#1

Kompaniebesichtigung einer GK

in Grenztruppen der DDR 21.02.2011 16:03
von moreau | 384 Beiträge

An einem Tag im Jahr 85 wurde meine GK durch ca. 60 - 70 Offiziere aller Waffengattungen "besichtigt". ( ziemlich bunte Truppe) Die Dienstgrade gingen von Leutnant bis Major. Die Gakl und Hundeführer mußten eine Vorführung ihrer Tätigkeiten absolvieren. Die techn.Ausrüstung der GK wurde gezeigt usw. Irgendwelche Normabnahmen gab es nicht. Da wurde durch fast jeden Raum gelatscht und gestaunt. Der Alte (KC) gab dazu noch im Fernsehraum einen Vortrag oder Ansprache zum Besten. Mein Eindruck war, das nicht die GK im Mittelpunkt stand, sondern Wissenvermittlung an die "Buckels"
Gab es sowas öfters und in welchen Rahmen oder Zusammenhang wurden solche "Veranstaltungen" durchgeführt?
Wisst ihr was davon?

Gruß
Moreau


nach oben springen

#2

RE: Kompaniebesichtigung einer GK

in Grenztruppen der DDR 21.02.2011 16:56
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Im Jahr 1986 (September) wurde im Bereich der 2. GK/GR 24 gleichfalls eine Besichtigung der Grenzkompanie durch Angehörige der Lanstreitkräfte (überwiegend mot.-Schützen, Pioniere und Nachrichten) sowie der Volksmarine und zweier Angehöriger der DVP durchgeführt. Dabei handelte es sich ausnahmslos um Offiziere ab Hauptmann aufwärts bis Oberstleutnant. Auf nachfrage einiger berufsoldaten der GK wurde bekannt, dass es sich um Offiziershörer der MAK Dresden handeln sollte.
Die Inspektion dauerte zwei Tage. Angefangen von den Dienstvorbereitungen der Postenpaare, Waffenempfang, Vergatterung bis zur Dienstnachbereitung nahmen jeweils Offiziersgruppen von ca. 5-8 Mann unter Beobachtung. Aber auch der Verpflegungs-, B/A und sonstige Bereiche der mat.-techn. Sicherstellung wurden in Augenschein genommen.
Abschluss der Inspektion war die Besichtigung der Führungsstelle im Bereich Schramper Straße. Im Bereich des Zufahrtsweges wurden duch die Pik Tarnnetze als Blenden (Sichtschutz) sowie eine kleine Tribüne mit Blick feindwärts wurde errichtet. Die A-Gruppe bekam weises Bettzeug sowie zwei P601 aus der Generalinstandsetzung. Sämtliche zu diesem Zeitpunkt eingesetzten Soldaten erhielten neue Felddienstuniformen, dies inkl. neue Magazintasche etc..
Die Inspektionsgruppe fuhr mit zwei IKARUS Bussen (VA Kennzeichen jedoch zivile Ausführung) bis zur Führungsstelle. Dies war in diesem Bereich möglich, da die Zufahrtsstraße zwischen Gassentor und Kolonnenweg geteert war und dann im weiteren Verlauf Richtung FüSt relativ gut mit Lochplatten ausgelegt war. Neben der FüSt konnten die Busse auf einer angrenzenden Grasfläche wenden, welche zuvor durch Schwadmäharbeiten hergerichtet wurde. Die Inspektionsgruppe trug überwiegend Stabsdienstuniform, jedoch mit der Ausnahme, dass die Angehörigen der VM darüber einen Regenumhang trugen. Die Inspektion dauerte ca. 30 Minuten und wurde nach Feststellung gegnerischer Kräfte des GZD vs. der FüSt abgebrochen. Die "Rückreise" erfolgte in umgedrehter Reihenfolge. Fast zeitgleich mit der Rückverlegung, erfolgte eine verstärkte Luftbeobachtung durch Kräfte des BGS mit Alu II der GSFlSt Nord. Nach Beendigung sämtlicher Maßnahmen, waren verstärkt auftretende Kräfte des GZD sowie des BGS (GSA Nord 1)im Bereich Schramper Straße sowie im Bereich Schletauer Weg feststellbar.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#3

RE: Kompaniebesichtigung einer GK

in Grenztruppen der DDR 21.02.2011 18:18
von moreau | 384 Beiträge

AHA! Ich hätte schwören können das zwei-drei Leutnante drunter waren. Aber 26 Jahre Alzheimer sind auch zu berücksichtigen. Ansonst past alles mit meinem Erleben zusammen. Bei uns wars nur 1Tag und die FüSt Haben sie meines Wissen auch nicht gesehen. Und so ein Aufwand mit neuen FDU und "neuer" Technik wurde auch nicht betrieben. So wie es aussieht wurde da auch von Fall zu Fall Unterschiede gemacht.

Gruß
moreau


nach oben springen

#4

RE: Kompaniebesichtigung einer GK

in Grenztruppen der DDR 21.02.2011 20:46
von Unterfeld (gelöscht)
avatar

Zitat von moreau
AHA! Ich hätte schwören können das zwei-drei Leutnante drunter waren. Aber 26 Jahre Alzheimer sind auch zu berücksichtigen. Ansonst past alles mit meinem Erleben zusammen. Bei uns wars nur 1Tag und die FüSt Haben sie meines Wissen auch nicht gesehen. Und so ein Aufwand mit neuen FDU und "neuer" Technik wurde auch nicht betrieben. So wie es aussieht wurde da auch von Fall zu Fall Unterschiede gemacht.

Gruß
moreau



Ihr habt dat gut gehabt Moreau, ich bin die letzten Tage mit meinen Stiefeln fast auf der Fusssohle rumgerannt! Jedwediger Versuch andere Stiefel zu bekommen waren umsonst, FDU? Nichts zu machen, war "Flick"werk inzwischen, die haben nichts rausgerrückt! Ironie mit drinn Moreau nimms mir nicht übel!!!


nach oben springen

#5

RE: Kompaniebesichtigung einer GK

in Grenztruppen der DDR 21.02.2011 20:53
von Rostocker | 7.717 Beiträge

Zitat von Unterfeld

Zitat von moreau
AHA! Ich hätte schwören können das zwei-drei Leutnante drunter waren. Aber 26 Jahre Alzheimer sind auch zu berücksichtigen. Ansonst past alles mit meinem Erleben zusammen. Bei uns wars nur 1Tag und die FüSt Haben sie meines Wissen auch nicht gesehen. Und so ein Aufwand mit neuen FDU und "neuer" Technik wurde auch nicht betrieben. So wie es aussieht wurde da auch von Fall zu Fall Unterschiede gemacht.

Gruß
moreau



Ihr habt dat gut gehabt Moreau, ich bin die letzten Tage mit meinen Stiefeln fast auf der Fusssohle rumgerannt! Jedwediger Versuch andere Stiefel zu bekommen waren umsonst, FDU? Nichts zu machen, war "Flick"werk inzwischen, die haben nichts rausgerrückt! Ironie mit drinn Moreau nimms mir nicht übel!!!




Dann haste die sicher 10 Jahre ununterbrochen getragen
--das kommt sicher von KS laufen


zuletzt bearbeitet 21.02.2011 20:55 | nach oben springen

#6

RE: Kompaniebesichtigung einer GK

in Grenztruppen der DDR 22.02.2011 02:58
von Unterfeld (gelöscht)
avatar

Zitat von Rostocker

Zitat von Unterfeld

Zitat von moreau
AHA! Ich hätte schwören können das zwei-drei Leutnante drunter waren. Aber 26 Jahre Alzheimer sind auch zu berücksichtigen. Ansonst past alles mit meinem Erleben zusammen. Bei uns wars nur 1Tag und die FüSt Haben sie meines Wissen auch nicht gesehen. Und so ein Aufwand mit neuen FDU und "neuer" Technik wurde auch nicht betrieben. So wie es aussieht wurde da auch von Fall zu Fall Unterschiede gemacht.

Gruß
moreau



Ihr habt dat gut gehabt Moreau, ich bin die letzten Tage mit meinen Stiefeln fast auf der Fusssohle rumgerannt! Jedwediger Versuch andere Stiefel zu bekommen waren umsonst, FDU? Nichts zu machen, war "Flick"werk inzwischen, die haben nichts rausgerrückt! Ironie mit drinn Moreau nimms mir nicht übel!!!




Dann haste die sicher 10 Jahre ununterbrochen getragen
--das kommt sicher von KS laufen


#



Verstehe ich nicht aber sicher lustig @Rostocker

VG Thomas - der nicht von der Seite angemacht werden will, sondern von vorne, haste keinen Schneid!


nach oben springen


Besucher
7 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 620 Gäste und 36 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557108 Beiträge.

Heute waren 36 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen