#241

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 27.10.2014 07:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die ersten Erlebnisse mit den Russen hatte ich schon in meiner Kindheit. Bei uns hinter der Ortschaft kam eine Übungsstrecke für die Ausbildung der Panzerfahrer vorbei. Diese ehemalige Ortsverbindungsstraße konnte nicht mal mehr von der Landwirtschaft genutzt werden, weil sie in so schlechtem Zustand war. Die Obstbäume an der Straße wurden schon vor dem Reifen der Früchte total abgeerntet. Die Offizier sind mit den Soldaten umgesprungen wie mit Leibeigenen. Später haben habe ich dann viele Einsätze der Soldaten in der Landwirtschaft miterlebt. Vorwiegend körperlich schwere Arbeiten wie Steine lesen oder Kartoffeln absacken und verladen. Dabei wurden sie von der LPG mit Essen, Getränken und Zigaretten gut versorgt. Auf dem Güterbahnhof wurden oftmals Briketts vom Waggon auf einen Haufen gezählt und am nächsten Tag vom Haufen auf den Ural. Das ACZ und auch die LPG hat da manchmal mit dem T 174 ausgeholfen und die Soldaten dann für andere Arbeiten bekommen. Wenn mal Ernte Notstand war, waren die Sowjet Soldaten schnell zum helfen da. Jedenfalls viel schneller und unbürokratischer als die NVA. Nebenbei haben sie einen regen Handel mit Uhren, Radios, Warmluftwerfern, Stiefeln und Wattejacken betrieben.

Der Hesselfuchs


zuletzt bearbeitet 27.10.2014 07:51 | nach oben springen

#242

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 19.11.2014 14:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Kurz nach der Wende sind wir, Bärbel und ich, mit dem Fahrrad über den Russenflugplatz bei Werneuchen gefahren. Jahre vorher hätte man uns dafür standrechtlich erschossen. Als wir das Gelände an einem herunter getretenen Zaun wieder verlassen wollten, kam uns ein LKW mit Russen hinterher. Muffensausen. Die sprachen aber ganz freundlich auf uns ein. Meine 6 Jahre Russisch reichten nicht, um etwas zu verstehen. Die bekamen jeder eine Marlboro-Zigarette, Drushba und Tawarisch und gut war es. Die "Eingeborenen" haben ja alle die Abkürzung von Werneuchen über den Flugplatz nach Hirschfelde genommen.

https://www.google.de/maps/place/Werneuc...42120465b5e4030




zuletzt bearbeitet 19.11.2014 15:23 | nach oben springen

#243

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 19.11.2014 14:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Als ich bei einem Bikerfest in Biesenthal mal einen Hubschraubrundflug machte, 50 DM/15 Minuten, da flog so ein Ding, Sikorski?, noch unter uns.




zuletzt bearbeitet 19.11.2014 14:56 | nach oben springen

#244

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 19.11.2014 15:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Merlini im Beitrag #241
Die ersten Erlebnisse mit den Russen hatte ich schon in meiner Kindheit. Bei uns hinter der Ortschaft kam eine Übungsstrecke für die Ausbildung der Panzerfahrer vorbei. Diese ehemalige Ortsverbindungsstraße konnte nicht mal mehr von der Landwirtschaft genutzt werden, weil sie in so schlechtem Zustand war. Die Obstbäume an der Straße wurden schon vor dem Reifen der Früchte total abgeerntet. Die Offizier sind mit den Soldaten umgesprungen wie mit Leibeigenen. Später haben habe ich dann viele Einsätze der Soldaten in der Landwirtschaft miterlebt. Vorwiegend körperlich schwere Arbeiten wie Steine lesen oder Kartoffeln absacken und verladen. Dabei wurden sie von der LPG mit Essen, Getränken und Zigaretten gut versorgt. Auf dem Güterbahnhof wurden oftmals Briketts vom Waggon auf einen Haufen gezählt und am nächsten Tag vom Haufen auf den Ural. Das ACZ und auch die LPG hat da manchmal mit dem T 174 ausgeholfen und die Soldaten dann für andere Arbeiten bekommen. Wenn mal Ernte Notstand war, waren die Sowjet Soldaten schnell zum helfen da. Jedenfalls viel schneller und unbürokratischer als die NVA. Nebenbei haben sie einen regen Handel mit Uhren, Radios, Warmluftwerfern, Stiefeln und Wattejacken betrieben.

Der Hesselfuchs



Fast genau so bei uns in Neu-Lindenberg. Und die Panzer fuhren von Ahrensfelde über Neu-Lindenberg nach Bernau. Rattapeng! Wir durften uns als Kinder ihre Kalaschnikows genau ansehen. Die hatten noch das runde Magazin. Ich hatte immer nur sehr gute Erlebnisse. Einmal war ein Fest im Dorf Lindenberg, da tanzten sie Kalinka. Im Hocken, mal das linke Bein nach vor gestreckt, mal das rechte. Die Arme verschränkt. Sportlich waren die Jungs ja.


zuletzt bearbeitet 19.11.2014 15:06 | nach oben springen

#245

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 19.11.2014 16:40
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #243
Als ich bei einem Bikerfest in Biesenthal mal einen Hubschraubrundflug machte, 50 DM/15 Minuten, da flog so ein Ding, Sikorski?, noch unter uns.






Sikorski war zwar ein gebürtiger Russe, floh aber nach der Oktoberrevolution 1918 in die USA. Er war gelernter Flugzeugkonstrukteur und baute 1940 in seiner eigenen Flugzeugfabrik den ersten Sikorski Heli .Damit wurde er sehr berühmt. Nach seiner Bauweise ( Top Rotor und Heckrotor zum Ausgleich des Drehmoments) werden heute noch die Hubschrauber gebaut. Quelle Wiki


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#246

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 19.11.2014 16:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #245

Sikorski war zwar ein gebürtiger Russe....


Okay, Danke, aber es sollte doch hier im Forum jemanden geben, der diesen russischen Hubschrauber (mein Foto) noch genauer verifizieren kann??? Bezeichnung, Typ?

Gruß Reinhard


zuletzt bearbeitet 19.11.2014 16:49 | nach oben springen

#247

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 19.11.2014 17:02
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

@Reinhardinho - Das ist ein Mi 8, aus dem ich auch schon gesprungen bin
.


Siehe auch hier http://de.wikipedia.org/wiki/Mil_Mi-8

Vierkrug


nach oben springen

#248

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 19.11.2014 17:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Vierkrug im Beitrag #247
@Reinhardinho - Das ist ein Mi 8, aus dem ich auch schon gesprungen bin
.


Siehe auch hier http://de.wikipedia.org/wiki/Mil_Mi-8

Vierkrug


Du bist Fallschirm gesprungen? Ich kenne auch einen, bin quasie mit ihm befreundet: Karl-Heinz R. -Wenn Du Fallschirmspringer warst, schicke ich Dir mal eine private Mail. Vielleicht kennst Du den Typ ja? Ziemlich schräg. Ist jetzt Baumaschinen-Sachverständiger.

Gr. Reinhard


zuletzt bearbeitet 19.11.2014 17:09 | nach oben springen

#249

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 19.11.2014 17:08
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Der Hubschrauber aus dem Beitrag # 242 dürfte der Kampfhubschrauber Mi - 24 sein.



Das aktuelle Nachfolgemodell ist der Mi - 35M


nach oben springen

#250

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 19.11.2014 17:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Vierkrug im Beitrag #249
Der Hubschrauber aus dem Beitrag # 242 dürfte der Kampfhubschrauber Mi - 24 sein.



Das aktuelle Nachfolgemodell ist der Mi - 35M




Heisse Teile! Es wundert mich, was die Russen so alles zusammen geschraubt haben. Na, hatten ja auch den Sputnik.


nach oben springen

#251

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 19.11.2014 17:30
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

OT: Mal etwas zum

Die Situation vor dem erstem Sprung - leichte Hilfestellung seitens des Absetzers



Und wenn man einmal draussen ist, dann sieht die Welt ganz anders aus ........das hat sich dann erledigt



Vierkrug

@Reinhardinho - Mailadresse kommt demnächst per PN


nach oben springen

#252

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 19.11.2014 17:41
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

[quote=Reinhardinho|p412196]Als ich bei einem Bikerfest in Biesenthal mal einen Hubschraubrundflug machte, 50 DM/15 Minuten, da flog so ein Ding, Sikorski?, noch unter uns.




Das ist aber ein Bell und kein Sikorsky.


nach oben springen

#253

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 19.11.2014 17:50
von EMW-Mitarbeiter | 462 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #252
[quote=Reinhardinho|p412196]Als ich bei einem Bikerfest in Biesenthal mal einen Hubschraubrundflug machte, 50 DM/15 Minuten, da flog so ein Ding, Sikorski?, noch unter uns.




Das ist aber ein Bell und kein Sikorsky.

Bell Jetranger B-206


Warum wachsen wohl BRD und die 5 neuen Bundesländer nicht zusammen bzw. werden es nie tun? Man merkt es zum Teil auch hier im Forum.
Ich für meine Person werde mich jedenfalls politisch nicht mehr äussern und mich an Diskussionen mit politischen Seitenhieben und nach unten treten nicht mehr beteiligen.
nach oben springen

#254

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 19.11.2014 17:55
von EMW-Mitarbeiter | 462 Beiträge

Zitat von Vierkrug im Beitrag #247
@Reinhardinho - Das ist ein Mi 8, aus dem ich auch schon gesprungen bin
.


Siehe auch hier http://de.wikipedia.org/wiki/Mil_Mi-8

Vierkrug

Das ist sogar ein Mi-8MTW, eine Variante des Mi-8M mit den TW3-117 Triebwerken wie Mi-24W/D/P, Mi-14 oder auch kamow KA-32.
Die Esportversion nennt sich Mi-17 bzw. Mi-171 bzw.Mi-172.


Warum wachsen wohl BRD und die 5 neuen Bundesländer nicht zusammen bzw. werden es nie tun? Man merkt es zum Teil auch hier im Forum.
Ich für meine Person werde mich jedenfalls politisch nicht mehr äussern und mich an Diskussionen mit politischen Seitenhieben und nach unten treten nicht mehr beteiligen.
nach oben springen

#255

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 19.11.2014 18:06
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von EMW-Mitarbeiter im Beitrag #253
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #252
[quote=Reinhardinho|p412196]Als ich bei einem Bikerfest in Biesenthal mal einen Hubschraubrundflug machte, 50 DM/15 Minuten, da flog so ein Ding, Sikorski?, noch unter uns.




Das ist aber ein Bell und kein Sikorsky.

Bell Jetranger B-206


Auf meinem Post waren zwei Hubschrauber. Mit dem kleinen bin ich mit geflogen und der war kein Sikorski. Das wusste ich aber auch. Und der große auch nicht, wie ich allerdings fälschlich vermutete und jetzt eines besseren belehrt wurde.


nach oben springen

#256

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 19.11.2014 18:10
von linamax | 2.015 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #241
Die ersten Erlebnisse mit den Russen hatte ich schon in meiner Kindheit. Bei uns hinter der Ortschaft kam eine Übungsstrecke für die Ausbildung der Panzerfahrer vorbei. Diese ehemalige Ortsverbindungsstraße konnte nicht mal mehr von der Landwirtschaft genutzt werden, weil sie in so schlechtem Zustand war. Die Obstbäume an der Straße wurden schon vor dem Reifen der Früchte total abgeerntet. Die Offizier sind mit den Soldaten umgesprungen wie mit Leibeigenen. Später haben habe ich dann viele Einsätze der Soldaten in der Landwirtschaft miterlebt. Vorwiegend körperlich schwere Arbeiten wie Steine lesen oder Kartoffeln absacken und verladen. Dabei wurden sie von der LPG mit Essen, Getränken und Zigaretten gut versorgt. Auf dem Güterbahnhof wurden oftmals Briketts vom Waggon auf einen Haufen gezählt und am nächsten Tag vom Haufen auf den Ural. Das ACZ und auch die LPG hat da manchmal mit dem T 174 ausgeholfen und die Soldaten dann für andere Arbeiten bekommen. Wenn mal Ernte Notstand war, waren die Sowjet Soldaten schnell zum helfen da. Jedenfalls viel schneller und unbürokratischer als die NVA. Nebenbei haben sie einen regen Handel mit Uhren, Radios, Warmluftwerfern, Stiefeln und Wattejacken betrieben.

Der Hesselfuchs

Hallo Hesselfuchs
Meine erste Begegnung als Kind in Dresden mit den Russen war im Ostragehege .Es gab nur eins Uhri Uhri oder hast du Schwester . Ich hoffe das es keinen Ärger mit der Moskauer Ecke gibt .


nach oben springen

#257

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 19.11.2014 18:16
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von EMW-Mitarbeiter im Beitrag #254
Zitat von Vierkrug im Beitrag #247
@Reinhardinho - Das ist ein Mi 8, aus dem ich auch schon gesprungen bin
.


Siehe auch hier http://de.wikipedia.org/wiki/Mil_Mi-8

Vierkrug

Das ist sogar ein Mi-8MTW, eine Variante des Mi-8M mit den TW3-117 Triebwerken wie Mi-24W/D/P, Mi-14 oder auch kamow KA-32.
Die Esportversion nennt sich Mi-17 bzw. Mi-171 bzw.Mi-172.


@EMW-Mitarbeiter - Danke für die Präzisierungen. Wieder etwas dazu gelernt.

Vierkrug


nach oben springen

#258

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 20.11.2014 23:54
von EMW-Mitarbeiter | 462 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #255
Zitat von EMW-Mitarbeiter im Beitrag #253
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #252
[quote=Reinhardinho|p412196]Als ich bei einem Bikerfest in Biesenthal mal einen Hubschraubrundflug machte, 50 DM/15 Minuten, da flog so ein Ding, Sikorski?, noch unter uns.




Das ist aber ein Bell und kein Sikorsky.

Bell Jetranger B-206


Auf meinem Post waren zwei Hubschrauber. Mit dem kleinen bin ich mit geflogen und der war kein Sikorski. Das wusste ich aber auch. Und der große auch nicht, wie ich allerdings fälschlich vermutete und jetzt eines besseren belehrt wurde.

Der kleine gehörte einer Interflug-Ausgründung. Der andere ein Mi-8, ich glaube kaum, dass die Russen "Sikorsky" fliegen beim Militär.


Warum wachsen wohl BRD und die 5 neuen Bundesländer nicht zusammen bzw. werden es nie tun? Man merkt es zum Teil auch hier im Forum.
Ich für meine Person werde mich jedenfalls politisch nicht mehr äussern und mich an Diskussionen mit politischen Seitenhieben und nach unten treten nicht mehr beteiligen.
nach oben springen

#259

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 21.11.2014 15:33
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Mein erstes russisches Wort habe ich mit so 8Jahren gelernt . Es war das Wort snatschock, das zweite Wort war swina sabaka. Die Zweite Vokabel haben uns die Großen beigebracht und zu dem Sowjetsoldaten mit seinem weißen Stahlhelm in die Busshaltestelle geschickt und gemeint, das hieße guter Freund und bei Gebrauch dieser Vokabel gäbe es besonders wertvolle Abzeichen. Die großen warteten komischerweise hinter einer Ecke in gebührlichem Abstand und beobachteten das Geschehen.
Uns kam das aber irgendwie spanisch vor und wir haben die neu erlernte Vokal lieber nicht benutzt.


zuletzt bearbeitet 21.11.2014 15:37 | nach oben springen

#260

RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"

in DDR Zeiten 22.11.2014 12:50
von bingernhier | 246 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #241
Die ersten Erlebnisse mit den Russen hatte ich schon in meiner Kindheit. Bei uns hinter der Ortschaft kam eine Übungsstrecke für die Ausbildung der Panzerfahrer vorbei. Diese ehemalige Ortsverbindungsstraße konnte nicht mal mehr von der Landwirtschaft genutzt werden, weil sie in so schlechtem Zustand war. Die Obstbäume an der Straße wurden schon vor dem Reifen der Früchte total abgeerntet. Die Offizier sind mit den Soldaten umgesprungen wie mit Leibeigenen. Später haben habe ich dann viele Einsätze der Soldaten in der Landwirtschaft miterlebt. Vorwiegend körperlich schwere Arbeiten wie Steine lesen oder Kartoffeln absacken und verladen. Dabei wurden sie von der LPG mit Essen, Getränken und Zigaretten gut versorgt. Auf dem Güterbahnhof wurden oftmals Briketts vom Waggon auf einen Haufen gezählt und am nächsten Tag vom Haufen auf den Ural. Das ACZ und auch die LPG hat da manchmal mit dem T 174 ausgeholfen und die Soldaten dann für andere Arbeiten bekommen. Wenn mal Ernte Notstand war, waren die Sowjet Soldaten schnell zum helfen da. Jedenfalls viel schneller und unbürokratischer als die NVA. Nebenbei haben sie einen regen Handel mit Uhren, Radios, Warmluftwerfern, Stiefeln und Wattejacken betrieben.

Der Hesselfuchs

Ja, auch in der LPG " 1. Mai" hatten wir russ. Soldaten zur Aushilfe. Sie haben damals bei der Nelkenproduktion geholfen. Wir hatten die Nelken in große Plastikkübel gezogen. Die alte Erde aus den Kübeln mußte raus und da haben sie fleißig mit angepackt. Für sie war das Arbeiten bei uns eine Belohnung (nach Aussagen der Soldaten) weil das Arbeiten bei uns für sie wie Urlaub war. Ich kann mir das heute immer noch nicht vorstellen,warum sie das sagten, wir hatten damals richtig körperlich schwere Arbeit.


nach oben springen



Besucher
27 Mitglieder und 66 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rtde
Besucherzähler
Heute waren 2543 Gäste und 159 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14351 Themen und 556862 Beiträge.

Heute waren 159 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen