#61

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.02.2011 23:08
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von Jawa 350

Zitat von UNGEDIENTER

Zitat von Feliks D.
Scheinbar geht es bei bestimmten Themen einfach nicht ohne Spam gewisser User... das zielt jetzt nicht allein auf Wosch... traurig ist es allemal



Etwas als Spam oder Müll zu bezeichnen nur weil es einem nicht gefällt, zeugt von grosser Argumentationslosigkeit !

Die Opfer von MfS-Verbrechen zu verhöhnen, in dem man sich hier gratuliert, ist einfach verabscheuungswürdig.

Das ist traurig, aber leider wahr!




Also demnächst regst Du Dich noch auf wenn sich die ehemaligen Grenzer der Gt zum Gründungstag gratulieren!

Die Mitarbeiter des MFS haben genau wie wir Grenzer Ihre Pflicht getan! Denke doch mal was passiert wäre wenn bei der Erstürmung der MFS -Zentralen einer die Waffe angewendet hätte! Den Ablauf der friedlichen Revolution ohne Waffengewalt haben wir alle dem MFS und der DDR Regierung und den Bürgern der DDR zu verdanken!





Hallo Jawa,

mal kurz meine Sichtweise dazu wem wir was zu verdanken haben.... vom grundsätzlichen her denke ich, dass wir doch eine gewisse Einigkeit darüber erzielen können, dass wir die friedliche Revolution zum großen Teil dieser DDR-Regierung zu verdanken haben... ohne diese Regierung bzw. die Art die Regierungsgeschäfte zu führen hätte es keine Revolution gegeben!
Ich würde persönlich auch nicht dem MfS, der NVA, Grenztruppen usw. danken, sondern den Menschen an der Spitze, die zu damaliger Zeit einen kühlen und klaren Kopf bewart haben und so ein Blutvergießen im eigenen Land, unter der eigenen Bevölkerung verhindert haben.
Ja, zu guter letzt muss man auch den besonnen unter den damaligen Demonstranten danken, die daran auch ihren nicht unentscheiden Anteil haben.

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#62

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.02.2011 23:11
von Musiker12 | 822 Beiträge

Zitat von vs1

hallo musiker,
es ist nicht wegen was auch immer.

du hast selber diese grenze/ system anders erlebt und deiner empfehlung, kann ich nur recht geben.

doch musstest du auch nicht unter diesem system leben oder leiden.

mach es dir nicht zu einfach zu entscheiden und demographische toleranz kann sehr ernüchternd sein.

gruß vs



Wie ich was, wann, wo, warum und wie erlebt habe vermagst Du sicher nicht zu beurteilen und versuche es auch erst garnicht. Diese Erkenntnis darüber könnte eventuell für Dich ernüchternd sein.



nach oben springen

#63

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.02.2011 23:14
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Wie schrieb einer hier ?
Jedem das seine ?
Stimmt !
Die einen feiern den 08.02. die anderen den 21.05.
Mehr als gerecht oder ?

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#64

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.02.2011 23:15
von UNGEDIENTER (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN

Zitat von UNGEDIENTER


Diese Firma, die so unendlich viel Leid über die eigene Bevölkerung gebracht hat, .........



hallo ungedienter, geh doch mal bitte in die "ostdeutsche provence" und verkünde dein messianische botschaft dem drangsalierten leidgeprüften volk in dunkeldeutschland, auf volksfesten und in kneipen.........pass aber auf dass man dir nicht deinen heiligenschein über die ohren zieht.

im übrigen kann ich nur auf folgenden satz verweisen der einer erklärung des willy brandt kreises entstammt und von solch honorigen leuten wie egon bahr und friedrich schorlemmer und günter grass unterschrieben ist:

"Die Behauptung der Behörde(BSTU), „der Geheimdienst(MfS) hatte jeden Aspekt des Lebens durchdrun­gen", geht an der Erinnerung der meisten Menschen vorbei, erzeugt Überdruss, Abwehr und Trotz."

jede weitere ausführung erübrigt sich wohl!

gruss
SCORN




Hallo Scorn,
Dir jetzt vorzuschlagen Jubelarien auf das MfS zwischen Opfern des MfS abzuhalten, ist mir jetzt wirklich zu flach.
Weiter scheint es Deiner geschätzten Aufmerksamkeit entgangen zu sein, daß das Zitat des Willy Brandt Kreises schon einmal von dem User Rabe thematisiert wurde und keine Sorge bedingt durch meinen Heiligenschein, spare ich immer noch erhebliche Energiekosten.


nach oben springen

#65

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.02.2011 23:19
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von exgakl

Zitat von Jawa 350

Zitat von UNGEDIENTER

Zitat von Feliks D.
Scheinbar geht es bei bestimmten Themen einfach nicht ohne Spam gewisser User... das zielt jetzt nicht allein auf Wosch... traurig ist es allemal



Etwas als Spam oder Müll zu bezeichnen nur weil es einem nicht gefällt, zeugt von grosser Argumentationslosigkeit !

Die Opfer von MfS-Verbrechen zu verhöhnen, in dem man sich hier gratuliert, ist einfach verabscheuungswürdig.

Das ist traurig, aber leider wahr!




Also demnächst regst Du Dich noch auf wenn sich die ehemaligen Grenzer der Gt zum Gründungstag gratulieren!

Die Mitarbeiter des MFS haben genau wie wir Grenzer Ihre Pflicht getan! Denke doch mal was passiert wäre wenn bei der Erstürmung der MFS -Zentralen einer die Waffe angewendet hätte! Den Ablauf der friedlichen Revolution ohne Waffengewalt haben wir alle dem MFS und der DDR Regierung und den Bürgern der DDR zu verdanken!





Hallo Jawa,

mal kurz meine Sichtweise dazu wem wir was zu verdanken haben.... vom grundsätzlichen her denke ich, dass wir doch eine gewisse Einigkeit darüber erzielen können, dass wir die friedliche Revolution zum großen Teil dieser DDR-Regierung zu verdanken haben... ohne diese Regierung bzw. die Art die Regierungsgeschäfte zu führen hätte es keine Revolution gegeben!
Ich würde persönlich auch nicht dem MfS, der NVA, Grenztruppen usw. danken, sondern den Menschen an der Spitze, die zu damaliger Zeit einen kühlen und klaren Kopf bewart haben und so ein Blutvergießen im eigenen Land, unter der eigenen Bevölkerung verhindert haben.
Ja, zu guter letzt muss man auch den besonnen unter den damaligen Demonstranten danken, die daran auch ihren nicht unentscheiden Anteil haben.

VG exgakl





Den kann ich nur beipflichten exgakl--anführen möchte ich nur---Die Revolution hat nicht das MfS oder die Regierung der DDR getan,die Revolution haben die Leute getan die auf die Straße gegangen sind.Die Veränderungen in der Gesellschaft wollten, was in Köpfen der Regierung der DDR nicht ging. Gruß Rostocker


zuletzt bearbeitet 08.02.2011 23:20 | nach oben springen

#66

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.02.2011 23:24
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von Rostocker

Zitat von exgakl

Zitat von Jawa 350

Zitat von UNGEDIENTER

Zitat von Feliks D.
Scheinbar geht es bei bestimmten Themen einfach nicht ohne Spam gewisser User... das zielt jetzt nicht allein auf Wosch... traurig ist es allemal



Etwas als Spam oder Müll zu bezeichnen nur weil es einem nicht gefällt, zeugt von grosser Argumentationslosigkeit !

Die Opfer von MfS-Verbrechen zu verhöhnen, in dem man sich hier gratuliert, ist einfach verabscheuungswürdig.

Das ist traurig, aber leider wahr!




Also demnächst regst Du Dich noch auf wenn sich die ehemaligen Grenzer der Gt zum Gründungstag gratulieren!

Die Mitarbeiter des MFS haben genau wie wir Grenzer Ihre Pflicht getan! Denke doch mal was passiert wäre wenn bei der Erstürmung der MFS -Zentralen einer die Waffe angewendet hätte! Den Ablauf der friedlichen Revolution ohne Waffengewalt haben wir alle dem MFS und der DDR Regierung und den Bürgern der DDR zu verdanken!





Hallo Jawa,

mal kurz meine Sichtweise dazu wem wir was zu verdanken haben.... vom grundsätzlichen her denke ich, dass wir doch eine gewisse Einigkeit darüber erzielen können, dass wir die friedliche Revolution zum großen Teil dieser DDR-Regierung zu verdanken haben... ohne diese Regierung bzw. die Art die Regierungsgeschäfte zu führen hätte es keine Revolution gegeben!
Ich würde persönlich auch nicht dem MfS, der NVA, Grenztruppen usw. danken, sondern den Menschen an der Spitze, die zu damaliger Zeit einen kühlen und klaren Kopf bewart haben und so ein Blutvergießen im eigenen Land, unter der eigenen Bevölkerung verhindert haben.
Ja, zu guter letzt muss man auch den besonnen unter den damaligen Demonstranten danken, die daran auch ihren nicht unentscheiden Anteil haben.

VG exgakl





Den kann ich nur beipflichten exgakl--anführen möchte ich nur---Die Revolution hat nicht das MfS oder die Regierung der DDR getan,die Revolution haben die Leute getan die auf die Straße gegangen sind.Die Veränderungen in der Gesellschaft wollten, was in Köpfen der Regierung der DDR nicht ging. Gruß Rostocker




ja klar Rostocker... es waren die ganz normalen Leute... hast Recht, das hätte ich betonen müssen!

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#67

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.02.2011 23:28
von SCORN (gelöscht)
avatar

Zitat von UNGEDIENTER

Weiter scheint es Deiner geschätzten Aufmerksamkeit entgangen zu sein, daß das Zitat des Willy Brandt Kreises schon einmal von dem User Rabe thematisiert wurde und keine Sorge bedingt durch meinen Heiligenschein, spare ich immer noch erhebliche Energiekosten.



ist mir nicht entgangen, allerdings konntest du den inhalt aber offensichtlich nicht verifizieren.

gruss
SCORN


nach oben springen

#68

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.02.2011 23:43
von vs1 (gelöscht)
avatar

Zitat von exgakl

Zitat von Jawa 350

Zitat von UNGEDIENTER

Zitat von Feliks D.
Scheinbar geht es bei bestimmten Themen einfach nicht ohne Spam gewisser User... das zielt jetzt nicht allein auf Wosch... traurig ist es allemal



Etwas als Spam oder Müll zu bezeichnen nur weil es einem nicht gefällt, zeugt von grosser Argumentationslosigkeit !

Die Opfer von MfS-Verbrechen zu verhöhnen, in dem man sich hier gratuliert, ist einfach verabscheuungswürdig.

Das ist traurig, aber leider wahr!




Also demnächst regst Du Dich noch auf wenn sich die ehemaligen Grenzer der Gt zum Gründungstag gratulieren!

Die Mitarbeiter des MFS haben genau wie wir Grenzer Ihre Pflicht getan! Denke doch mal was passiert wäre wenn bei der Erstürmung der MFS -Zentralen einer die Waffe angewendet hätte! Den Ablauf der friedlichen Revolution ohne Waffengewalt haben wir alle dem MFS und der DDR Regierung und den Bürgern der DDR zu verdanken!





Hallo Jawa,

mal kurz meine Sichtweise dazu wem wir was zu verdanken haben.... vom grundsätzlichen her denke ich, dass wir doch eine gewisse Einigkeit darüber erzielen können, dass wir die friedliche Revolution zum großen Teil dieser DDR-Regierung zu verdanken haben... ohne diese Regierung bzw. die Art die Regierungsgeschäfte zu führen hätte es keine Revolution gegeben!
Ich würde persönlich auch nicht dem MfS, der NVA, Grenztruppen usw. danken, sondern den Menschen an der Spitze, die zu damaliger Zeit einen kühlen und klaren Kopf bewart haben und so ein Blutvergießen im eigenen Land, unter der eigenen Bevölkerung verhindert haben.
Ja, zu guter letzt muss man auch den besonnen unter den damaligen Demonstranten danken, die daran auch ihren nicht unentscheiden Anteil haben.

VG exgakl





thx @ exgakl war auf den punkt gebracht, hättest dich aber auch früher so direkt äußern können.
... egal, war gut!

gruß vs


nach oben springen

#69

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.02.2011 23:44
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von vs1

Zitat von exgakl

Zitat von Jawa 350

Zitat von UNGEDIENTER

Zitat von Feliks D.
Scheinbar geht es bei bestimmten Themen einfach nicht ohne Spam gewisser User... das zielt jetzt nicht allein auf Wosch... traurig ist es allemal



Etwas als Spam oder Müll zu bezeichnen nur weil es einem nicht gefällt, zeugt von grosser Argumentationslosigkeit !

Die Opfer von MfS-Verbrechen zu verhöhnen, in dem man sich hier gratuliert, ist einfach verabscheuungswürdig.

Das ist traurig, aber leider wahr!




Also demnächst regst Du Dich noch auf wenn sich die ehemaligen Grenzer der Gt zum Gründungstag gratulieren!

Die Mitarbeiter des MFS haben genau wie wir Grenzer Ihre Pflicht getan! Denke doch mal was passiert wäre wenn bei der Erstürmung der MFS -Zentralen einer die Waffe angewendet hätte! Den Ablauf der friedlichen Revolution ohne Waffengewalt haben wir alle dem MFS und der DDR Regierung und den Bürgern der DDR zu verdanken!





Hallo Jawa,

mal kurz meine Sichtweise dazu wem wir was zu verdanken haben.... vom grundsätzlichen her denke ich, dass wir doch eine gewisse Einigkeit darüber erzielen können, dass wir die friedliche Revolution zum großen Teil dieser DDR-Regierung zu verdanken haben... ohne diese Regierung bzw. die Art die Regierungsgeschäfte zu führen hätte es keine Revolution gegeben!
Ich würde persönlich auch nicht dem MfS, der NVA, Grenztruppen usw. danken, sondern den Menschen an der Spitze, die zu damaliger Zeit einen kühlen und klaren Kopf bewart haben und so ein Blutvergießen im eigenen Land, unter der eigenen Bevölkerung verhindert haben.
Ja, zu guter letzt muss man auch den besonnen unter den damaligen Demonstranten danken, die daran auch ihren nicht unentscheiden Anteil haben.

VG exgakl





thx @ exgakl war auf den punkt gebracht, hättest dich aber auch früher so direkt äußern können.
... egal, war gut!

gruß vs




ich äüßere mich fast immer direkt.... ok, manchmal etwas verdeckt


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#70

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.02.2011 23:47
von vs1 (gelöscht)
avatar

Zitat von exgakl

Zitat von vs1

Zitat von exgakl

Zitat von Jawa 350

Zitat von UNGEDIENTER

Zitat von Feliks D.
Scheinbar geht es bei bestimmten Themen einfach nicht ohne Spam gewisser User... das zielt jetzt nicht allein auf Wosch... traurig ist es allemal



Etwas als Spam oder Müll zu bezeichnen nur weil es einem nicht gefällt, zeugt von grosser Argumentationslosigkeit !

Die Opfer von MfS-Verbrechen zu verhöhnen, in dem man sich hier gratuliert, ist einfach verabscheuungswürdig.

Das ist traurig, aber leider wahr!




Also demnächst regst Du Dich noch auf wenn sich die ehemaligen Grenzer der Gt zum Gründungstag gratulieren!

Die Mitarbeiter des MFS haben genau wie wir Grenzer Ihre Pflicht getan! Denke doch mal was passiert wäre wenn bei der Erstürmung der MFS -Zentralen einer die Waffe angewendet hätte! Den Ablauf der friedlichen Revolution ohne Waffengewalt haben wir alle dem MFS und der DDR Regierung und den Bürgern der DDR zu verdanken!





Hallo Jawa,

mal kurz meine Sichtweise dazu wem wir was zu verdanken haben.... vom grundsätzlichen her denke ich, dass wir doch eine gewisse Einigkeit darüber erzielen können, dass wir die friedliche Revolution zum großen Teil dieser DDR-Regierung zu verdanken haben... ohne diese Regierung bzw. die Art die Regierungsgeschäfte zu führen hätte es keine Revolution gegeben!
Ich würde persönlich auch nicht dem MfS, der NVA, Grenztruppen usw. danken, sondern den Menschen an der Spitze, die zu damaliger Zeit einen kühlen und klaren Kopf bewart haben und so ein Blutvergießen im eigenen Land, unter der eigenen Bevölkerung verhindert haben.
Ja, zu guter letzt muss man auch den besonnen unter den damaligen Demonstranten danken, die daran auch ihren nicht unentscheiden Anteil haben.

VG exgakl





thx @ exgakl war auf den punkt gebracht, hättest dich aber auch früher so direkt äußern können.
... egal, war gut!

gruß vs




ich äüßere mich fast immer direkt.... ok, manchmal etwas verdeckt




ist schon ok. ich hoffe nur es bleibt auch so, bist ja noch im lernfähigem alter.

gruß vs ... hasse schon geantwortet?


nach oben springen

#71

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.02.2011 23:54
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat VS1:
ist schon ok. ich hoffe nur es bleibt auch so, bist ja noch im lernfähigem alter.


ja man lernt nie aus, was ich mir aber auch von anderen erhoffe und wünsche!


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#72

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.02.2011 00:07
von vs1 (gelöscht)
avatar

Zitat von exgakl
Zitat VS1:
ist schon ok. ich hoffe nur es bleibt auch so, bist ja noch im lernfähigem alter.


ja man lernt nie aus, was ich mir aber auch von anderen erhoffe und wünsche!



du hast ja sooo recht.

gruß vs


nach oben springen

#73

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.02.2011 08:07
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Den Ablauf der friedlichen Revolution ohne Waffengewalt haben wir alle dem MFS und der DDR Regierung und den Bürgern der DDR zu verdanken!

MFS und DDR Regierung haben wir was zu verdanken,da wird einem schlecht.Vieleicht haste auch die Zeit verpennt,es waren Hunderttausende auf den Strassen,da war für Deine Helden nichts mehr zu machen.


nach oben springen

#74

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.02.2011 09:27
von SCORN (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59


MFS und DDR Regierung haben wir was zu verdanken,da wird einem schlecht.Vieleicht haste auch die Zeit verpennt,es waren Hunderttausende auf den Strassen,da war für Deine Helden nichts mehr zu machen.



@pit59,
wenn dir schlecht ist, dann las es einfach raus....sieht zwar nicht besonders schön aus, bringt aber erleichterung!
im übrigen stehen deine ergüsse diametral zu aussagen von persönlichkeiten wie schäuble und weizsäcker(um nur einige zu nennen), welchen man schwerlich DDR oder mfs symphatie unterstellen kann, die aber sehr wohl erkannt haben in welchen händen die waffen waren; und den verantwortungsvollen umgang damit zu würdigen wussten!

gruss
SCORN


nach oben springen

#75

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.02.2011 10:05
von VNRut | 1.486 Beiträge

Zitat
Terroristen, Spione fremder Mächte, Rauschgifthändler, Menschenhändler, Mafiosi aus aller Herren Länder und kriminelles Gesindel aller Art hatten bei uns kaum ein Chance. Die Straßen waren damals sicher. Gut, dass das ganze Gesocks dauerhaft aus dem Verkehr gezogen wurde und den normalen Leuten nicht auf der Nase herumtanzte. Davon waren wir frei!

Dafür hat das MfS eben auch gesorgt - Und das war gut so. Dafür meine Anerkennung!
Quelle: http://www.nexusboard.net/index.php?siteid=10904



Поздравляем товарищей

Chúc mừng các đồng chí

VN_Rut


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
zuletzt bearbeitet 09.02.2011 10:05 | nach oben springen

#76

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.02.2011 10:27
von Alfred | 6.854 Beiträge

Zitat von Pit 59
Den Ablauf der friedlichen Revolution ohne Waffengewalt haben wir alle dem MFS und der DDR Regierung und den Bürgern der DDR zu verdanken!

MFS und DDR Regierung haben wir was zu verdanken,da wird einem schlecht.Vieleicht haste auch die Zeit verpennt,es waren Hunderttausende auf den Strassen,da war für Deine Helden nichts mehr zu machen.



Pit 59,

die Demonstranten hatten weder Waffen noch Zugang zu diesen.
Waffen hatten NVA, GT,MdI und auch MfS, das sollte nicht vergessen werden.
Es wäre ein leichtes gewesen mit diesen Kräften gegen die Demonstranten vorzugehen, dies solltest Du mal nicht vergessen.


nach oben springen

#77

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.02.2011 11:12
von wosch (gelöscht)
avatar

Bei der Frage nachdem "warum" zur Wendezeit Alles so friedlich und ohne Waffengewalt ablief sollte man aber nicht vergessen, daß es aus Moskau unübersehbare "Zeichen" gab, die die klare Aussage beinhaltete :"Wir mischen uns dieses Mal in Eure Angelegenheiten nicht ein, wie damals am 17. Juni 1953" und von "Gorbi" war diesbezüglich keine "Hilfe" zu erwarten. Ich glaube vor dem Befehl gegen das eigene Volk vorzugehen, ohne sich sicher zu sein daß die Armee mit ihren Soldaten, Unteoffizieren und Teile der Offiziere diesen Befehl befolgen würden, waren die Bedenken der "Führenden Genossen" so groß, daß sich keine Einigung für ein solches Vorgehen erreichen ließ und man hatte gehofft mit ´nem neuen Generalsekretär und ´ner neuen Reiseregelung das Volk beruhigen zu können.
Ich bin überzeugt davon, daß wenn von Seiten des MfS militärische Aktionen stattgefunden hätten, sich Teile der anderen bewaffneten Kräfte auf die Seite der Bürger gestellt hätten und ich bin auch überzeugt davon, daß die Herren vom MfS Dieses einkalkuliert hatten, denn an Intelligenz fehlte es ihnen nicht. Sie merkten mit Sicherheit auch, daß ihre Zeit abgelaufen war und begannen ihre weitere zukunft zu planen, indem sie sich statt zu wehren mit der Vernichtung der von ihnen angelegten Akten befaßten. Sicher sie behielten einen kühlen kopf und ließen sich nicht zu "unüberlegten" Handlungen hinreißen, Dafür gibt es bestimmt Personen, bei denen man sich bedanken könnte, zum Beispiel bei Denjenigen, die keine Befehle zur Niederschlagung der gewaltfreien Revolution gegeben hatten, obwohl sie in der Führungsebene noch die Macht gehabt hätten. In diesem Zusammenhang spielt es auch keine Rolle, ob aus Angst vor der Konfrontation mit einem für sie "negativen" Ausgang oder aus anderweitigen Gründen. Wenn man an Ungarn 1956 denkt, können Alle Beteiligten dieses deutschen Kapitels mit fug und Recht sagen: "Wir haben großes Glück gehabt!"
Schönen gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 09.02.2011 11:16 | nach oben springen

#78

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.02.2011 11:16
von Alfred | 6.854 Beiträge

Zitat von wosch
Bei der Frage nachdem "warum" zur Wendezeit Alles so friedlich und ohne Waffengewalt ablief sollte man aber nicht wergessen, daß es aus Moskau unübersehbare "Zeichen" gab, die die klare Aussage beinhaltete :"Wir mischen uns dieses Mal in Eure Angelegenheiten nicht ein, wie damals am 17. Juni 1953" und von "Gorbi" war diesbezüglich keine "Hilfe" zu erwarten.



Wosch,

falsch !


nach oben springen

#79

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.02.2011 11:18
von UNGEDIENTER (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred

Zitat von Pit 59
Den Ablauf der friedlichen Revolution ohne Waffengewalt haben wir alle dem MFS und der DDR Regierung und den Bürgern der DDR zu verdanken!

MFS und DDR Regierung haben wir was zu verdanken,da wird einem schlecht.Vieleicht haste auch die Zeit verpennt,es waren Hunderttausende auf den Strassen,da war für Deine Helden nichts mehr zu machen.



Pit 59,

die Demonstranten hatten weder Waffen noch Zugang zu diesen.
Waffen hatten NVA, GT,MdI und auch MfS, das sollte nicht vergessen werden.
Es wäre ein leichtes gewesen mit diesen Kräften gegen die Demonstranten vorzugehen, dies solltest Du mal nicht vergessen.




Da das DDR-Regime weder vom " großen Bruder " noch von anderen sozialistischen Bruderstaaten grünes Licht bekam, mit Waffengewalt gegen die eigene Bevölkerung vorzugehen, konnte man so nicht handeln.
Das vergißt Du gerne zu erwähnen. Die Zeiten wo der Freiheitswille von Bevölkerungen in sogenannten sozialistischen Staaten mit Waffengewalt unterdrückt wurde, sind mit Ausnahme von 2 oder 3 verbliebenen Staaten, vorbei. Anscheinend haben manche es bis jetzt noch nicht begriffen oder bedauern es sogar.

Schöne Grüße aus dem sonnigen Niedersachsen


nach oben springen

#80

RE: Gründungstag des ehemaligen MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.02.2011 11:36
von Alfred | 6.854 Beiträge

Zitat von UNGEDIENTER

Zitat von Alfred

Zitat von Pit 59
Den Ablauf der friedlichen Revolution ohne Waffengewalt haben wir alle dem MFS und der DDR Regierung und den Bürgern der DDR zu verdanken!

MFS und DDR Regierung haben wir was zu verdanken,da wird einem schlecht.Vieleicht haste auch die Zeit verpennt,es waren Hunderttausende auf den Strassen,da war für Deine Helden nichts mehr zu machen.



Pit 59,

die Demonstranten hatten weder Waffen noch Zugang zu diesen.
Waffen hatten NVA, GT,MdI und auch MfS, das sollte nicht vergessen werden.
Es wäre ein leichtes gewesen mit diesen Kräften gegen die Demonstranten vorzugehen, dies solltest Du mal nicht vergessen.




Da das DDR-Regime weder vom " großen Bruder " noch von anderen sozialistischen Bruderstaaten grünes Licht bekam, mit Waffengewalt gegen die eigene Bevölkerung vorzugehen, konnte man so nicht handeln.
Das vergißt Du gerne zu erwähnen. Die Zeiten wo der Freiheitswille von Bevölkerungen in sogenannten sozialistischen Staaten mit Waffengewalt unterdrückt wurde, sind mit Ausnahme von 2 oder 3 verbliebenen Staaten, vorbei. Anscheinend haben manche es bis jetzt noch nicht begriffen oder bedauern es sogar.

Schöne Grüße aus dem sonnigen Niedersachsen





Ungedienter,


hatten wir doch alles schon. Nutze einfach die Suchfunktion und Du wirst die unterzeichneten Befehl von Honecker und Krenz finden.
Die DDR / Regierung hatte keinen Einsatz der Waffen geplant. Von der UdSSR wurde immer Unterstützng zugesichert, falls diese notwendig gewesen wäre.

Dazu Generaloberst a.D. Streletz:

"Wie verhielt es sich tatsächlich?

Wer hat von wem welche Befehle erhalten, bzw. wer hat wem welche Bitten vorgetragen?

Egon Krenz und ich haben am 13. Oktober 1989 nach der Beratung mit der Bezirkseinsatzleitung in Leipzig gegen 17. 00 Uhr Erich Honecker den Befehl Nr.:9/89 vorgelegt. Nach der Unterzeichnung meldete ich Erich Honecker, dass der Minister für Nationale Verteidigung befohlen habe, in der jetzigen politischen Situation keine größeren Truppenbewegungen und Truppenübungen der NVA durchzuführen.
Die Gruppe führt aber ihre Übungen mit größeren Truppenbewegungen durch.

Wenn die Truppenteile der Gruppe ihre Kasernen, vor allen Dingen in den Räumen Leipzig/ Dresden/ Potsdam/ Berlin verlassen, kann das zu falschen Schlussfolgerungen führen. Es wäre zweckmäßig, wenn auch die Gruppe in dieser Periode keine größeren Truppenbewegungen durchführt.



Erich Honecker beauftragte mich, den Oberkommandierenden der Gruppe, Armeegeneral Snedkow, zu bitten, nach Möglichkeit in den kommenden Tagen und Wochen keine größeren Truppenübungen durchzuführen.

Am 14. Oktober 1989 habe ich diese Bitte Armeegeneral Snedkow vorgetragen, der für unser Anliegen volles Verständnis zeigt und versicherte, den Nachgeordneten die erforderlichen Weisungen zu geben.
Gleichzeitig brachte er zum Ausdruck, dass die Gruppe immer bereit ist, bei Notwendigkeit den Waffenbrüdern der Nationalen Volksarmee die erforderliche Hilfe und Unterstützung zu gewähren.

Mitte Dezember 1989 war ich zu einer Beratung der Generalstabschefs des Warschauer Vertrages über die Vorbereitung der „Wiener Verhandlungen zur weiteren Abrüstung“ in Moskau.
Der Oberkommandierende der Vereinten Streitkräfte und der Chef des Generalstabes der Sowjetarmee luden mich zu einem 6 Augengespräch ohne Dolmetscher ein.
Beide führenden sowjetischen Militärs äußerten sich wie folgt:
„Genosse Streletz, halte immer engen Kontakt zum Oberkommandierenden der Westgruppe, Armeegeneral Snedkow,
Armeegeneral Snedkow hat die Weisung, die NVA der DDR bei Notwendigkeit, allseitig zu unterstü
tzen.“


Quelle: 2009 , Petershagen , Diskussionbeitrag


zuletzt bearbeitet 09.02.2011 11:41 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Im Gedenken an alle Opfer der ehemaligen DDR-Grenze
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von ABV
58 07.11.2015 20:22goto
von Oss`n • Zugriffe: 5805
Übernahme von Angehörigen der ehemaligen Volkspolizei nach der Wiedervereinigung
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von ABV
97 01.12.2013 23:52goto
von ek40 • Zugriffe: 5927
Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von seranus
217 13.06.2013 16:35goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 6790
Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Duck
120 14.02.2016 19:39goto
von furry • Zugriffe: 22744
Suche nach ehemaligen Grenzer der GK Rückerswind Okt84-Okt85
Erstellt im Forum DDR Grenzsoldaten Kameraden suche von die13
8 07.11.2010 22:28goto
von die13 • Zugriffe: 859
Wandern durch den ehemaligen Grenzabschnitt im Bereich Vacha!
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von werraglück
28 03.10.2010 13:03goto
von werraglück • Zugriffe: 2617
Brief von einem ehemaligen Grenzsoldaten
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Dieter1945
20 04.03.2010 07:44goto
von Feliks D. • Zugriffe: 3501
Eichsfeld - Fangen spielen auf ehemaligem Minenfeld
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
2 22.06.2009 02:12goto
von Berliner • Zugriffe: 1248
Kirchentag an der ehemaligen Grenze Juni 2009 bei Sonneberg
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
0 18.09.2008 11:23goto
von Angelo • Zugriffe: 397

Besucher
3 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 465 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen