#21

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 19.01.2011 21:11
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

Zitat von wosch

Zitat von Alfred

Zitat von wosch
Mal eine Frage, wurde Post von NVA- und Grenzsoldaten nicht, bzw. nie kontrolliert?
Ich will jetzt nicht von Afghanistan ablenken, interessiert mich in dem Zusammenhang aber.
Schönen gruß aus Kassel.



Wosch,

wollen wir ablenken ? Die NVA ist hier mal nicht Thema.


Aber vielleicht gibt es ja auch ein Ergebnis, dass man mit der aghanischen Post arbeitet und die wollen nur deutsch lernen ....




.................Danke @Alfred, daß Du Dir Zeit genommen hast meine Frage nicht beantwortet zu haben, obwohl ich mir sicher bin, daß Du es gekonnt hättest, hatte man denn meine Post in die DDR von Eurer Seite auch nur gelesen um Deutsch zu lernen? Brauchst nicht antworten, ist ja nicht das Thema vom Fred.
Schönen Gruß aus Kassel.




Richtig erkannt wosch.Dazu hatten wir schon ein Thema

also nicht ablenken bitte


zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:30 | nach oben springen

#22

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 19.01.2011 21:13
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert
Wenn ich den Verteidigungsminister richtig verstanden habe, ist es illegal die Post zu kontrollieren, also nicht von Gesetzes wegen vorgesehen. Wenn es trotzdem geschah, werden wir in den nächsten Tagen sicher eine Antwort darauf bekommen und die angekündigten Konsequenzen erfahren.

@ wosch deine Frage nach der Kontrolle der Post der Angehörigen der GT ist in div. Threads hier beschrieben. Sie ist positiv zu beantworten. also die Post wurde kontrolliert. Die Angehörigen der GT waren bekanntlich nicht in Kampfhandlungen mit bewaffneten Feinden verwickelt.

Gruß Gert




......................Danke @Gert, ich hatte mir schon so etwas geahnt, in Deiner Antwort finde ich die Richtigkeit meiner Annahme bestätigt. Man lernt eben nie aus und das Nachfragen lohnt sich, wie Du siehst.
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:30 | nach oben springen

#23

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 19.01.2011 21:20
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53


Richtig erkannt wosch.Dazu hatten wir schon ein Thema

also nicht ablenken bitte




......................Nein @Pitti, wollte nicht ablenken, Dank Deinem Hinweis werde ich nachher mal die Suchfunktion belästigen.
Schönen Gruß nach Krebsförden.


zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:30 | nach oben springen

#24

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 19.01.2011 21:21
von mannomann14 | 625 Beiträge

@ wosch deine Frage nach der Kontrolle der Post der Angehörigen der GT ist in div. Threads hier beschrieben. Sie ist positiv zu beantworten. also die Post wurde kontrolliert. Die Angehörigen der GT waren bekanntlich nicht in Kampfhandlungen mit bewaffneten Feinden verwickelt.

Gruß Gert[/quote]


Hallo Gert,
die Post der Grenzer wurde aber garantiert nicht komplett Kontrolliert, jedenfalls nicht meine,ansonsten wäre ich schon im Oktober 1976 versetzt worden,
gruß mannomann


Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...
zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:30 | nach oben springen

#25

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 19.01.2011 21:24
von S51 | 3.733 Beiträge

Haltet doch erst mal die Füße ruhig.
Es sollen nur Sendungen aus Masar i Sharif betroffen sein. Wieso nicht aus anderen Camps? Es sollen teilweise sogar Sendungen komplett ausgeräumt gewesen sein? So übereifrig kann der MAD doch gar nicht sein.
Es sieht doch eher danach aus, als ob irgend jemand die Sendungen der Soldaten nach dem Motto "Geld drinn...?" filzt und ganz privat entsprechend erleichtert.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:31 | nach oben springen

#26

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 19.01.2011 21:27
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Die Post der Soldaten aus Afghanistan wird ausschließlich von der BW nach Deutschland transportiert.
Erhalten die Soldaten dort eigentlich "Besatzungsgeld"? Oder zahlen sie auf ´nem afghn. Markt, so sie dort mal hinkommen, in Euro?


zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:31 | nach oben springen

#27

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 19.01.2011 21:32
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von S51
Haltet doch erst mal die Füße ruhig.
Es sollen nur Sendungen aus Masar i Sharif betroffen sein. Wieso nicht aus anderen Camps? Es sollen teilweise sogar Sendungen komplett ausgeräumt gewesen sein? So übereifrig kann der MAD doch gar nicht sein.
Es sieht doch eher danach aus, als ob irgend jemand die Sendungen der Soldaten nach dem Motto "Geld drinn...?" filzt und ganz privat entsprechend erleichtert.



...................OK@S51, das wäre natürlich auch etwas, was man in Betracht ziehen könnte. Sollte sich das bewahrheiten ist es hoffentlich auch strafbar, das Plündern der Briefe kommt mir ja irgendwie bekannt vor. Ja, schon gut, ich bin schon ruhig.
In der Hoffnung , daß man die Täter findet und die "Knete" nicht in falsche Hände kommt!
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:31 | nach oben springen

#28

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 19.01.2011 21:37
von Landeposten (gelöscht)
avatar

Hallo,ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen,daß die(ein ) Soldat(en) Geld aus Afg. nach Hause schickt(en).


zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:31 | nach oben springen

#29

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 19.01.2011 21:49
von wosch (gelöscht)
avatar

[quote="Landeposten"]Hallo,ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen,daß die(ein ) Soldat(en) Geld aus Afg. nach Hause schickt(en).


.................Wollen hoffen, daß es sich nicht noch um "Beutegelder" halten soll, na schaun wir mal.
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:31 | nach oben springen

#30

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 20.01.2011 00:48
von dremi (gelöscht)
avatar

Hallo wosch
Hast du eigentlich schon mal die Möglichkeit erwogen, das einer den Oscar- prämierten Film " Das Leben der Anderen"
mal in der Realität testen wollte.
Wenn du diesen Film gesehen hast, wirst du dich erinnern ,das dieser Hptm. einige Jahre ( bis zur Wende) Briefe aufdampfen mußte
und sie natürlich fachmännisch wieder verschließen.
Ein alter Witz: Warum sagt der "Wessi" immer "Ossi" . Weil er " Spezialist " nicht aussprechen kann.
Sollte es sich wirklich heraustellen, was ich nicht glaube, das staatliche Behörden hinter der Öffnung stehen, würde ich ihnen empfehlen
zukünftig Spezialisten einzusetzen.
Bitte entschuldige meine Ironie
Gruß dremi


zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:32 | nach oben springen

#31

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 20.01.2011 04:08
von SCORN (gelöscht)
avatar

kurze frage am rande: gibt es hier wirklich leute die denken dass das "postgeheimniss" auch nur einen pfifferling wert ist wenn nachrichtendienste meinen es koennte relevantes im inhalt der post sein? jetzt und frueher, ost wie west, nord wie sued, "demokratie" wie "diktatur"!?

guten morgen allerseits......
SCORN


zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:32 | nach oben springen

#32

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 20.01.2011 09:31
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von dremi
Hallo wosch
Hast du eigentlich schon mal die Möglichkeit erwogen, das einer den Oscar- prämierten Film " Das Leben der Anderen"
mal in der Realität testen wollte.
Wenn du diesen Film gesehen hast, wirst du dich erinnern ,das dieser Hptm. einige Jahre ( bis zur Wende) Briefe aufdampfen mußte
und sie natürlich fachmännisch wieder verschließen.
Ein alter Witz: Warum sagt der "Wessi" immer "Ossi" . Weil er " Spezialist " nicht aussprechen kann.
Sollte es sich wirklich heraustellen, was ich nicht glaube, das staatliche Behörden hinter der Öffnung stehen, würde ich ihnen empfehlen
zukünftig Spezialisten einzusetzen.
Bitte entschuldige meine Ironie
Gruß dremi




Hallo dremi!
"Ironie" ist immer gut, brauche ich Dir deswegen nicht zu "entschuldigen!
Dieses ist jetzt Keine:
Es würde meiner Meinung schon reichen, wenn man, nachdem man einen Feldpostbrief geöffnet- und danach wieder werschlossen hat, einen Stempel drauf macht, aus dem hervorgeht, daß er "kontrolliert wurde. Das Kontrollieren von Feldpost ist schon zu jeder Zeit und bei , ich sag mal "bei allen Armeen" Standard und meines Erachtens auch sinnvoll. Jeder Soldat wußte das und an dieser besonderen Form der "Zensur" finde ich persönlich nichts verwerfliches dran.Natürlich sollte der Soldat das wissen!!!
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:32 | nach oben springen

#33

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 20.01.2011 09:58
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN
kurze frage am rande: gibt es hier wirklich leute die denken dass das "postgeheimniss" auch nur einen pfifferling wert ist wenn nachrichtendienste meinen es koennte relevantes im inhalt der post sein? jetzt und frueher, ost wie west, nord wie sued, "demokratie" wie "diktatur"!?

guten morgen allerseits......
SCORN



.......................Hallo SCORN!
Da ich Deine Frage so verstehe, daß Du damit hintergründig auf das millionenfache Durchschnüffeln der privaten Post von der dafür zuständigen Abteilung des MfS anspielst um damit "deutlich" machen zu wollen, daß es sich damit um eine ganz "normale" Praxis gehandelt hatte, werde ich Dir entschieden widersprechen. Daß die Kontrolle von Feldpost eine international und auch sinnvoll gängige Praxis ist, ist doch im Falle eines Krieges ganz anders zu beurteilen und mittlerweile wird im Falle "Afghanistan" ja auch davon gesprochen, daß "Wir" uns da in Einem befinden! Der Aufschrei der Entrüstung von Einigen, die dem Regime der DDR immer noch den Makel des "Unrechts" absprechen, sehe ich als Versuch an zu polemisieren an um damit ihre eigene Vergangenheit zu beschönigen. Gegen die "Zensur" eines Feldpostbriefes hatte sich ernsthaft noch nie Jemand aufgeregt, ich verstehe deswegen auch nicht die "Häme" mit der jetzt auf die BRD gezielt wird. Schaun wir mal.
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:32 | nach oben springen

#34

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 20.01.2011 10:01
von turtle | 6.961 Beiträge

Wartet doch erst einmal die Untersuchungen ab! Für mich ist alles möglich! Eigenmächtigkeit von wem auch immer,kriminelle Energie (wenn Wert Inhalt vermutet) Na und Nachrichtendienste egal welcher Couleur haben sich doch noch nie an Moral,Ethik, oder Gesetze gehalten wenn es um ihre Interessen geht. Im Prinzip also alles nichts Neues! Das Thema ist bald out.
Das "Gekläff" von Kritikern wird weniger ,oder die Hunde bellen,die Karawane zieht weiter!

Es könnte aber auch ein ehemaliger Stasimitarbeiter gewesen sein,der testen wollte das er es noch kann!
Nein das war natürlich etwas Humor. Mal sehen was die Untersuchung ergibt,und wie glaubwürdig diese rüberkommt!
Gruß Peter(turtle)


zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:32 | nach oben springen

#35

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 20.01.2011 12:05
von SFGA | 1.519 Beiträge

Zitat von GZB1
Die Post der Soldaten aus Afghanistan wird ausschließlich von der BW nach Deutschland transportiert.




Da ja gespart wird wo es nur geht , wird die Post von einer Privatfirma transportiert.


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:33 | nach oben springen

#36

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 20.01.2011 12:56
von SCORN (gelöscht)
avatar

Zitat von wosch


.......................Hallo SCORN!
Da ich Deine Frage so verstehe, daß Du damit hintergründig auf das millionenfache Durchschnüffeln der privaten Post von der dafür zuständigen Abteilung des MfS anspielst um damit "deutlich" machen zu wollen, daß es sich damit um eine ganz "normale" Praxis gehandelt hatte, werde ich Dir entschieden widersprechen.



ach wosch,
ich habe eine einfache frage auf ganzen 3 zeilen eingestellt!!! nicht mehr und nicht weniger!
ich will sie dir zuliebe vereinfachen.
glaubst du dass das post-und fernmeldegeheimniss in den " westlichen demokratien" uneingeschraenkt und strikt befolgt wird?. jetzt und frueher?
ist doch einfach zu verstehen und auch einfach zu beantworten!?

gruss
SCORN


zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:33 | nach oben springen

#37

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 20.01.2011 14:17
von 94 | 10.792 Beiträge

Hmm, ist das doch nur ein roter Hering? Nun, der Thread heißt 'Schaun wir mal' und die Ermittlung werden ja (hoffentlich) ergebnisoffen geführt.

Trotzdem zitere ich jetzt schon mal aus der Frankfurter Rundschau von gestern:
Rätselhaft wird die Angelegenheit nicht zuletzt durch Nachfragen bei der Deutschen Post. Dort nämlich sind keinerlei Hinweise auf beschädigte Sendungen aufgetaucht. Stimmen die Darstellungen der Post, dann müssten die Briefe aus Afghanistan bereits dort geöffnet worden sein. Jedenfalls sagte Stefan Heß, Sprecher der Post in Frankfurt am Main, auf Anfrage: „Wir haben unseren Auftrag ordnungsgemäß und zu 100 Prozent erfüllt.“ Die Post habe „alle Glieder der Transportkette geprüft, die wir zu verantworten haben“. Das Ergebnis, so Heß: „Keine Hinweise auf Fehlverhalten.“ In der Feldpostleitstelle in Darmstadt, von wo aus die Sendungen der Soldaten aus Afghanistan an die Empfänger im Bundesgebiet verteilt werden, seien jedenfalls keine beschädigten oder leeren Umschläge aufgefallen.
Quelle: http://www.fr-online.de/fr-online/politi...er/-/index.html


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:33 | nach oben springen

#38

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 20.01.2011 17:16
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN:
glaubst du dass das post-und fernmeldegeheimniss in den " westlichen demokratien" uneingeschraenkt und strikt befolgt wird?. jetzt und frueher?



...................Nun gut SCORN, da Du mit meiner Antwort bis jetzt nicht zufrieden warst und ich in der Regel auf jede Frage eine Antwort gebe:
Also ich sehe erstens nicht, daß Du mit Dieser Frage jetzt nicht Deine erste Frage nur "mir zuliebe" vereinfacht hast, sondern Du stellst damit eine völlig Neue, auf die Du selbstverständlich auch eine andere (ich denke mal, auch nicht zufriedenstellende) Antwort von mir erhalten wirst.
Hier also meine Antwort auf Deine zweite Frage:
Wenn ich meine ehrliche Meinunug wiedergeben soll dann muß ich Dir erst einmal erklären, daß ich nur für mein Empfinden, was die BRD betrifft, sprechen kann.Der Begriff "westliche Demokratien" ist mir zu vage, es kommt immer darauf an, was man darunter versteht und da ich außer 6 Jahre die ich fast durchgehend in Holland verbracht hatte, kenne ich alle anderen von mir besuchten Länder nur vom Urlaub oder vom Durchfahren. Deswegen also meine Beschränkung auf die BRD!!

Nein @SCORN, das glaube ich uneingeschränkt nicht!
Aber ich glaube auch, daß hier in der BRD rechtlich ganz anders mit eventuell betroffenen Bürgern umgegangen wurde und bis heute noch wird. Ich kenne zum Beispiel einen Fall, Ende der 70er oder Anfang der 80er Jahre der sich in Hamburg abspielte, indem von der Polizei Telefone und versteckt angebrachte Wanzen abgehört wurden, wobei es da um große Geldsummen ging, die erpresst werden sollte. Als man die Ergebnisse in die Ermittlungen einfließen lassen wollte und dadurch die Abhör-Aktionen öffentlich wurden, mußten hohe und höchste Polizeibeamte ihren Dienst quittieren, obwohl die Ergebnisse dieses Abhörens vorher den "Sumpf" trocken legen konnten. Zum Abhören lagen keine richterlichen Beschlüsse vor. Es war hier zumindestens anders geregelt und mit Sicherheit reichte es hier nie, einfach zu stöpseln um jedes Gespräch was in der BRD abgehalten wurde, mituhören und auf Band zu dokumentieren.
Daß hier technisch die Möglichkeit bestand wird von mir nicht bestritten, daß der Bürger sich hier aber bespitzelt fühlte, wie es sein Gegenüber in der DDR, das schon. Da hier Keiner von derartigen "Schnüffelleien", egal ob am Telefon oder bei der Post, etwas gemerkt hatte, läßt mich allerdings auch zum Schluß kommen, daß es hier mit unkorrektem Verhalten diesbezüglich nicht allzu große Probleme gegeben hatte.
Einen Unterschied zur DDR sehe ich aber als sehr gravierend an: Wenn man sich in der DDR gegen solche Schnüffelleien wehrte und beschwehrte, sich dagegen mit rechtlichen Mitteln wehren wollte, damit an die Öffentlichkeit gig oder gehen wollte und keine "Ruhe" gab, landete da wo man eigentlich gar nicht hinwollte und auch in diesen Fällen wurde wieder das Recht gebeugt und Urteile standen teilweise schon vorher fest, bevor sie gefällt wurden.
Wenn Einem in der BRD von "Staatswegen" Unrecht widerschah, hatte man auch verhältnismäßig gute Aussichten Recht zu bekommen und Diejenigen, die in ihrer staatlichen Funktion Einem das Unrecht zufügten, hatten durchaus "Gute Aussichten" dafür keine Belohnung zu bekommen. Recht und Unrecht liegt oft sehr dicht neben einander, manchmal war es nur eine Mauer die trennte!
Schöne Grüße aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:33 | nach oben springen

#39

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 20.01.2011 17:19
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Kann mal einer vom Team die Überschrift ändern ?

Unter" Schauen wir mal" kann man sich ja alles vorstellen,Hinz und Co......

Konkreter wär schon besser.



zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:33 | nach oben springen

#40

Schaun wir mal, Briefgeheimnis bei der Bundeswehr

in Bundesgrenzschutz BGS 20.01.2011 17:24
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von Zermatt
Kann mal einer vom Team die Überschrift ändern ?

Unter" Schauen wir mal" kann man sich ja alles vorstellen,Hinz und Co......

Konkreter wär schon besser.



hast Recht, aber jetzt muss es bei jedem Beitrag einzeln geändert werden na ich fange mal an...


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
zuletzt bearbeitet 20.01.2011 17:34 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Ecki
77 14.12.2013 16:12goto
von glasi • Zugriffe: 4061
Bundeswehr baut gigantische Kampfstadt in der Heide
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
46 16.07.2012 07:44goto
von Polter • Zugriffe: 2536
Schaun wir mal
Erstellt im Forum DDR Online Museum von Alfred
11 08.07.2011 13:16goto
von Pit 59 • Zugriffe: 1779
lustiges Gespräch zwischen einem älteren Gedienten bei den GT mit jungen Leuten von der Bundeswehr
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Thomas-Porta
10 06.04.2011 10:27goto
von GZB1 • Zugriffe: 2225
Bundeswehr plant Werbekampagne bei "Bild"
Erstellt im Forum Themen vom Tage von xxxx
4 24.02.2011 11:53goto
von GZB1 • Zugriffe: 609

Besucher
38 Mitglieder und 50 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1945 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14355 Themen und 556996 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen