#281

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 03.03.2012 09:12
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von seebach
Was soll der Käse ? Alleine das wir hier im Forum über die DDR Grenze diskutieren währe dann gesetzwidrig. Diese Grenze gibt es nicht mehr und auch die beiden deutschen Staaten gibt es in der damaligen Form nicht mehr.




Welcher Käse?

Schweizer, Holländer, Österreicher, Deutscher, Schwedischer Käse??

Aufzählung nicht vollständig.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#282

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 03.03.2012 14:27
von Häuptling | 77 Beiträge

Zitat von Winch
habe einmal selbst erlebt, daß Schneewittchenkräfte in den Abschnitt gefahren sind und später beim Rausfahren einer mehr waren.
War im Drömling hinter dem Mittellandkanal, da war das Gelände so unübersichtlich das nicht mal Posten abgezogen wurden.
Grüße Winch



Nicht nur bei Euch, kenn ich auch...da mußten im Bereich altes Wasserwerk (SiA-3) bis ABD (alter Bahndamm SiA-4) alle Posten abgezogen werden. Im Bereich der Schwedenschanze müssen die Aktionen abgelaufen, da war feindwerts totales Dickicht, es sollen auch alte Tunnelanlagen genutzt worden sein...


nach oben springen

#283

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 03.03.2012 21:19
von Fall 80 | 171 Beiträge

Danke für Deine super interessanten Unterlagen. Gruß, Uli.

Zitat von PM i.BGS a.D.
Habe mal eine Fortbildungsunterlage des BKA aus 1988 zu Schleusungen angehängt. Die sind damals durch die BGS-Abteilungen getingelt. Da ist in den letzten 20 Jahren technisch doch wohl viel passiert. Spionage oder Aufklärung, das ist hier die Frage ...

Der Ex-Polizeimeister von drüben!


nach oben springen

#284

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 04.03.2012 12:28
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Thunderhorse

Zitat von seebach
Was soll der Käse ? Alleine das wir hier im Forum über die DDR Grenze diskutieren währe dann gesetzwidrig. Diese Grenze gibt es nicht mehr und auch die beiden deutschen Staaten gibt es in der damaligen Form nicht mehr.




Welcher Käse?

Schweizer, Holländer, Österreicher, Deutscher, Schwedischer Käse??

Aufzählung nicht vollständig.




Da gibt es noch eine Variante: "Willst du Käse von der Behörde, schicke Milch auf dem Dienstweg!"
Thunder hat schon Recht, dies ist ja ein ganz wesentlicher Grund dafür, dass solch ein Meinungsaustausch recht einseitig ist. Unsereins hat mit einigen Ausnahmen kaum jemandes behördlichen oder gar justiziablen Stinkefinger zu fürchten. Kein VS-Beauftragter kann uns wegen irgendwas noch nach Schwedt delegieren. Die bundesdeutsche Seite sieht es zwar gerne, wenn wir aus dem Nähkästchen (oder anderen Kisten) plaudern. Sie selbst hält aber den Finger recht rigide auf allem, was uns interessieren könnte. Auch, weil da manches ist oder war was peinlich ist. Mindestens peinlich.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#285

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 04.03.2012 13:58
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von S51
Unsereins hat mit einigen Ausnahmen kaum jemandes behördlichen oder gar justiziablen Stinkefinger zu fürchten. Kein VS-Beauftragter kann uns wegen irgendwas noch nach Schwedt delegieren. Die bundesdeutsche Seite sieht es zwar gerne, wenn wir aus dem Nähkästchen (oder anderen Kisten) plaudern. Sie selbst hält aber den Finger recht rigide auf allem, was uns interessieren könnte. Auch, weil da manches ist oder war was peinlich ist. Mindestens peinlich.




Bei manchen Schauermärchen aus diversen Bereichen der DDR ist es auch peinlich.
Die Helden und Perfekten gabs eben nur im Osten.

P.S.: Auch seitens der DDR-Organe gabs manches, was mehr als Peinlich war.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 04.03.2012 14:40 | nach oben springen

#286

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 04.03.2012 14:01
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Zitat von Thunderhorse

Zitat von seebach
Was soll der Käse ? Alleine das wir hier im Forum über die DDR Grenze diskutieren währe dann gesetzwidrig. Diese Grenze gibt es nicht mehr und auch die beiden deutschen Staaten gibt es in der damaligen Form nicht mehr.




Welcher Käse?

Schweizer, Holländer, Österreicher, Deutscher, Schwedischer Käse??

Aufzählung nicht vollständig.




Apropos Käse: Die Schweizer Berge sind löchrig wie Käse mit "geheimen" Bunkern, wo alle wissen wo sie sind. Aber eben geheim. Und wer Geheimnisse ausplaudert, verletzt das Militärstrafrecht. Doch auf Ausländer hat die Militärjustiz keinen Zugriff.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,570501,00.html
http://www.blick.ch/news/schweiz/bundesr...n-id169558.html
Geheimer Bundesratsbunker

Größere Kartenansicht
Theo
Mal schauen, ob die Heerespolizei bei mir auf Besuch kommt


zuletzt bearbeitet 04.03.2012 14:05 | nach oben springen

#287

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 05.03.2012 12:15
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
Apropos Käse


http://www.milbenkaese.de/stories


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#288

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 05.03.2012 12:40
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Mittlerweile wird der Käse hier eher peinlich für das Forum und alle am Käse Beteiligten! Eventuell sollte auch hier ein Admin mal aufräumen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#289

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 15.04.2012 23:03
von JochenH (gelöscht)
avatar

Ich finde die 8 Seiten sehr Interessant - Danke für die Freigabe

Grenzüberschreitende Spionageaktivitäten


nach oben springen

#290

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 26.07.2012 19:00
von terraformer1 | 193 Beiträge

Mein Schleusungserlebnis:

Es muss im Jahr 1987 gewesen sein. Zu der Zeit leistete ich als UAZ meinen Wehrdienst in der 5. Kompanie im GR 42. In einem Nachtdienst war ich als Stellvertreter Zugführer im Abschnitt 4 des Grenzregiments unterwegs. Dieser Abschnitt erstreckte sich zur Hälfte entlang des Teltowkanals. An der Stelle, wo die Grenze wieder auf Land traf war der Grenzabschnitt in einem Bereich von etwa 200 m Länge sehr schmal und nur etwa 15 m breit. Dieser enge „Schlauch“ wurde von zwei BT begrenzt, dem Postenpunkt 55 und 56 (Bucht). Die Postenpaare auf Pop 56 brauchten eine hohe Bestätigung, weil man von dem Turm praktisch auf Westberliner Gebiet runterspucken konnte. Ich habe als Uffz. nie auf dem Turm gesessen (dazu fehlte mir auch die Bestätigung), aber ich war regelmäßig (und gerne) zur Einweisung der Postenpaare oben. Man konnte dort direkt in eine Westberliner Baumschule runterschauen oder auf DDR-Seite auf die Einfamilienhäuser, die auch nur 20 m von der Grenzlinie entfernt standen.
Vom Pop 55 konnte man den Schlauch nicht direkt einsehen. Man musste dazu etwa 50 m nach links gehen, bis zum Knick der Hinterlandmauer mit aufgesetztem GSZ.

In jener Nacht kam der Befehl, dass das Postenpaar vom Pop 56 400 m nach links abziehen sollte. Ich war zu dieser Zeit gerade auf dem BT am Pop 55 zur Einweisung der Posten und bekam den Befehl dort zu bleiben. Gleichzeitig fuhr am GSZ-Tor am Pop 56 ein Zivil-PKW in den Grenzabschnitt ein. Da ich ein neugieriger Mensch bin, bin ich ohne Erlaubnis mit meinem Fahrer vom Pop 55 bis zum Knick Hinterlandmauer gegangen, von wo man den Schlauch einsehen konnte. Im Dienstfernglas konnten wir beobachten, wie mehrere Personen auf einer Leiter am Vorderen Sperrelement aktiv waren. Mehr habe ich leider nie erfahren. Der Offizier der Abteilung 2000 in meiner Einheit hat scheinbar auch nicht viel von meinen Eskapaden mitbekommen, jedenfalls wurde ich nie darauf angesprochen (auch nicht auf den anderen Unsinn, den ich im Dienst verzapft habe).

Am Pop 56 befand sich auch ein Tor im Grenzzaun, aber das war schon stark verrostet und wurde wohl nicht mehr benutzt. Weil das Tor mich immer so magisch angezogen hat, bin ich mal im Winter, bei gefrorenem K6 nach vorn gegangen, um es zu berühren. Einfach nur so aus nostalgischen Gründen. Mein Fahrer war da gerade im BT auf dem Weg nach oben und das Postenpaar konnte von oben den Bereich direkt unterm Turm schlecht einsehen. Das vordere Sperrelement war da nur etwa 5 m vom Turm entfernt.

Das Beobachtungsschema vom Pop 55 habe ich als Souvenir mitgenommen ;-)


Sonne, IM Kressin und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#291

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 14.11.2013 23:26
von Rothaut | 400 Beiträge

Zitat von Häuptling im Beitrag #282

Zitat von Winch
habe einmal selbst erlebt, daß Schneewittchenkräfte in den Abschnitt gefahren sind und später beim Rausfahren einer mehr waren.
War im Drömling hinter dem Mittellandkanal, da war das Gelände so unübersichtlich das nicht mal Posten abgezogen wurden.
Grüße Winch


Nicht nur bei Euch, kenn ich auch...da mußten im Bereich altes Wasserwerk (SiA-3) bis ABD (alter Bahndamm SiA-4) alle Posten abgezogen werden. Im Bereich der Schwedenschanze müssen die Aktionen abgelaufen, da war feindwerts totales Dickicht, es sollen auch alte Tunnelanlagen genutzt worden sein...


"alte" Tunnelanlagen wurden dort nicht benutzt....
Mfs hatte mal..ne angeblich sichere...Info erhalten...das es im Bereich der alten DWM ( Deutsche Waffen und Munitionsfabriken) Lübeck-Schlutup so etwas gibt.
Tagelange Absuche auf dem VGH......nichts.

Zwischen BT "Schwedenschanze" und Trennungslinie GK Selmsdorf/GK Palingen....gab es einen Schleusertunnel.
Ein/Ausstieg am Kolonnenweg......Ein/Ausstieg kurz hinter der Minensperre.
Erst mit Vorhängeschlösser gesichert...später.dann elektronisch gesichert.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#292

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 18.04.2014 16:03
von furry | 3.572 Beiträge

Über Agentenschleusungen hin wie her von östlichem Personal ist viel geschrieben.
Gibt es auch Informationen zu Schleusungen von westlichem Personal über, unter oder durch Mauer oder Zaun? Oder erfolgten diese ausschließlich über die offiziellen Grenzübergänge einschließlich von Umwegen über benachbarte Länder?

P.S. Ich muss gestehen, nicht alle 291 Beiträge gelesen zu haben.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#293

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 18.04.2014 16:25
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #292
Über Agentenschleusungen hin wie her von östlichem Personal ist viel geschrieben.
Gibt es auch Informationen zu Schleusungen von westlichem Personal über, unter oder durch Mauer oder Zaun? Oder erfolgten diese ausschließlich über die offiziellen Grenzübergänge einschließlich von Umwegen über benachbarte Länder?

P.S. Ich muss gestehen, nicht alle 291 Beiträge gelesen zu haben.

solltest alles durchlesen,
vieles ist sehr interessant
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#294

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 18.04.2014 16:30
von Pit 59 | 10.134 Beiträge

solltest alles durchlesen,
vieles ist sehr interessant
Lutze

Lutze hättest Du das mal gemacht wären 1000 Fragen weniger gekommen


furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#295

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 18.04.2014 16:33
von furry | 3.572 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #293
Zitat von furry im Beitrag #292
Über Agentenschleusungen hin wie her von östlichem Personal ist viel geschrieben.
Gibt es auch Informationen zu Schleusungen von westlichem Personal über, unter oder durch Mauer oder Zaun? Oder erfolgten diese ausschließlich über die offiziellen Grenzübergänge einschließlich von Umwegen über benachbarte Länder?

P.S. Ich muss gestehen, nicht alle 291 Beiträge gelesen zu haben.

solltest alles durchlesen,
vieles ist sehr interessant
Lutze


Na wenn das so ist, kannst Du mir doch bestimmt mit einem Link weiterhelfen. Bedanke mich schon mal vorab.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#296

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 03.01.2015 22:50
von MHL-er | 19 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #215

Zitat von willie

kann dich beruhigen, war keine Schleusung! An dieser Stelle, Nahe der Ortschaft Untersuhl/Thür., überwand ein junger Mann den Metallgitterzaun -an dieser Stelle mit Selbstschußanlagen/SM-70- mittels einer selbstgebauten klappbaren Leiter.
Gruß Willie

SM-70 eine nervige Sache!!!!! Entweder auf die Drähte achten und langsam machen oder von hinten mit einem Stecken auslösen und dann dalli,dalli...
http://www.grenzanlagen.de/05_metallgitterzaun.htm
Theo



Auch wenn es schon eine Weile her ist und ziemlich OT... aber ich habe beim genannten Link folgende Meldung erhalten
" Als attackierend gemeldete Webseite!

Die Webseite auf www.grenzanlagen.de wurde als attackierende Seite gemeldet und auf Grund Ihrer Sicherheitseinstellungen blockiert.

Attackierende Webseiten versuchen, Programme zu installieren, die private Informationen stehlen, Ihren Computer verwenden, um andere zu attackieren, oder Ihr System beschädigen.

Manche Webseiten vertreiben bewusst Viren und ähnlich schädliche Software, aber viele Webseiten sind auch ohne das Wissen oder die Erlaubnis des Betreibers kompromittiert."

Gruß Heiko



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#297

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 25.04.2016 20:50
von lhsecurity | 159 Beiträge

Informationstafel an der Krötenmühle bei Bad Steben im Landkreis Hof.
Das glaube ich einfach nicht. Da hätte der BGS, Zoll oder Bayerische Grenzpolizei sicher was mitbekommen.
Was meint ihr dazu?

Angefügte Bilder:

Thinking is the hardest work there is, which is probably the reason why so few engage in it.
Henry Ford


nach oben springen

#298

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 25.04.2016 23:40
von Kalubke | 2.294 Beiträge

In der Gegend gabs noch mehr Grenzschleusen, im Prinzip alle 3-4 km. Nicht nur die Abt. VK des ZK der SED (geheimer Kurierapparat der SED) schleuste dort Honis Westzeitungen, sondern auch die HV A/XVII/7 (ehem. AG Grenze/Referat Schleusungen im Bereich GR-10/Saalfeld) mit Hilfe von ortsansässigen so genannten Grenz-IM ihre Quellen und Kuriere z.B. über die OGS "Forelle" oder die OGS "Loch".



Gruß Kalubke.



lhsecurity hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.04.2016 09:30 | nach oben springen

#299

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 26.04.2016 20:44
von marc | 571 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #298
In der Gegend gabs noch mehr Grenzschleusen, im Prinzip alle 3-4 km. Nicht nur die Abt. VK des ZK der SED (geheimer Kurierapparat der SED) schleuste dort Honis Westzeitungen, sondern auch die HV A/XVII/7 (ehem. AG Grenze/Referat Schleusungen im Bereich GR-10/Saalfeld) mit Hilfe von ortsansässigen so genannten Grenz-IM ihre Quellen und Kuriere z.B. über die OGS "Forelle" oder die OGS "Loch".



Gruß Kalubke.


@Kalubke, hast du dafür einen Nachweis. Ich gehe davon aus, dass fast alle Zeitungen die er lesen wollte auch in Westberlin ohne Probleme und auch schneller über jede Berliner Güst per Dienstreise beschaffbar waren.



lhsecurity hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#300

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 26.04.2016 20:48
von lhsecurity | 159 Beiträge

Danke @Kalubke

Das mit den Grenzschleusen in diesem Gebiet ist mir teilweise bekannt. Doch die Geschichte mit dem regelmässigem Zeitungstransport klingt für mich einfach nicht glaubhaft. Da hätten doch auch die Bewohner der Krötenmühle (war ein Wirtshaus) was mitbekommen. Vielleicht weis noch jemand was zu diesem Thema.


Thinking is the hardest work there is, which is probably the reason why so few engage in it.
Henry Ford


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Agentenschleuse bei Asbach-Sickenberg
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Fall 80
72 11.10.2015 22:46goto
von Kalubke • Zugriffe: 8799
Legendierte Fahnenfluchten
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Grenzerei
20 05.04.2013 08:40goto
von 94 • Zugriffe: 3956
"Grenzerlebnisse eines Uleu´s"
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von 94
66 14.07.2013 14:16goto
von Fritze • Zugriffe: 8397
1979 lief Stasi-Oberleutnant Werner Stiller über. Jetzt packt er aus
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
407 08.01.2016 22:33goto
von Pitti53 • Zugriffe: 36945
Agentenschleuse II
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Freedom
2 20.06.2010 14:19goto
von willie • Zugriffe: 1236
Agentenschleuse im Eichsfeld
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von rustenfelde
63 11.08.2013 17:54goto
von seaman • Zugriffe: 14774
Der Sinn des Schleusen?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Freedom
128 06.05.2010 23:48goto
von VNRut • Zugriffe: 9494
Beschaffenheit der "Mauer"
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Interessierter
18 14.09.2009 08:02goto
von S51 • Zugriffe: 1441

Besucher
1 Mitglied und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 368 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557712 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen