#101

RE: die nationalhymne der deutschen demokratischen republik

in DDR Zeiten 28.01.2011 21:19
von Unterfeld (gelöscht)
avatar

Zitat von wosch

Zitat von Unterfeld
Ne Wolle, Auszeichnungen gingen mir am Ar....h vorbei, kannste glauben! Die Menschen...... !




..........................................Es soll aber auch Auszeichnungen gegeben haben an denen noch etwas "Taschengeld" dran hing. Ob die auch am Ar..h vorbeigingen?
Schönen Gruß aus Kassel.





Kampfsport gabs nicht einen Heller, Quali III hab ich was bekommen, war aber nicht weltbewegend!

Immer schön unten bleiben mein Freund!!!!!


nach oben springen

#102

RE: die nationalhymne der deutschen demokratischen republik

in DDR Zeiten 26.10.2012 03:55
von schulzi | 1.764 Beiträge

ja das iist die richtige

Zitat von Greso im Beitrag #12
Mal zum mitschreiben.


nach oben springen

#103

RE: die nationalhymne der deutschen demokratischen republik

in DDR Zeiten 26.10.2012 04:17
von schulzi | 1.764 Beiträge

zur frage nationalhymne der ddr sage ich sie war nicht die beste aber sehr gut geschieben.den es viele aspekte die auch auf die heutige zeit zutreffen wie "das nie eune mutter mehr ihren sohn beweint" zitat ende.deshalb schlage ich vor frau merkel solle drarüber nachdenken.den ich habe das gefühl in deutschland macht wieder der größenwahn breit .den afganistan ist nicht deutschland . schulzi


zuletzt bearbeitet 26.10.2012 04:17 | nach oben springen

#104

RE: die nationalhymne der deutschen demokratischen republik

in DDR Zeiten 26.10.2012 10:30
von DoreHolm | 7.705 Beiträge

Wurde zwar schon ein paar Mal dazu was gesagt, aber m.E. wäre es, wenn es sich um eine wirkliche und gleichberechtigte Wiedervereinigung gehandelt hätte, auch die beiden Nationalhymnen zu "vereinigen". Was hätten sich die westdeutschen Politiker für einen Zacken aus der Krone gebrochen, wenn von der einen Seite der Text, von der anderen die Melodie übernommen worden wäre ? Ich glaube, das Ausland hätte es verstanden und ein großer Teil der Gesamtbevölkerung auch. Den ostdeutschen Text halte ich dabei für zutreffender.



nach oben springen

#105

RE: die nationalhymne der deutschen demokratischen republik

in DDR Zeiten 26.10.2012 11:01
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Den ostdeutschen Text halte ich dabei für zutreffender.@Dore Holm

Ich nicht,mir fehlt da ein ganz entscheidendes Wort FREIHEIT .


nach oben springen

#106

RE: die nationalhymne der deutschen demokratischen republik

in DDR Zeiten 26.10.2012 11:03
von eisenringtheo | 9.181 Beiträge

DDR Hymne als Lied der Deutschen oder die BRD Hymne mit dem Text von BECHER?
Da 1949 die Wiedervereinigung noch ein Staatsziel der DDR war, hat Becher das Versmass so gewählt, dass es auch zur "Kaiserhymne"/BRD Hymne passt.

Quelle http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96sterr...he_Kaiserhymnen
Die beiden Versionen würden dann etwa so tönen.
http://www.youtube.com/watch?v=ZkWrVb7eL6E
Theo


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#107

RE: die nationalhymne der deutschen demokratischen republik

in DDR Zeiten 26.10.2012 12:29
von 94 | 10.792 Beiträge

Einigen Takte der Hymne gleichen ja dem Filmlied Goodbye Jonny, was in der Hochzeit des kalten Krieges zu wüsten Plagiatsvorwürfen führte. Ob sich Ufuk Gacipa bei seiner 'Anregung' aus der Eisler-Melodie dessen bewußt war?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#108

RE: die nationalhymne der deutschen demokratischen republik

in DDR Zeiten 26.10.2012 12:38
von DoreHolm | 7.705 Beiträge

Pit 59 in #105, an diesem Begriff "Freiheit " würde ich das nicht festmachen. Zum Begriff "Freiheit" wurde hier im Forum schon diskutiert. Dieser Begriff ist m.E. eine Hure, die von allen Seiten des politischen Spektrums für sich vereinnahmt wird. Welche Freiheit meinst Du ?. Heute hast Du die Freiheit, Deine Arbeitskraft auf Teufel komm raus verkaufen zu müssen an jene, die die Freiheit haben zu entscheiden, ob sie Deine AK benötigen oder nicht und die Freiheit zu entscheiden, ob Du in der Gosse landest oder nicht.



Damals87 und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#109

RE: die nationalhymne der deutschen demokratischen republik

in DDR Zeiten 26.10.2012 23:20
von Jackson | 102 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #104
Wurde zwar schon ein paar Mal dazu was gesagt, aber m.E. wäre es, wenn es sich um eine wirkliche und gleichberechtigte Wiedervereinigung gehandelt hätte, auch die beiden Nationalhymnen zu "vereinigen". Was hätten sich die westdeutschen Politiker für einen Zacken aus der Krone gebrochen, wenn von der einen Seite der Text, von der anderen die Melodie übernommen worden wäre ? Ich glaube, das Ausland hätte es verstanden und ein großer Teil der Gesamtbevölkerung auch. Den ostdeutschen Text halte ich dabei für zutreffender.



Sorry, welche Vereinigung meinst du ? Die Schaffung neuer Absatzmärkte, die Eröffnung des Armenhauses von Deutschland, die deutsche zwei, drei Klassengesellschaft, Sorry, aber Träumerle, wie vieles andere auch, einfach störend und mußte doch schnell weg. Warum auch an so was festhalten, das ist das Recht der Sieger. Der Ostdeutsche Teil war doch genau so verblendet und erblindet. Obwohl, an manches erinnern sich die jetzt bestimmenden Damen und Herren doch wieder und verkaufen es dem Volk als ihre Ideen.



nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 99 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2506 Gäste und 146 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558450 Beiträge.

Heute waren 146 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen