#1

buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 08.03.2011 07:17
von YYYYYYYY (gelöscht)
avatar

guten morgen liebe forumgemeinde,

ein neues buch ist mir ins haus geflattert was da heißt : die englische dewuschka/ das englische mädchen von marleen powell

isbn: 978-3-8391-7355-8


ich bin jetzt bei der hälfte angelangt und kann sagen ein spitzen teil! super schreibstil,spannend ohne ende , ein tolles buch, ich hab schon viele bücher und texte gelesen aber dies ist ein besonderes...............


das hat sie gut gemacht unsere "kleene"

VG


nach oben springen

#2

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 08.03.2011 13:38
von 94 | 10.792 Beiträge

Leider ist das Buch (noch?) nicht bei books.google.com einlesbar. Hmm, gestern versuchte mir ein Theilnehmer in einer privaten Nachricht zu erklären, das die Müllhalde doch NICHT allwissend wäre, soso ... http://www.libreka.de/bookviewer/9783839173558/3

P.S. @Larissa, keine Angst, nicht alle 567 Seiten sind öffentlich und sag ma, der Anfang wurde doch von einem ganz Großen 'inspiriert', awful german language, odär?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 08.03.2011 15:54 | nach oben springen

#3

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 08.03.2011 16:24
von turtle | 6.961 Beiträge

Ich habe das Buch vor 3 Wochen bekommen und natürlich gelesen ! Es war so ganz anders als die üblichen "Kundschafter" Bücher.

Aus Amazon:Kurzbeschreibung
Das 20. Jahrhundert beginnt bereits Geschichte zu werden. Die politischen Spannungen und die Lebensumstände der Menschen, die davon geprägt wurden, rücken in die Ferne und doch sind wir die direkten Produkte eben dieser Zeit. Der Roman "Die englische Dewushka" erzählt vor einem dicht geschilderten Panorama des damaligen Lebens und Liebens das Schicksal einer faszinierenden, erlebnishungrigen Frau, deren Neugierde sie durch halb Europa, nach Russland und in die USA führt. Es ist die Geschichte der Marlene L., die nach dem Zweiten Weltkrieg in England geboren wird. Ihr Vater ist deutscher Kriegsgefangener und ihre Mutter Engländerin. Nach der Rückkehr in die von ihr ungeliebte Heimat ihres Vaters und einer kurzen Zeit, während der sie arbeitet und eine Familie gründet, gerät sie als Doppelagentin zwischen die Fronten der Geheimdienste im Osten und im Westen. Sie stürzt sich zunächst mit Abenteuerlust in die neue Welt, die sich ihr eröffnet. Die vielen Identitäten, die sie annehmen muss, lassen sie erfahren, was sich hinter den Kulissen der Politik abspielt, aber auch, was es heißt, eine Frau in einer von Männern dominierten Welt zu sein. Noch dazu, wenn es sich um eine vorsichtig ausgedrückt sehr eigensinnige, blitzgescheite Frau handelt, die hellwach und mit großer Leidenschaft die Beziehungen zwischen den Geschlechtern beobachtet und genießt. Doch bringt diese Zeit auch Entscheidungen: für die Liebe ihres Lebens, für Russland, besonders das der Sowjetzeit, und für die kommunistische Weltanschauung.Mit gleichzeitig epischem Atem und intensiver psychologischer Beobachtung gelingt es der Autorin, die verschiedenen Realitätsebenen ihrer Hauptfigur hochspannend zu verflechten. Wir erkennen, dass die so dicht gewobene Biografie dieser Frau viele andere Leben miterzählt und in jedem Fall unser eigenes.

Übrigens Larissa der Makers Mark war auch nicht schlecht,Du weißt schon
Gruß Peter(turtle)


PKE hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.03.2011 16:24 | nach oben springen

#4

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 10.03.2011 17:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94
Leider ist das Buch (noch?) nicht bei books.google.com einlesbar. Hmm, gestern versuchte mir ein Theilnehmer in einer privaten Nachricht zu erklären, das die Müllhalde doch NICHT allwissend wäre, soso ... http://www.libreka.de/bookviewer/9783839173558/3

P.S. @Larissa, keine Angst, nicht alle 567 Seiten sind öffentlich und sag ma, der Anfang wurde doch von einem ganz Großen 'inspiriert', awful german language, odär?



@94 Ich wundere mich immer wieder, dass Leute so viel wissen ueber Dinge, von denen sie keine Ahnung haben. ich selbst habe die 'Einlesung' gestern rausgenommen, heisst, der Verlag macht das dann auf mein Geheiss. Das Buch war bereits seit 20.1.2011 bei Google und sonstigen franzoesischen, chinesischen, tuerkischen und englischen Websites zu lesen. mehr als 30% davon.
Die deutsche Sprache in meinem Buch ist einwandfrei. Wenn Dir die deutsche Ausgabe nicht gefaellt, bzw. die Sprache nicht, Lektorat war in Hamburg, die sprechen dort Deutsch oder? Aber wo auch nichts zu finden ist, finden Leute etwas! Kann auch sein, dass Du Hochdeutsch nicht lesen kannst?
Larissa
PS: lese gerade Deine weitere Eingabe. Im uebrigen heisst es Tom Sawyer und nicht Tom Sayers (knuckelehead boxer), dass ich nicht lache, weisst Du wieviele Milllionen Buecher zur Zeit bei Amazon kursieren. Na, Du wirst es ja wissen. Und einen guten Vergleich zu meinem zu haben!


zuletzt bearbeitet 10.03.2011 17:29 | nach oben springen

#5

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 10.03.2011 17:13
von 94 | 10.792 Beiträge

Na ich dachte 'awful german language' wäre Hinweis genug *grins*
Bei ersten Satz mußte ich irgendwie an Tom Sayers denken.

P.S. bei books.google.de finde ich irgendwie keine 'Leseprobe' :(
P.P.S. Hochdeutsch sprechen kann ich auf KEINEN Fall. Dieser 'Edit-War' hat irgendwie was *grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 10.03.2011 17:32 | nach oben springen

#6

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 10.03.2011 17:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94
Na ich dachte 'awful german language' wäre Hinweis genug *grins*
Bei ersten Satz mußte ich irgendwie an Tom Sayers denken.

P.S. bei books.google.de finde ich irgendwie keine 'Leseprobe' :(





Mache Dir keine Muehe 94 siehe oben! wird's nicht mehr geben. Not necessary!

Richtigstellung: Das Buch heisst: Die Englische Dewushka Untertitel, Das Englische Maedchen
Englisch: The English Devushka, Untertitel, The English Girl
Russisch: Русская англичанка

Ich hatte keine Ahnung, dass man sich hier unterhielt ueber mein Buch hier im Forum. Ein Freund machte mich aufmerksam.
Gruss, Larissa

Habe einige Freebies noch zu vergeben, wer zuerst kommt mahlt zuerst. Ueber PN bitte anfordern.


PKE hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.03.2011 17:43 | nach oben springen

#7

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 10.03.2011 17:46
von utkieker | 2.913 Beiträge

Ich hab noch einen Buchscheck, den ich noch einlösen möchte, ihr habt mich jetzt echt neugierig gemacht. Na wenn das keine Werbung ist?

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
zuletzt bearbeitet 10.03.2011 17:47 | nach oben springen

#8

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 10.03.2011 18:31
von moreau | 384 Beiträge

Ich habe mir das Buch bei buch.de bestellt. Die meinten aber das sie erst in 4 Wochen liefern könnten. Sauerei!

Gruß
moreau


nach oben springen

#9

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 10.03.2011 20:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von moreau
Ich habe mir das Buch bei buch.de bestellt. Die meinten aber das sie erst in 4 Wochen liefern könnten. Sauerei!
Gruß
moreau




bei Amazon geht es viel schneller, dauert normalerweise nur ein paar Tage. Moreau! siehe PN!!!
Gruss, Larissa


nach oben springen

#10

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 10.03.2011 20:33
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Hallo Larissa... ein von einem mittlerweile verstorbenen sehr bekannten Kundschafter signiertes Buch habe ich bereits in meinem Schrank... bei Amazon gibt es deines sicher nur ohne Signatur... was machen wir jetzt?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 11.03.2011 06:43 | nach oben springen

#11

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 10.03.2011 20:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Feliks D.
Hallo Larissa... ein von einem mittlerweile verstorbenen sehr bekannten Kundschafter habe ich bereits in meinem Schrank... bei Amazon gibt es deines sicher nur ohne Signatur... was machen wir jetzt?





Die meisten haben mit Signatur erhalten FeliksD, die ich dann von hier auf Wunsch verschicke. Buecher gehen nur von Deutschland ab. Gebe mir die grossten Muehen dies zu bewerkstelligen hier im Ausland. Man hat mIr gesagt,die Arbeit fangt erst an, wenn ich wieder nach Deutschland komme. Ich sehe mich derweil noch nicht mal als 'Autorin'. Aber ist wohl so. Vielleicht beim 2. Buch, das bereits in Arbeit ist.....
Ich selbst habe ein signiertes von Ruth .Werner, Sonjas Rapport. Damals noch keine Ahnung gehabt, dass ich selbst mal...... aber manchmal kommt man zu gewissen Dingen schneller als zum neuen Mantel...... siehe PN.
Gruess Dich, 'Larissa'


zuletzt bearbeitet 10.03.2011 20:47 | nach oben springen

#12

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 11.03.2011 09:07
von turtle | 6.961 Beiträge

Hallo Feliks,
Du könntest das Buch ja im Mai nach Dömitz mitbringen,dann bekommst Du bestimmt von Larissa eine besonders schöne Widmung!
Übrigens Amazon hat nur noch ein Buch auf Lager! http://www.amazon.de/Die-englische-Dewus...ie=UTF8&s=books


nach oben springen

#13

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 07.09.2013 02:29
von Grenzverletzerin | 1.181 Beiträge

Ich habe das Buch gerade gelesen und würde mich gerne über den Inhalt austauschen...
Nur soviel., ich habe mich mit dem Buch sehr schwer getan....Weiteres in einer hoffentlich konstruktiven Diskussion...


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

zuletzt bearbeitet 07.09.2013 02:30 | nach oben springen

#14

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 07.09.2013 07:57
von utkieker | 2.913 Beiträge

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #13
Ich habe das Buch gerade gelesen und würde mich gerne über den Inhalt austauschen...
Nur soviel., ich habe mich mit dem Buch sehr schwer getan....Weiteres in einer hoffentlich konstruktiven Diskussion...

Hallo Grenzverletzerin,

ich habe das Buch gelesen vor etwa zwei Jahren. Ein Roman lässt ja einige Fiktionen zu (erfundene Personen und Handlungen) diese autobiografische Erzählung ist so gnadenlos und brutal ehrlich, daß höchstens einige Namen geändert wurden, um Persönlichkeitsrechte zu wahren. Man neigt häufig dazu seine Biografie zu schönen oder zu relativieren. Aber Larissa geht schonungslos mit sich selbst um. Sensible Personen sollten lieber Rosamunde Pilcher lesen, denn da ist die Welt noch heil, rosarot und himmelblau.
Und dennoch ich bewundere Larissa, die englische Djewuschka, zeigt es mir doch, daß Agentenleben wenig mit James Bond zu tun hat, nichts mit diesen Super- und Saubermännern im Geheimdienstbusiness wie man sie von Actionfilmen kennt.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 07.09.2013 08:19
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #13
Ich habe das Buch gerade gelesen und würde mich gerne über den Inhalt austauschen...
Nur soviel., ich habe mich mit dem Buch sehr schwer getan.....


Welche Aussagen in diesem Buch haben Deine Reaktion ausgelöst?

seaman


zuletzt bearbeitet 07.09.2013 08:22 | nach oben springen

#16

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 07.09.2013 11:00
von Mike59 | 7.939 Beiträge

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #13
Ich habe das Buch gerade gelesen und würde mich gerne über den Inhalt austauschen...
Nur soviel., ich habe mich mit dem Buch sehr schwer getan....Weiteres in einer hoffentlich konstruktiven Diskussion...

Gut, das beruhigt mich. Ich dachte schon das die digitalen Medien mich etwas verweichlicht haben. Es ist in meinen Augen eine sehr schwere Kost und ich musste mir die wirkliche Person (Marleen alias Larissa) immer wieder vor Augen halten. Ich sag mal so, ein Buch welches schon in die Seele eines Menschen blicken läßt, der Blick ist nicht immer schön, aber so ist eben das Leben.


nach oben springen

#17

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 07.09.2013 21:46
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #13
Ich habe das Buch gerade gelesen und würde mich gerne über den Inhalt austauschen...
Nur soviel., ich habe mich mit dem Buch sehr schwer getan....Weiteres in einer hoffentlich konstruktiven Diskussion...

ja liebe @Grenzverletzerin , dass würde ich wahrscheinlich auch gern, leider habe ich dieses Buch nicht gelesen. Da ich auch ein sehr großes Spendeherz habe und jährlich einiges dafür hinlege, wie zum Beispiel: Aktion Sorgenkind und Kinder in Not. Dann kommen noch die Klingelgeschäfte an der Haustür dazu, wo man die Betroffenen auch nicht ohne einen jeweiligen geringen Betrag davon schicken möchte.Logischerweise hat man dann im Monat nur ein bestimmtes Budget zur Verfügung um solche Solidaritätsaktionen zu bewältigen.


nach oben springen

#18

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 07.09.2013 22:07
von Mike59 | 7.939 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #17
Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #13
Ich habe das Buch gerade gelesen und würde mich gerne über den Inhalt austauschen...
Nur soviel., ich habe mich mit dem Buch sehr schwer getan....Weiteres in einer hoffentlich konstruktiven Diskussion...

ja liebe @Grenzverletzerin , dass würde ich wahrscheinlich auch gern, leider habe ich dieses Buch nicht gelesen. Da ich auch ein sehr großes Spendeherz habe und jährlich einiges dafür hinlege, wie zum Beispiel: Aktion Sorgenkind und Kinder in Not. Dann kommen noch die Klingelgeschäfte an der Haustür dazu, wo man die Betroffenen auch nicht ohne einen jeweiligen geringen Betrag davon schicken möchte.Logischerweise hat man dann im Monat nur ein bestimmtes Budget zur Verfügung um solche Solidaritätsaktionen zu bewältigen.



Es wurde um

Zitat
in einer hoffentlich konstruktiven Diskussion..

gebeten. Du @Harra318 liegst mit deinem Beitrag ganz knapp daneben. Schade.


nach oben springen

#19

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 07.09.2013 22:41
von Mike59 | 7.939 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #25
Zitat von Mike59 im Beitrag #24
Zitat von Gert im Beitrag #21
Zitat von Mike59 im Beitrag #20
Zitat von Gert im Beitrag #19
Du @Harra318 liegst mit deinem Beitrag ganz knapp daneben. Schade.


für Kinder in Not und Aktion Sorgenkind zu spenden, finde ich nicht daneben, sondern voll drin.



Gert, du bist voll der Burner.


Mike übersetze mir das mal

Ist Slang - frag deine wohlerzogenen Kinder.


das enttäuscht mich aber jetzt wirklich....

Das wird OT und das Thema hat es nicht verdient, ganz unabhängig von der Person der Autorin. Zur Person kann jeder stehen wie er möchte. Aber zu dem Inhalt des Buches kann man sich konstruktiv äußern oder einfach schweigen.


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: buchtip : die englische dewuschka

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 07.09.2013 22:47
von seaman | 3.487 Beiträge

Über den Inhalt sich austauschen,bedeutet das Buch gelesen zu haben.
Für viele hier wird es wirklich ein schwer verdaulicher Stoff sein,handelt es doch aus einem Metier,das vielen nur aus einer Klischeewelt bekannt ist.
Viele Facetten im frühen Nachkriegseuropa und im Kalten Krieg werden in diesem Buch angerissen und teilweiser schonungsloser Offenheit beschrieben.Die Autorin macht sich angreifbar weil sie viel Persönliches,aber trotzdem nicht alles, von sich preisgibt.
Eine intelligente Frau,verstrickt im Räderwerk der Geheimdienste.Aktiv,in einer Zeit,als der Frieden und unsere Existenz mitunter am seidenen Faden hing.
Ein Mensch,der trotzdem nicht nur wie ein Uhrwerk tickte,sondern immer auch um eine kleine Nische "normales Leben"kämpfte.
Liebe,Kinder,Ehe.....
Der Schrei nach Leben ist zwischen den Zeilen herauszuhören.
Das Leben prägte.Eine kämpfende Tigerin und eine verletzliche Katze.Das ruft wohl auch die gewisse Einsamkeit des Agentenlebens hervor.
Hinzu kommt mitunter ihre Mentalität,die durch unterschiedliche nationale Prägungen klar angesagt wird.Mitunter für die deutsche Denkweise schwierig,durch sprachlich unglückliche Formulierungen auch aufreizend bzw.missverstanden.
Vielleicht wird man dieses Buch erst richtig einordnen wenn auch Mauern in den Köpfen verschwunden sind,also nicht mehr in unserer Generation.Hier ist kein glorifizierendes autobiographisches Machwerk entstanden.Ein Mensch spiegelt sein Leben mit Fehlern,Denkweisen und persönlichen Erlebnissen wieder.Manche Menschen schreiben sich mit Büchern auch die Seele frei,bedingt durch eine beruflich bedingte Einsamkeit
Habe die Entstehung dieses Buches von Anfang an mit verfolgt und habe mich gefreut als ich eines der ersten Exemplare in der Hand hielt.
Danke,für so viel Mut, sein Leben einer grossen Öffentlichkeit zu präsentieren.Ich könnte das nicht.
So sehe ich das.
Begrüssen würde ich in diesem Zusammenhang auch,wenn Larissa persönlich an dieser Diskussion hier teilnehmen könnte.


seaman


Mike59, DoreHolm und turtle haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bilder aus der Kindheit
Erstellt im Forum DDR Zeiten von PKE
8 08.06.2016 18:59goto
von PKE • Zugriffe: 1186
Wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
16 09.05.2016 16:47goto
von der alte Grenzgänger • Zugriffe: 1290
Berlin Border Action (in Englisch)
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
0 23.05.2010 08:11goto
von Angelo • Zugriffe: 534
Englisch - France - Spanisch?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Freedom
29 15.02.2010 19:51goto
von X-X-X • Zugriffe: 1817
Forum DDR Grenze jetzt auch in Englisch
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Angelo
0 28.12.2009 08:46goto
von Angelo • Zugriffe: 283
Erklaerung zu den neuen Themen im englischen Forum
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Berliner
0 03.06.2009 16:19goto
von Berliner • Zugriffe: 180

Besucher
21 Mitglieder und 49 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1671 Gäste und 121 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14354 Themen und 556984 Beiträge.

Heute waren 121 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen