#1

Geheime Treffen zwischen Ost und West

in Grenztruppen der DDR 15.01.2011 13:07
von Angelo | 12.397 Beiträge

Die Reportage erzählt die Geschichte außergewöhnlicher Freundschaften, die Anfang der 80er-Jahre an der innerdeutschen Grenze nahe der Bahnlinie Plauen-Hof entstanden sind - Freundschaften zwischen Arbeitern aus dem Osten und Grenzbeamten aus Ost und West. Doch die heimlichen Treffen waren nicht gefahrlos.

http://www.youtube.com/watch?v=C7Jjl-AhG9Y

http://www.youtube.com/watch?v=H0XAivYnsU4


nach oben springen

#2

RE: Geheime Treffen zwischen Ost und West

in Grenztruppen der DDR 15.01.2011 13:12
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge

Zitat von Angelo
Die Reportage erzählt die Geschichte außergewöhnlicher Freundschaften, die Anfang der 80er-Jahre an der innerdeutschen Grenze nahe der Bahnlinie Plauen-Hof entstanden sind - Freundschaften zwischen Arbeitern aus dem Osten und Grenzbeamten aus Ost und West. Doch die heimlichen Treffen waren nicht gefahrlos.

http://www.youtube.com/watch?v=C7Jjl-AhG9Y

http://www.youtube.com/watch?v=H0XAivYnsU4



Wimre:
Das Thema gibts hier irgendwo in den Tiefen des Forums schon mal.

TH


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#3

RE: Geheime Treffen zwischen Ost und West

in Grenztruppen der DDR 15.01.2011 13:30
von werraglück | 679 Beiträge

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#4

RE: Geheime Treffen zwischen Ost und West

in Grenztruppen der DDR 15.01.2011 13:31
von Angelo | 12.397 Beiträge

Zitat von werraglück
siehe hier....DeutscheTeilung/DDR im TV: Programmhinweise (6)



Aber ohne die Videos
Und irgendwo drann gehängt


nach oben springen

#5

RE: Geheime Treffen zwischen Ost und West

in Grenztruppen der DDR 15.01.2011 13:38
von werraglück | 679 Beiträge

So isses....


"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#6

RE: Geheime Treffen zwischen Ost und West

in Grenztruppen der DDR 15.01.2011 13:52
von eisenringtheo | 9.191 Beiträge

Zitat von werraglück
So isses....


Vorgelagertes Gebiet, das von den BT offenbar nicht eingesehen werden konnte? Sachen gab es. Hätte ich nicht gedacht.
Theo


nach oben springen

#7

RE: Geheime Treffen zwischen Ost und West

in Grenztruppen der DDR 15.01.2011 14:10
von werraglück | 679 Beiträge

Die Story hat sich im/am Waldrand (Senke) abgespielt unmittelbar an den Grenzmarkierungen...es konnte nicht dierekt eingesehen werden, so schauts auf im Film jedenfalls aus. Ich hab mir diesen Bereich letzten Sommer dort mal genauer angesehen, war schon interessant.


"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#8

RE: Geheime Treffen zwischen Ost und West

in Grenztruppen der DDR 15.01.2011 14:16
von exgakl | 7.238 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von werraglück
So isses....


Vorgelagertes Gebiet, das von den BT offenbar nicht eingesehen werden konnte? Sachen gab es. Hätte ich nicht gedacht.
Theo




Ich hatte vor einiger Zeit mal eine ähnliche Geschichte eingestellt.... suche mal unter "Begegnungen Feindwärts" da wirst du fündig...

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#9

RE: Geheime Treffen zwischen Ost und West

in Grenztruppen der DDR 15.01.2011 15:14
von SET800 | 3.104 Beiträge

Der Fernsehbericht erwähnt aber auch das diese Westkontakte real NICHT harmlos waren, dieVorschriften der DDR-Grenztruppen ihren guten Grund hatten. Siehe die Fragen oder den Auftrag des US-Militärgeheimdiesnst betreff der Kaserne der UdSSR-Truppen.



nach oben springen

#10

RE: Geheime Treffen zwischen Ost und West

in Grenztruppen der DDR 15.01.2011 17:13
von Gert | 12.368 Beiträge

Ein sehr schöner, beeindruckender Film. Wirkt authentisch und ist so hervorragend, weil er etwas zeigt was eigentlich unmöglich gewesen sein sollte zu dieser Zeit in diesem Land.
Es hat mich nachdenklich gemacht, welche Entscheidungen die DDR Staatsmacht in diesem Fall getroffen hatte, nämlich sie nach Rückkehr unbehelligt in Plauen weiterleben zu lassen und sie auch noch bevorzugt zu behandeln. Irgendwie passte das nicht zu diesem Staat, der sonst nur unter der Rubrik "rigide bis unmenschliche Entscheidung" einzuorden war. Seltsam das Ganze.
Ich hätte dem "Braten " nicht getraut, allerdings wäre ich auch nicht diesen Weg ( Flucht)gegangen, wenn ich da eine intakte Familie gehabt hätte.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#11

RE: Geheime Treffen zwischen Ost und West

in Grenztruppen der DDR 15.01.2011 17:30
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von werraglück
So isses....


Vorgelagertes Gebiet, das von den BT offenbar nicht eingesehen werden konnte? Sachen gab es. Hätte ich nicht gedacht.
Theo




Gab es im Oberharz auch. Zum Beispiel zwischen Eckersprung und Stapelburg. Über beinahe 10 Kilometer. Ohne Anspruch auf irgendeine Vollständigkeit.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 15.01.2011 17:31 | nach oben springen

#12

RE: Geheime Treffen zwischen Ost und West

in Grenztruppen der DDR 15.01.2011 17:36
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Man könnte glatt glauben die Story ist erfunden....wenn da nicht die Zeitzeugen wären-also real.So was war also möglich.



nach oben springen

#13

RE: Geheime Treffen zwischen Ost und West

in Grenztruppen der DDR 15.01.2011 18:41
von Rabe (gelöscht)
avatar

Hallo,

zum Thema passend möchte ich auf ein anderes Treffen zwischen Ost und West aufmerksam machen.

1955 und 1956 trafen sich Vincenz Müller und Fritz Schäffer. Das Treffen fand in Berlin - Ost statt. Für mich ist das
besondere an diesem Treffen, dass V. Müller, GL der Wehrmacht war und GL der NVA und stellv. Verteidigungsminister gewesen ist - zu dieser Zeit, sich im Auftrag der DDR - Regierung mit Fritz Schäffer, der Bundesfianzminister war, getroffen hat.
Das "geheime " Treffen hatte, so bei Wiki, das Ziel die deutsch-deutsche Verständigung zu fördern zur Bildung einer Koalition.
Abgesehen vom Lebenslauf V.Müllers und seinem tragischen Ende, wäre für mich auch der Inhalt der Gespräche interessant und warum diese gescheitert sind.

Rabe


nach oben springen

#14

RE: Geheime Treffen zwischen Ost und West

in Grenztruppen der DDR 15.01.2011 19:36
von eisenringtheo | 9.191 Beiträge

Mit Bestimmtheit ging es um die Wiedervereinigung, welche die Siegermächte an der Genfer Gipfelkonferenz (mit Beteiligung der DDR und der BRD nur als Beobachter) zum Thema hatten:
http://de.wikipedia.org/wiki/Genfer_Gipfelkonferenz
http://de.wikipedia.org/wiki/Vincenz_M%C3%BCller
(siehe Literatur: Hanns Jürgen Küster)
http://www.bundesarchiv.de/cocoon/barch/...true&search=schäffer müller berlin&stemming=true&field=all
Bekanntlich war die UdSSR bereit, ihre Interessen in Österreich und in Deutschland aufzugeben, wenn auch die Westallierten mitmachen und sich aus Deutschland zurückziehen würden. Die Länder müssten neutral sein und dürften eine Verteidigungsarmee in einer für die UdSSR ungefährlichen Grösse haben. Nachdem es mit Österreich geklappt hat, war nun Deutschland an der Reihe. Da eine beiderseitge Abrüstung die Voraussetzung oder Folge einer Wiedervereinigung gewesen wäre, hat man, so vermute ich, von Seiten der DDR den stv. Verteidigungsminister zu den Gesprächen entsandt. Die BRD konnte natürlich nicht jemanden vom Verteidigungsministerium entsenden: Man kann sich nicht gegen das eigene Land nicht verteidigen. Das Gebiet der DDR war ja deutsches Inland. Also schickte man einen Minister eines anderen Ministerium.
Zum Thema "Geheimtreffen". Wegen der langsamen DDR Reichsbahn über Gerstungen-Förtha-Eisenach-Leipzig bin ich nur zweimal über die Güst "Gerstungen (Gr/Bahn) eingereist. Schon Kilometer vor der dem Grenzübergang ging es hin und her mit der Grenze, zuerst kam das "Metall" ostnordöstlich von Hönebach BRD von Süd, entschwand nach Norden hinter einem Hügel. Nach etwa zwei weiteren Kilometer kam es überraschend von Nordwesten zurück, querte das Geleise nach Südosten, "schrammte" an Grossensee (DDR) vorbei. Das Dorf erinnerte mich an ein Zoogehege. An Metall wurde nicht gespart. Dann war wieder vier Kilometer BRD, bis die Grenzbefestigungen nach Obersuhl von Südsüdost her die Bahn wieder querte, und nach Nordnordwest entdschwanden. Wenn das so bis nach Cottbus weitergeht, dachte ich mir, ist es kein Wunder, wenn die Metallpreise am Weltmarkt so hoch sind.
In diesen Bereichen im Südwesten Thüringens gab es bestimmte tote Ecken im vorgelagtern Gebiet.
Theo


zuletzt bearbeitet 16.01.2011 09:26 | nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1431 Gäste und 115 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558804 Beiträge.

Heute waren 115 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen