#161

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 23.06.2014 18:50
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #160

Und dann gab es noch so einen "bösen" Agenten (Bur Yan?), der bekämpft werden musste.



...Peer Tyla! Bhur Yam war der Gute


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.06.2014 18:51 | nach oben springen

#162

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 23.06.2014 18:58
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Zitat von Stringer49 im Beitrag #158
[quote=|p229873]...
Im Rahmen meines Projektes, habe ich einige DDR-Kinderbücher gelesen «Frank», «Frank und Irene»


@Stringer49 , die finde ich immer noch gut: Positives Denken, aber weitgehend ideologiefrei, ohne Mißstände zu verschweigen (also realistisch).

Das Kapitel mit dem Pionierleiter, der aus dem Westen geflüchtet war, weil er in Hamburg eine rote Fahne gehißt hatte, wirkt darin aufgesetzt und könnte ein Zugeständnis des Schriftstellers an Kulturfunktionäre gewesen sein.

-----------------

Ansonsten: In der DDR wurde u. a. Jack London verlegt, z. B. "Der Tramp".
Dem aufsässigen Tramp wurde auch nachgeeifert.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Stringer49 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.06.2014 19:00 | nach oben springen

#163

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 23.06.2014 19:21
von Stringer49 | 700 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #162
[...]
@Stringer49 , die finde ich immer noch gut: Positives Denken, aber weitgehend ideologiefrei, ohne Mißstände zu verschweigen (also realistisch).

[...]



Guten Abend, ja, das habe ich auch empfunden, besonders nach der Lektüre der «Hoggarpiste». Ich habe dann noch zwei andere Bücher gelesen, sie waren aber für meine Untersuchung nicht relevant: Karl Mundstock, «Ali und die Bande vom Lauseplatz» & «Gespenster-Edes Tod und Auferstehung». Das zeichnete ein beklemmendes Bild der Weimarer Republik aus proletarischer Sichtweise. Der Realismus, jenseits des manchmal sehr fühlbaren marxistisch-leninistischen Einfluss, ist bemerkenswert. «Küsschen und der General» von BROCK, dass war dann schon etwas militärischer...

Mehr habe ich nicht gelesen, denn dieses Genre ist nur ein Randgebiet für meine Arbeit.

Frances Hodgson Burnett «Little Lord Fauntleroy/Der kleine Lord» - hat es dieses Buch in der DDR gegeben ? Ich weiss, dass G K CHESTERTON in der DDR Verlegt wurde (keine Kinderliteratur).

Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


nach oben springen

#164

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 23.06.2014 19:26
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Die von Dir zuletzt genannten DDR-Bücher kenne ich nicht.

"Der kleine Lord" kenne ich nur als Film.

Generell wurde in der DDR relativ viel aus dem "Westen" verlegt, noch mehr ältere bürgerliche Literatur.

Gruß
Micha


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Stringer49 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.06.2014 19:26 | nach oben springen

#165

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 23.06.2014 19:29
von Stringer49 | 700 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #164
Die von Dir zuletzt genannten DDR-Bücher kenne ich nicht.

"Der kleine Lord" kenne ich nur als Film.

Generell wurde in der DDR relativ viel aus dem "Westen" verlegt, noch mehr ältere bürgerliche Literatur.

Gruß
Micha




Wenn man älter wird, dann erinnert man sich plötzlich auch an die Kinderzeit und das, was wir gelesen haben. Warum soll ich anders sein als Ihr? Die Optik war vielleicht manchmal eine andere.... Danke für Deine Antwort.
Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.06.2014 19:30 | nach oben springen

#166

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 23.06.2014 19:41
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Zitat von Stringer49 im Beitrag #163
Zitat von Freienhagener im Beitrag #162
[...]
@Stringer49 , die finde ich immer noch gut: Positives Denken, aber weitgehend ideologiefrei, ohne Mißstände zu verschweigen (also realistisch).

[...]



Guten Abend, ja, das habe ich auch empfunden, besonders nach der Lektüre der «Hoggarpiste». Ich habe dann noch zwei andere Bücher gelesen, sie waren aber für meine Untersuchung nicht relevant: Karl Mundstock, «Ali und die Bande vom Lauseplatz» & «Gespenster-Edes Tod und Auferstehung». Das zeichnete ein beklemmendes Bild der Weimarer Republik aus proletarischer Sichtweise. Der Realismus, jenseits des manchmal sehr fühlbaren marxistisch-leninistischen Einfluss, ist bemerkenswert. «Küsschen und der General» von BROCK, dass war dann schon etwas militärischer...

Mehr habe ich nicht gelesen, denn dieses Genre ist nur ein Randgebiet für meine Arbeit.

Frances Hodgson Burnett «Little Lord Fauntleroy/Der kleine Lord» - hat es dieses Buch in der DDR gegeben ? Ich weiss, dass G K CHESTERTON in der DDR Verlegt wurde (keine Kinderliteratur).

Stringer49


Der Kleine Lord (mit Alec Guinness) - ist seit vielen Jahren unser Weihnachtsfilm, an jedem Advent. Ihn deutsch auf DvD zu bekommen ist offensichtlich nicht einfach. Das Buch welches wir haben, verlegt 1931 Reutlingen.


Stringer49 und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.06.2014 19:42 | nach oben springen

#167

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 23.06.2014 19:43
von damals wars | 12.192 Beiträge

Ede und Unku
Die Jagt nach dem Stiefel
Savy, der Reisschopper
Die Bücher von http://de.wikipedia.org/wiki/Benno_Pludra
Das erste Mosaik auf einer Zugfahrt nach Thüringen, die Digedags im wilden Westen, unvergessen.
Armenische Märchen
Das Schloss an den goldenen Ketten
Mogli in altdeutscher Schrift
Märchen aus tausend und einer Nacht ebenso
Ljonka
Fast hätte ich Timur und sein Trupp vergessen!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#168

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 23.06.2014 20:03
von PF75 | 3.294 Beiträge

gerne habe ich auch Horst Bastian -"Die Moral der Banditen" bzw " Wegelagerer " gelesen.


nach oben springen

#169

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 23.06.2014 21:03
von Stringer49 | 700 Beiträge

Guten Abend,

Da hier englisch Kinderliteratur erwähnt wurde, habe ich einmal im «Dictionnary of Literary Terms & Literary Theorie» nachgeschaut und dies unter dem Stichwort «Children's books» gefunden:

«Most crime and detective story (q.v.) novels have been written for adults, but have proved very popular among children; especially Conan Doyle’s Sherlock Holmes stories and G. K. Chesterton’s Father Brown stories. A classic in crime fiction aimed primarily at children is Erich Kästner’s Emil ..
[...]
Since the 1950s literature intended specifically for children has become a publishing industry in its own right. There are specialist guides, and, in the more reputable newspapers, specialist reviewers. The whole approach has become highly professional. Different age groups are carefully catered for, and so are the sexes. Close attention has been given to racism and sexism, and also to what is acceptable or unacceptable politically and ideologically. ...» (p. 131 - 132, Ausgabe 1998, sollte wohl eine neuere Ausgabe kaufen...)

Ich muss mich also korrigieren CHESTERTON war also nicht wirklich nur Lektüre der Erwachsenen, aber Pater Brown habe ich erst im Jugendalter verstanden (Wir waren damals eben spät Entwickelte...).

Der Text verweist auch auf KÄSTNER Emil und die Detektive. In der DDR dürfte es ein Problem gegeben haben mit dem Erwerb der Rechte. (Nur wenn Druckereien in der DDR u. a. für den Diogenes Verlag in der Schweiz gedruckt haben, gab es Exemplare für den inneren Markt. Ich meinte, dass ich in einigen DDR-Büchern (Lizenzen von der DDR von einem DDR-Verlag erworben) einen Text gesehen habe, dass diese Exemplare nicht ausserhalb der DDR zu verkaufen seien. Bitte zu korrigieren, wenn ich irre.

Der zweite Teil des Eintrages im Wörterbuch vermerkt, dass Kinderbücher von den 1950s zu einer professionel gemachten Verlagsbranche wurden. Es wurde sorgfältig darauf geachtet, was politisch und ideologisch akzeptabel sei.

In der DDR gab es HERGE's Tintin et Milou(TIM und STRUPPI) gewiss nicht, aber die Alben aus den fünfziger Jahren zeigen schön den katholisch geprägten Konservatismus in Belgien. Der ist manchmal sehr politisch. Er wird unübersehbar, wenn Rassismus und bestimmte ideologische und politische Wahrheiten zu vermeiden sind... Also nicht nur in der DDR.

Stringer49

PS. Deutsche Kollegen haben mir gesagt, dass Bücher in der DDR sehr sorgfältig gemacht wurden: Mehrfache Korrektur und Respekt vor der Sprache. (Ich musste meine eigenen Fehler korrigieren und weiss doch nicht, wie viele noch in diesem Text sind...)


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


zuletzt bearbeitet 23.06.2014 21:05 | nach oben springen

#170

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 23.06.2014 22:01
von furry | 3.580 Beiträge

Zitat von Stringer49 im Beitrag #169

Der Text verweist auch auf KÄSTNER Emil und die Detektive. In der DDR dürfte es ein Problem gegeben haben mit dem Erwerb der Rechte. (Nur wenn Druckereien in der DDR u. a. für den Diogenes Verlag in der Schweiz gedruckt haben, gab es Exemplare für den inneren Markt. Ich meinte, dass ich in einigen DDR-Büchern (Lizenzen von der DDR von einem DDR-Verlag erworben) einen Text gesehen habe, dass diese Exemplare nicht ausserhalb der DDR zu verkaufen seien. Bitte zu korrigieren, wenn ich irre.




Völlig korrekt, @Stringer49 . Sinngemäß stand in den Büchern von Kästner (Emil und die Detektive, Das doppelte Lottchen) nicht zum Verkauf in der BRD und in Westberlin bestimmt.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Stringer49 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#171

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 23.06.2014 22:41
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Eher Jugendbereich:
Die Abenteuer des Werner Holt 1(also das in Kriegszeiten handelnde Buch).Buch 2 las ich nach Wendezeiten.


nach oben springen

#172

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 23.06.2014 23:01
von Rainman2 | 5.763 Beiträge

Mein ältester und liebevoll gehüteter Schatz: "Gurry-Gurry Ein afrikanisches Märchen".

Das Buch erschien 1964. In Reimform erzählt es von einem Hasen, der in Afrika glücklich lebt, bis eines Tages ein Ungeheuer in seine Höhle zieht und alle Tiere vergrault. Am Ende ist nur der Frosch in der Lage, dem Hasen zu helfen. Das Ungeheuer entpuppt sich als eine Raupe, namens Großmaul. Ganz zum Schluss erscheint der Löwe als Richter, aber die Raupe wird mit Nachsicht behandelt.

Viele der Verse habe ich noch heute drauf. Oma und Mütterchen mussten mir das Buch immer und immer wieder vorlesen, bis ich es nicht nur auswendig konnte, sondern auch meinen Finger auf die richtigen Zeilen legen konnte (es hat etwas für sich, wenn "de Oma ä bissl späde siehd"). Im Kindergarten punktete ich so bereits im zarten Alter von 5 Jahren.

... Ich habe gerade mal das Büchlein wieder hervorgeholt - ja, das sind kultige Zeilen, zum Beispiel, als die Raupe Großmaul noch in Gestalt des Ungeheuers behauptet, der Kopf des Nashorns schmecke ihm süß wie Kokosnuss. Als das Nashorn davon erfährt, heißt es:
"Ja, zitternd fleht das große Tier:
Oh, fordert Hilfe nicht von mir!
Da schwindet ja der stärkste Mut -
Ich schmecke, wie ihr seht, zu gut."

Genau das richtige für einen, der mal Politoffizier werden sollte, und dann doch wieder was ganz anderes.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 23.06.2014 23:02 | nach oben springen

#173

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 23.06.2014 23:05
von thomas 48 | 3.574 Beiträge

Werner Holt habe ich in der 10 Klasse gehabt.
In der Deutschprüfung hatten wir einen Aufsatz geschrieben
Beschreibung eines Bildes ,,ein Paar am Strand,,
oder
,,War W. Holt ein Held?,,


nach oben springen

#174

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 23.06.2014 23:14
von Rainman2 | 5.763 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #173
Werner Holt habe ich in der 10 Klasse gehabt.
In der Deutschprüfung hatten wir einen Aufsatz geschrieben
Beschreibung eines Bildes ,,ein Paar am Strand,,
oder
,,War W. Holt ein Held?,,

Hallo Thomas,

und, worüber hast Du geschrieben? War Werner für Dich ein Held? Oder war Womackas omnipräsenter Schinken eher Dein Ding für ein Aufsätzchen? Immerhin: Heute hat es das Bild sogar ins Wikipedia geschafft: http://de.wikipedia.org/wiki/Am_Strand_(Womacka) .

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 23.06.2014 23:14 | nach oben springen

#175

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 23.06.2014 23:28
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Werner Holt war bei uns auch ein Prüfungsthema.
Ob er ein Held war?Schwer zu sagen.Mehr Ja als Nein.Ein pubertierender Heranwachsender in den Wirren jener Zeit,der sich das denkende Mensch sein bewarte,das war er jedenfalls in meinen Augen.


zuletzt bearbeitet 23.06.2014 23:32 | nach oben springen

#176

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 24.06.2014 00:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Einer geht immer
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.
Waren auch die Austellung in Schloß Moritzburg anschauen
Des weiteren,Sonntags auf KIKA,Punkt 12:00 Uhr Märchenfilm.
Es kommen natürlich viele Neuauflagen,die gefallen uns nicht,aber die alten rusichen Märchenfilme sind immer wieder schön


nach oben springen

#177

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 24.06.2014 10:47
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.493 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #168
gerne habe ich auch Horst Bastian -"Die Moral der Banditen" bzw " Wegelagerer " gelesen.


Rot: davon gibt es auch eine sehr gute Verfilmung, welche echt Klasse gemacht ist, leider bringt kein Sender mehr solche Filme. Traut sich keiner der Sender mehr ran an so ein Thema, es gibt nur noch "leichte" Kost und Sendungen wo sich alle und jeder anschreit... Filmbeiträge eben wo der Zuschauer
sich nicht zu konzentrieren braucht und jeder Zeit einsteigen und Partei ergreifen kann, OT weil, ein Kinderfilm ist es nicht, eher was für die Jugend.

Leider ist auf YouTube nichts zu finden.

gruß h.


nach oben springen

#178

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 24.06.2014 10:59
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.493 Beiträge

hier mal einer der Schinken welcher sehr viel meiner Jugendzeit in Anspruch genommen hat, hab ihn etliche male durchgeschmöckert, bis ich die
Verfilmung mit Reimund Harmsdorf gesehen habe, die gefiel mir wesentlich besser als das Buch.




4,30 Mark der DDR, 4. Auflage 1977

gruß h.


nach oben springen

#179

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 24.06.2014 12:37
von thomas 48 | 3.574 Beiträge

In der BRD gab es die Romanreihe ,,Der Seewolf,,
Ich habe in den letzten Jahren fast alle Romanhefte ( über 700) und alle Taschenbücher mir besorgt.
Sehr gut geschrieben mit viel Erklärung von der alten Seefahrt


hundemuchtel 88 0,5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#180

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 24.06.2014 12:50
von Stringer49 | 700 Beiträge

Zitat von hundemuchtel 88 0,5 im Beitrag #178
hier mal einer der Schinken welcher sehr viel meiner Jugendzeit in Anspruch genommen hat, hab ihn etliche male durchgeschmöckert, bis ich die
[...]



Guten Tag,

leider gibt es diesen Text nicht in der deutschen Fassung des Gutenberg Project. Das liegt vielleicht an den noch existierenden Rechten für die Übersetzung. Im Gutenberg.org gibt es Buch (in English)
http://www.gutenberg.org/ebooks/1074
... wie auchdie anderen Bücher.

Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


zuletzt bearbeitet 24.06.2014 12:50 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bilder aus der Kindheit
Erstellt im Forum DDR Zeiten von PKE
8 08.06.2016 18:59goto
von PKE • Zugriffe: 1215
Kindheit in der DDR. Was ist Euch positiv oder negativ in Erinnerung geblieben?
Erstellt im Forum DDR Zeiten von der glatte
6 07.10.2013 18:26goto
von der glatte • Zugriffe: 1507
Kindheit im geteilten Berlin
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von seaman
95 08.10.2014 14:22goto
von WernerHolt • Zugriffe: 8299
Meine Kindheit an der Elbe Mittwoch 13-03 um 21.00 NDR
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Schlutup
4 14.03.2013 11:09goto
von Lutze • Zugriffe: 636
Meine Kindheit .ein wenig davon möchte ich einmal schreiben!
Erstellt im Forum Leben in der DDR von turtle
117 06.06.2016 22:58goto
von Ährenkranz • Zugriffe: 14645
Eine Kindheit in vormaurischer Zeit
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von Angelo
6 02.10.2010 21:52goto
von icke46 • Zugriffe: 824
Kindheit in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Halbzeit
0 03.02.2009 11:48goto
von Halbzeit • Zugriffe: 471
Meine Kindheit in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Meerschweinchen
9 30.10.2012 01:07goto
von jacky • Zugriffe: 3419

Besucher
28 Mitglieder und 56 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1033 Gäste und 91 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558404 Beiträge.

Heute waren 91 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen