#41

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 12:11
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

@wosch 1.geht es hier um den fernsehturm und dazu habe ich von dir noch keinen sachlichen kommentar gelesen.2.möchte ich mich mit keinem streiten,auch nicht mit dir.wenn ich vorher schrieb das ich den flüchtlingen einen gewissen respekt zolle als ehemaliger grenzer(natürlich nur denen die nicht mordeten)las ich gegenseitiges von dir nie.3.ich weis nicht ob gert im urlaub ist,desweiteren kann er es ja nachträglich lesen.tut mir leid,ich kann nicht bei allem was schreibe eine anfrage stellen wer grade im urlaub ist.4.solltest du weiter interesse haben an einen verbalen austausch mit mir ,bitte ich dieses über pn zu machen,weil hier zerstört man grade ein interessantes thema.

mit freundlichem gruß.andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#42

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 12:22
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Landeposten

Zitat von EK 82/2
danke gzb1,das mit friedrichshain wuste ich nicht und die gründe auch nicht.mir ist weiter bekannt das der architekt in der mollstrasse wohnte und bei jedem sturm in den anfangsjahren aus dem fenster sah ob das ding stand hält,wenn nicht???????

gruß andy



Hallo,ich habe mal glaube ich irgendwo um die K.Liebknechtstr.rum ein Schild gesehen auf dem stand sinngemäß:"Bis hierhin reicht der Fernsehturm,ab hier sind Sie sicher."




das war sicher ein alptraum von dir.solchen blödsinn kann sich kein normaler mensch ausdenken.wogegen das mit dem architekten wahr ist,quelle tv der letzten jahre wo er es selber sagte.sender weis ich nicht mehr.ist doch verständlich wenn man solch eine aufgabe bewältigen muß das man sie auch beim unwetter beobachtet.

gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#43

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 12:44
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von EK 82/2
@wosch 1.geht es hier um den fernsehturm und dazu habe ich von dir noch keinen sachlichen kommentar gelesen

..................................................EK 82/2, ich glaube daß ich mich erst in diesen Thread eingeklinkt hatte, als Du meintest das Beispiel mit den arroganten "a....l....." und den Fahrgast mit der Kaffeetüte einbringen zu müsen. Auf diesem, vom Thema "Fernsehturm" her völlig unsachlichen Beitrag (was hatte das denn mit dem Fernsehturm zu tun) habe ich Dir genau so unsachlich(im Hinblick "Fernsehturm") geantwortet, also wenn diesbezüglich Kritik, dann bitte auch an Dich selber, sogenannt auch: "Selbstkritik"!
.............................................................................................................


.2.möchte ich mich mit keinem streiten,auch nicht mit dir.wenn ich vorher schrieb das ich den flüchtlingen einen gewissen respekt zolle als ehemaliger grenzer(natürlich nur denen die nicht mordeten)las ich gegenseitiges von dir nie.


........................................................Erwarte bitte nicht von mir, daß ich den "Schützen" und Denen, die auch heute noch stolz auf ihren Dienst an der Grenze (die sovielen Menschen Tod, ein Krüppeldasein und unermeßliches Leid brachte) sind, den gleichen Respekt entgegenbringe wie den Angehörigen der Grenztruppen, die gezogener Maßen und nicht stolz auf ihren damalige Dienst an der Grenze sind.

......................................................................
3.ich weis nicht ob gert im urlaub ist,desweiteren kann er es ja nachträglich lesen.tut mir leid,ich kann nicht bei allem was schreibe eine anfrage stellen wer grade im urlaub ist.4.solltest du weiter interesse haben an einen verbalen austausch mit mir ,bitte ich dieses über pn zu machen,weil hier zerstört man grade ein interessantes thema.

mit freundlichem gruß.andy




...............................................Nein Andy, ich habe kein Interesse mich mit Dir per PM "verbal" auseinanderzusetzen. Ich antworte gerne auf öffentliche Beiträge öffentlich und auf die öffentlichen Antworten ebenfalls wieder öffentlich. Das soll dich nicht hindern, mir eine PM zu senden, auf die ich dann wohl ebenso antworten würde, aber wie gesagt, ich suche keinen Streit mit Dir und wenn ich meine Kommunikation auf "Mail-Basis" führen wollte, brauchte ich das Forum nicht!
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 28.02.2011 12:47 | nach oben springen

#44

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 12:47
von Landeposten (gelöscht)
avatar

Da es sich bei diesem Forum um eines der humorlosesten handelt stelle ich hiermit fest:Ich habe dieses Schild gesehen,kein Traum,kein offizielles Schild,ein Schild aus Pappe mit schwarzer Schrift,ich vermute das Schild stand nicht auf dem genauen Fallradius des Fernsehturms,ich fand es witzig-habe aber mir darüber aber auch keine tiefgreifenden Gedanken gemacht.


nach oben springen

#45

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 12:59
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

@EK 82/2 & Wosch eure öffentliche Kommunikation in allen Ehren, aber versucht es doch mal mit Thementreue


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#46

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 13:00
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

in der berliner city war der baugrund durch den schwemmsand und die sog. schollenbildung sehr problematisch. der fernsehturm soll am fuss (also unterirdisch) ebenfalls eine kugel haben damit er bei erdbeben nicht umfallen kann. weiss jemand darüber etwas genaueres ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#47

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 13:09
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Feliks D.
@EK 82/2 & Wosch eure öffentliche Kommunikation in allen Ehren, aber versucht es doch mal mit Thementreue


feliks lies meinen satz bevor wosch wieder antwortete,genau schrieb ich das es langsam vom thema abgleitet.

gilbert das mit der kugel im erdreich ist mir absolut neu und wir behandelten den fernsehturm in der lehre wie auch einige gebäude wie den ehemaligen gleitkern in hsh ecke wartenberger strasse der mit absicht schief gebaut wurde weil tests durchgeführt wurden um einen gleitkein zu richten.die 3 gleitkerne am bahnhof lichtenberg senkten sich nämlich ab,nach einigen jahren entstand dann ein fertiges haus mit pressbeton unter den kernen,steht heute noch.
vergessen zur erklärung,gleitkerne sind die späteren fahrstuhlschächte.
gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 28.02.2011 13:12 | nach oben springen

#48

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 13:20
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

es ist alles zu lange her,auch kannte ich mal die schwingungsweite des turmes,aber die weis ich nicht mehr,nur noch vom kran,da waren es 50cm radius beim normalen hub,bis 1 m war möglich und fahrstühle hatten eine 8 fache sicherheit bei den tragseilen sowie absturzriegel die ausklappen wenn der fahrstuhl mal absagt.

gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 28.02.2011 13:20 | nach oben springen

#49

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 13:21
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

danke @ek 82 für die erklärung mit den schrägen gleitkernen. ich hatte mich früher immer gewundert, warum man solchen pfusch in die gegend stellt. meiner erinnerung standen diese gleitkerne aber in hsh nicht ecke wartenberger str. sondern in der marzahner- ecke wollenberger str.

der schwierige baugrund vom fernsehturm war auch beim absenken des hochhauses greifswalder- ecke mollstraße zu sehen


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#50

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 13:21
von praeceptor507 | 233 Beiträge

Ich kann mich noch erinnern, dass ich zu irgend einem Festival 1968? als Lehrling in Berlin war.
Da wurde die Kugel für den Fernsehturm am Boden zusammengebaut.
1971 habe ich dann auf dem Postenturm bei Gewitter zugesehen,
wie die Blitze in die Antenne einschlugen.
Ein toller Anblick.


Komm'se mal zurück Gefreiter! Könn'se denn nich grüßen?
nach oben springen

#51

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 13:25
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow
danke @ek 82 für die erklärung mit den schrägen gleitkernen. ich hatte mich früher immer gewundert, warum man solchen pfusch in die gegend stellt. meiner erinnerung standen diese gleitkerne aber in hsh nicht ecke wartenberger str. sondern in der marzahner- ecke wollenberger str.

der schwierige baugrund vom fernsehturm war auch beim absenken des hochhauses greifswalder- ecke mollstraße zu sehen


stimmt,ecke wollenberger und später wurden darum fassaden gebaut und es waren büroräume glaube ich.der grund warum der gleitkern genau dort gebaut wurde war,weil das betonwerk um die ecke war und aus kostengründen der lange transport wegfiel.das gebäude in lichtenberg steht paralel zur b1 genau vor der brücke lichtenberger bahnhof richtung stadtauswärtz rechte seite.

gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#52

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 13:31
von Jameson | 759 Beiträge

Zitat von Zaunkönig
Hallöchen an Alle, ich will mal nochmal auf den Spitznamen des Fernsehturms kommen. Telespargel war doch eine Erfindung der DDR Medien, im Berliner Volksmund heiß das Ding nur Fernsehturm. Und einen anderen Spitznamen: "Bissmarkturm" da oben kostete "jeder Biss ne Mark", waren für damalige Verhältnisse nämlich ganz schön gepfefferte Preise im Restaurant. Er ist aber auch bekannt als "Rache des Papstes" oder auch "Sankt Walter" durch das Kreuz in der Turmverkleidung bei Sonnenlicht.
So, Jameson nu mach Dir mal ne Birne, wie das entkräften kannst.
Ach so ja, ich bin ein geborener Berliner, habe immer in Berlin gewohnt und wohne immer noch in Berlin.
Peter, der Zaunkönig



Tachchen Peter,
nee, was soll ich da entkräften? Dieser bescheuerte Begriff Telespargel entstammt nicht der "Berliner Schnauze", er wurde sozusagen in den Volksmund gelegt. Nichts anderes habe ich geschrieben. All die anderen Begriffe kenne ich auch, nur finde ich es lächerlich, wenn in den Medien versucht wird den Berlinern etwas in den Mund zu legen. Bei Andy hat es ja auch geklappt wie man lesen konnte.
Nichts für ungut Peter, ich hoffe man sieht sich mal wieder auf ne´ Molle.

Ahoi Jameson



nach oben springen

#53

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 13:35
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von EK 82/2
[quote="Feliks D."]@EK 82/2 & Wosch eure öffentliche Kommunikation in allen Ehren, aber versucht es doch mal mit Thementreue


feliks lies meinen satz bevor wosch wieder antwortete,genau schrieb ich das es langsam vom thema abgleitet.


..................................Na dann auch von mir mal abschließend etwas zur Thementreue:
Andy, es wäre der Sache angemessen und Dir selbst sehr hilfreich, wenn Du mal erkennen würdest, daß Du selbst für das Abgleiten vom Thema in einer Vielzahl von Fällen verantwortlich bist. Du kommst in sehr vielen Fällen von Deinen Beiträgen auf, Deiner Meinung nach, "schlimme Zustände in der BRD", obwohl das in keinem Zusammenhang zum ursprünglich vorgegebenen Thema steht. Und Eines noch: Sei Dir mal nicht so sicher, daß es in einer DDR (wenn sie noch unter den heutigen globalen Bedingungen Bestand hätte) keine Suppenküchen gegeben hätte (Von Freund und Feind verlassen) und ganz alleine auf sich angewiesen wäre! Von mir hätte es aber weiterhin Pakete gegeben, das kannst Du mir glauben, oder auch nicht!
Damit es nicht zu sehr OT wird, auf dem Fernsehturm bin ich immer gerne gewesen, ich brauchte allerdings nie stundenlang anstehen, hatte ich doch ein kleines "Sesam öffne Dich" in petto, ich schrieb schon mal darüber!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#54

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 13:48
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

@wosch,können wir uns abschließend darauf einigen,egal wie vielen es besser oder schlechter geht,die maueröffnung rettete den weltfrieden und sicher einigen flüchtlingen die abgehauen wären das leben.soweit positives an der sache.wie gesagt,ich bin kein feind der brd,sehe es aber auch nicht als das gelobte land.

jameson,bei mir entstand der begriff spargel durch meine lehrzeit weil die ausbilder es immer so nannten wie auch die windmühlen in der lichtenberger strasse die heute noch stehen,aber echte windmühlen suchst du dort vergebens.oder den einzigartigen S-bau am straußberger platz bei dem übrigens ein kletterkran abging,der hat aber auch mit der S-bahn nichts zu tun.ja so gibt es wohl in jeder branche begriffe die sich prägen.
gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#55

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 13:59
von VNRut | 1.483 Beiträge

[zitat=Gilbert Wolzow]in der berliner city war der baugrund durch den schwemmsand und die sog. schollenbildung sehr problematisch. der fernsehturm soll am fuss (also unterirdisch) ebenfalls eine kugel haben damit er bei erdbeben nicht umfallen kann. weiss jemand darüber etwas genaueres ?[/zitat]

@Gilbert meint bestimmt die Kugel am Mast ...oder war es ein Kugelbunker, ..oder rundes Bunkerfundament?

Hier Link zur
Spargelstange:
http://www.mdr.de/echt/6690909.html
http://www.welt.de/reise/article4697410/...ernsehturm.html

Kugelbunker:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-42623080.html
http://hemminger.ch/bunker/gallery/displ...?album=18&pos=4
http://www.google.de/images?hl=de&rls=com.microsoft:de:{referrer:source%3F}&rlz=1I7DVXE_de&q=kugelbunker&um=1&ie=UTF-8&source=univ&sa=X&ei=0ZNrTZmaE8v0sgael7naDA&ved=0CDsQsAQ

Bunkerquerschnitt:
http://www.suite101.de/view_image.cfm/338530

Gruß VN_Rut


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
zuletzt bearbeitet 28.02.2011 14:30 | nach oben springen

#56

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 14:07
von GZB1 | 3.286 Beiträge

EK 82/2,

du meinst sicher den S-Bau am Leninplatz, (heute Platz der Vereinten Nationen) wo das große Lenindenkmal stand. Gegenüber der Bau wurde U-förmig gebaut.(SU).

Was meinst du mit Windmühlen in der Lichtenberger Str.?


zuletzt bearbeitet 28.02.2011 14:07 | nach oben springen

#57

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 14:13
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

gzb1 ja am leninplatz,man was verhaue ich heute die ecken um einige 100 meter.es ist der mir einzigste bekannte s-bau aus dieser zeit.siehe es dir bei google earth von oben an,da erkennst du auch warum die häuser in der lichtenberger windmühlen hießen.
zu bauten kann ich einiges sagen,ich hoffe kein user wohnt in der pöhlbergstrasse,dort kippte ein kran um,der junge vater von 2 kindern hatte keine chance.in marzahn steht ein haus mit 7 stockwerke zwischen 2 11 stockwerkigen,fundament war abgebunden da zeitlich verspätet geschüttet,tragkraft reduziert usw.
die windmühlen sind die hochhäuser aus der luft sehen sie so aus,darum.

gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 28.02.2011 14:23 | nach oben springen

#58

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 14:36
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von EK 82/2
gzb1 ja am leninplatz,man was verhaue ich heute die ecken um einige 100 meter.es ist der mir einzigste bekannte s-bau aus dieser zeit.siehe es dir bei google earth von oben an,da erkennst du auch warum die häuser in der lichtenberger windmühlen hießen.

gruß andy



.............in Berlin Lichtenberg, um genau zu sein, gab es sogar noch mehr s.g. S-Bauten. So u.a. in der Harnackstraße. Erbaut 1972/73 auf dem Gelände des ehemaligen Zigeunerviertels (so wurde das Gebiet zwischen Kaskelstraße und Frankfurter Allee genannt).


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#59

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 14:41
von VNRut | 1.483 Beiträge

Zitat von GZB1
EK 82/2,

du meinst sicher den S-Bau am Leninplatz, (heute Platz der Vereinten Nationen) wo das große Lenindenkmal stand. Gegenüber der Bau wurde U-förmig gebaut.(SU).

Was meinst du mit Windmühlen in der Lichtenberger Str.?



diese hier:
http://www.google.de/maps?q=berlin,%20Pl...d=0CB0Q8wEoAjAA


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
nach oben springen

#60

RE: Bau des Fernsehturmes in Berlin(Ost)

in DDR Zeiten 28.02.2011 15:01
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

eigentlich befinde ich mich seit einigen minuten im urlaub,aber kurze antwort.ja diese und danke dem stabsfähnrich für seinen hinweis das es noch einige bauten dieser art gab.das war mir unbekannt.

bis irgendwann,gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 44 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1321 Gäste und 106 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14353 Themen und 556973 Beiträge.

Heute waren 106 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen