#201

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.01.2011 13:26
von zzrain42 | 56 Beiträge

Zitat von UNGEDIENTER
BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch
in Staatssicherheit der DDR (MfS)

Das ist doch das Thema und nicht BND oder MAD oder ähnliches. Aber wenn man keine Argumente und Fakten mehr hat die Bespitzelung der eigenen Bevölkerung in der Ex-DDR zu widerlegen, dann greift man eben immer wieder zu diesen Ablenkungsmanövern.
Oder wenn man nachstehenden Beitrag einstellt, nur um die Birthler-Behörde mies und lächerlich zu machen.

Hallo

Auch wenn ich jetzt Schimpf und Schande auf mich ziehe: Irgendwo, in den unendlichen Tiefen des Internet habe ich gelesen, daß nach Angaben eines Sprechers der Birthler - Behörde im 1. Halbjahr 2010 ganze 35 Überprüfungen bearbeitet wurden. Mit 2000 Mitarbeitern
und 1 0 0 Millionen Euronen für den Steuerzahler.
Die Information kam mir in Erinnerung als ich Erfahrungen von Usern gelesen habe, die 4 bzw. 5 Jahre auf ihre Akte gewartet haben.
Wenn ich die Quelle kennen würde, da möchte ich noch einmal nachlesen. Wer kann helfen?

Rabe

Hier werden vom Verfasser dieses Beitrages bewußt die vielen anderen Tätigkeiten dieser Behörde nicht erwähnt, so das der Eindruck entsteht, die rund 1.700 Mitarbeiter hätten sonst weiter nichts getan als sich an 35 Überprüfungen festgehalten.
Weist man zur Richtigstellung daraufhin, werden einem sofort Unterstellungen vorgehalten.

Diese Darstellungsformen kennt man ja noch aus der DDR und damit kann man kaum noch jemanden beeindrucken, mit Ausnahme einer kleinen Minderheit, die eine Demokratie allerdings gut ertragen kann.
Die Unverschämtheit ist nur, das Verfasser solcher Beiträge glauben, die User dieses Forums wären so dumm, deren Ansinnen nicht zu erkennen und darum







Hallo Ungedienter,

Bravo, recht vielen Dank für deinen Beitrag, du sprichst mir und vielen, vielen Anderen dieses Forums aus der Seele.
Weiter so und noch recht viele "objektive Beiträge" !

Meine Grüße aus Ulm gelten heute nur dir.


nach oben springen

#202

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.01.2011 13:49
von Rabe (gelöscht)
avatar

Zitat von zzrain42

Zitat von UNGEDIENTER
BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch
in Staatssicherheit der DDR (MfS)

Das ist doch das Thema und nicht BND oder MAD oder ähnliches. Aber wenn man keine Argumente und Fakten mehr hat die Bespitzelung der eigenen Bevölkerung in der Ex-DDR zu widerlegen, dann greift man eben immer wieder zu diesen Ablenkungsmanövern.
Oder wenn man nachstehenden Beitrag einstellt, nur um die Birthler-Behörde mies und lächerlich zu machen.

Hallo

Auch wenn ich jetzt Schimpf und Schande auf mich ziehe: Irgendwo, in den unendlichen Tiefen des Internet habe ich gelesen, daß nach Angaben eines Sprechers der Birthler - Behörde im 1. Halbjahr 2010 ganze 35 Überprüfungen bearbeitet wurden. Mit 2000 Mitarbeitern
und 1 0 0 Millionen Euronen für den Steuerzahler.
Die Information kam mir in Erinnerung als ich Erfahrungen von Usern gelesen habe, die 4 bzw. 5 Jahre auf ihre Akte gewartet haben.
Wenn ich die Quelle kennen würde, da möchte ich noch einmal nachlesen. Wer kann helfen?

Rabe

Hier werden vom Verfasser dieses Beitrages bewußt die vielen anderen Tätigkeiten dieser Behörde nicht erwähnt, so das der Eindruck entsteht, die rund 1.700 Mitarbeiter hätten sonst weiter nichts getan als sich an 35 Überprüfungen festgehalten.
Weist man zur Richtigstellung daraufhin, werden einem sofort Unterstellungen vorgehalten.

Diese Darstellungsformen kennt man ja noch aus der DDR und damit kann man kaum noch jemanden beeindrucken, mit Ausnahme einer kleinen Minderheit, die eine Demokratie allerdings gut ertragen kann.
Die Unverschämtheit ist nur, das Verfasser solcher Beiträge glauben, die User dieses Forums wären so dumm, deren Ansinnen nicht zu erkennen und darum







Hallo Ungedienter,

Bravo, recht vielen Dank für deinen Beitrag, du sprichst mir und vielen, vielen Anderen dieses Forums aus der Seele.
Weiter so und noch recht viele "objektive Beiträge" !

Meine Grüße aus Ulm gelten heute nur dir.





Ich hoffe, es ist nicht außerhalb des Themas, wenn ich die vielen, vielen anderen User des Forum um ihre Meinung zu den zitierten
Beträgen bitte. Ich möchte ja nur den Sinn und den Zweck des Forum begreifen.

Rabe


nach oben springen

#203

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.01.2011 21:38
von utkieker | 2.920 Beiträge

@Feliks D. Ich wüßte übrigens auch nicht warum ich der Birthler- Behörde ein Vertrauensbonus einräumen soll für 76,69 € kann de facto jeder meine Akte einsehen.

Nein, das geht so einfach nicht.

@BStU "Erweitertes Einsichtsrecht für Hochschulen und andere Forschungseinrichtungen
Für wissenschaftliche Forschungsvorhaben an Hochschulen und anderen Forschungseinrichtungen sieht das novellierte StUG vor, dass personenbezogene Informationen in unanonymisierter Form auch ohne Einwilligung oder Benachrichtigung der dort genannten Personen eingesehen werden können, wenn deren schutzwürdige Interessen dadurch nicht beeinträchtigt werden.
Die institutionsgebundenen Forscher müssen zudem plausibel darlegen, dass die Einsicht in unanonymisierte Unterlagen zur Durchführung ihres Forschungsvorhabens erforderlich ist und anonymisierte Unterlagen dafür nicht ausreichen. Gegebenenfalls kann hier auch die BStU bei bestimmten Informationen auf eine Anonymisierung verzichten, wenn diese mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden wäre.
Vor der Einsichtgewährung wird grundsätzlich eine förmliche Verpflichtung nach dem Verpflichtungsgesetz vorgenommen und der Forscher darauf hingewiesen, dass er das Gelesene weder weitergeben noch unanonymisiert publizieren darf.

Bitte lassen Sie sich im Einzelfall von den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beraten."

Ich bin bestimmt nicht so naiv, wie meine blonden Haare es verkünden!
Herzliche Grüße Hartmut


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
zuletzt bearbeitet 20.01.2011 21:39 | nach oben springen

#204

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.01.2011 21:41
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ist mir alles bekannt, eine wissenschaftliche Ausarbeitung mit "de facto jeder" gleichzusetzen geht aber weit am Ziel vorbei.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#205

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.01.2011 02:56
von dremi (gelöscht)
avatar

Ich hatte gestern einen Beitrag geschrieben, es war eigentlich kein Beitrag,da nichts drin stand.
Vielleicht hatte sich jemand gefragt was da schiefgelaufen ist.
Eigentlich gar nichts. Mein Beitrag hatte 20 Zeilen. Nach der Korrekturlesung hatte ich festgestellt das nichts mehr übrig blieb.
Ich hatte die eine Behauptung gegen die andere aufgewogen.
Ich habe an mir gezweifelt, mußte letztendlich feststellen, das scheinbar das" Privatkundengeschäft" boomt.
Kurzer Umrechnungsfaktor ca 60000 Anfragen x 76 € , plus Mehrwertsteuer =
Habe gerade keinen Taschenrechner zur Hand.

Ich möchte hier aber ausdrücklich betonen, das die Unterlagen der BStU und deren Aufarbeitung für wirkliche Opfer Entlastend, Persönlichkeitsbestätigend, Entschädugungswürdig und Täterverurteilend sind und müssen.

Aus wissenschaftlichen Gründen lässt sich alles rechtfertigen. Ich hatte auch gedacht der " Urvogel" sei des Maß aller Dinge
Nein ,heute rennen Dinosaurierarten über den Bidschirm vor dem jeder Urzeitmensch den Hut gezogen hätte und die Namen dieser Viecher sind auch noch wissenschaftlich dokumentiert oder aus Überlieferungen festgehalten, praktisch für die Ewigkeit, zur Erinnerung.
So hat unsere Erde früher ausgesehen. Wie ist sie Heute?

Zurück zum Thema:
Was interessiert eigentlich so viele Menschen, nach 20 Jahren; ihre persönliche BStU Akte anzufordern?
Eigentlich habe ich eine Antwort, eigentlich satirisch. Da ich niemanden beleidigen will war mein letzter Beitrag auch ohne Worte.
Gruß an Alle dremi




und auch ein Recht auf Entschädigung und Verfolgung der Täter inhaltliche Relevanz haben und diese Unerla


zuletzt bearbeitet 21.01.2011 03:01 | nach oben springen

#206

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.01.2011 07:21
von sentry | 1.091 Beiträge

Ich gehe mal davon aus, dass das "Privatkundengeschäft" kein Ziel der Behörde ist. Sicher bezahlt nicht jeder Antragsteller im Mittel EUR 76 für seine Akte. Ich habe meine z.B in Kopie zugeschickt gekriegt und trotz des erheblichen Umfangs gar nichts bezahlt. Das Gleiche gilt auch für Folgeanträge, die ich gestellt habe und für die recht zeitintensiven persönlichen Gespräche in der Behörde.
Und selbst wenn es so wäre, kann man davon ausgehen, dass EUR 76 keineswegs kostendeckend oder im Sinne eines Geschäfts gewinnbringend sind. Das dürfte kaum für ein, zwei Arbeitsstunden eines BStU-Angestellten reichen.

Was so viele Leute heute noch an ihrer Akte interessiert, kann hier niemand beantworten. Aber ein paar Gedankenanstöße findest Du in diesem thread.


nach oben springen

#207

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.01.2011 07:23
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

"Opfer"anträge sind immer kostenfrei....


...Ausnahme sind Gebühren für Kopien u.ä.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 21.01.2011 07:24 | nach oben springen

#208

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.01.2011 08:10
von Rabe (gelöscht)
avatar

Der "Stasi - Knüller " des Tages:

/link http://www.morgenpost.de/printarchiv/pol...si-Affaere.html

viel Spaß!

Rabe


nach oben springen

#209

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.01.2011 08:19
von bendix | 2.642 Beiträge

@Rabe,der Spaß hörte bei mir auf als ich für das weiterlesen ein Abonnement abschließen soll........nö mach ich nicht.
Und Dir empfehle ich mal den Artikel zu Ende zu lesen und uns dann vielleicht mitzuteilen was denn nun die Stasi mit dem Dioxin zu tun haben soll/könnte,so es denn erwähnenswert ist.

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen

#210

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.01.2011 08:24
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Na dann hier weiter:

Zitat
Die schleswig-holsteinische Firma Harles und Jentzsch hatte mit Dioxin belastetes Industriefett unter Futtermittel gemischt. Das Unternehmen hat inzwischen Insolvenz angemeldet. Der Skandal aber wird immer verworrener. Der ehemalige Geschäftsführer, so meldete gestern die "Märkische Allgemeine", soll zu DDR-Zeiten unter dem Decknamen "Pluto" als Stasi-Spitzel gearbeitet haben. Eine Firmensprecherin wies indes den Vorwurf zurück.



http://www.morgenpost.de/printarchiv/pol...si-Affaere.html


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#211

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.01.2011 08:27
von bendix | 2.642 Beiträge

Danke @Felix,nun bin ich im Bilde.
Ist natürlich eindeutig das DIE wieder Schuld sind,na wenigstens wissen wir nun bescheid

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen

#212

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.01.2011 09:01
von sentry | 1.091 Beiträge

Ich denke die Sache ist eindeutig:
Pluto (der Gott der Unterwelt) ist unser "Schläfer", der sich nun dafür revanchieren soll, dass die Amerikaner damals über unseren LPG'n in großer Menge Kartoffelkäfer abgeworfen haben.


nach oben springen

#213

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.01.2011 09:34
von Rabe (gelöscht)
avatar

Zitat von bendix
@Rabe,der Spaß hörte bei mir auf als ich für das weiterlesen ein Abonnement abschließen soll........nö mach ich nicht.
Und Dir empfehle ich mal den Artikel zu Ende zu lesen und uns dann vielleicht mitzuteilen was denn nun die Stasi mit dem Dioxin zu tun haben soll/könnte,so es denn erwähnenswert ist.

Gruß bendix


@bendix

was hab ich falsch gemacht? Werbung für ein Abo wollte ich nicht machen. Wenn ich was mitteile, werd ich ja in die Ecke eines
ewig Gestrigen, eines " Altkommunisten ", eines Verleumders usw. gestellt
Na klar, ich verstehe schon, daß es ein vogelzeigender und ein besoffener Demokrat leichter im Forum haben, hier ohne Widerspruch
zu schreiben.

Rabe


zuletzt bearbeitet 21.01.2011 09:35 | nach oben springen

#214

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.01.2011 09:47
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von dremi
Habe gerade keinen Taschenrechner zur Hand.


OMG, ist das [Selbstzensur]. Du sitz aber vor einem PC mit Windows, odär? Also Start, Ausführen, 'calc' tippen ... und et voila. Na egal. Auf jeden Fall haste Internet. Ja, das blaue . Also noch einfacher geht es mit dem Gockele


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 21.01.2011 09:52 | nach oben springen

#215

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.01.2011 10:11
von bendix | 2.642 Beiträge

Zitat von Rabe

Zitat von bendix
@Rabe,der Spaß hörte bei mir auf als ich für das weiterlesen ein Abonnement abschließen soll........nö mach ich nicht.
Und Dir empfehle ich mal den Artikel zu Ende zu lesen und uns dann vielleicht mitzuteilen was denn nun die Stasi mit dem Dioxin zu tun haben soll/könnte,so es denn erwähnenswert ist.

Gruß bendix


@bendix

was hab ich falsch gemacht? Werbung für ein Abo wollte ich nicht machen. Wenn ich was mitteile, werd ich ja in die Ecke eines
ewig Gestrigen, eines " Altkommunisten ", eines Verleumders usw. gestellt
Na klar, ich verstehe schon, daß es ein vogelzeigender und ein besoffener Demokrat leichter im Forum haben, hier ohne Widerspruch
zu schreiben.

Rabe




Oh nein @Rabe ,das wirst Du nicht,jedenfalls nicht von mir.
Ich wollte Dich auch in keiner Weise angreifen,sondern nur darauf hinweisen das Du bitte vor dem Schreiben eines Beitrages prüfst ob den auch,in diesem Falle, jeder bis zum Ende nachlesen kann.
Und wie man mit Werbung für ein Abo umgeht weis wohl jeder zu Genüge.

P.S. Schweigen kann auch eine Art von Widerspruch sein

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen

#216

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.04.2016 15:27
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Ich bin zufällig auf das "alte Thema" Stasi-Akten gestoßen
Im Bundestag wird z.Z. darüber diskutier, was mit diesen Akten passieren soll. Angelo hat am 14.1.11 im Eröffnungsartikel die Zahl 187514.
Diese Zahl beziffert die gestellten Anträge auf Akteneinsicht. Der Beauftragte der Stasi-Unterlagen für Sachsen nannte vor 14 Tagen ungefähr 5100 Anträge, die 2015 gestellt wurden
Was mich bei dieser Zahlenakrobatik stört, ist der Fakt, dass man nichts darüber erfährt, welcher Anzahl von Anträgen stattgegeben wurde, wie viel
abgelehnt wurden und die Anzahl der Anträge die keinerlei Grundlage haben


nach oben springen

#217

RE: BStU: Interesse an Stasiunterlagen weiter hoch

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.04.2016 15:38
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Die BStU veröffentlicht im Zwei - Jahres - Rhytmus Tätigkeitsberichte, bei der auch Auskunft über die Akteneinsichten gegeben wird. Wenn ich mich richtig erinnere sogar gegliedert nach privaten und journalistischen Anfragen und Anfragen von Histiórikern usw.

Hier der letzte für die Jahre 2013 und 2014 http://www.bstu.bund.de/DE/Wissen/Publik...publicationFile

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen



Besucher
20 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ralli62
Besucherzähler
Heute waren 3715 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557899 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen