#121

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 05.09.2012 12:04
von StabPL | 456 Beiträge

Ihr hattet keine ELA, da wart ihr aber rückständig!!!
Es war eben kein Geld für die politische Bildung vorhanden.
StabPL



nach oben springen

#122

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 05.09.2012 12:41
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo,

rückständig trifft's durchaus, in die Ausstattung der Unterkünfte wurde zumindest beim Territorialheer sehr wenig investiert. Technik nur das allernötigste und das "soldatensicher".
Die politische "Bildung" ist ein anderes Thema, da war man weniger sparsam.

Grüße aus Hessen


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


nach oben springen

#123

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 05.09.2012 17:12
von Marder | 1.413 Beiträge

Hallo
in der Ausbildungskompanie hatten wir einen Fernsehraum mit S/W Fernseher.
War allerdings nur für den Stammzug zugänglich.
MfG Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#124

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 26.10.2012 19:46
von StabPL | 456 Beiträge

Das ehemalige Objekt Stab GR-20 und das daneben liegende Objekt Gardepanzerregiment der SU haben sich stark verändert. Von der Ferne sieht es wie ein See aus. Eine Photovoltairanlage über die gesamte Breite. Fotografiert wurde vom Waldrand in Richtung letztes gebäude vom Stab GR-20
StabPL



der 39. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#125

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 28.10.2012 18:15
von StabPL | 456 Beiträge

Hier einmal drei Bilder vom Objekt Stab GR-20 Halberstadt.
Bild 1 zeigt die letzten Bunker vom Munitionspark
Bild 2 zeigt eine Verewigung eines EK an der Mauer in der ehemaligen NA-Stellung Klusberge.
Bild 3 zeigt einen Teil der ehemaligen NA-Stellung Klusberge.
StabPL



der 39. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#126

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 16.12.2012 12:30
von StabPL | 456 Beiträge

Allen ehemaligen Harzgrenzern (GR-20) schon jetzt ein geruhsames Weihnachtsfest und keine Nachtschichten!

StabPL



LO-Fahrer und katerjohn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#127

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 16.12.2012 23:12
von Jackson | 102 Beiträge

Zitat von StabPL im Beitrag #51
Es geht ja immer noch um die 10. Grenzkompanie Veltheim. (oder war es doch ein Reserveobjekt, wie es auch schon berichtet wurde)
Ich kann mich an einem Gespräch mit dem ehemaligen Hauptfeldwebel ( S. ) wieder erinnern. Dieser hatte gegenüber der Grenzkompanie Veltheim, in einem der zwei Häuser, gewohnt und zu mir gesagt, dass er dort in der Grenzkompanie Veltheim der Hauptfeldwebel war.
Deshalb neige ich jetzt dazu, dass die 10. GK in Veltheim war.
Ich werde es in meiner Chronik über das GR 20 so einarbeiten, es sei denn jemand überzeugt mich mit stichhaltigen Beweisen für eine andere Grenzkompanie.
Vielleicht meldet sich auch einmal eine ehemaliger Grenzsoldat von der 10. Grenzkompanie.
StabPL



Ich war Von November 88 bis Januar 90 in der GK Veltheim. Das war bis , ich denke, Oktober 89 die 10. und wurde ausschließlich in der Hinterland Sicherung eingesetzt. Die Abschnitte gingen von Veltheim, Hessendamm und weiter. Ich kann mich auch noch an Abbenrode und Lütgenrode erinnern. Oktober 89 wurde die GK dann der Speziellen Verwendung Chef Grenztruppen unterstellt. Wurde dann an den Grenzen zur CSSR um Zinnwald und zu Polen, um Bad Muskau eingesetzt. Ich glaube im Oktober wurde sie dann auch umbenannt. Wir bekamen dann auch Leute aus einer anderen Kompanie (die aufgelöst wurde, glaube ich jedenfalls. Mensch, das ist aber auch schon lange her) und haben dann in der Nacht zum 9. November die Zäune Hessendamm abgebaut und den Grenzübergang aus dem Boden gestampft.
An die Sackie Bauten (Neubau Blöcke) kann ich mich noch gut erinnern. Der Spieß, ich kann mich an den Namen nicht erinnern, aber ca 170, dunkle Haare, hatte damals nicht mehr viel zur Pensionierung und hatte den neuen Fähnrich schon da.



nach oben springen

#128

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 19.12.2012 12:00
von StabPL | 456 Beiträge

Da bin ich danach sehr oft rüber gefahren Wolfenbüttel besuchen und einzukaufen.
Jetzt ist von dem ehemaligen Übergang nur noch die Betonfläche übrig geblieben.
StabPL



nach oben springen

#129

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 08.07.2013 20:35
von StabPL | 456 Beiträge

Hallo,
ein kurzer Bericht über den Stand des Erscheinens der Chronik GR-20 Halberstadt.
Es hat lange gedauert mit der Fertigstellung und der weiteren Überarbeitung der Chronik.
Viel Zeit nahm auch die Suche nach einem neuen Verlag ein, was aber misslang.
Der Engelsdorfer Verlag wird jetzt das Buch

"Grenzregiment 20 Halberstadt
Gedient im Harz

Die Regimentschronik"

herausbringen.
Es wird vielleicht noch zwei Monate dauern, mit Druck und Nachkontrolle, bis das Buch erscheint.
Es werden 500 Seiten werden.

Leider konnte nicht alles, was an Material zur Verfügung stand, genommen werden. Es würde die Seitenzahl zu hoch werden lassen und auch der Preis würde ins unermmeßliche steigen.
Ich bin selber gespannt, wie es aussehen wird.
StabPL



S51 und Arnstädter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#130

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 08.07.2013 21:56
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von StabPL im Beitrag #129
Hallo,
ein kurzer Bericht über den Stand des Erscheinens der Chronik GR-20 Halberstadt.
Es hat lange gedauert mit der Fertigstellung und der weiteren Überarbeitung der Chronik.
Viel Zeit nahm auch die Suche nach einem neuen Verlag ein, was aber misslang.
Der Engelsdorfer Verlag wird jetzt das Buch

"Grenzregiment 20 Halberstadt
Gedient im Harz

Die Regimentschronik"

herausbringen.
Es wird vielleicht noch zwei Monate dauern, mit Druck und Nachkontrolle, bis das Buch erscheint.
Es werden 500 Seiten werden.

Leider konnte nicht alles, was an Material zur Verfügung stand, genommen werden. Es würde die Seitenzahl zu hoch werden lassen und auch der Preis würde ins unermmeßliche steigen.
Ich bin selber gespannt, wie es aussehen wird.
StabPL


Hast du das Buch geschrieben?


nach oben springen

#131

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 09.07.2013 17:32
von 94 | 10.792 Beiträge

Da schonemal einen Blick reingeworfen ... http://www.garnison.de/bd7.pdf (S. 36...54)


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#132

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 10.07.2013 18:31
von StabPL | 456 Beiträge

Ich hab ealle Bände von W. Hartmann
StabPL



nach oben springen

#133

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 14.09.2013 19:04
von StabPL | 456 Beiträge

Nun ist es so weit, die Regimentschronik vom GR-20 ist erschienen!

Titel:
------
Grenzregiment 20 "Martin Schwantes"
Standort Halberstadt

Die Regimentschronik
------
Engelsdorfer Verlag
ISBN 978-3-95488-462-9

499 Seiten, zahlreiche Bilder und Abbildungen, sowie umfangreiche Berichte der Harzgrenzer, Aufführung aller Grenzkompanien, der Grenzbataillone, Stab Grenzregiment und einer umfangreichen Zeittafel.
Preis: 24 Euro, Taschenbuch,
Zur Zeit nur über den Engelsdorfer Verlag (Engelsdorferverlag.de) , über Amanzon oder direkt bei mir (bitte eine PN schicken mit Adresse, Zusendung ohne Porto und auf Wunsch mit Widmung).
In ungefähr 2 Wochen ist das Buch dann auch über den allgemeinen Buchhandel zu bekommen.

P.S.
Über die Höhe des Preises entscheidet der Verlag, nicht der Autor.
Ich habe nicht so viele Exemplare vom Verlag bekommen, die ich natürlich auch bezahlen musste.
StabPL



94 und Schmiernippel haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#134

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 27.09.2013 09:21
von StabPL | 456 Beiträge

Das Inhaltsverzeichnis der Regimentschronik GR-20

Band I
Vorwort 05
Martin Schwantes 09
Die Kommandeure 11
Die Zeittafel 12
Standorte des Truppenteils 37
Die jeweiligen Veränderungen in der Struktur des TT 49
Die Gliederung des Truppenteils 54
Der Aufbau und Sicherung der Staatsgrenze 56
Das Grenzsicherungssystem der DDR 87
Kurzer Überblick der strukturellen Veränderungen 91
Der Stab Grenzregiment-20 112
Die Grenzbataillone im GR-20 120
I. Grenzbataillon Hessen 122
II. Grenzbataillon Schierke 132
III. Grenzbataillon Ilsenburg 134
Die Grenzkompanien im GR-20 140
Die 1. Grenzkompanie Dedeleben 160
Die 2. Grenzkompanie Rhoden 180
Die 3. Grenzkompanie Wülperode 195
Die 4. Grenzkompanie Abbenrode 203



Band II
Die 5. Grenzkompanie Ilsenburg (Suental) 2
Die 6. Grenzkompanie Scharfenstein 34
Die 7. Grenzkompanie Schierke 55
Die Brockensicherung 134
Die 8. und 13.Grenzkompanie Elend 153
Die 9. Grenzkompanie Sorge 167
Die 10. Grenzkompanie Pabstorf 184
Die 11. Grenzkompanie Göddeckenrode 191
Die 12. Grenzkompanie Ilsenburg 199
Die Reserveobjekte 202
Grenzkompanie Veltheim 202
Grenzbataillon Lüttgenrode 212
Grenzkompanie Rothesütte 217
Grenzkompanie Osterode 221
Die Pionierkompanie 20 225
Die Kompanien zur Sicherstellung der Grenzsicherung 235
Allgemeines 236
Der linke Nachbar 240
Der rechte Nachbar 246
Die letzte Umgruppierung 249
Die Grenzorgane der BRD 251
Harzgrenzer berichten 252
Dokumente 295
Abkürzungen 311
Quellennachweis 318
Bisher erschienen 324

Die Regimentschronik besteht aus zwei Bände, welche in einem Buch vereint sind.
Die Seitenzahlen sind leider etwas verrutscht.
StabPL



nach oben springen

#135

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 02.10.2013 17:22
von StabPL | 456 Beiträge

Auszug aus der Regimentschronik GR-20 Halberstadt

Die Postenführer
Die Unterschiede der Grenztruppen zu den Landstreitkräften waren nicht nur die Waffenfarbe und andere Einsatzgrundsätze, sondern auch der Einsatz von Postenführern.
Da der Einsatz von Grenzposten nur paarweise erfolgte, musste einer davon als Verantwortlicher eingesetzt werden. Dies war der Postenführer, der mit grünen Balken (Stoff) auf den Schulterstücken gekennzeichnet war.
Postenführer wurden aus dem 2. und 3. Diensthalbjahr eingesetzt.
Dem gingen Postenführerschulungen und dann die Postenführerprüfung voraus. Diese konnte in den einzelnen GR unterschiedlich sein.
Gemeinsam hatten aber alle Postenführerprüfungen folgendes:
1. Man musste alle PP im Grenzabschnitt kennen.
2. Man musste die wichtigsten Geländebezeichnungen kennen.
3. Man musste die allgemeinen Verhaltensregeln kennen.
4. Man musste das Verhalten im vorgegebenen Grenzsituationen zeigen können.
Wer die Postenführerprüfung bestand und als dieser eingesetzt wurden erhielt monatlich 50 M mehr Wehrsold. Wer dazu die Postenführerqualifizierungsspange bestand erhielt einmalig 75 M.
So konnte ein Soldat bzw. ein Gefreiter folgenden Wehrsold im Monat erreichen.

Soldat: Wehrsold 150 M
Grenzzuschlag 50 M
Postenführen 50 M
Gesamt im Monat 250 M Wehrsold

Gefreiter: Wehrsold, 180 M
Grenzzuschlag 50 M
Postenführer 50 M
Gesamt im Monat. 280 M Wehrsold

Vergleich zu den Landstreitkräften hatten also die Soldaten und
Gefreite 100 M Wehrsold mehr im Monat.
StabPL



Arnstädter und josy95 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#136

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 02.10.2013 18:52
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Gemeinsam hatten aber alle Postenführerprüfungen folgendes:
1. Man musste alle PP im Grenzabschnitt kennen.
2. Man musste die wichtigsten Geländebezeichnungen kennen.
3. Man musste die allgemeinen Verhaltensregeln kennen.
4. Man musste das Verhalten im vorgegebenen Grenzsituationen zeigen können.


Stimmt, aber für die Qualifizierung reichte auch die theoretische Kenntnis/ Ausbildung, ich war nie im Grenzdienst, nur in der Ausbildung, und war dennoch Postenführer.


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


nach oben springen

#137

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 26.10.2013 20:57
von jens-66 | 188 Beiträge

Ich war auch mal auf der Knollenburg Halberstadt von Februar 89 bis April 89.
Ging dann nach Scharfenstein ( Ilsenburg) bis 25.01.90.
Ich werde mir diese Regimentschronik kaufen.
Ist bestimmt sehr interessant.
Danke für deine Arbeit.


nach oben springen

#138

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 12.09.2014 15:43
von lutz1961 | 404 Beiträge

Du hast das gefragt:

Zitat von StabPL im Beitrag #83
Hallo,
welche Karte wurde als Grundlage verwendet?
StabPL


jetzt im Urlaub viel mir in einem Haus des Buches in Wernigerode ein Buch in die Hände " Der Eiserne Vorhang im Harz" 1.Auflage 2014 - dort ist die Rede von einer Karte, welche im 4/1990 aufgelegt wurde mit dem Verlauf des GSSZ II - und genau das sind die Bilder die hier "Mitglied # Thomas 66 uns zeigt!


* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
nach oben springen

#139

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 12.09.2014 16:01
von Lassiter | 102 Beiträge

Hallo Stabpl,
ich könnte noch etwas über dingelstedt beitragen ,aber das war noch vor der gründung von gr 20,damals war dingelstedt noch selbständige ausbildungsabteilung und gehörte nich zu halberstadt( 1961 und 62)

gr.lassiter


zuletzt bearbeitet 12.09.2014 16:02 | nach oben springen

#140

RE: Grenzregiment-20 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 24.03.2015 20:01
von Lassiter | 102 Beiträge

Zitat von StabPL im Beitrag #41
Gab es auch runde Erdbeobachtungsbunker?
Ich habe einen im DDR-Museum im Spreewald gesehen.
StabPL

betr. runder bunker,diese bunker waren beobachtungsbunker der luftwaffe bzw. der flak im zweit. weltkrieg,in meinen heimat dorf stehn diese teilweise noch , in der nähe einer ehemaligen fabrik.

gr. lassiter


nach oben springen



Besucher
7 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 93 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558373 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen