#1

Spione reisten mit Pässen, die sie aufgrund gestohlener Identität als Iren auswiesen

in Spionage Spione DDR und BRD 04.02.2011 10:00
von eisenringtheo | 9.168 Beiträge

Der Gurdian meldet, dass ein russischer Diplomat ausgewiesen wird, weil Russland sechs Spionen falsche Pässe ausgestellt hat: Die Russen reisten so als irische Staatsbürger als unverdächige Personen, die es wirklich gab, die aber natürlich nicht wussten, dass falsche Pässe mit ihren Namen und Daten benutzt wurden.
http://www.guardian.co.uk/world/2011/feb...ssian-diplomats
darunter auch die Meisterspionin Ana Chapman
http://en.wikipedia.org/wiki/Anna_Chapman
Mit einer im Pass ausgewiesenen falschen Identität von Bürgern, die es wirklich gibt, übersteht man jede Routineüberprüfung. Gab es auch solche Kundschafter des Friedens aus der DDR?
Theo


zuletzt bearbeitet 04.02.2011 10:40 | nach oben springen

#2

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friede

in Spionage Spione DDR und BRD 04.02.2011 10:01
von Weichmolch (gelöscht)
avatar



Konjeschno!

Weichmolch


nach oben springen

#3

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friedens mit geklauter Identität

in Spionage Spione DDR und BRD 04.02.2011 10:03
von Merkur | 1.018 Beiträge

Zitat von eisenringtheo


Gab es auch solche Kundschafter des Friedens aus der DDR?
Theo



Natürlich gab es übergesiedelte IM des MfS mit operativer Legende/Identität.



nach oben springen

#4

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friedens mit geklauter Identität

in Spionage Spione DDR und BRD 04.02.2011 10:07
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Hinweis: Die Überschrift trifft nicht korrekt zu, es wurden keine "geklauten" Identitäten verwendet.

Weichmolch


nach oben springen

#5

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friedens mit geklauter Identität

in Spionage Spione DDR und BRD 04.02.2011 10:35
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Gab es auch solche Kundschafter des Friedens aus der DDR?
Theo



Sicher, das BfV versuchte unter anderem mit der Operation Anmeldung diese zu enttarnen.

Die meisten Länder sind in der Lage ihre Agenten mit eigenen, also echten Originalen, falschen Papieren auszustatten und greifen selten auf die von Dir beschriebene Methode zurück. Lediglich der Mossad ist gezwungen seine Agenten in fast allen Fällen mit ausländischen, also falschen nachgemachten, Papieren auszustatten. Der Grund ist einfach der, dass das hauptsächliche OG des Mossad die benachbarten arabischen Staaten sind in denen jeder noch so harmlose Tourist der bei der Einreise einen israelischen Pass vorzeigt genauer durchleuchtet wird. Mit falschen Pässen von Kanada, England, Irland, Frankreich aber auch Deutschland beugt man diesem Vorgang vor.

Eine besonderheit wären lediglich die deutschen Pässe, da der Mossad auch hier in den Besitz von echten Originalen gekommen ist. Aber dies ist eine andere Geschichte.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 04.02.2011 10:36 | nach oben springen

#6

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friedens mit geklauter Identität

in Spionage Spione DDR und BRD 04.02.2011 10:37
von Merkur | 1.018 Beiträge

Zitat von Weichmolch
Hinweis: Die Überschrift trifft nicht korrekt zu, es wurden keine "geklauten" Identitäten verwendet.

Weichmolch



Na dann nennen wir es "ausgeborgte" Identität.



nach oben springen

#7

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friedens mit geklauter Identität

in Spionage Spione DDR und BRD 04.02.2011 12:02
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Weichmolch
Hinweis: Die Überschrift trifft nicht korrekt zu, es wurden keine "geklauten" Identitäten verwendet.


Und wie würde wir es gerne nennen? Ich nenne es gestohlen und genannt wird so etwas Identitätsdiebstahl. Übrigens galten DDR-Stempel in einem Paß als starkes Echtheitsmerkmal.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#8

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friedens mit geklauter Identität

in Spionage Spione DDR und BRD 04.02.2011 13:19
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von eisenringtheo

Gab es auch solche Kundschafter des Friedens aus der DDR?
Theo



Sicher, das BfV versuchte unter anderem mit der Operation Anmeldung diese zu enttarnen.

Die meisten Länder sind in der Lage ihre Agenten mit eigenen, also echten Originalen, falschen Papieren auszustatten und greifen selten auf die von Dir beschriebene Methode zurück. Lediglich der Mossad ist gezwungen seine Agenten in fast allen Fällen mit ausländischen, also falschen nachgemachten, Papieren auszustatten. Der Grund ist einfach der, dass das hauptsächliche OG des Mossad die benachbarten arabischen Staaten sind in denen jeder noch so harmlose Tourist der bei der Einreise einen israelischen Pass vorzeigt genauer durchleuchtet wird. Mit falschen Pässen von Kanada, England, Irland, Frankreich aber auch Deutschland beugt man diesem Vorgang vor.

Eine besonderheit wären lediglich die deutschen Pässe, da der Mossad auch hier in den Besitz von echten Originalen gekommen ist. Aber dies ist eine andere Geschichte.




Von mir dazu etwas aus meiner Seefahrtseit! Wir sind Israel und die arabischen Staaten angelaufen! Wenn jemand da an musterte wurde das nicht in das Seefahrtbuch eingetragen um Schwierigkeiten zu vermeiden! Wir waren zB. an die Gold Star Linie aus Israel verchartert. Jedesmal wenn wir einen arabischen Hafen anliefen wurde der Schornstein um gemalt! Unser Steward war Marokkaner
der durfte in Israel nie an Land! Extra für ihn stand an der Gangway ein Wachposten!
Gruß Peter(turtle)

Da es gut zum Thema passt möchte ich erwähnen das ich gerade das Buch von Larissa "Die englische Dewushka" lese.
Obwohl wir auf verschiedenen Seiten standen oder immer noch stehen verbindet mich mit ihr Freundschaft.
Wir sind durchaus nicht immer einer Meinung und manchmal geht es auch etwas rauher zwischen uns zu.Ich möchte eine Zeile aus ihrer Widmung für mich zitieren.
"wir beide nahmen daraus was uns wichtig und teuer ist:den anderen Menschen zu betrachten,diesen zu Wort kommen zu lassen,zu verstehen und Frieden zu bewahren"
Ich denke wenn so ein miteinander immer möglich gewesen wäre ,wäre einiges anders verlaufen.
Gruß Peter (turtle)


zuletzt bearbeitet 04.02.2011 16:15 | nach oben springen

#9

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friedens mit geklauter Identität

in Spionage Spione DDR und BRD 04.02.2011 15:06
von X-X-X (gelöscht)
avatar

Ich muss meinen Senf dazugeben: (Ist OT, aber naja...) Die Chapman war und ist keine 'Meisterspionin'. Sie war nicht mal Spionin. Sie war lediglich eine entlarvte "Sleeper'-Agentin, die nie was Substantives geleistet hatte.

Denke auch, dass das Wort Kundschafter vom Titel verschwinden soll. Nicht dass es schon wieder morgen heisst: Stasi-Schergen haetten Irland unterwandert. OMG!

Jens der Super-Kundschafter!


zuletzt bearbeitet 04.02.2011 15:09 | nach oben springen

#10

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friedens mit geklauter Identität

in Spionage Spione DDR und BRD 04.02.2011 15:58
von eisenringtheo | 9.168 Beiträge

Ich hatte immer Kati Witt im Verdacht

vor allem als sie mit dem Schauspieler Richard Dean Anderson (als Mac Gyver) zusammen war.

Theo


nach oben springen

#11

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friedens mit geklauter Identität

in Spionage Spione DDR und BRD 04.02.2011 19:48
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von turtle
[quote="Feliks D."]....Mit falschen Pässen von Kanada, England, Irland, Frankreich aber auch Deutschland beugt man diesem Vorgang vor.
...


...! Wenn jemand da an musterte wurde das nicht in das Seefahrtbuch eingetragen um Schwierigkeiten zu vermeiden! Wir waren zB. an die Gold Star Linie aus Israel verchartert. Jedesmal wenn wir einen arabischen Hafen anliefen wurde der Schornstein um gemalt! Unser Steward war Marokkaner
der durfte in Israel nie an Land! Extra für ihn stand an der Gangway ein Wachposten!
Gruß Peter(turtle)
...
Wer regelmäßig nach Israel und in die arabischen Länder fliegt hat unter Umständen ganz legal zwei deutsche Pässe. In einem werden Flüge nach Israel vermerkt, im anderen die Flüge in die arabischen Staaten. Gibt sonst massive Einreiseprobleme.
Sonderbegleitung in israelischen Flugzeugen hat man trotzdem. Macht schon beinahe Spaß.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#12

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friedens mit geklauter Identität

in Spionage Spione DDR und BRD 04.02.2011 20:07
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von S51

Zitat von turtle
[quote="Feliks D."]....Mit falschen Pässen von Kanada, England, Irland, Frankreich aber auch Deutschland beugt man diesem Vorgang vor.
...


...! Wenn jemand da an musterte wurde das nicht in das Seefahrtbuch eingetragen um Schwierigkeiten zu vermeiden! Wir waren zB. an die Gold Star Linie aus Israel verchartert. Jedesmal wenn wir einen arabischen Hafen anliefen wurde der Schornstein um gemalt! Unser Steward war Marokkaner
der durfte in Israel nie an Land! Extra für ihn stand an der Gangway ein Wachposten!
Gruß Peter(turtle)
...
Wer regelmäßig nach Israel und in die arabischen Länder fliegt hat unter Umständen ganz legal zwei deutsche Pässe. In einem werden Flüge nach Israel vermerkt, im anderen die Flüge in die arabischen Staaten. Gibt sonst massive Einreiseprobleme.
Sonderbegleitung in israelischen Flugzeugen hat man trotzdem. Macht schon beinahe Spaß.




Zu meiner Zeit wurde das Seefahrtbuch wie ein Reisepass behandelt,auch das Visum wurde wenn nötig eingetragen! Wir hatten aber genauso noch den legalen Reisepass. Daher brauchten wir keine zwei Pässe für den nahen Osten!


zuletzt bearbeitet 05.02.2011 11:56 | nach oben springen

#13

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friedens mit geklauter Identität

in Spionage Spione DDR und BRD 04.02.2011 20:35
von eisenringtheo | 9.168 Beiträge

Ja einige Ländern haben auf Wunsch einen speziellen Service angeboten: Statt Visa und Einreise-/Ausstempel in den Pass ein Visablatt und Stempel dort drauf. Beim Transit von der BRD nach Berlin(West) kriegte man ein solches Visablatt, bei Einreise zum Aufenthalt kriegte ich die Stempel in den Pass. Ob man da auch Ausnahmen machte, weiss ich auch nicht.
Auf jeden Fall war die Einreise in die DDR mit dem Zug über Marienborn-Berlin Friedrichstrasse etwas speziell: Zeigte ich nur den Pass erhielt ich ein Transitvisum und fand in Friedrichstrasse jeweils eine ausgiebige Pass- und Zollkontrolle statt. Weil ich mehr Stempel im Pass wollte, zeigte ich ab 1986 schon im Zug den Berechtigungsschein zum Empfang eines Einreisevisums und kriegte den Einreisestempel. Allerdings kriegte ich an Friedrichstrasse keinen Stempel mehr, die Passkontrolle war viel schnelller und der auch Zoll zeigte jeweils vollständiges Desinteresse, warum auch immer...
Theo


nach oben springen

#14

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friedens mit geklauter Identität

in Spionage Spione DDR und BRD 05.02.2011 09:00
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Da hat aber jemand die Pass- und Zollkontrollen studiert.


zuletzt bearbeitet 05.02.2011 09:01 | nach oben springen

#15

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friedens mit geklauter Identität

in Spionage Spione DDR und BRD 05.02.2011 10:37
von Rabe (gelöscht)
avatar

Hallo,

zur Paßkontrolle: Wenn ein Reisender bei der Paßkontrolle den Wunsch äußerte, daß er bei seiner Einreise/Durchreise und daraus folgend auch in der Ausreise keinen Sichtvermerk der DDR in seinem Reisepaß haben möchte, da er dadurch in seinem Heimatland
Schwierigkeiten bekommen wird, wurde dem entsprochen. Die Abfertigung erfolgte in solchen Fällen auf Anlagen zum Paß und die Erfassungsdokumente, wie Zählkarten oder Transitvisa bekamen den handschriftlichen Vermerk "OPS" - ohne Paßkontrollstempel.
Der Paß blieb also " sauber ".

Rabe


zuletzt bearbeitet 05.02.2011 10:38 | nach oben springen

#16

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friedens mit geklauter Identität

in Spionage Spione DDR und BRD 05.02.2011 12:51
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von S51

Wer regelmäßig nach Israel und in die arabischen Länder fliegt hat unter Umständen ganz legal zwei deutsche Pässe. In einem werden Flüge nach Israel vermerkt, im anderen die Flüge in die arabischen Staaten. Gibt sonst massive Einreiseprobleme.
Sonderbegleitung in israelischen Flugzeugen hat man trotzdem. Macht schon beinahe Spaß.

Kann ich bestätigen - zumindest bis vor einigen Jahren. Bei uns wurden "normale" Visa in den Diplomatenpass eingetragen, für Israel nahm man dann i.d.R. den privaten Pass.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#17

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friedens mit geklauter Identität

in Spionage Spione DDR und BRD 05.02.2011 16:46
von Rabe (gelöscht)
avatar

Hallo,

sicherlich ist ein Einsatz eines Agenten/Spions/Kundschafter in einem anderen Staat für jeden Geheimdienst eine Herausforderung,
wenn es denn erforlich ist. Je nach Einsatz/Auftrag ist die Vorbereitung und Durchführung sehr komplex und aufwendig. Die Ausstattung
der zum Einsatz kommenden Leute mit Dokumenten, nicht nur Reisepaß sondern auch Führerschein, Parkscheinen, Kinokarten,
Tankquittungen, Geburtsurkunden, Bildungsabschlüssen usw.u.a.m. ist keineswegs nur eine technische Seite. Kann sich jeder vorstellen. Bekannt sein dürfte auch, daß im faschistischen KZ Sachsenhausen unter dem Namen " Operation Bernhard " die bisher größte bekannt gewordene Fälschungsaktion stattfand. KZ - Häftlinge wurden gezwungen Dokumente, Reisepässe, Briefmarken und
eben auch Banknoten der Allierten herzustellen. Unter den Häftlingen waren Widerstandskämpfer, die unter Einsatz ihres Lebens,
versucht haben, die Herstellung zu sabotieren und die qualitiv hochwertigen Fälschungen mit Erkennungsmerkmalen zu versehen.
Weniger bekannt dagegen dürfte sein. daß einer der Widerstandskämpfer später dem MfS seine Fähigkeiten und Fertigkeiten zur
Verfügung stellte.

Rabe


nach oben springen

#18

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friedens mit geklauter Identität

in Spionage Spione DDR und BRD 07.02.2011 12:43
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Rabe
Weniger bekannt dagegen dürfte sein. daß einer der Widerstandskämpfer später dem MfS seine Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Verfügung stellte.

Du meinst jetzt aber nicht den 'Transsilvaninier'?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#19

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friedens mit geklauter Identität

in Spionage Spione DDR und BRD 07.02.2011 14:51
von Rabe (gelöscht)
avatar

Zitat von 94

Zitat von Rabe
Weniger bekannt dagegen dürfte sein. daß einer der Widerstandskämpfer später dem MfS seine Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Verfügung stellte.

Du meinst jetzt aber nicht den 'Transsilvaninier'?



Den Namen hab ich nicht parat. Wenn, dann hätte ich den Mann doch anders gewürdigt. Wenn Du Abo hast, könntest Du hier eventuell
mehr finden:
/link https://www.jungewelt.de/loginFailed.php...0/01-11/002.php
Rabe


nach oben springen

#20

RE: "Ausländische" Kundschafter des Friedens mit geklauter Identität

in Spionage Spione DDR und BRD 07.02.2011 15:36
von eisenringtheo | 9.168 Beiträge

Drei Geldfälscher haben überlebt. Einer hat transsilvanische Wurzeln:
http://www.memorial-ebensee.at/diverses/...eld_deutsch.pdf
und eine e-mail Adresse. Ich würde mich aber nicht getrauen, ein e-mail mit der Frage zu schicken: "Tschuldigung, waren sie mal Mitarbeiter beim MfS...
Theo


nach oben springen



Besucher
32 Mitglieder und 84 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2740 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557619 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen