#81

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 05.03.2011 19:26
von Merkur | 1.019 Beiträge

Zitat von UNGEDIENTER
Wenn Du eine andere Meinung hast, kann man das in einer Demokratie durchaus ertragen. Wenn Du aber gleichzeitig die vielen Opfer des MfS damit verhöhnst, ist das meiner Meinung nach einfach peinlich und beschämend.[/b]



Ich habe fast das Gefühl, es soll hier suggeriert werden, in den UHA saßen ausschließlich Unschuldige. Ich kenne viele, die hätten in jedem anderen Land für ihre Taten auch eingesessen. Ich hoffe, dass mir nicht gleich wieder eine "Verhöhnung der Opfer" unterstellt wird.
Das MfS hatte im operativem Stadium Verdachtshinweise auf Straftaten zu klären und nach dem Gesetz als Untersuchungsorgan Ermittlungen durchzuführen. Für die die Ermittlungen/Untersuchungen gab es einen ganz klar vorgeschriebenen gesetzlichen Rahmen. Und was in der DDR eine Straftat war, war auch unmissverständlich im Gesetz niedergeschrieben. Zu erwähnen ist noch, dass das MfS nicht Urheber der Gesetze war und die Gesetzte auch für die anderen Untersuchungsorgane galten.
Das MfS bewegte sich im Rahmen seiner Tätigkeit in dem Rahmen, wie es vom Gesetzgeber vorgegeben war.
Es gibt einige, die die Siuation nach 1990 nutzten, um ihren Straftaten und Gerichtsurteilen eine politische Note beizumischen. Die Krönung, die mir bekannt wurde, war ein verurteilter Mehrfachmörder, der in U-Haft beim MfS einsaß und sein Urteil als politisch motiviert betrachtete.
Stellt sich mir die Frage, sollen sich die Mitarbeiter des MfS bei Mördern, Terroristen, Spionen, Kriegsverbrechern entschuldigen ? Wohl kaum.
Sollen sich die Mitarbeiter bei "politisch Verfolgten" entschuldigen ? Hier gibt es einige, bei denen es zu Recht getan wurde. Bei anderen, wie Skinheads, die ab Mitte bis Ende der 80er Jahre ihr Unwesen trieben und aufgrund von Körperverletzungsdelikten in U-Haft saßen, sehe ich keine Notwendigkeit. Aber auch sie sind ja "politisch Verfolgte" oder ?



zuletzt bearbeitet 05.03.2011 19:47 | nach oben springen

#82

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 05.03.2011 19:26
von Alfred | 6.848 Beiträge

Zermatt,

ich will es so formulieren. Dies ist so, wie von Dir zitert falsch.

Wer waren denn Möller, Kratsch.

General Möller war Chef Kader, Kratsch , Generalleutnat und Chef der Hauptabteilung II, Spionageabwehr.

Jeder Geheimdienst der Welt hat auch eine Kontrollpflicht gegenüber seinen eigenen Mitarbeitern. JEDER !

Im MfS gab es da u.a. den Bereich Kader und Schulung und die HA II die für die Abwehrmäßige Sicherheit der aktiven und passiven MA verantwortlich waren.

Das MA , sicher auch entsprechend des Grundes des Ausscheidens, der ehemaligen Funktion und des Wissens unter Kontrolle gehalten wurden ist doch normal.

Jeden wird einleuchten, dass es insgesamt ein Unterschied ist ob ein Koch der ein Jahr im MfS gedient hat entlassen wurde oder ob ich ein Oberstleutnant entlasse, der einer operativen Abteilung vor stand.

Fakt war, wenn MA entlassen wurden, wurde in Zusammenarbeit mit ihnen immer ein ordentlicher JOB, Tätigkeit gesucht. Jeden wird einleuchten, das von einen ehemaligen MA der einen vernüftigen Job hat weniger Gefahren ausgehen, als von einen, der UNZUFRIEDEN ist.


nach oben springen

#83

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 05.03.2011 19:39
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Merkur
Ich habe fast das Gefühl, es soll hier suggeriert werden, in den UHA saßen ausschließlich Unschuldige.



Eine Auffassung der man hier jedoch immer wieder aufs neue begegnet.

Zitat von Merkur
Für die die Ermittlungen/Untersuchungen gab es einen ganz klar vorgeschriebenen gesetzlichen Rahmen.



Richtig, trotzdem denken einige das MfS als U-Organ konnte machen was es wollte. U-Führer des MfS unterlagen jedoch denselben Anforderungen der StPO wie die U-Führer der K (Volkspolizei).

Zitat von Alfred
Fakt war, wenn MA entlassen wurden, wurde in Zusammenarbeit mit ihnen immer ein ordentlicher JOB, Tätigkeit gesucht. Jeden wird einleuchten, das von einen ehemaligen MA der einen vernüftigen Job hat weniger Gefahren ausgehen, als von einen, der UNZUFRIEDEN ist.



Die Bearbeitung als Feinde lässt sich doch viel besser verkaufen... schmeiß bloß das Buch weg @Zermatt


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#84

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 05.03.2011 19:40
von SET800 | 3.104 Beiträge

Stichwort "Häftlingsfreikauf":

Bei dem Komplex so wie er sich heute darstellt ist auch eine organisatorische Zuarbeit ( oder Kumpanei, je nach Ansicht ) durch die BRD festzuhalten.

Ich vergleiche dieses mit dem Gebaren des Profifußball, für in die BRD nach Ausreiseantrag direkt übergesiedelte Bürger zahlte die BRD KEINE "Ablösesumme" als Ersatz für die in die Person investierte Ausbildung, erst mit erfolglosen Versuch der illegalen Ausreise und Verurteilung ( gut für Propagande verwendbar ) und einiger Haftzeit floss Ablösung aus der BRD.

Man möge die Berufe und Qualifiaktionen derjenigen betrachten deren Ausreiseanträge rasch genehmigt wurden..., meine Vermutung volkswirtschaftlich betrachtet nur 2.Wahl.....



zuletzt bearbeitet 05.03.2011 19:43 | nach oben springen

#85

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 05.03.2011 20:10
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Merkur

Zitat von Zermatt
Im Buch"Stasi und kein Ende" steht folgendes:

Wehe dem Mitarbeiter,der aus dem Mfs entlassen wurde.Ein umfassendes System,geschaffen von den früheren Dienstvorgesetzten,ausgeführt von der Hauptabteilung Kader und Schulung,sorgte dafür,das sie nicht mehr auf die Beine kamen.Das Mfs überwachte sie als potentielle Feinde .Gerade die Achse Kratsch/Möller,beide in der Hauptabteilung 2 großgeworden,spielte im Mfs eine verhängnisvolle Rolle....



Mensch Zermatt, lies doch mal endlich ein vernünftiges Buch !Für die Mitarbeiter, die entlassen wurden, gab es ganz klare Regelungen, was ihre operative Sicherung betraf. Entscheidend war auch immer, warum jemand entlassen wurde. Es machte schon einen Unterschied, ob jemand aus gesundheitlichen oder disziplinarischen Gründen entlassen wurde. Natürlich schaute man bei den aus disziplinarischen Gründen entlassenen genauer hin. Dies hatte auch seine Gründe.
Wenn am Thema größeres Interesse besteht, würde ich es auch im Detail erläutern.



Das wäre dann...?Was wäre dein Vorschlag.?



nach oben springen

#86

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 05.03.2011 20:48
von Merkur | 1.019 Beiträge

Zitat von Zermatt
Das wäre dann...?Was wäre dein Vorschlag.?



Z. B. Fragen an das MfS.



nach oben springen

#87

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 05.03.2011 21:02
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#88

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 06.03.2011 04:45
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Merkur
..Ich habe fast das Gefühl, es soll hier suggeriert werden, in den UHA saßen ausschließlich Unschuldige. Ich kenne viele, die hätten in jedem anderen Land für ihre Taten auch eingesessen. Ich hoffe, dass mir nicht gleich wieder eine "Verhöhnung der Opfer" unterstellt wird.
... Aber auch sie sind ja "politisch Verfolgte" oder ?



Manche wollten auch nur keinen Unterhalt zahlen, gingen deshalb nicht arbeiten und haben dann in der Verhandlung obendrein den Richter massiv mit rechtsradikalen Beschimpfungen belegt. Und waren dann später als so Verfolgte Führer in einer sehr bekannten Gedenkstätte. Jedenfalls so lange, bis sie auch dort ein bischen sehr radikal auftraten (R...).


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 06.03.2011 04:46 | nach oben springen

#89

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 06.03.2011 04:59
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von ek40
...
Werden Opfer und Täter jemals vernünftig zusammen finden können?
Was meint ihr dazu?
Ich glaube,als Opfer wird man immer wieder Vorurteile gegenüber den Tätern ins Spiel bringen.
Eine Versöhnung in Form von "Vorbei und Vergessen" oder gar Freundschaft könnte es zwischen diesen Gruppen wahrscheinlich nicht geben.
Höchstens der Versuch des Verstehens,warum die Gegenseite so handelte...

Die aus Baden-Württemberg stammende Junkermann, seit 2009 Bischöfin der vor zwei Jahren neugegründeten EKM, hat auf der letzten Synode im Herbst 2010 einen Vorstoß gewagt, der ihr viel Kritik eingebracht hat. ...Und in der Januar-Ausgabe der "Mitteldeutschen Kirchenzeitungen" spricht sie von einer "Wand des Schweigens zwischen denen, die zum Opfer, und denen, die zum Täter in einem durch die Stasi durchsetzten Beziehungsgeflecht geworden waren". Kann die Wand des Schweigens irgendwann gebrochen werden?
...



Nein, ich denke, diese "Wand des Schweigens" kann nur in Ausnahmefällen und nur hin und wieder gebrochen werden. Da muß man über manchen Schatten springen (können). Beide Seiten haben ihre Probleme damit. Die "Opfer" deshalb, weil sie um ihre Rolle zu spielen, alles ausblenden müssen, was dort nicht hineinpasst. Dies dort um so mehr, wo es um so weniger eigentlich stimmt. Da stören Leute, die Anderes wissen könnten.
Die "Täter", wie ich deshalb, weil dazu das Eingeständnis gehört, dass wir Menschen Unrecht getan haben. Mal mehr, mal weniger aber zum Selbstverständnis und zur Selbstachtung in dieser Welt der lebenslänglichen Verurteilung gehört eben auch, immer im Rahmen der Gesetze und moralisch einwandfrei gehandelt zu haben. Selbst dort, wo dies so nicht stimmt und da stören Leute, die anderes wissen können.
Moment, diesen Satz hatte ich schon mal...


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#90

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 06.03.2011 11:00
von utkieker | 2.922 Beiträge

Ebenso wenig, wie ich von einen "Opfer" erwarte, daß er vergiebt, kann ich von einem "Täter" erwarten, daß er sich selbst an den Pranger stellt. Selbstkasteiung hat für mich irgend etwas lächerliches an sich. Robin Hood hätte sich, dem Strafgesetzen zu Folge, des mehrfachen Raubes im besonders schweren Fall schuldig gemacht. Wilhelm Tell war sogar ein kaltblütiger Mörder. Aber selbst die Jenigen die Moral predigen kommen nicht um hin Robin Hood oder Wilhelm Tell Sympathie entgegen zu bringen. Nun erwartet bitte nicht von mir, daß ich das Verbrechen in irgend einer Weise huldige oder es zum Prinzip mache.
Freiheit heißt ja für mich nicht zu tun oder zu lassen was ich will, sondern daß zu tun oder zu lassen, was ich gegenüber der Nachwelt auch verantworten kann. Eigentlich wünsche ich mir für einen Rechtsstaat nicht ein Maximum an Gesetzen sondern ein Maximum an Gerechtigkeit.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#91

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 07.03.2011 20:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Evangelische Kirche trifft Stasi-Landesbeauftragte und SED-Opferverbände / Johannes Rink:

"Versöhnen mit den Tätern können wir uns nicht"


Halle. Als ein "wichtiges Gespräch", das fortgesetzt werden müsse, bezeichnete Bischöfin Ilse Junkermann das gestrige Treffen zwischen ihr und den Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen von Thüringen und Sachsen-Anhalt sowie Vertretern von SED-Opferverbänden in der Gedenkstätte "Roter Ochse" in Halle. Rund 100 Opfer des DDR-Regimes und ehemalige Bürgerrechtler diskutierten mit der evangelischen Landesbischöfin über "Versöhnung und Vergebung" im Zusammenhang mit der Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit.

Anliegen der Opferverbände sei es gewesen, sagte der Bundesvorsitzende der Vereinigung der Opfer des Stalinismus (VOS), Johannes Rink, "der Bischöfin unsere Sicht deutlich zu machen". Junkermann hatte sich wiederholt zum Umgang mit Opfern und Tätern geäußert und dabei zur Versöhnung aufgerufen. "Dabei ist manches falsch interpretiert worden", sagte sie gestern der Volksstimme. "Ich wünsche mir eine Haltung der Versöhnlichkeit." Das sei eine Bitte, so Junkermann, denn Versöhnung könne nicht verordnet werden.

Rink und Wolfgang Stiehl, die beide unschuldig in DDR-Gefängnissen gesessen haben, schilderten aus eigenem Erleben, dass die Täter von einst ihre Taten nicht bereuen würden. Es wäre zu begrüßen, wenn die Kirche ihre Bemühungen, mit ehemaligen DDR-Funktionären und hauptamtlichen Stasi-Leuten ins Gespräch zu kommen, verstärken würde, sagte Rink. "Aber seien Sie misstrauisch", wurde der Bischöfin mit auf den Weg gegeben. "Eher geht die Welt unter, als das ein Stasi-Mann die Wahrheit über seine begangenen Taten spricht", sagte der VOS-Bundeschef. Die Bischöfin sollte versuchen, zuerst mit den Tätern ein offenes Gespräch zu führen. "Sollte Ihnen das gelingen, wären auch wir bereit, daran teilzunehmen. Aber versöhnen mit den Tätern können wir uns nicht."

Über die Schwierigkeiten, mit Tätern ins Gespräch zu kommen, berichtete auch die langjährige Stasi-Landesbeauftragte von Sachsen-Anhalt, Edda Ahrberg. "In zehn Jahren gab es nur drei Treffen, die alle ergebnislos verliefen."

Die Bischöfin will sich am 29. Mai in Dessau wieder mit den Stasi-Landesbeauftragten und SED-Opfern treffen.

Quelle: http://www.volksstimme.de/vsm/nachrichte...?em_cnt=1958837&


nach oben springen

#92

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 07.03.2011 20:24
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

"Versöhnen mit den Tätern können wir uns nicht"

Wie steht man auch sonst in der Öffentlichkeit da, nicht zuletzt würde dadurch ja auch die eigene Basis bei eventuellen Verhandlungen um eine Erhöung der StrRehaG-Zahlungen geschwächt...

Da stellt man lieber noch ein paar Strafanzeigen


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#93

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 07.03.2011 22:01
von Franky | 31 Beiträge

Hallo zusammen,

man versetze sich immer einmal in des anderen Lage (ich mache das grundsätzlich), und dann siehst du viele Dinge mit ganz anderen Augen. Es ist zwar traurig um jeden, der dadurch irgendwie zu Schaden gekommen ist, aber es ist an der Zeit, endlich mal einen Schlußstrich zu ziehen.



nach oben springen

#94

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 07.03.2011 23:23
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Franky
Hallo zusammen,

man versetze sich immer einmal in des anderen Lage (ich mache das grundsätzlich), und dann siehst du viele Dinge mit ganz anderen Augen. Es ist zwar traurig um jeden, der dadurch irgendwie zu Schaden gekommen ist, aber es ist an der Zeit, endlich mal einen Schlußstrich zu ziehen.




Hallo Franky, wenn Du Dich ernsthaft immer in des Anderen Lage versetzen tust, solltes Du eigentlich zu dem Ergebnis kommen, daß Jeder für sich zu entscheiden hat, wann für ihn die Zeit gekommen ist einen "Schlußstrich " zu ziehen. Das kann man nicht vorschreiben, daß muß von Einem selber kommen. In einer Zeit, in der Unrecht der NS-Herrschaft nicht vergessen werden sollte, darf auch das DDR- Unrecht nicht zur Verschwiegenheit "vergattert" werden. Du kannst Dich ja diesem Thema entziehen indem Du es hier nicht anklickst, die diesbezügliche Freiheit hat übrigens Jeder der meint, es wäre langsam genug!
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 07.03.2011 23:23 | nach oben springen

#95

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 07.03.2011 23:32
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Merkur

Zitat von Zermatt
Das wäre dann...?Was wäre dein Vorschlag.?



Z. B. Fragen an das MfS.




Zermatt hier eine nähere Erklärung um welche Autoren es sich bei diesem Buch handelt. Quelle Interent/FAZ
Elf Ex-Generäle und neun weitere hohe Stasi-Offiziere - der "harte Kern" der ehemaligen Führungsmannschaft des Ministeriums - haben ein Werk zur "Abwehrarbeit" ihres Organs vorgelegt, das sich streckenweise so liest, als sei es noch vor 1990 an der Stasi-Hochschule in Potsdam-Eiche entstanden. "So wie es historisch gerechtfertigt war, mit der Deutschen Demokratischen Republik eine gesellschaftliche Alternative - den Sozialismus auf deutschem Boden - zu schaffen, so legitim und notwendig war es, dieses Vorhaben zu schützen", lautet das von Zweifeln unangefochtene Credo der Autoren. Zum Sprachrohr ihrer Befindlichkeiten macht sich der ehemalige CDU-Politiker Diestel. Im Vorwort beklagt er "die vergiftete Atmosphäre in Deutschland, die der Einheit entgegensteht", …

Da kann sich jeder ein Bild machen, wes Geisters Kinder das sind.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 07.03.2011 23:32 | nach oben springen

#96

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 07.03.2011 23:33
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

ach ja?was hast du gegen Diestel?


nach oben springen

#97

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 07.03.2011 23:36
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Pitti53
ach ja?was hast du gegen Diestel?




hast du diese Frage an mich gestellt ? Wenn ja, ich verstehe nicht ganz die Zielrichtung der Frage.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#98

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 07.03.2011 23:40
von vs1 (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53
ach ja?was hast du gegen Diestel?



http://de.wikipedia.org/wiki/Peter-Michael_Diestel ...!

gruß vs


nach oben springen

#99

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 07.03.2011 23:40
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Pitti53
ach ja?was hast du gegen Diestel?




hast du diese Frage an mich gestellt ? Wenn ja, ich verstehe nicht ganz die Zielrichtung der Frage.

Gruß Gert




an wen sonst?

Kann dir auch ein Buch empfehlen von Diestel "Aus dem Leben eines Taugenichts?"

er war schließlich letzter Innenminister der DDR und auch verantwortlich u.a. für die Auflösung des Mfs.

Dir werden die Augen übergehen was da so ablief

Das Buch ist wirklich lesenswert und schließt so manche Bildungslücke


nach oben springen

#100

RE: Wann wird die Wand des Schweigens durchbrochen?Kann sie beseitigt werden?

in Themen vom Tage 07.03.2011 23:48
von Gert | 12.354 Beiträge

also gegen den Herrn Diestel hab ich gar nichts, was sollte ich auch gegen ihn haben ? Und die Tatsache dass er als Anwalt arbeitet, qulifiziert ihn ja nicht automatisch dazu, die Ansichten seiner Klientel zu adaptieren. Im Gegenteil, als Anwalt sollte er persönlich neutral bleiben auch wenn er in seiner beruflichen Eigenschaft für eine Partei arbeitet.


Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 07.03.2011 23:48 | nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 301 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558175 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen