#121

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 03.05.2016 13:55
von Ratze | 402 Beiträge

Gibt von den Holzkastenminen auch ein Bild? Wie erfolgte denn dort die Zündung? Wurde ein Teil der "Schachtel" in die andere gedruckt?


nach oben springen

#122

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 03.05.2016 14:14
von Feuerwerker1948 | 69 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #121
Gibt von den Holzkastenminen auch ein Bild? Wie erfolgte denn dort die Zündung? Wurde ein Teil der "Schachtel" in die andere gedruckt?

Die "Holzkastenmine" PMD-6 (bereits im 2.WK verlegt) wurde an der DDR-Grenze 1961 und 1962 durch die NVA verlegt.
Der Oberteil der Mine war ein Holzdeckel,der Unterteil ebenfals aus Holz mit einen 200g TNT-Sprengstoffkörper.In der Zünderbuchse (als in einer Öffnung im Sprengkörper ) befand sich der Zünder.Dieser war mit einem T-Stück versehen. Durch Druck auf das Holzoberteil, wurde das T-Stück herunter gedrückt und der vorgespannte Schlagbolzen freigegeben Dies hat das Zündhütchen initiatiert und die Mine zur Auslösung gebracht.
In den Jahren ist das Holz verrottet und das T-stück verrostet.Somit wurde die Mine "ungefährlicher"und löste nicht mehr aus! ZUM GLÜCK!


damals wars, hundemuchtel 88 0,5 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#123

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 03.05.2016 14:16
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #121
Gibt von den Holzkastenminen auch ein Bild?



Na klar, hier PMD-6


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
Ratze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.05.2016 14:31 | nach oben springen

#124

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 03.05.2016 14:19
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#125

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 03.05.2016 14:23
von Feuerwerker1948 | 69 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #124
Diese hier?
http://www.lexpev.nl/minesandcharges/sov...pmd7pmd7ts.html
Theo

Sehr gut-damit wurde die von mir geschilderte Funktionsweise bildlich unterstützt!


Ratze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#126

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 03.05.2016 14:24
von Feuerwerker1948 | 69 Beiträge

Zitat von Harsberg im Beitrag #123
Zitat von Ratze im Beitrag #121
Gibt von den Holzkastenminen auch ein Bild?



Na klar, hier PDM-6

Sehr gut und bidlich gestaltet!


nach oben springen

#127

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 03.05.2016 14:32
von Feuerwerker1948 | 69 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #107



Nicht immer.

es kamen auch Pionierkräfte der anderen GR bzw. der NVA in den entsprechenden Abschnitten zum Einsatz.
Beispiel:
Abschnitt GR9, zum Einsatz kamen z.B. Kräfte der PiK des GR10.

Bereich GR-15 (SONNEBERG) 3 nichtstrukturmäßige Minenräumkompanien (Bestand aus GR-10 (Plauen),GR-15(Sonneberg),PiR-2 (NVA Storkow) und PiB-11 (NVA Zeithain)


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.05.2016 14:34 | nach oben springen

#128

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 03.05.2016 16:14
von Ratze | 402 Beiträge

Den Minenplan fand ich mal im Archiv vom Grenzhus in Schlagsdorf
Der Abstand zwischen den Zäunen war der wirklich 30m, oder lese ich die Skizze falsch?





oder waren es nur 23 m wie auf diesem Plan?


zuletzt bearbeitet 03.05.2016 16:15 | nach oben springen

#129

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 03.05.2016 16:16
von Ratze | 402 Beiträge



Kann mir jemand sagen welche Typen ab wann eingesetzt wurden?


nach oben springen

#130

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 03.05.2016 16:19
von Feuerwerker1948 | 69 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #129


Kann mir jemand sagen welche Typen ab wann eingesetzt wurden?

Steht alles in der Übersicht: Verlegejahre (Zeile 3)


nach oben springen

#131

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 03.05.2016 16:24
von Pit 59 | 10.142 Beiträge

Wir und unsere "Freunde" haben schon tolle Sachen erfunden.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#132

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 03.05.2016 16:29
von Ratze | 402 Beiträge

Moin @Feuerwerker1948 ja wenn ich genau gelesen hätte, wäre mir diese Peinlichkeit ersprart geblieben.
Dann schiebe ich nach, worin lag den außer der Größe der Unterscheid zwischen den Minentypen PMP 71 und 2, die alle im gleichen Zeitraum verlegt wurden?
Warum wurden unterschiedliche Typen im gleichen Zeitraum verlegt, lag das am Untergrund?
Ratze


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#133

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 03.05.2016 18:43
von Gert | 12.354 Beiträge

heute nach mehr als 50 Jahren bekomme ich die Bestätigung, wie die Minen verlegt waren. Genau diese Beschreibung, in einem Winkel von 45 Grad von Zaun zu Zaun,verlegt in 3 Reihen, hat mein damalige Fluchtkamerad, ex Uffz der GT das Minenfeld beschrieben, welches vor uns lag. Wir sind sehr vorsichtig in dieser Linie im 45 Grad-Winkel von Zaun zu Zaun gelaufen und es ist glücklicherweise nichts passiert. Wir hatten wohl eine Minengasse erwischt.

Gibt es eigentlich einen Plan darüber, welche Grenzabschnitte der gesamten Grenze vermint waren ? Es lagen ja nicht überall Minen


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#134

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 03.05.2016 22:08
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #131
Wir und unsere "Freunde" haben schon tolle Sachen erfunden.

Die Dienstvorschrift von 1963
http://www.lexpev.nl/downloads/dv151mine...rdernva1963.pdf
Theo


nach oben springen

#135

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 04.05.2016 09:27
von Feuerwerker1948 | 69 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #134
Zitat von Pit 59 im Beitrag #131
Wir und unsere "Freunde" haben schon tolle Sachen erfunden.

Die Dienstvorschrift von 1963
http://www.lexpev.nl/downloads/dv151mine...rdernva1963.pdf
Theo


Ja du hast Recht.Es wurde viel erfunden! Aber nur wenige mussten es umstetzen und durchführen!


nach oben springen

#136

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 04.05.2016 09:56
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #133
heute nach mehr als 50 Jahren bekomme ich die Bestätigung, wie die Minen verlegt waren. Genau diese Beschreibung, in einem Winkel von 45 Grad von Zaun zu Zaun,verlegt in 3 Reihen, hat mein damalige Fluchtkamerad, ex Uffz der GT das Minenfeld beschrieben, welches vor uns lag. Wir sind sehr vorsichtig in dieser Linie im 45 Grad-Winkel von Zaun zu Zaun gelaufen und es ist glücklicherweise nichts passiert. Wir hatten wohl eine Minengasse erwischt.



Hallo,
we gut war denn alles dokumentiert und archiviert, gab es bei späteren politisch angeordneten Räumaktionen oder auch nach 1989 Probleme mit fehlenden Unterlagen, gefährliche Ungenauigkeiten? Oder nur allenfalls Verlagerungen durch geologische Setzugnen ( 10cm-Bereich ) und Hochwasser.



nach oben springen

#137

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 04.05.2016 10:11
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #131
Wir und unsere "Freunde" haben schon tolle Sachen erfunden.


Nicht nur wir und unsere Freunde--in Sachen Minen war man und ist man, in vielen Ländern, sehr erfinderisch.


nach oben springen

#138

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 04.05.2016 10:21
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #133
(...)Wir hatten wohl eine Minengasse erwischt.


http://www.fotos-reiseberichte.de/innerd...-minengasse.htm
Eine Minengasse war auf beiden Seiten markiert. Ihr habt keine Minengasse erwischt, sondern die Psychologie der Minenleger gekannt. Unkundige Flüchtende wählen vermutlich den kürzesten Weg (90 Grad) Winkel, oder laufen im Zickzack.
Theo


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.05.2016 10:22 | nach oben springen

#139

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 04.05.2016 10:46
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #138
Zitat von Gert im Beitrag #133
(...)Wir hatten wohl eine Minengasse erwischt.


http://www.fotos-reiseberichte.de/innerd...-minengasse.htm
Eine Minengasse war auf beiden Seiten markiert. Ihr habt keine Minengasse erwischt, sondern die Psychologie der Minenleger gekannt. Unkundige Flüchtende wählen vermutlich den kürzesten Weg (90 Grad) Winkel, oder laufen im Zickzack.
Theo

richtig Theo, hab das falsche Wort gewählt, damit meinte ich den Streifen zwischen den Minen, der frei von Minen war, weil sie in einem definierten Abstand und System verlegt wurde. Nur das System wurde mir von meinem damaligen Kumpel so erklärt und die Rechnung ist aufgegangen wie wir das Minenfeld querten. Zum Glück, heute würde ich solches Risko nicht mehr eingehen, mit heutigen Wissen hätte ich den Weg durch die DDR Verliese gewählt mit anschließendem Freikauf. Aber 1965 konnte man noch keinen Ausreiseantrag stellen. Wenn du das Wort Ausreise nur in den Mund nahmst wurde ein Kartei angelegt für einen Vorgang "staatsfeindliches Element" , war so in etwa wie rassisch minderwertig in der vorangegangen Diktatur , zumindest was die Auswirkungen auf dein persönliches Leben angeht.
Schönen Vatertag allseits, hier im Rheinland ist schon Traumwetter , die Temp. steigen von Stunde zu Stunde.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#140

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 04.05.2016 11:00
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #139
Aber 1965 konnte man noch keinen Ausreiseantrag stellen. Wenn du das Wort Ausreise nur in den Mund nahmst wurde ein Kartei angelegt für einen Vorgang "staatsfeindliches Element" , war so in etwa wie rassisch minderwertig in der vorangegangen Diktatur , zumindest was die Auswirkungen auf dein persönliches Leben angeht.


Und was lief wirklich? Für den der das mal erwähnte und die "Gespräche" mit örtlicher Kader- oder Parteileitung absolvierte. Für den Rest des Berufsleben Verladen und Auslieferung von Brikettts?

Was passierte denen die später einen Antrag stellten, den aber nach Nahelegen wieder zurückzogen und zum Thema nicht wieder sich äusserten?

Ich denke mit sovielen die nur einmalig auffielen und hätten geschaßt werden sollten hätte die DDR-Volkswirtschaft nicht funktioniert!



nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1543 Gäste und 131 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 557996 Beiträge.

Heute waren 131 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen