#61

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 09.02.2011 20:54
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

Zitat von matloh

Zitat von werner
Ägypten hat 80 Mio Nasen, jetzt gehen - wenn man den Medien so glaubt - in zwei oder drei Städten ein paar Tausend Menschen auf die Straße, weil ihnen was nicht passt. Daraus wird in den Medien ein Druck aufgebauscht, dass der Regierungschef (Diktator oder nicht sei mal dahingestellt) zu verschwinden hat. Ich stelle mir diese Situation in der Verhältnismäßigkeit - sagen wir mal 100.000 zu 80 Mio in Deutschland vor. Sicher würde sich die Führungsriege durch soviel Demokratie von unten dermaßen unter Druck setzen lassen, dass sie ernsthaft über einen Rücktritt oder Neuwahlen nachdenkt.

Die arabische Welt hat vor nicht wirklich langer Zeit die Sklavenhalterei weitgehend überwunden. Ich denke nicht, dass diese Region für eine Demokratie westlicher Vorstellung reif ist. Man sollte mal bedenken, wie lange Westeuropa für die heutige Situation gebraucht hat. Wer wil, da glauben, dass man mal eben politische Verhältnisse wie in Europa einführen kann. Dass das nicht (heute noch nicht) klappen kann, sehen wir in an den kläglich gescheiterten Versuchen in Afghanistan.

Bei dem Tanz da unten geht es nach meiner Ansicht nur darum, dass andere an den Topf wollen, aus dem Mubarak bisher gefuttert hat.


Tja, wenn Mubarak freie Wahlen zugelassen hätte wäre es wohl nicht so weit kommen müssen.
cheers matloh




auch unter freien Wahlen verstehen die da was anderes.siehe afghanistan.klappt nicht mal unter westlicher aufsicht.

wir sollten diese Länder nicht immer mit unserem Demokratieverständnis betrachten

Da ticken die Uhren anders

Es herrschen z.b. immer noch machtvolle Clans u n d das Militär.gegen die haben der Rest keine Chance

sie dürfen mal aufmüpfig werden.wird es zu doll,gibts einen auf die Mütze und es ist wieder 20 Jahre Ruhe

und nicht zu vergessen,die wirtschaftlichen Interessen des Westens und der USA.oder sollte man lieber sagen der ehemaligen Kolonialmächte??

Teilweise bestimmen sie immer noch das Geschick dieser Länder


zuletzt bearbeitet 09.02.2011 20:56 | nach oben springen

#62

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 09.02.2011 20:57
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von matloh

Zitat von werner
Ägypten hat 80 Mio Nasen, jetzt gehen - wenn man den Medien so glaubt - in zwei oder drei Städten ein paar Tausend Menschen auf die Straße, weil ihnen was nicht passt. Daraus wird in den Medien ein Druck aufgebauscht, dass der Regierungschef (Diktator oder nicht sei mal dahingestellt) zu verschwinden hat. Ich stelle mir diese Situation in der Verhältnismäßigkeit - sagen wir mal 100.000 zu 80 Mio in Deutschland vor. Sicher würde sich die Führungsriege durch soviel Demokratie von unten dermaßen unter Druck setzen lassen, dass sie ernsthaft über einen Rücktritt oder Neuwahlen nachdenkt.

Die arabische Welt hat vor nicht wirklich langer Zeit die Sklavenhalterei weitgehend überwunden. Ich denke nicht, dass diese Region für eine Demokratie westlicher Vorstellung reif ist. Man sollte mal bedenken, wie lange Westeuropa für die heutige Situation gebraucht hat. Wer wil, da glauben, dass man mal eben politische Verhältnisse wie in Europa einführen kann. Dass das nicht (heute noch nicht) klappen kann, sehen wir in an den kläglich gescheiterten Versuchen in Afghanistan.

Bei dem Tanz da unten geht es nach meiner Ansicht nur darum, dass andere an den Topf wollen, aus dem Mubarak bisher gefuttert hat.


Tja, wenn Mubarak freie Wahlen zugelassen hätte wäre es wohl nicht so weit kommen müssen.
cheers matloh




"Freie Wahlen?" Das wage ich anzuzweifeln, dass es so was in Arabien gibt.
Der Nepotismus in der Gegend ist so stark ausgeprägt, über Jahrhunderte gewachsen. Die machen, was ihre Stammesfürsten sagen. Das hätte ein ähnliches Ergebnis gebracht wie in Afghanistan, die eine korrupte Clique wird durch eine andere ersetzt.

Und wie schon gesagt, in einem Land von 80Mio spucken ein paar tausend auf die Straße und erwarten, dass das Land absäuft? Ohne "Hilfe" von außen wäre dort gar nichts passiert. Das nennt man Einmischung in Innere Angelegenheiten, in die Souveränität, eines Landes.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#63

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 09.02.2011 21:13
von werner | 1.591 Beiträge

Oh Pitti, überschnitten . . .

Schauen wir mal die Szenarios an, die aus meiner Ameisenperspektive so denkbar erscheinen:

1. Mubarak tritt nicht ab oder ein ihm genehmer Nachfolger wird installiert: > Der mediale Druck wird solange hochgefahren, bis es wieder kippt.
2. Es kippt, die politische Situation wird instabil. Das Militär versucht zu putschen und die aufmüpfigen niederzuhalten. > Willkommener Anlass des Westens, Sanktionen zu hochzufahren, solange, bis die einknicken oder den Anlass für einen Einmarsch der Weltpolizei geben. Installation einer genehmen Regierung.
3. Eine Wahl findet statt, den richtigen Wählern wird Geld gegeben, damit sie "wählen" gehen. Eine in der richtigen Richtung korrupte Regierung wird installiert, alles schick für den Westen.
4. Eine Wahl findet statt, eine radikal- islamische Regierung wird installiert, weil die "falschen Leute" den "falschen" Wählern mehr Geld gegeben haben für die "Wahl". Auf Grund der dann von Ägypten ausgehenden Terrorgefahr und der wirklich "wehrhaften" Armee wird der "demokratische" Verlierer der Wahl die westliche Welt anrufen, die natürlich bereitwillig für die Wiederherstellung der Ordnung sorgen wird.

Irgendwie gewinnen immer die gleichen . . .

Edit: Und dass es den einfachen Menschen bei einem Machtwechsel besser gehen soll, kann ich so recht nicht glauben. Das würde ja so was wie Mindestlohn bedeuten - und das bekommen wir ja hier schon nicht hin . . .


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
zuletzt bearbeitet 09.02.2011 21:15 | nach oben springen

#64

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 09.02.2011 21:20
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

eine andere Variante halte ich für wahrscheinlicher:

Das Militär wird putschen(sehr sicher,weil auch eine ökonomische macht),schlägt den Aufruhr blutig nieder(in Arabien sind ein paar 1000 Tote gar nix)und errichtet eine Militärdiktatur für die nächsten 50 Jahre.

Klingt zwar zynisch,aber siehe beiträge oben

die Pfründe aller westlicher Staaten,USA und Israel werden gesichert und alle sind zufrieden

Der Rest ist Banana


nach oben springen

#65

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 09.02.2011 21:33
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Oder, einige Oppositionelle werden auch an die Fleischtöpfe gelassen, es gibt einige "Reformen" und das Militär zieht weiterhin im Hintergrund die Strippen!


zuletzt bearbeitet 09.02.2011 21:37 | nach oben springen

#66

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 09.02.2011 21:39
von werner | 1.591 Beiträge

Yepp, @pitti, das wäre die b) Variante von Pkt. 2 . Duldung der Militärdiktatur durch den Westen wird es nur unter der Maßgabe geben, dass wie Du @pitti schon schreibst, die Pfründe des Westens gesichert bleiben und eine islamische Radikalisierung Ägyptens verhindert wird. Das dürfte die Hauptsorge des Westens sein . . . Und so lange ist alles andere recht.

Frage ist nur: Wo geht hier eine Diktatur unter?


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
zuletzt bearbeitet 09.02.2011 21:40 | nach oben springen

#67

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 09.02.2011 23:23
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

Zitat von werner
Yepp, @pitti, das wäre die b) Variante von Pkt. 2 . Duldung der Militärdiktatur durch den Westen wird es nur unter der Maßgabe geben, dass wie Du @pitti schon schreibst, die Pfründe des Westens gesichert bleiben und eine islamische Radikalisierung Ägyptens verhindert wird. Das dürfte die Hauptsorge des Westens sein . . . Und so lange ist alles andere recht.

Frage ist nur: Wo geht hier eine Diktatur unter?



da geht keine Diktatur unter.Seit 1981 ist dort der Ausnahmezustand ausgerufen(Ermordung von Sadatt)
also geht es "nur" normal weiter

Es wird nicht so sein wie 1989 bei uns.Diese Armee wird nicht kampflos aufgeben.Wie schon mal gesagt SIE ist auch eine wirtschaftliche Macht.

Ihre Generäle und Offiziere entstammen den Führenden Stämmen.Und nur die haben das sagen.Von ein paar Tausend Demonstranten lassen die sich nicht beeindrucken.Da werden nur zur Beruhigung ein paar Köpfe getauscht und alles bleibt beim alten.Die nächsten Tage werden es zeigen.

Oder es war alles nur spekulatetius


zuletzt bearbeitet 10.02.2011 00:01 | nach oben springen

#68

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 10.02.2011 19:14
von sestrelevante | 45 Beiträge

Leider muss ein enger freund von Andrea Merkel doch heute gehen ,,,Hosni Mubarak ein mann der tausende Menschen foltern und hinrichten lies wurde von dieser Andrea Merkel als weiser Mann und guter freund Deutschland bezeichnet ,,,Gottes mühlen mahlen langsam aber sie mahlen,



nach oben springen

#69

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 10.02.2011 19:23
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Offensichtlich hat er die "Rente" nun bekommen, auf die er die letzten 2 Wochen bestanden hat. Alles eine Frage des Preises.


nach oben springen

#70

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 10.02.2011 19:26
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Zitat von sestrelevante
Leider muss ein enger freund von Andrea Merkel doch heute gehen ,,,Hosni Mubarak ein mann der tausende Menschen foltern und hinrichten lies wurde von dieser Andrea Merkel als weiser Mann und guter freund Deutschland bezeichnet ,,,Gottes mühlen mahlen langsam aber sie mahlen,



Wer ist denn Andrea Merkel? Oder ist es ein Schreibfehler?


zuletzt bearbeitet 10.02.2011 19:26 | nach oben springen

#71

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 10.02.2011 19:36
von sestrelevante | 45 Beiträge

Entschuldigung meinte natürlich Angela ...wie komme ich nur auf Andrea schönen abend aus Österreich,



nach oben springen

#72

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 10.02.2011 22:49
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Offensichtlich kann/ will Mubarak doch noch nicht ganz loslassen, oder einen richtigen Aufstand provozieren.


nach oben springen

#73

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 11.02.2011 09:57
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Nun kommt wohl doch die Militärputschvariante in Ägypten!


nach oben springen

#74

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 11.02.2011 10:12
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von GZB1
Nun kommt wohl doch die Militärputschvariante in Ägypten!



Naheliegend . . .
Das wird allen lieber sein, als ein unberechenbares Gebilde oder eine Tendenz in Richtung Radikal -Islam. Sofern sich beim Militär nicht die falschen Leute vordrängeln . . . Schaun wir mal. Vor allem Israel dürfte an einer solchen Lösung interessiert sein.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#75

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 11.02.2011 11:14
von eisenringtheo | 9.156 Beiträge

Zitat von sestrelevante
Entschuldigung meinte natürlich Angela ...wie komme ich nur auf Andrea schönen abend aus Österreich,


Andrea ist ok. Erika nicht..
Der Hosni ist zäh. 60 Jahre Politerfahrung. Den bringt man nicht so leicht weg wie Ulbricht oder Honecker..
Theo


nach oben springen

#76

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 11.02.2011 12:11
von Svenni1980 | 672 Beiträge

Zitat von Pitti53
eine andere Variante halte ich für wahrscheinlicher:

Das Militär wird putschen(sehr sicher,weil auch eine ökonomische macht),schlägt den Aufruhr blutig nieder(in Arabien sind ein paar 1000 Tote gar nix)und errichtet eine Militärdiktatur für die nächsten 50 Jahre.

Klingt zwar zynisch,aber siehe beiträge oben

die Pfründe aller westlicher Staaten,USA und Israel werden gesichert und alle sind zufrieden

Der Rest ist Banana



Hier gebe ich Pitti recht. Habe gestern noch mit meinem Vater diskutiert, der meinte es ist besser für die westlichen Staaten, wenn da unten Frieden herrscht. Der Mubarak hat den Landen ja irgendwie zusammengehalten. Und einen evtl. Krieg an der Staatsgrenze Israel/Ägypten will wohl keiner.


Weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt!!

Affen die hoch hinaus wollen, entblößen Ihren ..... (Hintern)!!
zuletzt bearbeitet 11.02.2011 12:12 | nach oben springen

#77

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 11.02.2011 17:27
von Backe | 480 Beiträge

Mubarak is soeben zurückgetreten laut RTL news.
VG aus Brandenburg


"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab" Gotthold E. Lessing
nach oben springen

#78

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 11.02.2011 17:48
von PF75 | 3.291 Beiträge

es sollen ja auch schon marineverbände der USA vorsichtshalber im bereich des Suezkanals in Stellung gebracht worden seine habi ch irgendwo im netz gelesen.Kann man davon ausgehen das das stimmt?


nach oben springen

#79

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 11.02.2011 18:30
von sestrelevante | 45 Beiträge

Zitat von Backe
Mubarak is soeben zurückgetreten laut RTL news.
VG aus Brandenburg


Ja endlich ist er weg ,, das Volk hat den Tyranen verjagt,,,javascript:returnTag('')



nach oben springen

#80

RE: Der Untergang der Diktaturen

in Themen vom Tage 11.02.2011 18:33
von PF75 | 3.291 Beiträge

in den medien wird ja ein aufwand betrieben als wenn unsere vielgeliiebte regierung zurück getreten ist


nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 481 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556922 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen