#1

7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 01.02.2011 16:55
von Annakin | 526 Beiträge

Erinnerungen an den 7. Oktober. Auf dem Lande hat man eigentlich nicht soviel davon mitbekommen, wenn man nicht gerade die Live Übertragung im Fernsehen verfolgt hat. So weit ich mich noch zurück erinnern kann fanden bei uns im Dorf die Feierlichkeiten am Vorabend statt. Nämlich Fackelzug und Lagerfeuer mit entsprechender Umrahmung. Bierstand und Grillen bis zum Abwinken. Am eigentlichen Festtag war Ruhe. Ein nächster Aspekt was man noch positiv bewerten könnte war das schulfrei und dem entsprechend später auch der arbeitsfreie tag. Um noch mal auf die Fernsehübertragungen zurück zu kommen die dürften am 7. Oktober 1989 mit wesentlich mehr Interesse verfolgt worden sein allerdings die Berichte von ARD und ZDF.


gruß Annakin


_____________________________________________________________________________________________________________
Wenn Du einen Feind nicht besiegen kannst, mache ihn zum Verbündeten.
nach oben springen

#2

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 01.02.2011 17:12
von exgakl | 7.235 Beiträge

Hallo Annakin,

in hauptsächlicher Erinnerung steht bei mir der 40.Jahrestag am 7.10.1989. Ich habe mich mit Wirkung vom 3.Mai 1989 von den Grenztruppen zur NVA versetzen lassen, weil ich damals nach Sachsen geheiratet hatte, meine damalige Frau ein Haus hatte und demzufolge eine andere Lösung nicht in Frage kam.
Am 7.10.1989 befand ich mich mit allen anderen einer Artillerieabteilung (Standort Frankenberg) in einer Karl-Marx-Städter Dynamosporthalle in Bereitschaft um gegen "Konterrevolutionäre Ausschreitung" im Stadtgebiet vorzugehen.
Ausgerüstet wurden wir mit Schlagstöcken und Handschellen. Vorher wurden die Soldaten seit dem 04.Oktober in Polizeitaktik ausgebildet.
Nach einer Alarmierung am Vormittag und Verlegung zum Hauptbahnhof von Karl-Marx-Stadt wurden wir ohne zum direkten Einsatz gekommen zu sein wieder in die Sporthalle gebracht.
Am späten Nachmittag erfolgte eine weitere Alarmierung und die Abteilung wurde komplett nach Plauen verlegt, wo wir irgendwann gegen Mitternacht ankamen.
Für weiter 5 oder 6 Tage bezogen wir dort die ehemalige Offiziershochschule der Grenztruppen. Am darauffolgenden Tag wurden wir ins Stadtgebiet von Plauen verlegt.
Die Reaktion der Leute, als wir in unserer Montur den Brühl entlang marschierten kann man sich leicht vorstellen. Es hielt sich in etwa die Waage zwischen Beschimpfungen und Worten wie... "es wird Zeit das ihr hier Ordnung schafft"
Glücklicherweise sind wir aber nie in direkten Kontakt mit irgendwelchen Demonstranten gekommen. Tja, so sah mein letzter Jahrestag in der ehem. DDR aus!

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#3

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 01.02.2011 18:01
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Für Normalos ein Tag wie jeder andere.Die Überzeugten haben die Fahne raus gehängt,die wurde übrigens Kostenlos geliefert,sowie auch die Halterung an der Hauswand war vorhanden.Unsere lag hinterm Schrank,und da lag sie gut.Genau so Westfernsehen wie jeden Tag.


nach oben springen

#4

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 01.02.2011 18:22
von PF75 | 3.292 Beiträge

wa gabs fahnen und halterungen umsonst?also bei uns nicht und geld gab man ja dafür nicht aus.


nach oben springen

#5

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 01.02.2011 18:51
von X-X-X (gelöscht)
avatar

Da war ich bei der Parade, kam anschliessend nach hause. Dort standen die Rentner aus dem 1. OG bei mir vor der Tuer. Die Wasserleitung war kaputt, der Keller stand unter Wasser... Ich habe den Bereitschaftsdienst in Rathaus Friedrichshain angerufen (da ich die HGL war) und bat um Hilfe. Da kam die Antwort: Da ist niemand. Die sassen natuerlich alle stink besoffen im Bereitschaftsraum und spielten Skat. Ich sagte den Mann: "Wissen Sie, Ich war eben bei einer komischen Parade. Irgendwie habe ich im Sinn ein Paar Parolen... 'Alles zum Wohle des Volkes' usw. Welches Volk wird damit gemeint, wenn ich fragen darf? Heute haben wir Nationalfeiertag, und die Rentner hier im Hause haben kein Wasser. Schicken Sie jemanden sofort, oder morgen sind Sie kein Genosse mehr, Genosse." Die besoffenen handwerker erschienen zwei Stunden spaeter.

Jens


nach oben springen

#6

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 01.02.2011 18:56
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Hallo PF 75 Jeder Neubaublock der übergeben wurde,da war an jeder Wohnung die halterung und die Fahne lag in der Wohnung.War nun mal so.


nach oben springen

#7

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 01.02.2011 18:59
von PF75 | 3.292 Beiträge

Zitat von Pit 59
Hallo PF 75 Jeder Neubaublock der übergeben wurde,da war an jeder Wohnung die halterung und die Fahne lag in der Wohnung.War nun mal so.





also dieser brauch wurde hier nicht gepflegt


nach oben springen

#8

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 01.02.2011 20:51
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von exgakl
Hallo Annakin,

in hauptsächlicher Erinnerung steht bei mir der 40.Jahrestag am 7.10.1989. Ich habe mich mit Wirkung vom 3.Mai 1989 von den Grenztruppen zur NVA versetzen lassen, weil ich damals nach Sachsen geheiratet hatte, [rot]meine damalige Frau ein Haus hatte und demzufolge eine andere Lösung nicht in Frage kam. Am 7.10.1989 befand ich mich mit allen anderen einer Artillerieabteilung (Standort Frankenberg) in einer Karl-Marx-Städter Dynamosporthalle in Bereitschaft um gegen "Konterrevolutionäre Ausschreitung" im Stadtgebiet vorzugehen.
Ausgerüstet wurden wir mit Schlagstöcken und Handschellen. Vorher wurden die Soldaten seit dem 04.Oktober in Polizeitaktik ausgebildet.
Nach einer Alarmierung am Vormittag und Verlegung zum Hauptbahnhof von Karl-Marx-Stadt wurden wir ohne zum direkten Einsatz gekommen zu sein wieder in die Sporthalle gebracht.
Am späten Nachmittag erfolgte eine weitere Alarmierung und die Abteilung wurde komplett nach Plauen verlegt, wo wir irgendwann gegen Mitternacht ankamen.
Für weiter 5 oder 6 Tage bezogen wir dort die ehemalige Offiziershochschule der Grenztruppen. Am darauffolgenden Tag wurden wir ins Stadtgebiet von Plauen verlegt.
Die Reaktion der Leute, als wir in unserer Montur den Brühl entlang marschierten kann man sich leicht vorstellen. Es hielt sich in etwa die Waage zwischen Beschimpfungen und Worten wie... "es wird Zeit das ihr hier Ordnung schafft"
Glücklicherweise sind wir aber nie in direkten Kontakt mit irgendwelchen Demonstranten gekommen. Tja, so sah mein letzter Jahrestag in der ehem. DDR aus!

VG exgakl





exgakl ich finde deinen Beitrag sehr gut geschrieben.
Toll, aber der rote Abschnitt bringt mich immer wieder zum lachen.
Sorry, hab warscheinlich wieder mal einen Clown gefrühstückt.
Materielles Denken ist dem Menschen gegeben......

Nix für ungut - ist nicht böße gemeint.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
zuletzt bearbeitet 01.02.2011 20:52 | nach oben springen

#9

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 01.02.2011 22:32
von Gert | 12.354 Beiträge

exgakl

Zitat:Ausgerüstet wurden wir mit Schlagstöcken und Handschellen. Vorher wurden die Soldaten seit dem 04.Oktober in Polizeitaktik ausgebildet.

Lese ich das richtig, dass Armeeeinheiten gegen das Volk der DDR in Stellung gebracht wurden ? Ist das nicht ein Bruch der DDR Gesetze ? Soweit ich das in Erinnerung habe, war die Armee zur Landesverteidigung vorgesehen aber nicht um Demonstranten niederzuknüppeln.
Und eine letzte Frage : wär ein solcher Befehl von den Soldaten ausgeführt worden oder bestände die Möglichkeit, dass es zu Befehlsverweigerungen gekommen wäre ?

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#10

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 02.02.2011 08:02
von exgakl | 7.235 Beiträge

Zitat Ossn:

Sorry, hab warscheinlich wieder mal einen Clown gefrühstückt.
Materielles Denken ist dem Menschen gegeben......

Nix für ungut - ist nicht böße gemeint.

Oss`n


Moin Ossn,

den Clown kenne ich, der liegt manchmal auch auf meinem Teller

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#11

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 02.02.2011 08:09
von exgakl | 7.235 Beiträge

Zitat von Gert
exgakl

Zitat:Ausgerüstet wurden wir mit Schlagstöcken und Handschellen. Vorher wurden die Soldaten seit dem 04.Oktober in Polizeitaktik ausgebildet.

Lese ich das richtig, dass Armeeeinheiten gegen das Volk der DDR in Stellung gebracht wurden ? Ist das nicht ein Bruch der DDR Gesetze ? Soweit ich das in Erinnerung habe, war die Armee zur Landesverteidigung vorgesehen aber nicht um Demonstranten niederzuknüppeln.
Und eine letzte Frage : wär ein solcher Befehl von den Soldaten ausgeführt worden oder bestände die Möglichkeit, dass es zu Befehlsverweigerungen gekommen wäre ?

Gruß Gert




Moin Gert,

ja, das liest Du richtig...... gewissermaßen sollte ja gegen die Konterrevoltution gekämpft werden, die von ausländischen Mächten gesteuert wird, also doch eine Landesverteitigung.
Die Frage ob und in welchem Aussmaße es zu Befehlsverweigerungen gekommen wäre kann ich Dir nicht beantworten. Mit Sicherheit hätte es diese gegeben. Man darf aber in diesem Zusammenhang nicht annehmen, dass alle Grundwehrdienstler nur gezwungenermaßen ihren Dienst verrichten und mit dem System in der DDR nicht konform gingen..... dem ist zweifelsfrei nicht so. Glücklicherweise blieb es uns ja erspart, direkt ins Geschehen einzugreifen.
Ich weiß von Fällen aus Dresden, auch dort wurden NVA-Angehörige der 7.Panzerdivision (Frankenberg gehörte zur selben Division) gegen Demonstranten bei Absperrungen usw. eingesetzt, dass es dort Befehlsverweigerung gab.... speziell aus dem Bereich der Berufssoldaten!

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#12

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 20.05.2011 10:28
von StabPL | 456 Beiträge

Erinnerungen an die DDR!
Hier kommen einige Frage.
Ich hoffe, dass ich Antwaorten darauf bekomme!
1. Lief die Sendung "Bong" jede Woche und welchen Tag?
2. Wie war der Preis den Motorroller Cezeta?
3. Wie waren die Preise für die DDR-Fernseher?
4. Wie waren die Preise für die DDR-Jeans?
5. Der Preis für den Dacia?
6. Der Preis für die Gleiter?
7. Wie lang war die Grenze zu WB, innerhalb der Stadt extra?
8. Der Preis für den Kassettenrecorder Geracord?
9. Kuriose Namen von Sportmannschaften?



nach oben springen

#13

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 20.05.2011 10:40
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Die Beste Frage ist hier nach dem Preiss vom Dacia.
Eigentlich Egal,den konnte sich nach 15 Jahren wartezeit jeder kaufen,also einen Neuen,einen gebrauchten konnte man nicht Bezahlen.


zuletzt bearbeitet 20.05.2011 10:42 | nach oben springen

#14

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 20.05.2011 10:56
von Büdinger | 1.503 Beiträge

Hallo Werner ,

Zitat von StabPL
Erinnerungen an die DDR!
Hier kommen einige Frage.
Ich hoffe, dass ich Antwaorten darauf bekomme!
1. Lief die Sendung "Bong" jede Woche und welchen Tag?
...



Zu dieser Sendung steht bei [url=http://de.wikipedia.org/wiki/Bong_(Fernsehsendung)]Wiki[/url], dass sie donnerstags gesendet wurde.
Und wimre, lief die Sendung einmal im Monat.

Gruß

Ricardo


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#15

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 20.05.2011 11:13
von mic44 | 183 Beiträge

Ich kann mich nur daran erinnern,das genau wie am 1.Mai,oder an anderen Feiertagen eine besondere Sicherungsperiode war,einhergehend mit Ausgangs und Urlaubsbeschränkungen.


nach oben springen

#16

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 20.05.2011 11:17
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

3. Wie waren die Preise für die DDR-Fernseher?@StabPL

Nunja,Schwarz-Weiss so 800-1500

Farbe 3500-6500
und das alles in Alu Chips versteht sich.

Jeans Naja Nachgemacht und nicht gekonnt,Herr Strauss hätte sich im Grabe rum gedreht:aber so 35.-50.- Mark der Deutschen Demokratischen Republik.
Besser ein bischen gespart Kohle Umgetauscht und eine levis aus dem Intershop,hielt ein paar Jahre.


zuletzt bearbeitet 20.05.2011 11:27 | nach oben springen

#17

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 20.05.2011 11:34
von TOMMI | 1.987 Beiträge

Also mir ist der freie Tag in Erinnerung, zudem hatte meine damalige kleine Nichte genau an diesem Tag Geburtstag.
So war da familiäres angesagt. Eine Fahne hängte ich nie heraus. Andere Nachbarn taten das, aber wohl eher aus Routine
denn aus Überzeugung. Hin und wieder wurde der Rummel besucht.
Anders war es an jenem 7.Oktober 1989, als es überall schon gärte. Hier bei uns war noch alles in tiefsten Dornröschenschlaf.
Ereignisse wie in Leipzig, Dresden oder berlin schienen Lichtjahre entfernt.
An diesem Tag war ich auf dem Fußballplatz zu einem Zweitligaspiel unserer Mannschaft.
Dort traf ich meinen etwas angetrunkenen Schwager an. Als er dann anfing, politische Parolen zu rufen, drohte die Stummung zu kippen,
zumal auf einem Fußballplatz, wo viele Leute hinkamen, auch mit Bestimmtheit Leute einer gewissen Behörde anwesend waren.
Als Beruhigungsversuche fehlschlugen, brachte ich ihn nach Hause, sonst hätte seine Tochter ihren 7,Geburtstag wohl in unangenehmer Erinnerung behalten.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#18

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 20.05.2011 11:48
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Tommi das stimmt,das schönste an der Sache war der freie Tag.Eine fahne habe ich immer raus gehängt,im Dunkeln das es Niemand sieht,am Tag waren wir sowieso Unterwegs.Das war aber keine Überzeugung,sonder ich wollte auch im kommenden Jahr nach Ungarn Fahren,um mich mit meiner Westverwandschaft zu Treffen.Einem Nichtwähler wurde das Visum für Ungarn versagt.


nach oben springen

#19

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 20.05.2011 12:51
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Wie hier schon geschrieben,man hatte einen freien Tag und dann war es das schon. Es ging einfach in die Normalität über--man unternahm was mit den Kumpels,Freundin oder der Familie.Gedacht an so einen Feiertag,haben doch im Grunde nur die Politiker wenn sie 2 Std auf der Tribüne standen. Und in der Bundesrepublik damals war es das gleiche zum 17.Juni--auch dort haben die Politiker kurze Ansprache irgendwo gehalten und dann war es das.Der Mehrheit geht das am A.......vorbei.Heute sieht es genauso aus--schönen Tag machen und ein kühles Blondes trinken.


zuletzt bearbeitet 20.05.2011 12:54 | nach oben springen

#20

RE: 7.Oktober - Nationalfeiertag der DDR. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

in DDR Staat und Regime 21.05.2011 02:17
von S51 | 3.733 Beiträge

7. Oktober?
Woran erinnert man sich? Frühmorgens als Kind an die Diskussion der Eltern. Ob es nicht irgendwann mal Zeit wäre, auch eine Fahne aus irgendeinem Fenster des Hauses zu hängen. Die wie alle Jahre mit dem Schluß endete, dass jetzt sowieso keine mehr zu bekommen wäre. Dabei ist es bis heute geblieben. An Fahnenappel in der Schule. An dem man, da ohne Pionier- oder FDJ-Mitgliedschaft und somit auch ohne entsprechende Kleidung nicht oder in der hintersten Reihe teilnahm. Oder vorzugsweise die nächste Unterrichtsstunde als Klassenhelfer vorbereitet hat. Das war eigentlich meist die Regel.
In der Lehre daran, dass man den Feiertag normalerweise immer im Einsatzwagen der Wasserwirtschaft verbracht hat. Irgendwer musste es ja machen und so waren jene, die erfahrungsgemäß ein zu lockeres Mundwerk besaßen, dafür Mode. Das war nicht der schlechteste Job. Außer bei einem Rohrbruch natürlich. Doch sonst gab es Broiler, klare Brause und irgendwo ein ruhiges Fleckchen.
An der Grenze gab es Dienst satt am Vortag, am 7. sowieso und, weil die Bösen vielleicht auch mal Verspätung hatten, danach auch noch. Dazwischen schnell die erste Garnitur überwerfen und das Foto vor der Truppenfahne abholen. Dazu den Spruch von Htm N. "Wenn sie bloß mal die Klappe halten könnten...." Er hat es irgendwie aber nie böse gemeint jedoch dafür gesorgt, dass man den passierscheinvergesslichen Urlaubern von der Bode möglichst fern blieb. Vorzugsweise also vorne.
Auch bei der Polizei war Dienst angesagt. 12 Stunden plus Nachbereitung. Meist Einzelstreife in der Kaskelritze oder später in Karlshorst. Damals beides ideale Bereiche. Immer gut für Streß jeder Art. Oder Dauerdienst bei der K. Dann immer gleich früh der Anruf von der BV "Alles rüberreichen, wir schicken die Kleinen dann zurück..." Wie bitte? Wer mich kennt, weiß warum ich mir die Antwort nie verkneifen konnte.
Als "Karlshorster" den alljährlichen Empfang in der Garnision. Als Hauptwacht- bis Obermeister war man ja nur der in der zweiten Reihe aber es war etwas Besonderes. Das Revier (der einzige Funkwagen dort) oder der UAZ des OvD hat einen dann nach Hause gebracht. Irgendwie, da fehlt mir ein bischen die Erinnerung....
In der Offiziersschule war es der "Vorabend" des 9. Oktober. Mit patriotischen Sprüchen und dem Gefühl, bald den Sozialsmus heldenmütig zu retten. Daraus wurde aber nichts.
Dann kam der Dienst als Zivi und die Begrüßung des neuen Schichtleiters (SPD-Import aus Kreuzberg) "Wo ist die Nelke!!!" Er hat aber dann doch begriffen, dass er da etwas verwechselte. Dann die berüchtigten Sprüche des Chefs Sascha aus Zehlendorf: "Wer ne rote Fahne raushängt, fährt am Schluß. Die blaue Fahne immer vorne...! Das war anlaßbezogen durchaus doppeldeutig denn üblicherweise hat unser Team dann eine ganz operativprivate Feier abgezogen. Irgendwo, meist in der Hausbar oder im Garten. Ganz ohne patriotische Sprüche gleich welcher Art. Die Dienststelle hat einen dann nach Hause gebracht. Irgendwie und fast wie früher...
Politisch irgendwie unmöglich, eben Westen. Am Anfang habe ich es nicht verstanden.
Ab 1995 hatte sich der 7. Oktober dann auf ein ganz normales Datum im Kalender reduziert. So nach und nach. Nur vor wenigen Jahren, da war ich mit meiner Tochter auf dem Kyffhäuser und habe dort eine Tafel gesehen. Merkwürdig, das war plötzlich wie ein Hauch von Heimat. Nein, ich feiere diesen Tag nicht. Aber es gibt wie im November und Dezember auch seit dem immer mal einen Moment, wo ich mir, egal wo ich bin, ein Glas Wein genehmige.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
7. Oktober
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von MajorTom
142 13.10.2015 23:50goto
von Gert • Zugriffe: 5662
Vom Einläuten der Friedlichen Revolution 1989 in der DDR
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Schlutup
73 29.10.2014 00:18goto
von Schuddelkind • Zugriffe: 4597
die DDR-Fahne
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Lutze
24 12.05.2013 10:36goto
von Harra318 • Zugriffe: 1156
07. Oktober 2012 - Zum Gedenken
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Feliks D.
72 08.10.2012 18:08goto
von Rüganer • Zugriffe: 3284
7. Oktober 2011 - Zum Gedenken
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Feliks D.
62 08.10.2011 19:15goto
von Pitti53 • Zugriffe: 3468
Pro 7 ab heute DDR Woche.
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Kilber
42 29.07.2011 23:29goto
von Holtenauer • Zugriffe: 2006
Recht auf Arbeit oder Pflicht zur Arbeit in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Nostalgiker
52 29.06.2011 15:34goto
von Polter • Zugriffe: 6879
DDR und BRD bei Youtube der Einfallsreichtum der Macher
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
0 11.10.2009 12:41goto
von Angelo • Zugriffe: 712

Besucher
12 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 981 Gäste und 70 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557734 Beiträge.

Heute waren 70 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen