#201

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 25.06.2014 23:03
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Das große Abenteure des Kaspar Schmeck.

Hat das einer gelesen?


nach oben springen

#202

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 26.06.2014 10:24
von thomas 48 | 3.580 Beiträge

Die Bücher die Heiden, die Gerechten und der hohe Befehl habe ich zur Konfirmation von meinem Opa bekommen.

Malko ist SAS.Vermute der Autor weiß sehr viel über die Geheimdienste und die Namen und Adressen werden stimmen.
habe im vorigen jahr versucht einiges über den CIA (Quelle Malko) zu tippen, kam nicht gut an. Habe es wieder gelassen.
ich muß noch lesen
Höllenfahrt nach Istanbul


nach oben springen

#203

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 26.06.2014 11:32
von Stringer49 | 700 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #202

[...]

Malko ist SAS.Vermute der Autor weiß sehr viel über die Geheimdienste und die Namen und Adressen werden stimmen.
habe im vorigen jahr versucht einiges über den CIA (Quelle Malko) zu tippen, kam nicht gut an. Habe es wieder gelassen.
ich muß noch lesen
Höllenfahrt nach Istanbul


Guten Tag, @tomas_48,

Es wäre auch das möglich: Wenn wir meinen, dass wir ein Stück eines Geheimnisses zu kennen, dann suchen wir nicht in anderen Richtungen.
Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#204

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 05.07.2014 23:23
von Vogtländer (gelöscht)
avatar


nach oben springen

#205

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 06.07.2014 15:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo elessarix!

Mein erstes Kinderbuch daß ich auch selbst gelesen habe, ist "Die Wunderblume".
Wobei mich die Illustrationen von Gerhard Gossmann manchmal doch etwas gegruselt haben ....





Ich habe es noch heute!

Schöne Grüße,
Eckhard



Zitat von Gast im Beitrag #1
im beitrag
Mosfilmstar....Grenzpferd " Oleg "
wird der rest OT ich mache hier mal einen neuen auf, in der hoffnung, dass es den noch nicht gibt.
hier könnt ihr ja mal eure Kinderfilme reinschreiben und eventuell links zu bezugsquellen
gruss henning
nachtrag:
habe hier mal den titel geändert da wir ja in ost und west kinderfilme gesehen haben. mag sein dass einige von euch bestimmte bücher nicht kennen, jenachdem wo wir unsere kindheit verbracht haben.


nach oben springen

#206

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 06.07.2014 17:04
von Freienhagener | 3.878 Beiträge

Dieses DDR-Kinderbuch ist Literatur auf hohem Niveau, auch wenn sich das Dorfmilieu inzwischen verändert hat:


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 06.07.2014 17:06 | nach oben springen

#207

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 21.07.2014 20:01
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Lesen in der Kindheit? Für mich ein absolutes Muss!

Kaum, dass wir lesen konnten, wurden wir in der Schule an Kinderbücher herangeführt. Einerseits in Form von früher Pflichtliteratur, andererseits über so eine Art Buchklub, über den unsere Eltern preiswerte Literatur für uns Kleinen beziehen konnten.
Ich schmökerte gern alles durch, fand aber sehr früh zu eigenen Vorlieben. Bald schipperte ich durch die Südsee, erlebte tolle Seeschlachten, durchstreifte ferne Kontinente, kämpfte auf den Barrikaden der Pariser Kommune, bestand Weltraumabenteuer und vieles mehr.
Schriftsteller wie Robert Louis Stevenson oder Jules Verne waren mir früher bekannt als den meisten meiner Mitschüler.
In der DDR gab es eine Buchreihe namens "Spannend erzählt", die ich sehr schätzte und die mir tolle Literatur nahebrachte.
Aber da war so eine Sache, an der ich einen besonderen Narren gefressen hatte – Indianerbücher!
"Blauvogel" (Anna Jürgen), "Der kleine Bison" (Arkady Fiedler), "Robin und die Häuptlingstochter" und "Osceola" (beide von Walter Püschel) schlang ich in mich hinein.
Auch James Fenimore Coopers "Lederstrumpf-Erzählungen" hatten mich frühzeitig infiziert (der Teil "Pfadfinder" lag in unserer sogenannten Bibliothek auf dem Kaff nur in deutscher Druckschrift vor und so wurschtelte ich mich da als Zehnjähriger durch).
Sicher, man könnte jetzt auch glauben, dass Karl May zu meinen Lieblingsschreibern gehörte.
Doch dem war nicht so, ich konnte nur wenig mit seinen Büchern anfangen. Sein Schreibstil war mir einfach zu doof und albern – halt zu trivial.
Obwohl ich noch ein kleiner Junge war, fand ich vielmehr Gefallen an den Werken von Liselotte Welskopf-Henrich – der Romanzyklus "Die Söhne der Großen Bärin" war DAS Richtige mich!
Es muss wohl daran gelegen haben, dass Welskopf-Henrich im Gegensatz zu May etwas auf profunden Eigennachforschungen Fundiertes zu Papier brachte, was mich schon als Kind in den Bann zog.

Schon klar, meine Kindheitsliteratur entspricht nicht in Gänze dem, was man vorranging von Kindern erwartet, aber so war es nun mal.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


PF75, exgakl und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.07.2014 20:04 | nach oben springen

#208

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 21.07.2014 20:10
von exgakl | 7.237 Beiträge

danke für Deinen Beitrag @HG19801 , fällt mir doch bei Liselotte Welskopf-Henrich der Roman "Jan und Jutta" wieder ein. Ich habe das Buch mehrmals verschlungen, irgendwann ist es mir leider abhanden gekommen, ich mache mich jetzt aber sofort im WWW auf die Suche!

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#209

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 21.07.2014 20:19
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #208
... fällt mir doch bei Liselotte Welskopf-Henrich der Roman "Jan und Jutta" wieder ein.
... ja, stimmt. Aber "Jan und Jutta" kenne ich nur von Hörensagen.

Man sollte auch nicht vergessen, dass der mehrteilige Roman "Die Söhne der Großen Bärin" in Liselotte Welskopf-Henrichs Nachfolge-Epos "Das Blut des Adlers" eine geniale als auch abschließende Fortsetzung fand.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


nach oben springen

#210

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 21.07.2014 20:23
von exgakl | 7.237 Beiträge

Indianerbücher wie auch Filme waren nie so wirklich mein Ding.... so aber "Jan und Jutta" habe ich mir gerade in der Bucht bestellt... ick freu mir druff
Ich kann Dir das Buch nur empfehlen!

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#211

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 21.07.2014 20:24
von PF75 | 3.294 Beiträge

Der Film "Söhne der großen Bärin " sooll wohl aber nicht so sehr nach ihren Geschmack gewesen seien (hab ich mal irgendwo gelesen )


nach oben springen

#212

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 21.07.2014 20:41
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #211
Der Film "Söhne der großen Bärin " sooll wohl aber nicht so sehr nach ihren Geschmack gewesen seien (hab ich mal irgendwo gelesen )
Ist richtig, zumal die DEFA-Verfilmung ein nicht zu schwer verdauliches Pendent zum Karl May-Geschwülste mit Piere Brice & Co. darstellen sollte.

... aber ich bezog mich ja in meinem obigen Schreiben darauf, was ich als Kind so schmökerte.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


nach oben springen

#213

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 21.07.2014 22:55
von Rainman2 | 5.763 Beiträge

Eine wichtige Buchreihe meiner Kindheit stammte von Alexander Wolkow: "Der Zauberer der Smaragdenstadt", "Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten" und "Die sieben unterirdischen Könige". Erst später las ich die weiteren Nachfolgebände und war leidlich enttäuscht. An den Charme und Witz der ersten drei Bände sollte nichts mehr heranreichen. Besonders die Illustrationen von Leonid Wladimirski taten ein übriges, die Bücher ins Herz zu schließen. Als ich später die Originalverlage von Lyman Frank Baum "Der Zauberer von Oz" in die Hände bekam, hielt sie schon allein wegen der Illustrationen vor dem "Zauberer der Smaragdenstadt" nicht stand.

Leonid Wladimirski begegnete mir in meiner Kindheit nochmal als Illustrator einer anderen berühmten russischen Nacherzählung: "Buratino". Alexei Tolstoi hatte die Geschichte von Pinoccio ins Russische übertragen und der Hauptfigur sowohl einen anderen Namen, als auch einen etwas anderen Charakter gegeben. Meine Mutter brachte die "Geschichte vom goldenen Schlüssel" von ihrem Studienaufenthalt in Leningrad mit. Da mein Russisch mit 7 Jahren noch wackelig war, genoss ich zunächst nur die Illustrationen von Wladimirski. Ich blättere noch heute gern in dieser so phantasievoll gestalteten Geschichte ...

Ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#214

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 21.07.2014 23:07
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

So als 12jähriger habe ich mir am Zeitungskiosk auch gerne die Blaulicht-Heftchen gekauft, war für mich irgendwie interessanter als der Timur mit seinem Trupp


nach oben springen

#215

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 21.07.2014 23:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die "Blaulicht" Hefte kenne ich auch, wurden die nicht teilweise verfilmt?

Mich hat auch von Charles de Coster der "Till Ullenspiegel" in den Bann gezogen. ich habe das buch mehrmals gelesen, als Kind waren die Abenteuer und die "Streiche" von Interesse, später habe ich den Freiheitskampf der Flamen gegen die Spanier begriffen.
Und zu jeder Zeit war das Buch eine neue "Erkenntnis".....


nach oben springen

#216

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 22.07.2014 00:22
von hexenmeister67 | 148 Beiträge

Die Blaulicht Hefte gibt es immer noch. Die Rechte daran hat der Block Verlag in Kremkau der die Hefte auch noch vertreibt.

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #214
So als 12jähriger habe ich mir am Zeitungskiosk auch gerne die Blaulicht-Heftchen gekauft, war für mich irgendwie interessanter als der Timur mit seinem Trupp



nach oben springen

#217

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 25.03.2015 19:28
von andyman | 1.881 Beiträge

Hallo @all
Habe vor kurzem einen Märchenbücherschatz in unserem regal gefunden,ca.50 Märchenbücher aus vielen Ländern,Alter ca.25-50 jahre sehr gut erhalten,möglichst im Block abzugeben.Liste auf Anfrage per PN.lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
nach oben springen

#218

RE: Kinderfilme und -bücher unserer Kindheit (ost/west)

in Leben in der DDR 02.05.2015 21:21
von 94 | 10.792 Beiträge

Angeregt durch einen Begriff in der heutigen Polizeigeschichte von @thomas 48 'Chausseegeld', fiel mir ein bisher noch nicht in diesem Thread erwähntes Kinderbuch ein. Es wurde auch verfilmt, mit dem unvergessenen Fred Delmare als 'Dixi-Mensch' ...


Günther Ebert: Mein Vater Alfons. Kinderbuchverlag Berlin 1977


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bilder aus der Kindheit
Erstellt im Forum DDR Zeiten von PKE
8 08.06.2016 18:59goto
von PKE • Zugriffe: 1215
Kindheit in der DDR. Was ist Euch positiv oder negativ in Erinnerung geblieben?
Erstellt im Forum DDR Zeiten von der glatte
6 07.10.2013 18:26goto
von der glatte • Zugriffe: 1507
Kindheit im geteilten Berlin
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von seaman
95 08.10.2014 14:22goto
von WernerHolt • Zugriffe: 8303
Meine Kindheit an der Elbe Mittwoch 13-03 um 21.00 NDR
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Schlutup
4 14.03.2013 11:09goto
von Lutze • Zugriffe: 636
Meine Kindheit .ein wenig davon möchte ich einmal schreiben!
Erstellt im Forum Leben in der DDR von turtle
117 06.06.2016 22:58goto
von Ährenkranz • Zugriffe: 14649
Eine Kindheit in vormaurischer Zeit
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von Angelo
6 02.10.2010 21:52goto
von icke46 • Zugriffe: 824
Kindheit in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Halbzeit
0 03.02.2009 11:48goto
von Halbzeit • Zugriffe: 471
Meine Kindheit in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Meerschweinchen
9 30.10.2012 01:07goto
von jacky • Zugriffe: 3419

Besucher
25 Mitglieder und 77 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3287 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558524 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen