#1

Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 08:06
von Angelo | 12.396 Beiträge

Er gilt als brillanter Rhetoriker, nur bei seiner DDR-Vergangenheit gibt sich Gregor Gysi schmallippig. Jetzt beschäftigt eine ARD-Doku über seine Stasi-Kontakte die Gerichte.Gregor Gysi hat wegen der Stasi-Dokumentation „Die Akte Gysi“ eine einstweilige Verfügung gegen den Norddeutschen Rundfunk (NDR) erwirkt. Das berichtet die Tageszeitung die „Welt“, der eine entsprechende Verbotsverfügung des Landgerichts Hamburg vorliegt. Auf Gysis Antrag hin verbot das Gericht dem Sender, bestimmte Passagen in einem Ankündigungstext für den Film, der um 23.30 Uhr ausgestrahlt wird. Für den Fraktionschef der Linken im Bundestag ist das aber lediglich ein Teilsieg. Er muss laut dem Bericht ein Viertel der Verfahrenskosten tragen, weil er in anderen Punkten vor Gericht abgeblitzt ist.

Die Dokumentation schildert die vielfältigen Verbindungen des früheren DDR-Anwaltes zu SED und Stasi. Es kommen gleich mehrere Mandanten zu Wort, die sich von Gregor Gysi schlecht vertreten fühlten. Dazu zählen die Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld (früher: Wollenberger), der Schriftsteller Lutz Rathenow oder der Künstler Thomas Klingenstein (früher: Erwin). Nicht zuletzt wurden für den Film umfangreiche Bestände in der Birthler-Behörde ausgewertet.

http://www.welt.de/fernsehen/article1224...i-Kontakte.html

Mit Bezug darauf hatte der NDR vorab gemeldet: „Diese Akten beweisen, dass Gysi mehr war als ein Anwalt, dass ihm die Staatsräson oft wichtiger war als das Schicksal seiner Mandanten. Und dass Gysi nicht nur mit dem ZK der SED, sondern auch mit der Stasi geredet hat, wenn es darum ging, die Einheitspartei der DDR einen Dienst zu erweisen.“ Diese Darstellung ist laut Gericht unzulässig.

NDR-Autor Hans-Jürgen Börner sagte der „Welt Online“: „Einfach schade, dass Gregor Gysi nicht anderes kann, als mit Gerichten das Bekanntwerden von Informationen zu verhindern, die irgendwann doch auf den Markt kommen.“ Er habe Gysi mehrfach angeboten, seine Sicht darzustellen: „Dafür hätte ich ihm auch meine Rechercheergebnisse gezeigt.“

„Die Akte Gysi“, Donnerstag, 20.01.11, 23.30 Uhr

Quelle
http://www.welt.de/fernsehen/article1226...Stasi-Doku.html


nach oben springen

#2

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 09:22
von zzrain42 | 56 Beiträge

Hab ich gesehen, war sehr interessant. Darin ging es auch um den Tod des Wolf-Dieter Runge. Mehr zu lesen unter

http://www.hug-archiv.de/059/05910.pdf

Grüße aus Ulm
zzrain42


nach oben springen

#3

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 09:43
von Gert | 12.356 Beiträge

Ich fand den Bericht sehr überzeugend, mal sehen was Gysi damit nun anfängt. Sich ständig darauf zu berufen , er habe keine Verpflichtungserklärung unterschrieben, hat keine Bedeutung. Entscheidend ist , was passiert ist.

Erschütternd ist der Mord des betrunkenen Stasi Mitarbeiters an den 2 jungen Leuten. Wie ich aber in dem Link nachlesen konnte, hat ihn die gerechte Strafe doch noch ereilt. Das ist gut so.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#4

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 11:21
von UNGEDIENTER (gelöscht)
avatar

Für die User, die es nicht sehen konnten aber gerne möchten, hier der Link zur ARD-Mediathek:

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/c...umentId=6297714


nach oben springen

#5

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 12:31
von wosch (gelöscht)
avatar

Beim Gysi geht es mir so wie mit dem Friedman, ich höre ihm gerne zu, sehe ihn gerne in den Talkshow´s aber noch lieber würde ich ihn da sehen, wo er hingehört!!
Was da in der "Akte Gysi" gezeigt wurde, ist im Grunde genommen nichts Neues, was aber dabei rauskommt wenn man schon als 8jähriger von der Stasi Geschenke annimmt (siehe Eisenbahn) hat man ja nun in aller Deutlichkeit gesehen und daß der Apfel nicht weit vom Stamm fällt zeigte der Bericht auch sehr schön. Das "Gregorianische" Zeitalter, wahrlich kein Ruhmesblatt für ....und Wen auch immer!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#6

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 16:52
von Sachsendreier (gelöscht)
avatar

@wosch.......was aber dabei rauskommt wenn man schon als 8jähriger von der Stasi Geschenke annimmt (siehe Eisenbahn) hat man ja nun in aller Deutlichkeit gesehen

Die Logik überzeugt natürlich.......warum ist der blos nicht Lokführer oder wenigstens Heizer geworden.


nach oben springen

#7

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 18:05
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von wosch
Beim Gysi geht es mir so wie mit dem Friedman, ich höre ihm gerne zu, sehe ihn gerne in den Talkshow´s aber noch lieber würde ich ihn da sehen, wo er hingehört!!



Wohin gehören denn die beiden ? Ein Schelm, wer böses dabei denkt.



nach oben springen

#8

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 18:30
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Der Gysi mit seinem Mundwerk hätte auch in der alten BRD Karriere gemacht...vielleicht als Abteilungsleiter oder ähnliches.



nach oben springen

#9

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 18:35
von PF75 | 3.294 Beiträge

ist halt mal wieder ein "Wahljahr"


nach oben springen

#10

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 19:07
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Merkur
Wohin gehören denn die beiden?


Ähm, in einen Gerichtssaal? Immerhin haben Beide einen Doktor der Jurisprudenz, auch wenn der Eine 'Zur Vervollkommnung des sozialistischen Rechts im Rechtsverwirklichungsprozeß' und der Andere zum 'Initiativrecht des Betriebsrats' promiviert hat *grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#11

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 19:20
von utkieker | 2.926 Beiträge

Gysi ist nicht einfach "nur" IM er hat sich mit großer Sicherheit eine Straftat begangen
§ 356
Parteiverrat.(1) Ein Anwalt oder ein anderer Rechtsbeistand, welcher bei den ihm in dieser Eigenschaft anvertrauten Angelegenheiten in derselben Rechtssache beiden Parteien durch Rat oder Beistand pflichtwidrig dient, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

(2) Handelt derselbe im Einverständnis mit der Gegenpartei zum Nachteil seiner Partei, so tritt Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu fünf Jahren ein.
kein Wunder, daß er sich dreht und wendet. Er wäre politisch, wie beruflich erledigt - oder glaubt jemand daran, sich von einem Anwalt vertreten zu lassen, der seine Mandanten in die Pfanne haut?

Diesbezüglich distanziere ich mich von wosch's latent antisemitischen Anspielungen!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#12

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 20:00
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von utkieker

Diesbezüglich distanziere ich mich von wosch's latent antisemitischen Anspielungen!



Der Wosch ein Antisemit? Na kein Wunder das er weg is...


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#13

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 20:30
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Sachsendreier
@wosch.......was aber dabei rauskommt wenn man schon als 8jähriger von der Stasi Geschenke annimmt (siehe Eisenbahn) hat man ja nun in aller Deutlichkeit gesehen

Die Logik überzeugt natürlich.......warum ist der blos nicht Lokführer oder wenigstens Heizer geworden.




....................Ganz einfach, weil sein Vater was "Besseres" aus ihm machen wollte. Damit keine Mißverständnisse bei hier anwesenden Lokführern entstehen, hatte ich "Besseres" extra mit Gänsefüßchen garniert. Noch Fragen Kienzle?
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#14

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 20:32
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Merkur

Zitat von wosch
Beim Gysi geht es mir so wie mit dem Friedman, ich höre ihm gerne zu, sehe ihn gerne in den Talkshow´s aber noch lieber würde ich ihn da sehen, wo er hingehört!!



Wohin gehören denn die beiden ? Ein Schelm, wer böses dabei denkt.





......................Merkur, Du stellst ja genau so b......Fragen wie Alfred!
Noch Fragen?
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#15

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 20:36
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von utkieker


Diesbezüglich distanziere ich mich von wosch's latent antisemitischen Anspielungen!




..........................Utkieker, ich distanziere mich jetzt mal von Deiner unterstellende Aussage!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#16

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 20:38
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von wosch

Zitat von utkieker


Diesbezüglich distanziere ich mich von wosch's latent antisemitischen Anspielungen!




..........................Utkieker, ich distanziere mich jetzt mal von Deiner unterstellende Aussage!
Schönen Gruß aus Kassel.




Da muß ich wosch ausnahmsweise mal Recht geben...wo soll er so was geschrieben haben?


nach oben springen

#17

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 21:41
von utkieker | 2.926 Beiträge

Nun was ist denn nun mit Friedmann und was hat der mit Gysi zu schaffen und wo sollen sie bitteschön hin?
Der achtjährige Gysi hat mit Sicherheit seine elektrische Eisenbahn vom "Weihnachtsmann" geschenkt bekommen.
Bei Klaus Gysi als IM Kurt möchte ich zu seinen Gunsten annehmen, daß er aus "edlen Motiven" der Stasi zugearbeitet hat, ein großer Teil seiner nächsten Angehörigen hat den Holocaust nicht überlebt. IM Kurt hat darauf gehofft, daß durch die Stasi auch der letzte Nazi- und Kriegsverbrecher dingfest gemacht wird. Klaus Gysi war kein Anwalt im Gegensatz zu seinem Sohn. Apfel und Stamm liegen nahe beieinander, aber ich kann wohl noch differenzieren zwischen Recht und Unrecht und unterschiedlichen Motivlagen ansonsten können wir ja gleich die Sippenhaft einführen.


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#18

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 22:24
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von wosch

Zitat von Merkur

Zitat von wosch
Beim Gysi geht es mir so wie mit dem Friedman, ich höre ihm gerne zu, sehe ihn gerne in den Talkshow´s aber noch lieber würde ich ihn da sehen, wo er hingehört!!



Wohin gehören denn die beiden ? Ein Schelm, wer böses dabei denkt.





......................Merkur, Du stellst ja genau so b......Fragen wie Alfred!
Noch Fragen?
Schönen Gruß aus Kassel.




Ja, wohin gehören denn die beiden nun ?



nach oben springen

#19

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 22:33
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Merkur

Zitat von wosch

Zitat von Merkur

Zitat von wosch
Beim Gysi geht es mir so wie mit dem Friedman, ich höre ihm gerne zu, sehe ihn gerne in den Talkshow´s aber noch lieber würde ich ihn da sehen, wo er hingehört!!



Wohin gehören denn die beiden ? Ein Schelm, wer böses dabei denkt.





......................Merkur, Du stellst ja genau so b......Fragen wie Alfred!
Noch Fragen?
Schönen Gruß aus Kassel.




Ja, wohin gehören denn die beiden nun ?





.........................Merkur, merkst Du nicht, daß ich Dein b....."Frage-und Antwortspiel" nicht mitmachen will.
Wie ich schon @ Alfred schrieb, suche Dir ein anderes "Opfer"!!!!!!


nach oben springen

#20

RE: Die Akte Gysi

in DDR Politik Presse 21.01.2011 22:35
von utkieker | 2.926 Beiträge

ja wohin denn bitteschön?


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Russland gibt Akten frei.
Erstellt im Forum Themen vom Tage von chantre
4 03.05.2015 07:20goto
von Georg • Zugriffe: 543
Der GYSI und die STASI
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Ecki
43 20.02.2013 15:17goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 2317
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gregor Gysi
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
43 10.02.2013 23:36goto
von Eisenacher • Zugriffe: 3059
Gysi mal anders
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
25 12.09.2013 20:46goto
von Grenzwolf62 • Zugriffe: 1577
Sicherheitsüberprüfungen - Oder wie eine Akte enstehen kann!
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Polter
4 12.02.2012 10:20goto
von matloh • Zugriffe: 822
Erfahrungen mit der eigenen Stasi Akte
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von HARZ69
67 27.01.2010 19:49goto
von wosch • Zugriffe: 6290
Gysi wehrt sich erfolgreich gegen Stasi-Vorwurf
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
19 07.09.2009 15:29goto
von Berliner • Zugriffe: 600
Stasi-Akte Michael Jackson
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
4 06.08.2009 23:41goto
von Mike59 • Zugriffe: 1658

Besucher
3 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 465 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen