#241

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 28.01.2011 16:24
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von S51
Bestimmte inoffizielle Doppelzugehörigkeiten nehme ich mal ausdrücklich aus. Das dürfte jedoch nicht die Regel gewesen sein. "Doppelte" wurden nicht geduldet sondern abgeschaltet.
Nachtrag: Struktur recht gut abgebildet hier:
http://www.hermsdorf-regional.de/polizei...tur-%20vpka.htm



Wie: "Doppelte wurden nicht geduldet sondern abgeschaltet" ? Ich kann deinen Ausführungen nicht folgen.
Zur abgebildeten Struktur habe ich meine eigene Meinung. Wenn ich lese K I = "politische Polizei", dann ist dies wohl kaum zutreffend.



nach oben springen

#242

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 28.01.2011 17:15
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Zitat von Merkur
[Zur abgebildeten Struktur habe ich meine eigene Meinung. Wenn ich lese K I = "politische Polizei", dann ist dies wohl kaum zutreffend.


(offtopic): Was haben eigentlich die Politoffiziere konkret gemacht? Mir ist das nicht so ganz klar. Vorträge halten und möglichst den normalen Ablauf nicht stören?
http://de.wikipedia.org/wiki/Sven_H%C3%BCber
Theo


nach oben springen

#243

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 28.01.2011 17:45
von GZB1 | 3.287 Beiträge

War/ Ist hier im Forum nicht ein Politstellv. der das aus erster Hand beantworten könnte?


nach oben springen

#244

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 28.01.2011 22:58
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Merkur
....
Wie: "Doppelte wurden nicht geduldet sondern abgeschaltet" ? Ich kann deinen Ausführungen nicht folgen.
Zur abgebildeten Struktur habe ich meine eigene Meinung. Wenn ich lese K I = "politische Polizei", dann ist dies wohl kaum zutreffend.



Das sind Strukturbezeichnungen, wie sie "heute" üblich sind. Diese Bezeichnungen sind entsprechend politisch gefärbt und unkorrekt. Es ist eben ein Manko in der Aufarbeitung, dass eigentlich keiner ordentlich gegengehalten hat. Von der Struktur an sich aber ist es korrekt.
"Abgeschaltet" nicht folgen - bitte, das meinst du nicht ernst. Es war bei der K I anscheinend nicht erwünscht, wenn jemand auch noch eine Nummer beim Nachbarorgan hatte. Normalerweise gab es für ihn/sie dann keine oder nur noch eingeschränkt Aufgaben. Mehr ist nicht gemeint. Das schränkte die sonstige Zusammenarbeit über die dort üblichen offiziellen Wege sicher nicht ein. Wir haben als K III-er öfter Informationen aus dem I-er Bereich bekommen, vor allem, wenn es um den Verbleib gestohlener Gegenstände aus den Beutezügen von Serientätern ging. Es gab ja nicht nur einen Hehler in Berlin. Oder um die Frage, wo welcher Täter unterkam. Und ich kenne auch Beispiele, wo dann die Antwort lautete, dass man diese Antwort nicht mehr bekommen könne, weil jemand ausgeschieden wäre.
Dann war eben wieder Besuchszeit.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#245

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 28.01.2011 23:06
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
[quote="Merkur"][Zur abgebildeten Struktur habe ich meine eigene Meinung. Wenn ich lese K I = "politische Polizei", ...: Was haben eigentlich die Politoffiziere konkret gemacht? ...
Theo



K-I hatte nichts mit politischer Polizei zu tun und auch nichts mit Politoffizieren.
Das waren entweder Polizisten, die abgesehen vom Leiter, verdeckt gearbeitet haben oder Informanten aus dem kriminellen Millieu oder Informanten aus deren Umfeld. Mit diesen Leuten hatten wir nie direkt zu tun (jedenfalls nicht bewußt), wir haben ihre Informationen nur über den Leiter K I bekommen.
Sie haben aber eben auch Aufträge des MfS abgearbeitet, was man ihnen heute oft zum Vorwurf macht, was aber eben damit zu tun hatte, dass so mancher Täter auch politisch aktiv war.
Die K I hat nicht festgenommen, nicht durchsucht (jedenfalls nicht dass ich wüßte). Nur Informationen weiter geleitet. Für die praktische Auswertung waren die Fachkommissariate zuständig.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 28.01.2011 23:08 | nach oben springen

#246

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 28.01.2011 23:24
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Also auf neudeutsch "Undercover": z.B. als Republikmüde, die einen Fluchthelfer suchen oder Friedensaktivisten, die Anschluss an eine "Schwerter zu Pflugscharen" Gruppe wünschen???
Theo


nach oben springen

#247

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.01.2011 09:01
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von S51
"Abgeschaltet" nicht folgen - bitte, das meinst du nicht ernst. Es war bei der K I anscheinend nicht erwünscht, wenn jemand auch noch eine Nummer beim Nachbarorgan hatte. Normalerweise gab es für ihn/sie dann keine oder nur noch eingeschränkt Aufgaben. Mehr ist nicht gemeint.



Ich formuliere es mal höflich: Die von dir geschriebenen Sätze entsprechen nicht den Tatsachen. Wenn Du magst erkläre ich es dir gern im Detail.



nach oben springen

#248

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.01.2011 09:36
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von S51
Es ist eben ein Manko in der Aufarbeitung, dass eigentlich keiner ordentlich gegengehalten hat.



Diesen Schuh ziehe ich mir nicht an.
Traurig finde ich es aber auch, dass von ehemaligen Angehörigen der VP Dinge in die Welt geschrieben werden, die nicht stimmen. Schau Dir beispielsweise die Seite des Oderbruchfotografen (ABV) an. Selbst nach gut gemeinten Hinweisen vor Ewigkeiten werden bestimmte Dinge zu K I unverändert so belassen und stellen ein unzutreffendes Bild dar.



nach oben springen

#249

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 31.01.2011 07:38
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
Also auf neudeutsch "Undercover": z.B. als Republikmüde, die einen Fluchthelfer suchen oder Friedensaktivisten, die Anschluss an eine "Schwerter zu Pflugscharen" Gruppe wünschen???
Theo



Nein, Leute die Informationen zu gewerbs- und bandenmäßigen Diebstählen und deren Tätern geliefert haben. Jedoch auch aus bestimmten, etwas öffentlichkeitsscheuen Szenen bestimmter sexueller Orientierungen, wo es dann Informationen über Täter gab, die es mit der sexuellen Selbstbestimmung Anderer dann weniger genau nahmen. Aus dem Bereich der Wirtschaftskriminalität aber auch aus bestimmten "Jugendgruppen", deren Freizeitbeschäftigung darin bestand, Moped und Trabbis zu klauen und den doofen Stino zu vermöbeln, weil er zu lange hingesehen hat.
Da jedoch einige wenige dieser Leute auch heute noch super mutige Widerständler waren...
Menschen sind eben so und manchmal so.
Mit Agentenschleusen hat es freilich so gar nichts mehr zu tun.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 31.01.2011 07:42 | nach oben springen

#250

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 31.01.2011 09:20
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Zitat von Thunderhorse

Zitat von SET800
Es mag DDR-Reisen von BGS- oder BW-soldaten gegeben haben, dann aber bestimmt sehr genau handverlsesende Leute oder "ganz kleine Lichter"!Für Geheimnissträger der Rüstungsindustrie galt offiziell und vom Wortlaut her, nach Berlin dürft ihr fliegen. Die Techniker und Ingenieure wußten aber von Kollegen, besser nicht, wenn du das machst und nach Berlin fliegst, dann bist du irgendwann dabei nur Steckerbelegungen zu prüfen, nicht aber wissend wofür.

In der Hinsicht waren Staatsicherheit und Kaderabteilungen ehrlicher.



Echt?


Haste einfach mal geplubbert.
Grins mir einen.




Tönt - aus der Ferne betrachtet - nicht unlogisch. Gute Techniker in der Hochtechnologie sind für einen Betrieb schwierig zu bekommen und zu halten. Wenn ich als Vorgesetzter den Eindruck habe, ein Kollege würde "angezapft", würde ich ihm auch weniger sicherheitssensible Arbeit geben, in der Hoffnung, die feindlichen Geheimdienste verlören das Interesse. Sobald der (westliche) Verfassungschutz aufmerksam wird, dürfte meine Firma weg vom Fenster sein.
Für einen karrierebewussten BGS oder Bundeswehrler oder auch Techniker sind DDR Reisen nicht sehr nützlich.
Theo
Aber eben: Ich gucke und lese "Krimi" und "Spionage" Geschichte, habe also keine Ahnung und erzähle auch nur Märchen. Aber vielleicht verirrt sich ein altes Schneewittchen in dieses Forum...
Theo


nach oben springen

#251

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 14.06.2011 08:26
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Ziemlich offensichtlich für eine Agentenschleuse, schaut mir eher nach einem normalen Tor aus? Schleusen kenne ich anders.




Könntest Du mehr berichten als nur zu schreiben das du sie kennst? Ich finde dieses Thema immer wieder spannend.


zuletzt bearbeitet 14.06.2011 08:27 | nach oben springen

#252

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 11.08.2011 12:35
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Hier mal "populär-journalistisches" zu Schleusungen.

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,778921,00.html


zuletzt bearbeitet 11.08.2011 13:00 | nach oben springen

#253

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 11.08.2011 14:02
von S51 | 3.733 Beiträge

"Schlüssel" und "Schloß" sind aber auch nur Umschreibungen. Das konnten in der Realität ganz verschiedene Dinge sein. Eine Thermosflasche mit bestimmter Farbe und der passende Deckel etwa. Etwas, wo ganz unauffällig gefragt werden konnte: "Gehört das ihnen?" oder auch eine kaputte Wanderkarte und so weiter.
Die Geschichte kann stimmen.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#254

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 11.08.2011 14:09
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Na, im Zusammenhang mit Stiller muss ja an den Schleusen zu der Zeit ein erheblicher Andrang auf westl. Seite geherrscht haben.


zuletzt bearbeitet 11.08.2011 14:22 | nach oben springen

#255

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 11.08.2011 14:23
von S51 | 3.733 Beiträge

Glaub ich nicht. Da gab es einfachere Möglichkeiten. Wer eh schon "verbrannt" war konnte schnellere und einfachere Wege gehen.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#256

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 11.08.2011 14:26
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Aber an den Güsten gab´s auch auf westl. Seite Grenzüberwachung bzw. Rasterfahndung wenn notwendig.


zuletzt bearbeitet 11.08.2011 14:28 | nach oben springen

#257

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 11.08.2011 14:38
von S51 | 3.733 Beiträge

Ja freilich. Es gab die Möglichkeit einfach nach vorne zu gehen und sich den Posten der AO 13/81 mit der Forderung auf politisches Asyl zu stellen. Dann waren keine weiteren Fragen zu stellen und die betreffenden Personen nach hinten mitzunehmen. Auch entsprechend abzusichern. Das war so ziehmlich die einfachste Tour. Manchmal, wenn so etwas ganz kurzfristig laufen konnte, wurde man gewarnt, das da jemand kommen könnte und unter allen Umständen zu sichern sei.
Von der Möglichkeit, in einen Drittstaat auszureisen und dann Kontaktmöglichkeiten zu nutzen mal abgesehen.
Wenn ich diesen Artikel richtig verstehe, dann benötigten Schleusungen im Minimum einen Tag Vorlauf. Außerdem mußte unter Umständen damit gerechnet werden, dass der Ort damit "verbrannt" war, weil die Gegenseite ebenfalls nicht geschlafen hat und natürlich Wege nachvollziehen konnte, wenn es Anhaltspunkte gab. Das war jedoch zu vermeiden.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#258

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 11.08.2011 14:49
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Stimmt S51, an diese einfachste Variante hatte ich grad nicht mehr gedacht.


zuletzt bearbeitet 11.08.2011 15:14 | nach oben springen

#259

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 13.08.2011 10:03
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Pünktlich zum 13. Tauchen auch noch die geheimsten Helden der Geheimen auf.

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,778921,00.html

Was man nicht alles unternimmt um die Rente aufzubessern.

Mike59


zuletzt bearbeitet 16.08.2011 18:38 | nach oben springen

#260

RE: Agentenschleusen

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 13.08.2011 10:09
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von Mike59
Pünktlich zum 13. Tauchen auch die noch die geheimsten Helden der Geheimen auf.

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,778921,00.html

Was man nicht alles unternimmt um die Rente aufzubessern.

Mike59




besonders beeindruckend finde ich..... "die Tretminen wurden schon vorher gräumt"


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Agentenschleuse bei Asbach-Sickenberg
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Fall 80
72 11.10.2015 22:46goto
von Kalubke • Zugriffe: 8819
Legendierte Fahnenfluchten
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Grenzerei
20 05.04.2013 08:40goto
von 94 • Zugriffe: 3997
"Grenzerlebnisse eines Uleu´s"
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von 94
66 14.07.2013 14:16goto
von Fritze • Zugriffe: 8405
1979 lief Stasi-Oberleutnant Werner Stiller über. Jetzt packt er aus
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
407 08.01.2016 22:33goto
von Pitti53 • Zugriffe: 36957
Agentenschleuse II
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Freedom
2 20.06.2010 14:19goto
von willie • Zugriffe: 1236
Agentenschleuse im Eichsfeld
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von rustenfelde
63 11.08.2013 17:54goto
von seaman • Zugriffe: 14782
Der Sinn des Schleusen?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Freedom
128 06.05.2010 23:48goto
von VNRut • Zugriffe: 9502
Beschaffenheit der "Mauer"
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Interessierter
18 14.09.2009 08:02goto
von S51 • Zugriffe: 1445

Besucher
26 Mitglieder und 56 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1053 Gäste und 93 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558404 Beiträge.

Heute waren 93 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen