#1

BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 17:39
von Angelo | 12.396 Beiträge

Nach Angaben der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, Marianne Birthler, ist das Interesse an Stasi-Akten und an der Arbeit der Bundesbehörde für die Stasi-Unterlagen (BStU) anhaltend hoch. Im Jahr 2010 seien 87.514 Anträge auf persönliche Akteneinsicht eingegangen. Das seien zwar etwas weniger gewesen als im Jubiläumsjahr des Mauerfalls, aber besonders die Zahl der Erstanträge ist weiterhin sehr hoch.

„Die eigentlich interessante Zahl“, so Birthler, „ist die Zahl der 54.151 Erstanträge, die beinahe zwei Drittel des Antragsaufkommens ausmachen.“ Viele Nutzer des Angebots scheinen einen längeren Abstand zum Zeitgeschehen zu benötigen, um ihre eigene Stasi-Akte einzusehen. Neben der persönlichen Akteneinsicht, auf die seit 1991 2,75 Millionen Anträge gestellt worden seien, stellt die Behörde auch Akten für die Forschung und Bildung zur Verfügung. In diesem Bereich sind seit 1991 knapp 25.000 Anträge auf Akteneinsicht gestellt worden.

Immer wieder konnten durch Einsicht in die Akten der Birthler-Behörde ehemalige Stasi-Spitzel enttarnt werden. Besonders bei der Linken sind in der Vergangenheit frühere Stasi-Mitarbeiter enttarnt worden, zuletzt die Schatzmeisterin der Linken in Mecklenburg-Vorpommern Ende November letzten Jahres. Die Vereinigung der Opfer des Stalinismus (VOS) fordert die Partei daher seit langem auf, sich von ehemaligen Stasi-Kadern zu trennen. Eine Stasi-Angehörigkeit ist bei der Linken kein Hindernis für eine Parteikarriere, sofern man seine Tätigkeit offenlegt.

Quelle:
http://www.blauenarzisse.de/index.php/ak...gen-weiter-hoch


nach oben springen

#2

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 17:43
von PF75 | 3.294 Beiträge

es ist ja mal wieder ein Wahljahr und da muß das Thema mal wieder in den vordergrund geschoben werden,sicherlich werden ganz plötzlich wieder neue Dokumente über Herrn gysi auftauchen.
in meinen Augen ist das alles nor billiger Wahlkampf der jetzigen Machthaber


nach oben springen

#3

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 19:30
von UNGEDIENTER (gelöscht)
avatar

Zitat von PF75
es ist ja mal wieder ein Wahljahr und da muß das Thema mal wieder in den vordergrund geschoben werden,sicherlich werden ganz plötzlich wieder neue Dokumente über Herrn gysi auftauchen.
in meinen Augen ist das alles nor billiger Wahlkampf der jetzigen Machthaber



Zitat aus Wikipedia:
Der Ausdruck Machthaber ist im deutschen Sprachraum überwiegend negativ belegt. Häufig sind Machthaber durch einen Staatsstreich oder einen Militärputsch an die Macht gekommen oder halten sich mit militärischer Gewalt oder manipulierten Wahlen an der Macht.


Es handelt sich, meiner Meinung nach, weder um billigen Wahlkampf noch um Machthaber. Die regierenden Poltiker wurden in freien Wahlen gewählt und in einer Demokratie gehört es dazu, daß man dieses auch aktzeptiert wenn einem deren Programme nicht zusagen.
Wenn Dir das immer noch schwerfällt und Du meinst die damaligen Tätigkeiten des MfS verniedlichen zu müssen, dann ist das Deine Sache. Ich befürworte es , daß man immer wieder solche Institution und deren unrechtmäßigen (eine höflichere Bezeichnung fiel mir leider nicht ein ) Handlungen erwähnt, damit diese nicht in Vergessenheit geraten.


nach oben springen

#4

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 19:53
von Alfred | 6.853 Beiträge

PF75,

dass muss man doch verstehen.

Es wäre interessant zu erfahren, was das Ergebnis der vielen Überprüfungen war, sprich, was wurde denn an Material gefunden.

Und so sichert man auch Arbeitsplätze und ein ausgesuchter Personenkreis bekommt Zugriff auf ausgesuchte Akten.


nach oben springen

#5

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 19:56
von Gert | 12.356 Beiträge

Dürfen eigentlich eh. MfS Mitarbeiter in ihre früheren Arbeitspapiere schauen ?

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 14.01.2011 19:56 | nach oben springen

#6

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 20:10
von Alfred | 6.853 Beiträge

Gert,

ich kenne Personen, die haben nach Unterlagen angefragt, die sie mal im Panzerschrank hatten.

Die Antwort der BStU war negativ !


nach oben springen

#7

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 20:14
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Gert
Dürfen eigentlich eh. MfS Mitarbeiter in ihre früheren Arbeitspapiere schauen ?

Gruß Gert



Meinst du z.B. die Personalakte oder die entsprechenden Arbeitsbücher?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#8

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 20:20
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Gert
Dürfen eigentlich eh. MfS Mitarbeiter in ihre früheren Arbeitspapiere schauen ?

Gruß Gert



Meinst du z.B. die Personalakte oder die entsprechenden Arbeitsbücher?




Ich sage mal alle Akten , oder ?

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#9

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 20:27
von Alfred | 6.853 Beiträge

Hallo,

meine Antwort bezog sich nicht auf die Personalakte des Mitarbeiters, sondern z.B. auf die operativen Materialien die der Mitarbeiter bearbeitet hat.

Wie dies z.B. funktioniete wird u.a . hier beschrieben.

http://www.enagain.ch/default.aspx?actio...4907658&pcid=10


zuletzt bearbeitet 14.01.2011 20:29 | nach oben springen

#10

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 20:34
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von PF75
es ist ja mal wieder ein Wahljahr und da muß das Thema mal wieder in den vordergrund geschoben werden,sicherlich werden ganz plötzlich wieder neue Dokumente über Herrn gysi auftauchen.
in meinen Augen ist das alles nor billiger Wahlkampf der jetzigen Machthaber




Hallo PF75, kannst Du vielleicht mal einen Beitrag darüber schreiben, wie so ein "Wahlkampf" in der DDR ausgesehen hatte?
Wenn es Dokumente von besagtem Herrn geben sollte, wären sie bestimmt lesenswert. Wegen mir kann man ruhig weitersuchen.
"Billigen" Wahlkampf gibt es nicht, dafür gibt es dann aber eine Wahlkampfpauschale für die Parteien und nicht nur für die derzeitigen "Machthaber"!

Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 14.01.2011 20:37 | nach oben springen

#11

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 20:36
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Gert

Ich sage mal alle Akten , oder ?

Gruß Gert



Da muss man schon Unterscheide! Meine Akten zur Person sind gegen Gebühr einzusehen, die nicht rechtzeitig vernichteten Arbeitsbücher oder anderes würden sich wohl nur im Rahmen eines Forschungsauftrages noch einmal öffnen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#12

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 20:38
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von wosch

Wenn es Dokumente von besagtem Herrn geben sollte, wären sie bestimmt lesenswert. Wegen mir kann man ruhig weitersuchen.



Die Akten vom Kohl und anderen westl. Politikern sind schon längst gefunden worden, warum werden diese nicht veröffentlicht?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#13

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 20:40
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.


Da muss man schon Unterscheide! Meine Akten zur Person sind gegen Gebühr einzusehen, die nicht rechtzeitig vernichteten Arbeitsbücher oder anderes würden sich wohl nur im Rahmen eines Forschungsauftrages noch einmal öffnen.




Feliks, wohin muß ich die Gebühr überweisen, damit ich Deine Akte einsehen kann?

Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#14

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 20:43
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Zitat von UNGEDIENTER

Zitat von PF75
es ist ja mal wieder ein Wahljahr und da muß das Thema mal wieder in den vordergrund geschoben werden,sicherlich werden ganz plötzlich wieder neue Dokumente über Herrn gysi auftauchen.
in meinen Augen ist das alles nor billiger Wahlkampf der jetzigen Machthaber



Zitat aus Wikipedia:
Der Ausdruck Machthaber ist im deutschen Sprachraum überwiegend negativ belegt. Häufig sind Machthaber durch einen Staatsstreich oder einen Militärputsch an die Macht gekommen oder halten sich mit militärischer Gewalt oder manipulierten Wahlen an der Macht.


Es handelt sich, meiner Meinung nach, weder um billigen Wahlkampf noch um Machthaber. Die regierenden Poltiker wurden in freien Wahlen gewählt und in einer Demokratie gehört es dazu, daß man dieses auch aktzeptiert wenn einem deren Programme nicht zusagen.
Wenn Dir das immer noch schwerfällt und Du meinst die damaligen Tätigkeiten des MfS verniedlichen zu müssen, dann ist das Deine Sache. Ich befürworte es , daß man immer wieder solche Institution und deren unrechtmäßigen (eine höflichere Bezeichnung fiel mir leider nicht ein ) Handlungen erwähnt, damit diese nicht in Vergessenheit geraten.




Man kann den Ausführungen von PF75 nur zustimmen!
..........................................................................................................................................................................................................................................

Was denn für Freie Wahlen Ungedienter ? Werden doch die Wähler durch Versprechungen und Lügen lange vorher manipuliert!

Übrigens uns DDR Bürgern gehen die dümmlichen Fragen und Diskussionen bezüglich des MFS schon lange auf den Keks!
So sagte mir doch einer von der westlichen Seite der BRD Ihr aus der Ostzone wart fast alle bei der Stasi........! So blöd kann eigentlich keiner sein! Übrigens dies war erst während einer Kreuzfahrt im September 2010 !!!!


MfG
Jawa350
nach oben springen

#15

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 20:45
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Alfred
PF75,

dass muss man doch verstehen.

Es wäre interessant zu erfahren, was das Ergebnis der vielen Überprüfungen war, sprich, was wurde denn an Material gefunden.

Und so sichert man auch Arbeitsplätze und ein ausgesuchter Personenkreis bekommt Zugriff auf ausgesuchte Akten.



@Alfred, eines möchte ich mit Sicherheit behaupten, die Kleinen hat man gehängt (symbolisch) und die größte Schmeißliegen, *cheißhausfliegen hat man mal wieder laufen lassen..., hoppla, in Positionen gehoben, behoben, befördert..., hat dochn was mit deutscher Tradition zu tun..., war doch nach 1945 auch nicht anders...!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#16

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 20:50
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von wosch


Feliks, wohin muß ich die Gebühr überweisen, damit ich Deine Akte einsehen kann?




Du hast mich falsch verstanden, ich müßte die Gebühr zahlen um meine Akte zu sehen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#17

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 20:54
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von josy95

Zitat von Alfred
PF75,

dass muss man doch verstehen.

Es wäre interessant zu erfahren, was das Ergebnis der vielen Überprüfungen war, sprich, was wurde denn an Material gefunden.

Und so sichert man auch Arbeitsplätze und ein ausgesuchter Personenkreis bekommt Zugriff auf ausgesuchte Akten.



@Alfred, eines möchte ich mit Sicherheit behaupten, die Kleinen hat man gehängt (symbolisch) und die größte Schmeißliegen, *cheißhausfliegen hat man mal wieder laufen lassen..., hoppla, in Positionen gehoben, behoben, befördert..., hat dochn was mit deutscher Tradition zu tun..., war doch nach 1945 auch nicht anders...!


josy95




Josy,

dies ist alles leicht behauptet.

Mach doch mal eine Liste der führenden Mitarbeiter des MfS und was aus denen nach der "Wende" geworden ist, oder ähnliches was als Beweis zu nutzen ist.

Bring doch mal Beweise.


Danke


zuletzt bearbeitet 14.01.2011 21:13 | nach oben springen

#18

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 21:00
von don71 (gelöscht)
avatar

Zitat von Jawa 350

Zitat von UNGEDIENTER

Zitat von PF75
es ist ja mal wieder ein Wahljahr und da muß das Thema mal wieder in den vordergrund geschoben werden,sicherlich werden ganz plötzlich wieder neue Dokumente über Herrn gysi auftauchen.
in meinen Augen ist das alles nor billiger Wahlkampf der jetzigen Machthaber



Zitat aus Wikipedia:
Der Ausdruck Machthaber ist im deutschen Sprachraum überwiegend negativ belegt. Häufig sind Machthaber durch einen Staatsstreich oder einen Militärputsch an die Macht gekommen oder halten sich mit militärischer Gewalt oder manipulierten Wahlen an der Macht.


Es handelt sich, meiner Meinung nach, weder um billigen Wahlkampf noch um Machthaber. Die regierenden Poltiker wurden in freien Wahlen gewählt und in einer Demokratie gehört es dazu, daß man dieses auch aktzeptiert wenn einem deren Programme nicht zusagen.
Wenn Dir das immer noch schwerfällt und Du meinst die damaligen Tätigkeiten des MfS verniedlichen zu müssen, dann ist das Deine Sache. Ich befürworte es , daß man immer wieder solche Institution und deren unrechtmäßigen (eine höflichere Bezeichnung fiel mir leider nicht ein ) Handlungen erwähnt, damit diese nicht in Vergessenheit geraten.




Man kann den Ausführungen von PF75 nur zustimmen!
..........................................................................................................................................................................................................................................

Was denn für Freie Wahlen Ungedienter ? Werden doch die Wähler durch Versprechungen und Lügen lange vorher manipuliert!

Übrigens uns DDR Bürgern gehen die dümmlichen Fragen und Diskussionen bezüglich des MFS schon lange auf den Keks!
So sagte mir doch einer von der westlichen Seite der BRD Ihr aus der Ostzone wart fast alle bei der Stasi........! So blöd kann eigentlich keiner sein! Übrigens dies war erst während einer Kreuzfahrt im September 2010 !!!!



Wieso sprichts Du von uns DDR Bürgern bist Du so sicher . Du gehst von Dir aus.


nach oben springen

#19

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 21:09
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Jawa 350


Übrigens uns DDR Bürgern gehen die dümmlichen Fragen und Diskussionen bezüglich des MFS schon lange auf den Keks!

.......Mich würde mal interessieren ob Du der Meinung bist, für die Mehrheit der ehemaligen DDR-Bürger zu sprechen?!


So sagte mir doch einer von der westlichen Seite der BRD Ihr aus der Ostzone wart fast alle bei der Stasi........! So blöd kann eigentlich keiner sein!

.........Den hast Du doch hoffentlich nicht für voll genommen!! Sag mal, gab es auf dieser Kreuzfahrt etwa auch Geistige Getränke? Wenn ja, so erklärt sich für mich Einiges.


Übrigens dies war erst während einer Kreuzfahrt im September 2010 !!!!]

.........Klar Jawa350, vor 89 waren die Kreuzfahrten bei Euch ja auch nicht so "breitgestreut".
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 14.01.2011 21:22 | nach oben springen

#20

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2011 21:12
von utkieker | 2.925 Beiträge

Das ich als ehemaliger Grenzer, eine Stasi- Akte habe - ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Ich habe es mir verkniffen meine Akte einzusehen, weil ich mich nicht als Opfer betrachte. Es ist schon erbärmlich, daß man eine Hexenjagd gegen die kleinsten Fische des Stasi- Apparates zu Felde zieht - den Informanten. IM ist kein Straftatbestand, es sei denn sie hätten auf Grund ihrer beruflichen Arbeit gegen den Grundsatz der Vertraulichkeit des Wortes verstoßen ( Rechtsanwälte, Pastoren u. a. ) oder haben durch Klugscheißerei oder Wichtigtuerei, jemanden durch falsches Zeugnis ins Gefängnis gebracht oder sie haben Informationen illegal beschafft, durch Hausfriedensbruch oder gegen Verstoß des Post und Fernmeldegeheimnisses. Alles andere ist Quark, jeder andere Ganove ist nach 20 Jahren längst aus dem Bundeszentralregister gelöscht oder ihr Vergehen verjährt. Informant bleibt man indes sein Leben lang und über den Tod hinaus - irre! Wenn denn schon dieser Staat auf Rache aus ist, dann sollen sie sich auf die kapitalen Verbrechen beschränken - viel kann das wohl nicht gewesen sein. Wahnsinn - die Birthlerbehörde hat nun sämtliche "Täter"- und "Opfer"- Akten und niemand weiß, wie sie mit den Akten schindluder betreiben, da hat die Stasi doch ganze Vorarbeit geleistet.


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 264 Gäste und 22 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558382 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen