' nicht ins Bild unserer 'freien' Qualitätsmedien.

Ansonsten ärgere die Paxe nicht so sehr, sonst sind sie nach der wochenendlichen Jub.. äh Geburtstagsfeier in Berlin noch enttäuscht von uns.

Gruß

Ricardo

PS: Was mich eigentlich noch mehr erstaunt hat, war das Verhalten Russlands bei der Abstimmung. Was mögen sie dafür bekommen haben ...




syrien?


nach oben springen

#449

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 22.08.2011 23:39
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Zitat von Gert
Nach meiner Kenntnis sind die Angriffe britischer, amerikanischer und französischer Kampfflugzeuge auf Libyen aufgrund der Uno Resolution 1973 aus dem Frühjahr d.J. durchgeführt worden, wie man heute sieht, haben sie zum Erfolg geführt. Das libysche Volk hat sich von dem Diktator G. befreit mit Hilfe eines Beschlusses der int. Staatengemeinschaft.
Seltsamerweise diskutieren hier einige immerzu von Kriegshandlungen der Nato, was ja tatsächlich nicht der Wahrheit entspricht. Leute, die es angeht bzw. die sich angesprochen fühlen, ihr müsst mal die Maobibel oder andere ähnliche rote Pamphlete aus der Hand legen. Die Zeit ist abgelaufen, als dieses Gedankengut Konjunktur hatte, ob ihr das wahr haben wollt oder nicht. Und bekommt nicht immer gleich die Schnappatmung, wenn nur das Wort Nato fällt.

In dem Sinne schöne Grüße aus dem Rheinland


Gerd--es war. eine Kriegshandlung der Nato--die Nato sollte nur den Luftraum überwachen undf was tat sie--sie ist mit als Agressor für eine Partei aufgetreten.Welchen Vorwand wünscht sich denn die Nato als nächsten--Nordkorea,Iran,Syrien oder ist man zu feige das kommunistische China die Stirn zu bieten. Es war für die Nato ein feiger Eingriff in die inneren Angelegenheiten eines anderen Staates.Wo ist den die weltberühmte Staatengemeinschaft die gegen den Hunger in Afrika kämpft--sie sind nirgends-da sieht doch die Welt weg--und warum--könnte ja was kosten--und Öl gibt es nicht. Fakt ist --der Westen hat nur dort große Schnauze--wo er seinen Profit sieht.Es ist schon was dran--die Nato ist aggressiv.Gerd und nun komm mir nicht mit der Aussage --die UNO hat beschlossen--die UNO ist auch nur ein Kindergarten--das, den Profit sieht.


nach oben springen

#450

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 23.08.2011 03:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Rostocker

Zitat von Gert
Nach meiner Kenntnis sind die Angriffe britischer, amerikanischer und französischer Kampfflugzeuge auf Libyen aufgrund der Uno Resolution 1973 aus dem Frühjahr d.J. durchgeführt worden, wie man heute sieht, haben sie zum Erfolg geführt. Das libysche Volk hat sich von dem Diktator G. befreit mit Hilfe eines Beschlusses der int. Staatengemeinschaft.
Seltsamerweise diskutieren hier einige immerzu von Kriegshandlungen der Nato, was ja tatsächlich nicht der Wahrheit entspricht. Leute, die es angeht bzw. die sich angesprochen fühlen, ihr müsst mal die Maobibel oder andere ähnliche rote Pamphlete aus der Hand legen. Die Zeit ist abgelaufen, als dieses Gedankengut Konjunktur hatte, ob ihr das wahr haben wollt oder nicht. Und bekommt nicht immer gleich die Schnappatmung, wenn nur das Wort Nato fällt.

In dem Sinne schöne Grüße aus dem Rheinland


Gerd--es war. eine Kriegshandlung der Nato--die Nato sollte nur den Luftraum überwachen undf was tat sie--sie ist mit als Agressor für eine Partei aufgetreten.Welchen Vorwand wünscht sich denn die Nato als nächsten--Nordkorea,Iran,Syrien oder ist man zu feige das kommunistische China die Stirn zu bieten. Es war für die Nato ein feiger Eingriff in die inneren Angelegenheiten eines anderen Staates.Wo ist den die weltberühmte Staatengemeinschaft die gegen den Hunger in Afrika kämpft--sie sind nirgends-da sieht doch die Welt weg--und warum--könnte ja was kosten--und Öl gibt es nicht. Fakt ist --der Westen hat nur dort große Schnauze--wo er seinen Profit sieht.Es ist schon was dran--die Nato ist aggressiv.Gerd und nun komm mir nicht mit der Aussage --die UNO hat beschlossen--die UNO ist auch nur ein Kindergarten--das, den Profit sieht.




Mein Jetlag zwing mich heute Nacht hier zu lesen.
Und wie kann es anders sein, bevor noch etwas schief geht, schmeisst man uns unsere 'roten Pamphlete' vor die Fuesse. Wir werden diese aufheben Gert!
Gert, Kenntnisse haben wir alle. Scheint nur nicht so, dass die Kenntnisse irgend eine Bedeutung haben, da diese mit Fuessen getreten werden. Wer dieses Vorgehen der Nato und diese Kriege befuerwortet um einzelne 'Diktatoren' abzusetzen ist blind. Wir muessen nicht mehr in die Geschichte zurueckgehen, aus dem 'Irak Krieg' haben wir nichts gelernt. Da muessen wir keine Bibeln zur Hand nbehmen, Fakt ist Fakt. Besser in diese Laender gehen und diese Menschen fragen, was man mit ihnen und FUER sie gemacht hat. Diktator hin oder her, das was danach kommt wird auch das libysche Volk nehmen muessen und wir alle mit. Diese sog. Diktatoren sind das einzig stabile in dieser Region und diese koepft man in westlicher Manier in westlichem Interesse. Was sich hier abspielt sind die letzten verzweifelten Versuche von der wirklichen Situation auf der globalen wirtschaftlichen Weltbuehne abzulenken, ohne Ruecksicht auf das, was dann kommen mag. Und dieses 'was' kommt mit Sicherheit. Schier unfassbar ist es, was hier getrieben wird. In Wirklichkeit heisst das, sich in den eigenen Arsch schiessen, denn die ersten Leidtragenden werden die Israelis sein, die seit Jahren danach schreien,, diese 'starken Maenner' zu belassen.
Die 'Maobibel und die roten Pamphlete' die Du beschreibst,daran wirst Du nicht mehr, aber Deine Enkelkinder sich erinnern, wenn diese Geschichte ihren Verlauf weiterhin nimmt. Welche Bibel Du auch in die Hand nimmst, vergesse nicht, Dich mit dem Koran anzufreunden. Deine 'gemaessigten' Rebellen werden Dir diese Lebensauffassung um die Ohren schlagen, das Blut der Wueste ist bereits durchtraenkt. Und Du meinst Du wirst diese Losgelassenen in ihre Schranken verweisen koennen. Niemals! Deine guten 'Rebellen' werden Deinen Kopf und die Koepfe vieler anderer Kriegsverbrecher, aber auch die Koepfe vieler unschuldiger und unbeteiligter Menschen hiernach auf eine Platte servieren. Deine rebellischen Helden werden hierbei keinen Unterschied machen, und ihren Kindern einblaeuen, dass sie Dir Infidel und Deinen Nachkommen nach dem Leben trachten. Da wird Dir Deine Bibel nicht mehr helfen. Und die wirklich gemaessigteren, die keine Wasser- oder Stromversorgung, geschweige denn Medikamentenversorgung mehr haben, (Versorgung allenfalls drei Stunden am Tag bei heissen Wuestentemperaturen,) die werden sich schneller gegen Dich wenden als Du Deine Bibel in die Hand nehmen kannst.
Gruesse in den Rheinland und vergesse nicht um Vergebung zu bitten fuer diese schmutzige Politik des Mamons, das uns alle Kosten wird. Nach einer Beichte, gereinigt an Leib und Seele, kann man doch unbesehen schadlos weitermachen. Ich stelle mich lieber den Tatsachen des Lebens. Larissa


zuletzt bearbeitet 23.08.2011 03:34 | nach oben springen

#451

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 23.08.2011 07:40
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Wo ist den die weltberühmte Staatengemeinschaft die gegen den Hunger in Afrika kämpft--sie sind nirgends-da sieht doch die Welt weg--und warum--könnte ja was kosten--und @Rostocker

Stimmt Rostocker Alle schauen weg und Niemanden Interessiert es.Ich hatte vor 3 Wochen mal einen Tread "Hunger in Afrika,wer sollte Helfen" eingestellt.Hat ausser dem User Don auch Niemanden Interessiert.


nach oben springen

#452

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 23.08.2011 09:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Pit 59
Wo ist den die weltberühmte Staatengemeinschaft die gegen den Hunger in Afrika kämpft--sie sind nirgends-da sieht doch die Welt weg--und warum--könnte ja was kosten--und @Rostocker

Stimmt Rostocker Alle schauen weg und Niemanden Interessiert es.Ich hatte vor 3 Wochen mal einen Tread "Hunger in Afrika,wer sollte Helfen" eingestellt.Hat ausser dem User Don auch Niemanden Interessiert.





Ja Pitti 59, Staatengemeinschaft, was fuer ein schoenes Wort nicht wahr.
Hunger gibt es nicht nur in Afrika und wir sind doch stolz darauf ein paar cents in die 'Brot fuer die Welt' und 'Ein Brunnen fuer Afrika' Tuetchen zu werfen, erleichtert es das Gewissen doch zu Weihnachten und zwischendurch???
Die andere Seite der Medaille ist, dass die Menschen seit mehr als fuenfzig Jahren zahlen und nicht wegschauen, und was hat es gebracht? Nichts, Hungersnoete wie eh und je. Helfen sollen die 'Grossen' Das Rote Kreuz, die Ev. und Kath. Kirche, reiche und satte Institutionen wie alle anderen Stiftungen, die 85% der Einnahmen einbehalten .................... und nichts Wesentliches geschieht. Nein, es interessiert niemanden mehr. Genauso wenig wie es interessiert, wenn 'Staatengemeinschaften' Krieg fuehren und ihre dubiosen Geschaefte weiterfuehren.
Im uebrigen, ich sehe hier seit gestern was tatsaechlich los ist im nahen Osten und in der Welt, das wird uns in den USA vollkommen vorenthalten. Die Sendung heisst ja hier in 80 SEKUNDEN um die Welt, sehr aussagefaehig also. Dubiose Geschaefte eben.
Larissa


nach oben springen

#453

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 23.08.2011 09:34
von Gert | 12.356 Beiträge

Larissa , du hast deine Sicht der Dinge niedergeschrieben und ich meine. Ich stelle fest, wir sehen die Dinge unterschiedlich.
Wir werden sehen, wie sich die Sache in Libyen entwickelt. Meine Sorge ist, dass keine geeigneten Führer da sind, die nun den Staat Libyen neu organisieren, mit anderen Worten dass die Libyer mit der gewonnen Freiheit nichts anfangen können. Leider deuten sich solche Entwicklungen auch schon in Ägypten an. In dem Sinne gebe ich dir recht, dass die Israelis diese Revolutionen verfluchen, weil die nordafrikanischen Staaten dadurch unberechenbar geworden sind. Da schlimmste, was passieren könnte ist, dass da islamische Staatsformen entstehen. Ich denke mit Iran und Saudiarabien haben wir schon genug von der Sorte.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#454

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 23.08.2011 10:07
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Interessant, dass ausgerechnet die Grünen für die konstruktive Prüfung eines BW-Einsatzes in Libyen sind.

"+++ 9.22 Grüne: Bundeswehreinsatz prüfen +++

Grünen-Chefin Roth spricht sich dafür aus, einen möglichen Antrag des libyschen Übergangsrates auf militärische Unterstützung zur Stabilisierung des Landes "sehr konstruktiv" zu prüfen. Derzeit sei es für eine Entscheidung über eine Bundeswehrbeteiligung an einem Einsatz der Vereinten Nationen zur Absicherung des zivilen Wiederaufbaus aber viel zu früh, sagt die Parteivorsitzende. Allerdings habe Deutschland "auch viel zu tun, die eigene Glaubwürdigkeit wieder herzustellen".

aus:http://www.n-tv.de/libyen/China-verlangt...cle4105856.html


zuletzt bearbeitet 23.08.2011 10:07 | nach oben springen

#455

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 23.08.2011 10:50
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert
Nach meiner Kenntnis sind die Angriffe britischer, amerikanischer und französischer Kampfflugzeuge auf Libyen aufgrund der Uno Resolution 1973 aus dem Frühjahr d.J. durchgeführt worden, wie man heute sieht, haben sie zum Erfolg geführt. Das libysche Volk hat sich von dem Diktator G. befreit mit Hilfe eines Beschlusses der int. Staatengemeinschaft.
Seltsamerweise diskutieren hier einige immerzu von Kriegshandlungen der Nato, was ja tatsächlich nicht der Wahrheit entspricht. Leute, die es angeht bzw. die sich angesprochen fühlen, ihr müsst mal die Maobibel oder andere ähnliche rote Pamphlete aus der Hand legen. Die Zeit ist abgelaufen, als dieses Gedankengut Konjunktur hatte, ob ihr das wahr haben wollt oder nicht. Und bekommt nicht immer gleich die Schnappatmung, wenn nur das Wort Nato fällt.

In dem Sinne schöne Grüße aus dem Rheinland



" Seltsamerweise diskutieren hier einige immerzu von Kriegshandlungen der Nato, was ja tatsächlich nicht der Wahrheit entspricht. "

Diese wissende Unkenntnis nennt man auch Ingnoranz.


nach oben springen

#456

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 23.08.2011 11:47
von VNRut | 1.486 Beiträge

Gaddafi-Sohn Saif al-Islam überraschend frei ....Rätselhafte Lügen !?!?!

http://nachrichten.t-online.de/gaddafi-s..._49119456/index


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
nach oben springen

#457

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 23.08.2011 11:56
von 94 | 10.792 Beiträge

Ha, @Gert hat einen neuen Gespielen gefunden *grins*

Doch zum Thema, aufgefallen ist mir der heutige Kommentar in der SZ von Uwe Peter, ich zitiere:
Die Nato hat das Ende dieses Bürgerkriegs beschleunigt und möglicherweise damit noch mehr Opfer verhindert. Das ist soweit richtig. Ob es aber auch richtig ist, die Konflikte dieser Welt stets mit ausländischem militärischem Eingreifen zu „lösen“, ist fraglich. Bislang geschah das fast immer da, wo der Westen ganz ureigene Interessen hat – in einfachen Worten: Da, wo es Öl gibt. Die Opposition im rohstoffarmen Syrien wird wohl umsonst auf Hilfe aus der Luft warten. Und so bitter das sein mag: Das ist der normale Gang der Geschichte. Bomben als Hilfe dürfen niemals normal werden.
Besonders der letzte Satz findet in der gegewärtigen Berichterstatung viel zu wenig Resonanz, leider!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#458

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 23.08.2011 12:42
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von 94
Ha, @Gert hat einen neuen Gespielen gefunden *grins*

Doch zum Thema, aufgefallen ist mir der heutige Kommentar in der SZ von Uwe Peter, ich zitiere:
Die Nato hat das Ende dieses Bürgerkriegs beschleunigt und möglicherweise damit noch mehr Opfer verhindert. Das ist soweit richtig. Ob es aber auch richtig ist, die Konflikte dieser Welt stets mit ausländischem militärischem Eingreifen zu „lösen“, ist fraglich. Bislang geschah das fast immer da, wo der Westen ganz ureigene Interessen hat – in einfachen Worten: Da, wo es Öl gibt. Die Opposition im rohstoffarmen Syrien wird wohl umsonst auf Hilfe aus der Luft warten. Und so bitter das sein mag: Das ist der normale Gang der Geschichte. Bomben als Hilfe dürfen niemals normal werden.
Besonders der letzte Satz findet in der gegewärtigen Berichterstatung viel zu wenig Resonanz, leider!




Das sehe ich auch so. Das beste wäre wenn alle Konflikte ohne Gewalt gelöst werden könnten, geht aber offenbar nicht immer.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#459

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 26.08.2011 14:51
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#460

RE: Libyen: Frankreich eröffnet Militärschläge in einigen Stunden

in Themen vom Tage 27.08.2011 20:21
von Mike59 | 7.976 Beiträge

Zitat von Feliks D.
http://hinter-der-fichte.blogspot.com/2011/08/libyen-kampfe-in-brega-nato-eroberer.html?m=1


-------------------

Manno @ FD - das will doch gar keiner wirklich wissen. An was soll man denn dann noch glauben?
Gerade eben im TV, Merkel und Sarkozy. Für mich ist das Lügfix und Gutemine. Einen Zaubertrunk dagegen wird es nicht geben, leider.
"... Bei Strafe seines Untergangs.... "
Die Nichtteilnahme der Bundesrepublik Deutschland am völkerrechtlich nicht sanktionierten Luftkrieg gegen Libyen ist in meine Augen die einzig wirklich große Leistung dieser Regierung.
Allem Anschein wird sie es auch bleiben, besser wie nichts.

Mike59


zuletzt bearbeitet 27.08.2011 20:23 | nach oben springen



Besucher
30 Mitglieder und 90 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2952 Gäste und 161 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558302 Beiträge.

Heute waren 161 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen