#161

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.03.2011 09:38
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Ja Theo, das ist sie, weiss-rot-weiss. ( zweites Bild)

Die Fahrbahnmarkierungspfosten waren dazu da, den Verlauf des Kolonnenweges bei schlechter Sicht, gefährlichen Fahrbahnabschnitten oder vom Schnee zugewehter Kolonne zu markieren, insbesondere bei Kurven oder Änderung der Streckenführung. Die gab es in unterschiedlichen Ausführungen, von kleinen Steinsäulen oder Betonpfosten, Metallpfosten und auch Plasteausführung immer in weiss. Mit rotem Kopf??? Wo sich die Streckenführung nicht sonderlich änderte, hielt man sich an den Verlauf der Lichtmasten, dort gab es wimre keine Fahrbahnmarkierungspfosten. (in Berlin)


zuletzt bearbeitet 04.03.2011 11:23 | nach oben springen

#162

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.03.2011 10:02
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Zitat von elessarix

Meine Infos sind die, dass diese Markierungen dafür waren um Grenzern anzuzeigen wie weit sie selbst im Grenzstreiten gehen dürfen, um nicht selbst als Grenzverletzer zu gelten. Gibt es denn noch Fotos oder Abbildungen
gab es da Vorschriften wie hoch über Grund diese angebracht wurden und wie breit die Streifen waren?
wurden diese nur mit Farbe an Laternen markiert oder gab es auch Pfähle?
Gruß Henning



Diese Markierung gab es, wie vorher schon geschrieben, an verschiedenen Stellen, Laternenmasten, BT, Pfosten, früher wohl auch an einigen Panzersperren (Igel) je nachdem wo die gedachte Linie verlief. Ich kenne sie nur als einfache Farbmarkierung.


zuletzt bearbeitet 04.03.2011 11:21 | nach oben springen

#163

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.03.2011 14:28
von elessarix (gelöscht)
avatar

Zitat von eisenringtheo
Ist das diese Markierung (erster Pfosten nach dem Blech)?



Quelle: http://www.passkontrolle.thomschke.org/start.html

Theo


Hallo Theo
könnte sein, da ich ja kein Grenzer bin wäre meine Aussage "Spekulatius"
Gruß Henning


nach oben springen

#164

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.03.2011 14:33
von GZB1 | 3.286 Beiträge

elessarix,

liest du eigentlich was ich vorher geschrieben habe???

Am Laternenmast das ist die Markierung weiss-rot-weiss

Die kleinen Pfosten rechts und links der Kolonne sind die Fahrbahnmarkierungspfosten!


zuletzt bearbeitet 04.03.2011 14:43 | nach oben springen

#165

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.03.2011 23:22
von elessarix (gelöscht)
avatar

huch , muss mich entschuldigen hatte einige beiträge nur mit handy gelesen. ja klar...

ich werd morgen oder sonntag mal bernauerstrasse meine kamera über die mauer hängen... ich bin fasst sicher dass es auch grünrote markierungen gab..aber das lasse ich erst mal offen..kann durchaus sein..dass die damals weiss waren und mit der zeit grünspan überzogen sind und ich das nur im kopf hatte.

sei dir gewiss ich lese jede zeile.gelegendlich auch 2x oder 3x

danke dir dennoch für den hinweis, weil ja bei einer bestimmten datenflut gelegendlich was untergehen könnte.... kritik disbezüglich nehme ich auch gern entgegen, denn ich kann ja von anderen nicht exaktheit erwarten wenn ich selbst nur flüchtig bin. wie gesagt sei unbesorgt jeder buchstabe wird verschlungen :-)

gruss henning


zuletzt bearbeitet 04.03.2011 23:23 | nach oben springen

#166

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 05.03.2011 11:57
von bendix | 2.642 Beiträge

Hallo elessarix,
habe hier mal einen Link zu einer Maßzeichnung für einen Grenzstein.
http://www.wolfgangroehl.de/Grenzbilder/...zkommission.htm

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen

#167

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 05.03.2011 12:07
von elessarix (gelöscht)
avatar

hey klasse die zeichnung ist perfekt..hatte zwar schon einen grenzstein fertig aber wenn es noch genauer wird um so besser

mit der type "DDR" wird es wohl etwas schwerer.. da die buchstaben ja quasi nachgezeichnet werden müssen

DAAANKEEE


nach oben springen

#168

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 05.03.2011 15:41
von elessarix (gelöscht)
avatar

hier mal ein foto

habe von einem buch noch fotos kopiert die ich allerdings hier nicht reinstelle

diese markierungen befanden sich an lichtmasten wie auf dem foto oder als pfahl.

dies ist die letzte markierung für den streifenposten, wie weit er selbst gehen darf um nicht als grenzverletzer zu gelten.

von oben nach unten rot/weiss/grün/weiss

gruss henning

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 05.03.2011 15:46 | nach oben springen

#169

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 07.03.2011 14:24
von elessarix (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59
Hallo elessarix,

den BT9 habe ich mir auch noch einmal vorgenommen. An der B 84 steht auch noch einer, wenn auch ziemlich fertig. Im Innenraum EG befindet sich noch ein Raum. War wohl auch mal als Toilette gedacht, wurde aber nie als solches bei uns genutz.
Höhe /Breite Tiefe 2060x1050x1130
Links daneben befindet sich ein gefliester Sims an der Wand
Höhe / Tiefe 530x 470
Die Tür ist Höhe / Breite 1890x870 Türblatt dann je 50 mehr.

Die Abdeckung über der Tür verläuft ja konisch, hinten 150 vorn 100 stark und steht 330 über

Die Verkleidung um die Kanzel hatten wohl alle BT 9. Asbestplatten, darunter Mineralwolle auf einem ca. 50’er Winkelstahlrahmen. Konnte ich nicht nachmessen.

Die Bodenplatte hatte eine Stärke von 120 und die Höhe der einzelnen Betonelemente beträgt 900

Komisch, ich hatte viel mehr Bilder – insch Allah


Mike59


Hallo mike erstmal vielen dank für deine ganze mühe, ich weiss wie mühsam das sein kann, wenn man das alleine macht und eventuell das massband soweit raussteht, dass es gelegendlich knickt.
zu der höhe 900 der elemente noch eine frage ist die jetzt direkt am objekt gemessen, da eine nicht vollständige bauzeichnung auch ein mass von 880 angibt.

dann zu deinem grenzpfahl (schwarz/rot/gelb) diese sollen ja jeweils auf der rückseite eine nummer gehabt haben, wie sah diese aus, wurde diese aufgemalt oder angeschraubt?


zuletzt bearbeitet 07.03.2011 14:26 | nach oben springen

#170

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 07.03.2011 18:33
von Mike59 | 7.939 Beiträge

Mike59[/quote]
Hallo mike erstmal vielen dank für deine ganze mühe, ich weiss wie mühsam das sein kann, wenn man das alleine macht und eventuell das massband soweit raussteht, dass es gelegendlich knickt.
zu der höhe 900 der elemente noch eine frage ist die jetzt direkt am objekt gemessen, da eine nicht vollständige bauzeichnung auch ein mass von 880 angibt.

dann zu deinem grenzpfahl (schwarz/rot/gelb) diese sollen ja jeweils auf der rückseite eine nummer gehabt haben, wie sah diese aus, wurde diese aufgemalt oder angeschraubt?[/quote]
--------------------
Ja, die Grenzsäulen sollten eigentlich auf ihrer Rückseite (freundwärts) ein Schild mit der Nummer haben. War einfach nur ein Plasteschild aus zweischichtigen Kunststoff (in der DDR Plaste) untere Schicht schwarz obere weis und die Zahlen waren dann so ausgestanzt das sie schwarz zu lesen waren auf einem weisen Schild. Die Maße für das Schildchen sind garantiert auch hier im Forum schon vorhanden. Es wurde einfach angeschraubt. Ich glaube die Halbwertzeit für die Dinger war meist nur 1 Woche, ähnlich wie für die Hoheitszeichen.

Mike59


nach oben springen

#171

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 07.03.2011 19:54
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Mike59

Mike59


Hallo mike erstmal vielen dank für deine ganze mühe, ich weiss wie mühsam das sein kann, wenn man das alleine macht und eventuell das massband soweit raussteht, dass es gelegendlich knickt.
zu der höhe 900 der elemente noch eine frage ist die jetzt direkt am objekt gemessen, da eine nicht vollständige bauzeichnung auch ein mass von 880 angibt.

dann zu deinem grenzpfahl (schwarz/rot/gelb) diese sollen ja jeweils auf der rückseite eine nummer gehabt haben, wie sah diese aus, wurde diese aufgemalt oder angeschraubt?[/quote]
--------------------
Ja, die Grenzsäulen sollten eigentlich auf ihrer Rückseite (freundwärts) ein Schild mit der Nummer haben. War einfach nur ein Plasteschild aus zweischichtigen Kunststoff (in der DDR Plaste) untere Schicht schwarz obere weis und die Zahlen waren dann so ausgestanzt das sie schwarz zu lesen waren auf einem weisen Schild. Die Maße für das Schildchen sind garantiert auch hier im Forum schon vorhanden. Es wurde einfach angeschraubt. Ich glaube die Halbwertzeit für die Dinger war meist nur 1 Woche, ähnlich wie für die Hoheitszeichen.

Mike59[/quote]
Hier sieht man so eine Säule,auch die Stelle wo die Nummer befestigt war, ist zu erkennen(Oben,wo das Loch ist)

Angefügte Bilder:


nach oben springen

#172

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 07.03.2011 19:56
von Mike59 | 7.939 Beiträge

Zitat von Zermatt

Zitat von Mike59

Mike59


Hallo mike erstmal vielen dank für deine ganze mühe, ich weiss wie mühsam das sein kann, wenn man das alleine macht und eventuell das massband soweit raussteht, dass es gelegendlich knickt.
zu der höhe 900 der elemente noch eine frage ist die jetzt direkt am objekt gemessen, da eine nicht vollständige bauzeichnung auch ein mass von 880 angibt.

dann zu deinem grenzpfahl (schwarz/rot/gelb) diese sollen ja jeweils auf der rückseite eine nummer gehabt haben, wie sah diese aus, wurde diese aufgemalt oder angeschraubt?



--------------------
Ja, die Grenzsäulen sollten eigentlich auf ihrer Rückseite (freundwärts) ein Schild mit der Nummer haben. War einfach nur ein Plasteschild aus zweischichtigen Kunststoff (in der DDR Plaste) untere Schicht schwarz obere weis und die Zahlen waren dann so ausgestanzt das sie schwarz zu lesen waren auf einem weisen Schild. Die Maße für das Schildchen sind garantiert auch hier im Forum schon vorhanden. Es wurde einfach angeschraubt. Ich glaube die Halbwertzeit für die Dinger war meist nur 1 Woche, ähnlich wie für die Hoheitszeichen.

Mike59[/quote]
Hier sieht man so eine Säule,auch die Stelle wo die Nummer befestigt war, ist zu erkennen(Oben,wo das Loch ist)[/quote]
---------------------------
Ja, aber nicht am "Loch", sondern rechts u. links an den zwei Holzdübeln wurde die Nummer befestigt.

Mike59


nach oben springen

#173

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 07.03.2011 21:59
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Hallo elessarix, ich habe im Mai 1991 oben im Norden auf den Rieselfeldern nördl. von Rosenthal das Grenzgebiet fotografiert. Dabei sind auch die Masten der Lichttrasse mit den Markierungen ins Bild gekommen. Ich hänge mal 2 Bilder ran und dazu die passenden Ausschnitte. Auf dem ersten Bild verläuft an der Lampenreihe im Hintergrund, glaube ich wenigstens, das Gleis nach Bergmann-Borsig in Wilhelmsruh. Bild 2 ist etwas weiter südlich, nicht weit weg von der Quickborner Straße, die Häuser im Hintergrund sind schon in Blankenfelde.
Peter, der Zaunkönig, der vor dem Mauerbau dort oben rumgestanden hat, und fast keine Passanten kontrolliert hat.

Angefügte Bilder:
März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
zuletzt bearbeitet 07.03.2011 22:06 | nach oben springen

#174

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 07.03.2011 22:05
von Mike59 | 7.939 Beiträge

Zitat von Zaunkönig
Hallo elessarix, ich habe im Mai 1991 oben im Norden auf den Rieselfeldern nördl. von Rosenthal das Grenzgebiet fotografiert. Dabei sind auch die Masten der Lichttrasse mit den Markierungen ins Bild gekommen. Ich hänge mal 2 Bilder ran und dazu die passenden Ausschnitte. Auf dem ersten Bild verläuft an der Lampenreihe im Hintergrund, glaube ich wenigstens, das Gleis nach Bergmann-Borsig in Wilhelmsruh. Bild 2 ist der Gegenschuß.
Peter, der Zaunkönig, der vor dem Mauerbau dort oben rumgestanden hat, und fast keine Passanten kontrolliert hat.


------------------------------
Mal ehrlich, das mit den Ringen an den Lichtmasten ist doch voll Gaga. Die Anweisung "...bis zum KS und ende..." hätte doch gereicht, oder sehe ich das falsch.

Mike59


nach oben springen

#175

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 07.03.2011 22:17
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Au weia Mike wars Du schnell. Ich habe mir die Bilder noch mal angesehen und bin zu der Erkenntnus gekommen, das das Bild 2 etwas weiter südl. aufgenommen ist.
Tja, und das mit der Markierung, da wird wohl das MfS auch noch reingeredet haben, denn wie geht das Sprichwort?: Was ich selber denk und tu, das trau ich auch den anderen zu.
Peter, der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#176

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 07.03.2011 23:07
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Zaunkönig
.................. ich habe im Mai 1991 oben im Norden auf den Rieselfeldern nördl. von Rosenthal das Grenzgebiet fotografiert. .........




Hallo Zaunkönig

auch wenn es wieder etwas OT ist, ich habe eine Frage, die Du vielleicht beantworten kannst.
Nördl. von Rosenthal, dort wo der Grenzzaun einen Knick machte und auch die Schienen der Bahn den Abschnitt verließen, was für ein B-Turm stand dort.
War das ein BT-9 oder eine Führungsstelle.
Leider habe ich dazu kein Grenztruppen-Bild finden können.


Gruß
Suentaler

Angefügte Bilder:
[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#177

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 07.03.2011 23:34
von Zaunkönig | 624 Beiträge

@suentaler
Tut mir leid, aber da kann ich Dir keine Auskunft drüber geben. Ich stand dort oben vor dem Mauerbau und danach noch bis Mai 1962 weiter südlich in der Innenstadt von Gartenstraße bis Ecke Niederkirchnerstraße. Und als ich dort oben fotografiert habe, standen keine Türme mehr, aber ganz dunkel kann ich mich erinnern, das dort eine quadratische Betonfläche war. Ob das nun hilfreich ist, weiß ich nicht. Auf dem grau unterlegten Bild ist dort scheinbar ein eckiger Turm, aber das hast Du bestimmt selber auch schon gesehen.
Peter, der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#178

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 07.03.2011 23:39
von suentaler | 1.923 Beiträge

Schade, na hätte ja sein können, das du das weißt.

Ja, eckig ist er gewesen, bleibt nur die Frage 2x2m BT-9, oder 4x4m BT-6.

Vielleicht weiß es noch jemand

Suentaler


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#179

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 07.03.2011 23:45
von Thunderhorse | 3.997 Beiträge

Nummerierung der Grenzsäulen an der innerdeutschen Grenze.
Größe: 13 x 6 cm

Angefügte Bilder:
"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 07.03.2011 23:47 | nach oben springen

#180

RE: Maß aller Dinge

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 08.03.2011 08:52
von elessarix (gelöscht)
avatar

Zitat von Thunderhorse
Nummerierung der Grenzsäulen an der innerdeutschen Grenze.
Größe: 13 x 6 cm



hey klasse danke TH da hat man wenigstens mal eine vorstellung, da ja die meisten bilder sonst nur von "westseite" fotografiert wurden.

danke


nach oben springen



Besucher
36 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1969 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14355 Themen und 556999 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen