#1

Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.01.2011 16:17
von Angelo | 12.391 Beiträge

Eid der NVA entnommen aus dem Video bei Youtube

Ich schwöre
Der Deutschen Demokratischen Republik,
meinem Vaterland, allzeit treu zu dienen
und sie auf Befehl der Arbeiter-und-Bauern-Regierung
gegen jeden Feind zu schützen.
Ich schwöre
An der Seite der Sowjetarmee und der Armeen
der mit uns verbündeten sozialistischen Länder
als Soldat der Nationalen Volksarmee
jederzeit bereit zu sein,
den Sozialismus gegen alle Feinde zu verteidigen
und mein Leben zur Erringung des Sieges einzusetzen.
Ich schwöre
Ein ehrlicher, tapferer, disziplinierter
und wachsamer Soldat zu sein,
den militärischen Vorgesetzten
unbedingten Gehorsam zu leisten,
die Befehle mit aller Entschlossenheit zu erfüllen
und die militärischen und staatlichen Geheimnisse
immer streng zu wahren.
Ich schwöre
Die militärischen Kenntnisse gewissenhaft zu erwerben,
die militärischen Vorschriften zu erfüllen
und immer und überall die Ehre unserer Republik
und ihrer Nationalen Volksarmee zu wahren.
Sollte ich jemals diesen meinen feierlichen Fahneneid verletzen,
so möge mich die harte Strafe des Gesetzes unserer Republik
und die Verachtung des werktätigen Volkes treffen.



zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:19 | nach oben springen

#2

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.01.2011 16:17
von Angelo | 12.391 Beiträge

Also dieser Eid kannte ich auch noch nicht


zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:20 | nach oben springen

#3

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.01.2011 16:23
von Pit 59 | 10.123 Beiträge

Ja und damit Du nicht sagen konntest ich habe ja nicht mitgesprochen,musste danach Unterschrieben werden.


zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:20 | nach oben springen

#4

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.01.2011 16:34
von Angelo | 12.391 Beiträge

Hatten die Grenztruppen auch einen Eid ? Oder war das der selbe ?


zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:21 | nach oben springen

#5

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.01.2011 16:41
von Pit 59 | 10.123 Beiträge

war das gleiche.


zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:21 | nach oben springen

#6

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundewehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.01.2011 16:54
von LO-driver | 750 Beiträge

Etwas war doch anders...!?!

siehe hier: http://home.snafu.de/veith/eide.htm

LO-D



nach oben springen

#7

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.01.2011 18:47
von torpedoschlosser | 330 Beiträge

Zitat von Pit 59
Ja und damit Du nicht sagen konntest ich habe ja nicht mitgesprochen,musste danach Unterschrieben werden.


Hallo Pit 59,

ab wann war denn die besagte Unterschrift Pflicht . Mit Sicherheit musste ich meinen Fahneneid nicht unterschreiben


zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:22 | nach oben springen

#8

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 10.01.2011 16:53
von Gohrbi | 566 Beiträge

Zitat von torpedoschlosser

Zitat von Pit 59
Ja und damit Du nicht sagen konntest ich habe ja nicht mitgesprochen,musste danach Unterschrieben werden.


Hallo Pit 59,

ab wann war denn die besagte Unterschrift Pflicht . Mit Sicherheit musste ich meinen Fahneneid nicht unterschreiben





Stimmt 72 habe ich auch nichts unterschrieben oder gab es da schon Zuteilung, wer für mich verantwortlich ist


zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:22 | nach oben springen

#9

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 10.01.2011 17:07
von mannomann14 | 625 Beiträge

Zitat von torpedoschlosser

Zitat von Pit 59
Ja und damit Du nicht sagen konntest ich habe ja nicht mitgesprochen,musste danach Unterschrieben werden.


Hallo Pit 59,

ab wann war denn die besagte Unterschrift Pflicht . Mit Sicherheit musste ich meinen Fahneneid nicht unterschreiben





also,wir mußten 1976 nach der Vereidigung auf dem Flur der Kompanie, in einer Liste unsere Teilnahme daran bestätigen
gruß Mannomann


Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...
zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:23 | nach oben springen

#10

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 10.01.2011 18:02
von PF75 | 3.291 Beiträge

1974 gabs das auch schon


zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:23 | nach oben springen

#11

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 10.01.2011 20:54
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Pit 59
Ja und damit Du nicht sagen konntest ich habe ja nicht mitgesprochen,musste danach Unterschrieben werden.


Und damit man ihn auch verstanden hat, gabs ein schönes Manual dazu *grins*
http://cgi.ebay.de/Soldaten-Sinn-Soldats...C-/300512150000

P.S. Wer hat seins noch?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:23 | nach oben springen

#12

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 10.01.2011 21:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo ehem NVA-BW soldaten mal ne bloede frage:
wie ging das damals dem uebergang NVA-BW?? ging das freundlich zu oder na ja es muss so sein(ich meine ging es entspannt zu ??!!)
kan mir ja denken dass man ja sofort ein ander nicht um den hals fliegt.
Ich hoffe ihr koent was mit diese bloede frage ich kan es leider nicht anders beschreiben

schoene gruesse aus NL


zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:24 | nach oben springen

#13

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 10.01.2011 21:02
von don71 (gelöscht)
avatar

Zitat von 94

Zitat von Pit 59
Ja und damit Du nicht sagen konntest ich habe ja nicht mitgesprochen,musste danach Unterschrieben werden.


Und damit man ihn auch verstanden hat, gabs ein schönes Manual dazu *grins*
http://cgi.ebay.de/Soldaten-Sinn-Soldats...C-/300512150000

P.S. Wer hat seins noch?



Liegt weit weg.Jürgen


zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:24 | nach oben springen

#14

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 10.01.2011 21:22
von Gohrbi | 566 Beiträge

Zitat von NL 63
Hallo ehem NVA-BW soldaten mal ne bloede frage:
wie ging das damals dem uebergang NVA-BW?? ging das freundlich zu oder na ja es muss so sein(ich meine ging es entspannt zu ??!!)
kan mir ja denken dass man ja sofort ein ander nicht um den hals fliegt.
Ich hoffe ihr koent was mit diese bloede frage ich kan es leider nicht anders beschreiben

schoene gruesse aus NL



Blöde Fragen gibt es nicht, nur blöde Antworten. Der Übergang würde ein Buch füllen, ob es aber 300 Seiten werden, wie bei Preussenfan????
Mein Übergang, ich betone MEIN, weil..... Der ging streßfrei vonstatten. Ab der ersten Minute, ich hatte nämlich vom 02. zum 03.10 Wache.
In ESKS zur Wache und mit der neuen Uniform nach Hause. Das zum direkten Wechsel. Ich glaube das ist von der einzelnen Person abhängig, was jeder so für eine Einstellung hatte. Nach den Erfahrungen der letzten Monate/Jahre habe ich einen Strich gezogen und alles "Alte" zur Seite gelegt. Manches mit Wehmut, aber konsequent. Das einzigste, was ich aufgehoben habe waren meine Auszeichnungen. Alles andere wurde entsorgt.
Auf der Ex-NVA Seite hattest du genau solche A........r wie auf der Bw - Seite. Man mußte sich neu sortieren und den Kontakt suchen. Später sagte mal ein Uffz Kamerad zu mir: "Ich dachte du bist Wessi" Wenn es nötig war habe ich meinen Ex NVAlern auch gehörig in den A... getreten. Damit sie die Umlaufbahn erreichten
Aber wie heißt es? Einmal Vorgesetzter immer Vorgesetzter. Aber wie gesagt, die Erlebnisse könnten Seiten füllen.
Der erste echte Wessi, der mir über den Weg lief war ein StFw aus Widdershausen. Ihr seit Grenzer und wißt, dass liegt gegenüber von Dankmarshausen, wo ich herkomme. Vielleicht haben wir uns schon mal als Kinder so zugewunken gehabt.


zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:25 | nach oben springen

#15

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 10.01.2011 21:52
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von torpedoschlosser

Zitat von Pit 59
Ja und damit Du nicht sagen konntest ich habe ja nicht mitgesprochen,musste danach Unterschrieben werden.


Hallo Pit 59,

ab wann war denn die besagte Unterschrift Pflicht . Mit Sicherheit musste ich meinen Fahneneid nicht unterschreiben




Ich musste 1963 unterschreiben.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:25 | nach oben springen

#16

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 10.01.2011 21:58
von don71 (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert

Zitat von torpedoschlosser

Zitat von Pit 59
Ja und damit Du nicht sagen konntest ich habe ja nicht mitgesprochen,musste danach Unterschrieben werden.


Hallo Pit 59,

ab wann war denn die besagte Unterschrift Pflicht . Mit Sicherheit musste ich meinen Fahneneid nicht unterschreiben




Ich musste 1963 unterschreiben.

Gruß Gert



Wir 1970 nicht. Jürgen


zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:25 | nach oben springen

#17

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 11.01.2011 09:04
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Angelo







am 02. oktober der abschlussapell mit hose lang und schnauzer.... wie peinlich ist das denn schon erschreckend wie sich manche kommandeure zu so einem zeremoniell in diesem aufzug erniedrigen lassen konnten... naja, man hoffte eben übernommen zu werden


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:26 | nach oben springen

#18

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 11.01.2011 12:49
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow

Zitat von Angelo







am 02. oktober der abschlussapell mit hose lang und schnauzer.... wie peinlich ist das denn schon erschreckend wie sich manche kommandeure zu so einem zeremoniell in diesem aufzug erniedrigen lassen konnten... naja, man hoffte eben übernommen zu werden




.........das tragen eines Oberlippenbartes war bereits ab ca. November oder Dezember 1989 gestattet. Die s.g. Apfelklauerhosen (Stiefelhose) wurde sogar per Befehl abgeschafft und die Bekleidungsdienstvorschrift dahin gehend geändert. Es entfiel auch der Ex-Schritt. Was mich nur traurig macht ist dass eine Armee versucht hat sich würdevoll aus der Geschichte zu verabschieden und dieser Armee auch die letzte Würde genommen wurde. Wie viele von im Video zu sehenden sind von der Bundeswehr übernommen, wie viele behielten den alten militärischen Rang????


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:26 | nach oben springen

#19

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 11.01.2011 13:08
von Gohrbi | 566 Beiträge

Wie viele übernommen wurden?

Ein großer Teil des Unteroffizierkorps sowie nahezu das gesamte Offizierkorps wurden entlassen, nur 3200 dieser zuletzt noch 36.000 Personen zählenden Kader wurden eingestellt. Die ehemaligen NVA-Angehörigen wurden dabei häufig mit einem oder auch zwei Dienstgraden niedriger in die Bundeswehr übernommen, da die Beförderungen in der NVA früher erfolgten als in der Bundeswehr und daher der Übernahmedienstgrad so berechnet wurde, als hätte der ehemalige NVA-Angehörige von Anfang an in der Bundeswehr gedient.

Generell galt bis zum 1. März 2005 die in der deutschen Armee NVA geleistete Dienstzeit als „gedient in fremden Streitkräften“. Nunmehr lautet die Bezeichnung „gedient außerhalb der Bundeswehr“. Laut Einigungsvertrag ist es den ehemaligen NVA-Angehörigen – im Gegensatz zu früheren Angehörigen der Wehrmacht – nicht gestattet, in der Bundesrepublik ihren letzten Dienstgrad mit dem Anhang „a. D.“ (außer Dienst) zu führen.


Fast alle Offze hatten nach 1-2 Jahren ihren alten Dienstgrad wieder. Mit Ausnahme derer, die lieber als Uffz Dgrd weiterdienten, als nicht übernommen zu werden. Die jüngeren, unter 40, Fähnriche wurden als Hauptfeldwebel übernommen und sollten, (nein es hieß sind zu befördern, ohne wenn und aber), nach 5 Jahren zum Staber befördert werden.denkste. Als der Großteil zur Beförderung anstand, gab es plötzlich keine Beförderungen mehr, weil die Planstellen fehlten, so die Begründung. Aber nicht nur wir wußten es besser, auch die Stammdienststellen. Nachdem es Beförderungen von Ost-Hfw gab und selbst Kommandeure sich einen Kommentar nicht verkneifen konnten, in der Art: "Ich MUSS jetzt eine Beförderung vornehmen, war auch das unausgesprochene klar. Als das Pflichtjahr vorbei war wurden ganz schnell die Wessis, die dran waren zum Staber befördert.


zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:27 | nach oben springen

#20

RE: Der letzte Appell - Wachablösung. Oder wie die NVA zur Bundeswehr wurde

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 11.01.2011 13:08
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Stabsfähnrich
Was mich nur traurig macht ist dass eine Armee versucht hat sich würdevoll aus der Geschichte zu verabschieden und dieser Armee auch die letzte Würde genommen wurde.



genau das meinte ich...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
zuletzt bearbeitet 21.01.2011 12:27 | nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 476 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556922 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen