#1

Das Ende der NVA und die Verschwendung

in DDR Zeiten 12.01.2011 21:01
von Gohrbi | 575 Beiträge

Ich bringe das Thema mal hier rein. Meine Frage, war die Auflösung der Grenztruppen auch so eine Materialschlacht?

Bei uns hies es nicht alles neue bringt der Mai, nein der Bund.
Bevor das neue kam wurde aber erstmal mit der NVA - Vergangenheit schluß gemacht.
In unsere Kaserne sollte zu großen Teilen der BGS. Also mußten die Unterkunftsblöcke
renoviert werden. Ich hatte als Verantwortlicher 2 Wochen Zeit. Es kam einer von der Verwaltung
und ich mußte das Inventar aufgelistet, Stück für Stück übergeben. Ne Übergabe wars noch nicht,
Bestandsaufnahme hieß es. Da fehlte hier ein Hocker auf der Stube, dort ein Regal. Jedenfalls
ging es in Richtung Schadensfall. Das war Donnerstag. Freitag mußte ich beim KC
antanzen. Ich dachte wegen der Fehlbestände. NEIN. Der Befehl lautete, bis Montag das
Gebäude ( 5 Etagen) leer machen. Ich wie leer machen? Na alles raus.
Wie sah das aus??? Alle Fenster auf und Schrank, Tisch, Hocker flogen raus.
Wenn ich an meine ersten Lehrgänge im Westen denke. Es hieß immer da ist alles besser.
Aber was in mancher Kaserne für Schrottmobilar auf den Zimmern war.
Und viel anders war das Mobilar ja auch nicht. Metallbetten usw.

Von den Überwachungsanlagen (Monitore, Kameras usw) die auf dem Müll landeten gar nicht zu reden.
Bettwäsche, Steppdecken, Unterwäsche alles noch in Folienpaketen, die in dem ..... landeten.

War das bei euch auch so? Wer hat bei euch die Grenztrabbies kaufen können?


zuletzt bearbeitet 12.01.2011 21:03 | nach oben springen

#2

RE: Das Ende der NVA und die Verschwendung

in DDR Zeiten 12.01.2011 21:13
von Mike59 | 7.965 Beiträge

War bei uns auch so - in GAR in ESA stand fast der gesamte Fuhrpark zum Kauf für lau - selbst die Russen sind noch aus Gotha gekommen und haben sich UAZ geholt. An eine LPG/KAP oder was auch immer, ging eine kompl. Funkanlage auf zwei LKW, ein LKW Sendeanlage, ein LKW Empfangsanlage (Strotosphärenfunk ? - keine Ahnung, war jedoch ungenutzt) alles noch in Papier und Folie eingewickelt. Ein LO Werkstatt Fz. (Gefechtstechnik) ging für 800 weg. Keiner hatte einen Schlüssel. Bolzenschneider ran. Komplette Ausstattung inkl. Autogenschweisanlage, Schmalkalda Sortiment usw. alles Fabrikneu.
Die LO's/W50 gingen fast alle an einen "Kroaten"- keine Ahnung wie der die auf den Balkan bekommen hat. waren so um die 15 Fz. hat bestimmt keine 10.000 gekostet.

Na was soll's geht uns heute doch blendend.

Mike59


zuletzt bearbeitet 12.01.2011 21:14 | nach oben springen

#3

RE: Das Ende der NVA und die Verschwendung

in DDR Zeiten 12.01.2011 21:25
von backstein (gelöscht)
avatar

Naja, was die " freie" Industrie so macht ???? ist auch nicht besser, eher noch viel schlimmer. Und ich möchte nicht wissen, was jetzt bald bei der Bundeswehr an guten Sachen vernichtet wird. Da wäre ja der sog. " kleine Dienstweg der internen Beschaffung...." noch zu entschuldigen, oder
gar zu begrüßen, wenn Material nicht einfach zu Schrott gemacht wird,
sondern bei uns noch zu was nütze ist.( Natürlich nicht im Ausland !!! das nicht.)
Die Menschen denken befehlsgemäß einfach nur in Kostenstellen, der Mensch selbst ist ja oft nur eine solche.

Wer die Macht hat, dies zu ändern, bitte sofort vortreten !

Na dann , bis dann und Gruß


nach oben springen

#4

RE: Das Ende der NVA und die Verschwendung

in DDR Zeiten 12.01.2011 21:30
von Zermatt | 5.293 Beiträge

War doch bestimmt eine auch eine gute Gelegenheit sich mal von dem ganzen überflüssigen Zeug zu trennen... quasi ein sauberer Schnitt.Auch wenns vieleicht einigen schwergefallen ist..



nach oben springen

#5

RE: Das Ende der NVA und die Verschwendung

in DDR Zeiten 12.01.2011 21:36
von Gohrbi | 575 Beiträge

Zitat von Zermatt
War doch bestimmt eine auch eine gute Gelegenheit sich mal von dem ganzen überflüssigen Zeug zu trennen... quasi ein sauberer Schnitt.Auch wenns vieleicht einigen schwergefallen ist..



Was ist Überfluß?? Ab wann ist etwas Überfluß? Wenn es im Überfluß da gewesen wäre, ja. Aber ist nagelneue Bettwäsche oder nagelneue Schränke überflüssig?
Es gab auch sicher viel Schrott, aber bei neuen Sachen tränt das Herz. Ich kann mich gut erinnern, welchen Aufwand es gekostet hat für die Jungs neue Arbeitskombi zu bekommen. Es wurde gehortet, das neue, da kam keiner dran, solange die Schneiderei noch was retten konnte.


nach oben springen

#6

RE: Das Ende der NVA und die Verschwendung

in DDR Zeiten 12.01.2011 21:45
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat von Zermatt
War doch bestimmt eine auch eine gute Gelegenheit sich mal von dem ganzen überflüssigen Zeug zu trennen... quasi ein sauberer Schnitt.Auch wenns vieleicht einigen schwergefallen ist..


-----------------
Stimmt ein sauberer Schnitt - aus den Augen aus dem Sinn.
Nicht so gut das da noch immer so viele Menschen waren. Das Territorium hätten wir ja gerade noch so auf uns genommen, aber die doofen Menschen und Ihr doofes altes ost Zeug war ja auch noch da. So eine Schei** . Und dann haben Die meistens auch noch eine ganz andere Meinung zu fast allem.

Ist nicht auf dich gemünzt @ Zermatt, bei leibe nicht. Ging mir nur gerade so durch den Kopf.

Mike59


zuletzt bearbeitet 12.01.2011 21:46 | nach oben springen

#7

RE: Das Ende der NVA und die Verschwendung

in DDR Zeiten 12.01.2011 21:49
von Gohrbi | 575 Beiträge

Zitat von Mike59

Zitat von Zermatt
War doch bestimmt eine auch eine gute Gelegenheit sich mal von dem ganzen überflüssigen Zeug zu trennen... quasi ein sauberer Schnitt.Auch wenns vieleicht einigen schwergefallen ist..


-----------------
Stimmt ein sauberer Schnitt - aus den Augen aus dem Sinn.
Nicht so gut das da noch immer so viele Menschen waren. Das Territorium hätten wir ja gerade noch so auf uns genommen, aber die doofen Menschen und Ihr doofes altes ost Zeug war ja auch noch da. So eine Schei** . Und dann haben Die meistens auch noch eine ganz andere Meinung zu fast allem.

Ist nicht auf dich gemünzt @ Zermatt, bei leibe nicht. Ging mir nur gerade so durch den Kopf.

Mike59



Oh-oh mir lag auch so was auf der Zunge, ich habe es aber geschluckt


nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1225 Gäste und 112 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557971 Beiträge.

Heute waren 112 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen