#1

Präsident der DDR Wilhelm Pieck

in DDR Zeiten 08.01.2011 16:06
von Angelo | 12.396 Beiträge

Hatte die DDR mal einen Präsidenten mit dem Namen Wilhelm Pieck ??


nach oben springen

#2

RE: Präsident der DDR Wilhelm Pieck

in DDR Zeiten 08.01.2011 16:22
von bendix | 2.642 Beiträge

Ja hatte sie.

Zitat
Wahl

Der Präsident wurde laut Artikel 101 der Verfassung in einer gemeinsamen Sitzung von Volkskammer und Länderkammer für die Dauer von vier Jahren gewählt. Wählbar war jeder Wahlberechtigte, der das 35. Lebensjahr vollendet hatte. Vor Ablauf der Amtszeit konnte der Präsident durch einen gemeinsamen Beschluss von Volkskammer und Länderkammer mit Zweidrittelmehrheit abgewählt werden.
Bei Verhinderung, Tod oder Amtsunfähigkeit des Präsidenten sollte für kürzere Zeitspannen der Präsident der Volkskammer die Vertretung übernehmen, für längere Zeiträume konnte eine abweichende gesetzliche Regelung getroffen werden.

Stellung

Ähnlich wie der Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland hatte der Präsident der DDR im politischen System eine schwache Stellung. Er war als Staatsoberhaupt für die völkerrechtliche Vertretung zuständig, schloss Verträge mit auswärtigen Staaten und übte das Begnadigungsrecht aus. Darüber hinaus war er für die Vereidigung der Regierung bei ihrem Amtsantritt verantwortlich und unterzeichnete die von der Volkskammer beschlossenen Gesetze.

Spätere Änderungen und Abschaffung

Bereits mit der Verwaltungsreform von 1952 erfolgte eine wichtige Änderung durch die faktische Auflösung der Länder der DDR. Die Länderkammer wurde dadurch bedeutungslos; sie trat 1954 letztmalig zu einer Sitzung zusammen und wurde 1958 per Verfassungsänderung auch formal abgeschafft. Dadurch war für die Wahl des Präsidenten allein die Volkskammer zuständig. Nachdem Wilhelm Pieck 1960 gestorben war, wurde das Präsidentenamt jedoch zugunsten eines Kollektivgremiums, des Staatsrates, abgeschafft. Der Staatsrat der DDR wurde wie der Präsident von der Volkskammer gewählt und übte gemeinsam dessen Befugnisse aus. Nach außen repräsentierte von nun an der Staatsratsvorsitzende den Staatsrat und damit auch die DDR.
Mit der sozialistischen Verfassung von 1968 wurden die letzten Verweise auf das Präsidentenamt getilgt. Nach der friedlichen Revolution gab es Pläne, das Amt des „Präsidenten der Republik“ durch Verfassungsgesetz ab 1990 wieder einzuführen, wozu es aber im Zuge der deutschen Wiedervereinigung nicht mehr kam.




Quelle:Wikipedia


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen

#3

RE: Präsident der DDR Wilhelm Pieck

in DDR Zeiten 08.01.2011 17:05
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Der gute W.Pieck war aber auch der erste und letzte,der dieses Amt ausübte.



nach oben springen

#4

RE: Präsident der DDR Wilhelm Pieck

in DDR Zeiten 08.01.2011 17:14
von SFGA | 1.519 Beiträge

So hier ist der Präsident der DDR bei seiner Antrittsrede


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#5

RE: Präsident der DDR Wilhelm Pieck

in DDR Zeiten 08.01.2011 17:17
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Zermatt
Der gute W.Pieck war aber auch der erste und letzte,der dieses Amt ausübte.




Ob der gut war, bezweifele ich.

Äußerlich sah man ihn, er sich selbst gern als Übervater, übergütigen Mernschen.
Innerrlich ein eiskalter, aalglatter Stalinvasalle und damit Wegbereiter der ersten Stunde des späteren Scheiterns einer alternativen Gesellschaftsordnung auf deutschem Boden.

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#6

RE: Präsident der DDR Wilhelm Pieck

in DDR Zeiten 08.01.2011 17:39
von Zermatt | 5.293 Beiträge

josy,

der "gute" war eher ironisch gemeint,gewürtzt mit einer Prise Rheinischen Humor.....



nach oben springen

#7

RE: Präsident der DDR Wilhelm Pieck

in DDR Zeiten 08.01.2011 17:52
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Zermatt
josy,

der "gute" war eher ironisch gemeint,gewürtzt mit einer Prise Rheinischen Humor.....




@Zermatt, Du rheinischer Jeck!

...das hab ich auch so verstanden, nur ob das bei allen so ist...???

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#8

RE: Präsident der DDR Wilhelm Pieck

in DDR Zeiten 08.01.2011 18:08
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Der war vieleicht noch schlimmer,alos die welche dann folgten.


nach oben springen

#9

RE: Präsident der DDR Wilhelm Pieck

in DDR Zeiten 08.01.2011 18:31
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

INteressant ist dazu der Link den 94 schon in einem anderen zusammenhang brachte. Ein interview mit Hauptmann Waldemar Papst:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45139766.html

SPIEGEL: Über das Ergebnis der Vernehmung Piecks haben Sie geschrieben: Pieck habe "seine eigenen Genossen in einem Umfange verraten, der es uns ermöglichte, die weiteren Aufstände in Berlin rasch niederzuschlagen. Herr Pieck war nämlich so freundlich gewesen, mir alle militärischen Angaben zu machen über Wohnungen und Ausweichquartiere der prominenten Führer seiner Partei, ihre Telephone beziehungsweise diejenigen ihrer "Gastgeber", die Waffenlager und deren Ausweichstellen, die Alarmorganisation, die Sammelplätze und so weiter". Machte Pieck alle diese Angaben aus dem Kopf oder hatte er den Mobilmachungskalender seiner Partei bei sich?

Irgendwo hatt ich mal gelesen das er als die Wehrmacht in den Vororten Moskaus stand in dem Hotel ziemlich kopflos umgehergalaufen sein soll und hysterich schrie "Die Deustchen kommen "


nach oben springen

#10

RE: Präsident der DDR Wilhelm Pieck

in DDR Zeiten 08.01.2011 18:31
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

INteressant ist dazu der Link den 94 schon in einem anderen zusammenhang brachte. Ein interview mit Hauptmann Waldemar Papst:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45139766.html

SPIEGEL: Über das Ergebnis der Vernehmung Piecks haben Sie geschrieben: Pieck habe "seine eigenen Genossen in einem Umfange verraten, der es uns ermöglichte, die weiteren Aufstände in Berlin rasch niederzuschlagen. Herr Pieck war nämlich so freundlich gewesen, mir alle militärischen Angaben zu machen über Wohnungen und Ausweichquartiere der prominenten Führer seiner Partei, ihre Telephone beziehungsweise diejenigen ihrer "Gastgeber", die Waffenlager und deren Ausweichstellen, die Alarmorganisation, die Sammelplätze und so weiter". Machte Pieck alle diese Angaben aus dem Kopf oder hatte er den Mobilmachungskalender seiner Partei bei sich?

Irgendwo hatt ich mal gelesen das er als die Wehrmacht in den Vororten Moskaus stand in dem Hotel ziemlich kopflos umgehergalaufen sein soll und hysterich schrie "Die Deustchen kommen "


zuletzt bearbeitet 08.01.2011 18:32 | nach oben springen

#11

RE: Präsident der DDR Wilhelm Pieck

in DDR Zeiten 08.01.2011 19:51
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Das Spiegel Interview ist doch alles in allem, hmm ja was eigentlich. Murks?
Suggestiv Fragen an einen offensichtlich sehr "alten" Menschen der nicht genau weiß, ob er hier über den Tisch gezogen werden soll oder ob ihm hier hofiert wird.
Als Beweis für irgend etwas, egal was, nicht besonders geeignet. Hier kann sich jeder das raussuchen was ihm passt.
Also löschen.

Mike59


nach oben springen

#12

RE: Präsident der DDR Wilhelm Pieck

in DDR Zeiten 08.01.2011 20:29
von sestrelevante | 45 Beiträge

Zitat von josy95

Zitat von Zermatt
Der gute W.Pieck war aber auch der erste und letzte,der dieses Amt ausübte.




Ob der gut war, bezweifele ich.

Äußerlich sah man ihn, er sich selbst gern als Übervater, übergütigen Mernschen.
Innerrlich ein eiskalter, aalglatter Stalinvasalle und damit Wegbereiter der ersten Stunde des späteren Scheiterns einer alternativen Gesellschaftsordnung auf deutschem Boden.

josy95



Josy 95 ,,entschuldige bei dir frage ich mich schon wer alles schlecht findet in seinem Land ,warum bist du nur in der DDR geblieben ???



nach oben springen

#13

RE: Präsident der DDR Wilhelm Pieck

in DDR Zeiten 09.01.2011 00:54
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Wolle76
Irgendwo hatt ich mal gelesen das er als die Wehrmacht in den Vororten Moskaus stand in dem Hotel ziemlich kopflos umgehergalaufen sein soll und hysterich schrie "Die Deustchen kommen"



Also Rechtschreibung scheint ja nun wirklich nicht eine der Kernkompetenzen eines BW'lers zu sein. Da man ja online ist, wenn man hier was schreibt, einfach mal die Wörter oder Phrasen, bei welchen man sich unsicher ist in die Findmaschine seines Vertrauens eingeben und fragt diese dann in rot, 'Meinten Sie:' ... , naja, nix für ungut
@Wolle76, das Spiegel-Zitat in einem anderen Thread hatte ich eigentlich mehr sarkastisch gemeint, siehe auch meine Antwort dort. Wie gesagt, einzige Quelle für diese Verratsthese war eben dieses Interview und es wurde erst nach dem Tode von W.Pieck gegeben. Das Hotel in Moskau war das Lux und das müßte dann der 16.10.1941 gewesen, als Pieck hysterisch umhergelaufen ist. Vielleicht findest Du ja noch die Quelle *wink*
Mehr zum 'Gästehaus der Komintern': http://www.kas.de/wf/de/33.9163/


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#14

RE: Präsident der DDR Wilhelm Pieck

in DDR Zeiten 09.01.2011 06:37
von SanGefr | 218 Beiträge

Also ich sehe da kaum einen Rechtschreibfehler, höchstens Flüchtigkeitsfehler, die hier jedem, (einschl. mir) der schnell auf der Tastatur herumhämmert und absendet, ohne sie vorher in Ruhe durchzulesen, passieren. Anderen seine Flüchtigkeits- und Rechtschreibfehler vorzuwerfen, ist nicht im Sinne des Forums. Denn dann hätte ich hier, weiß Gott, sehr viel zu tun. Wer bei mir Rechtschreib- und Flüchtigkeitsfehler findet, darf sie gerne behalten.


nach oben springen

#15

RE: Präsident der DDR Wilhelm Pieck

in DDR Zeiten 09.01.2011 08:16
von 94 | 10.792 Beiträge

Also gut, Asche auf mein Haupt!
Nur drei 'Flüchtigkeitsfehler' in einem Satz, so das der Lesefluss schon etwas gestört ist. Ich mußte es halt mal erwähnen, wäre sonst geplatzt *grins*
Doch jetzt weiter mit Pieck, der schon wußte wie man sein eigen Fleisch und Blut in der Nomenklatur positioniert. Auch sein Sohn Arthur wurde in der 'Gedenkstätte der Sozialisten' beigesetzt.

P.S. @Sangefr stimmt schon, schnell in die Tastatur gehackt und gesendet OHNE IN RUHE nochmal gelesen. Und sogar nach dem Senden NICHT noch mal gelesen, sonst könnte man ja die 'Bearbeiten'-Funktion benutzen, naja, nochmal, nix für ungut!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 09.01.2011 08:21 | nach oben springen

#16

RE: Präsident der DDR Wilhelm Pieck

in DDR Zeiten 09.01.2011 11:34
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von sestrelevante

Zitat von josy95

Zitat von Zermatt
Der gute W.Pieck war aber auch der erste und letzte,der dieses Amt ausübte.




Ob der gut war, bezweifele ich.

Äußerlich sah man ihn, er sich selbst gern als Übervater, übergütigen Mernschen.
Innerrlich ein eiskalter, aalglatter Stalinvasalle und damit Wegbereiter der ersten Stunde des späteren Scheiterns einer alternativen Gesellschaftsordnung auf deutschem Boden.

josy95



Josy 95 ,,entschuldige bei dir frage ich mich schon wer alles schlecht findet in seinem Land ,warum bist du nur in der DDR geblieben ???




@sestrelevante, erstmal brauchst Du Dich bei mir nicht zu entschuldigen

Deine Frage hatte ich Dir glaub ich schon einmal in einem anderen Thread beantwortet.

Hier noch eine Ergänzung.

Schlechtigkeit mache ich vor allem an Menschen fest, wie auch Neid und Mißgunst. Für mich mit die übelsten Faktoren im menschlichen Zusammenleben überhaupt. Leider aber auch Charaktereigenschaften, die es schon immer gegeben hat, gibt und geben wird.

Aber Menschen sind erziehbar.

Und: (Ganz wichtig!) Menschen in Führungspositionen haben eine enorm große Verantwortung, von ihnen wird viel verlangt. Vor allem eines und das ist eine Art Vorbildwirkung! Aber auch unbequeme Entscheidungen soverän und einigermaßen ausgewogen- verträglich zu treffen. Und da hapert`s an den vielen Brennpunkten in Politik und Öffentlichkeit immer stärker, sagen wir mal, seit die jüngere speziell deutsche Vergangenheit extrem negative Korifeen hervorgebracht hat, die sich als Massenmörder (Hitler) oder als Huldiger von Massenmördern wie Stalin entpuppt haben..., und da gehört leider auch ein Wilhelm Pieck dazu...!

Die humanistische und soziale(!!!) Einstellung einer Gesellschaft mache ich in erster Linie an ihren leitenden Persönlichkeiten in der Politik fest.

Und da sieht es bekanntlich düster aus. Und ja, da hol ich, wie ein anderer User mir schon nahelegte, gern mal zum Rundumschlag aus!

Hab ich auch null Problem mit.

Und wenn Du mich nach einem Politiker fragst, an denen ich überhaupt noch ein heiles Haar lassen kann? Dann fallen mir aus deutschen Gefilden spontan Helmut Schmidt, Regine Hildebrandt und bedingt Horst Köhler ein.
Wer es noch verdient hat...? Hoppla, da muß ich erstmal überlegen!

Und nochwas dazu. Ich verehre auch diese Menschen nicht als Übermenschen oder gar Heilige!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 09.01.2011 11:37 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Aus der ganz frühen Jugend von PKE
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von PKE
1 02.11.2016 23:16goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 263
Aus meiner Jugendzeit
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von PKE
2 09.10.2016 13:16goto
von der 39. • Zugriffe: 536
West-Kommunisten zur einjährigen Kaderschulung an die Jugendhochschule Wilhelm Pieck
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Schlutup
48 17.04.2015 10:46goto
von Grenzläufer • Zugriffe: 3089
auch die DDR hatte mal einen Präsidenten
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Lutze
33 12.10.2014 18:05goto
von Gert • Zugriffe: 1268
DDR Geschichte, Wilhelm Pieck
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Sigurd
0 08.09.2010 11:55goto
von Sigurd • Zugriffe: 293
Karl Wilhelm Fricke:Entführt Menschenraub im Auftrag des MfS
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
1 16.09.2010 14:31goto
von Angelo • Zugriffe: 806
Politik und Partei in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
4 26.02.2009 18:37goto
von Zermatt • Zugriffe: 1442

Besucher
16 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2095 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558438 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen