#161

RE: Go West - Freiheit um jeden Preis

in DDR Politik Presse 24.01.2011 09:46
von Gert | 12.354 Beiträge

Aber Gert, trotzdem muß jede Ausbildung erst mal jemand bezahlen und man kann einen Schulabsolventen nicht in eine Warteschleife versenden, in der er solange kreist, bis für seinen Wunschberuf plötzlich Nachfrage besteht, das hat doch nichts mit Willkür zu tun und wenn doch, dann bestenfalls im Einzelfall.
Wenn das hier so geschehen ist, dann tut es mir leid, mein Beitrag war jedoch makroökonomisch ambitioniert und eben da kann man doch nicht von einem Staat , der Mann und Maus an der Werkbank brauchte, jedem seine beruflichen Träume zu erfüllen, da kann ich nicht mitgehen.
Und für die spätere Entfaltung brachte ich die Erwachsenenqualifikation ins Gespräch und ich kann Dir sagen, daß dort selbst der graue Sozialismusalltag noch Tagebauschlosser zu Hausärtzten gemacht hat, nachweislich geschehen hier in meiner Mansfelder Heimat.
Auch habe ich Lokschlosser und -elektriker, die mangels Kontingent die zweijährige Direktausbildung zu m Lokführer nicht absolvieren konnten, später doch noch auf unseren Reichsbahnloks abgelöst, das alles ist wahr und hat etwas mit Geduld zu tun.
Es gab eben ein Lehrstellenverzeicnis, das Jahr für Jahr an die Schüler der 9. Klasse zwecks Berufswahl ausgegeben wurde und hier wurde von den Betrieben ein Bedarf nachgefragt, der dann auch im Kombinat eingetaktet wurde, was ist denn daran so schlimm ?[/quote]


Hackl, ich möchte den Zeithorizont mit dir abklären, vielleicht hat sich die DDR nach meinem Weggang in dieser Hinsicht verändert.
Ich habe den Hardcore Kommunismus unter Walter Ulbricht in den Jahren 1958 - 1965 März erlebt und dort diese Erfahrungen gesammelt. Ab April 1965 habe ich keine Erfahrungen mehr durch eigenes Erleben, weil ich nicht mehr in der DDR wohnte.
Von welchem Zeitraum sprichst du ?

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#162

RE: Go West - Freiheit um jeden Preis

in DDR Politik Presse 24.01.2011 10:24
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Gert
Aber Gert, trotzdem muß jede Ausbildung erst mal jemand bezahlen und man kann einen Schulabsolventen nicht in eine Warteschleife versenden, in der er solange kreist, bis für seinen Wunschberuf plötzlich Nachfrage besteht, das hat doch nichts mit Willkür zu tun und wenn doch, dann bestenfalls im Einzelfall.
Wenn das hier so geschehen ist, dann tut es mir leid, mein Beitrag war jedoch makroökonomisch ambitioniert und eben da kann man doch nicht von einem Staat , der Mann und Maus an der Werkbank brauchte, jedem seine beruflichen Träume zu erfüllen, da kann ich nicht mitgehen.
Und für die spätere Entfaltung brachte ich die Erwachsenenqualifikation ins Gespräch und ich kann Dir sagen, daß dort selbst der graue Sozialismusalltag noch Tagebauschlosser zu Hausärtzten gemacht hat, nachweislich geschehen hier in meiner Mansfelder Heimat.
Auch habe ich Lokschlosser und -elektriker, die mangels Kontingent die zweijährige Direktausbildung zu m Lokführer nicht absolvieren konnten, später doch noch auf unseren Reichsbahnloks abgelöst, das alles ist wahr und hat etwas mit Geduld zu tun.
Es gab eben ein Lehrstellenverzeicnis, das Jahr für Jahr an die Schüler der 9. Klasse zwecks Berufswahl ausgegeben wurde und hier wurde von den Betrieben ein Bedarf nachgefragt, der dann auch im Kombinat eingetaktet wurde, was ist denn daran so schlimm ?




Hackl, ich möchte den Zeithorizont mit dir abklären, vielleicht hat sich die DDR nach meinem Weggang in dieser Hinsicht verändert.
Ich habe den Hardcore Kommunismus unter Walter Ulbricht in den Jahren 1958 - 1965 März erlebt und dort diese Erfahrungen gesammelt. Ab April 1965 habe ich keine Erfahrungen mehr durch eigenes Erleben, weil ich nicht mehr in der DDR wohnte.
Von welchem Zeitraum sprichst du ?

Gruß Gert[/quote]

So habe ich Dich in etwa als DDR- Bürger abgelöst, ich bin Jahrgang 1966 und habe nach einer sorgenfreien Kindheit in der 9. Klasse eine Direktausbildung zum Lokführer als Lehrstelle zugesagt bekommen.
In meiner Klasse gab es Mitschüler, die Eltern und Verwande oder andere Fürsprecher am Dienstort hatten, sie aber trotzdem die einzige freie Stelle im Kreis nicht bekommen hatten, weil man offensichtlich einzig auf die Schulnoten, eventuell auch auf die Beurteilung im Zeugnis geachtet hatten.
Ich hatte weder im Parteiapparat noch in der BHG oder an sonstigen Schaltstellen der sozialistischen Schattenwirtschaft besonders wertvolle Kontakte, ich war einer von vielen ohne jegliche Privilegien.
Natürlich bekam ich auch mit, daß es in meiner Klasse mehr als drei Interessenten für die EOS gab, die aber den direkten Weg zum Akademiker nicht einschlagen konnten, weil es das Kontingent nicht hergab.
Auch war es sicher, daß die Stellen für Friseusen und Kfz- Schlosser nicht für alle reichten, oft hatten die ortsansässigen Betriebe den erstrangigen Zugriff auf die Jungfacharbeiter mit der Konsequenz zukünftig recht kurzer Arbeitswege, nur mal nebenbei.
In diese Nachfragesituation nun irgendwelches Unrecht hineinzuinterpretieren, widerstrebt mir zutiefst, bestenfalls kann man noch die erschwerten Wohnortwechsel in eine andere Gegend mit besseren Lehrstellenangeboten als kritikwürdig bewerten und wenn jemand der am Rande des Tagebaus aufwächst unbedingt Hochseefischer werden wollte, dann ist das natürlich erst mal ein Problem, das aber wie gesagt mit Geduld zu lösen gewesen wäre, nur eben nicht so leicht mit 17 oder 18 Jahren.
Hardcore- Kommunismus habe ich nicht kennen gelernt, wohl aber schrieb ich früher mal von einem Hardcore- Militaristen aus meinem ZV- Unterricht und schließe nicht aus, daß es solche auch als BPO- Sekretär gegeben haben könnte.
Gruß Hackel.



nach oben springen

#163

RE: Go West - Freiheit um jeden Preis

in DDR Politik Presse 24.01.2011 10:40
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge

Von der Ferne aus betrachtet: Lokführer ist ein technischer Beruf. Und ein Einmannjob. Ohne Aussicht, je eine Mitarbeitergruppe anzuführen und politisch zu beeinflussen. Deshalb wird man die politischen Aspekte nicht so gross gewichtet haben. "Rot" ist "Rot" und "Grün" ist "Grün". Politik nimmt man wohl so nur am Rande mit.

Theo


nach oben springen

#164

RE: Go West - Freiheit um jeden Preis

in DDR Politik Presse 24.01.2011 11:21
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
Von der Ferne aus betrachtet: Lokführer ist ein technischer Beruf. Und ein Einmannjob. Ohne Aussicht, je eine Mitarbeitergruppe anzuführen und politisch zu beeinflussen. Deshalb wird man die politischen Aspekte nicht so gross gewichtet haben. "Rot" ist "Rot" und "Grün" ist "Grün". Politik nimmt man wohl so nur am Rande mit.

Theo


Was für eine schöne Aufnahme, danke Eisen(bahn)ringtheo., wenn auch sehr propagandistisch angehaucht.
Oft hat man solche Halte auch vermeiden können, wenn man sich präzise an den Fahrplan gehalten hätte und der sah nicht immer die Höchstgeschwindigkeit vor, z.B. wenn planmäßige Zugkreuzungen stattfanden und nicht jedes Anfahren kostet gleich viel Kohle, das weiß aber Josy garantiert besser.
Und dennoch hatten auch Eisenbahner im Honecker- Staat durchaus Zeit, Jugendgruppen zu führen, da das fast durchweg ehrenamtliche unentgeltliche Tätigkeiten waren, weil man vom Führerstand aus normalerweise keine FDJ- Versammlung leiten konnte.
Heute machen weder Betriebsräte noch Fußballtrainer ohne Aufwandsentschädigungen noch einen Finger krumm, gut das sind bei letzteren oft symbolische Beträge, aber die Geste zählt.



nach oben springen

#165

RE: Go West - Freiheit um jeden Preis

in DDR Politik Presse 24.01.2011 12:06
von SET800 | 3.094 Beiträge

Zitat von Gert

Also Hackl deine Darstellung, finde ich schon ziemlich zynisch. Ich erwarte in meinem Heimatland, dass ich mich schulisch und beruflich so entfalten kann wie ich es möchte und wie es meine Fähigkeiten erlauben. Ich nehme es nicht hin , dass mir so ein Sch.. staatsapparat vorschreibt, was ich zu tun und zu lassen habe. Wenn am Ende meiner Ausbildung die Arbeitslosigkeit steht, weil zu viele diesen Beruf erlernt haben, ist das mein Risiko. Und noch was finde ich in deiner Darstellung nicht akzeptabel : Der Staat gewährt keine Ausbildung, sozusagen als Gnade oder Belohnung für Wohlverhalten, der Staat ist verpflichtet, die Ausbildung seiner Bürger zu organisieren. Der Staat ist für die Bürger da und nicht umgekehrt. Gruß Gert



Zweimal Widerspruch:

1. Ausbildung und Arbeitslosigkeit kostet, daher ist das keine alleinige Privatanglegenheit.

2. Jeder Mensch benötigt als Kind, während der Ausbildung, bei Krankheit und im Alter staatliche Leistungen, dazu die der Infrastruktur. Also muß um das ganze funktionsfähig zu erhalten der Bürger AUCH für den Staat da sein.



nach oben springen

#166

RE: Go West - Freiheit um jeden Preis

in DDR Politik Presse 24.01.2011 14:07
von stutz | 568 Beiträge

Noch ein Wiederspruch.....diesmal aus dem Munde von John F. Kennedy

" Frage nicht was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst "


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#167

RE: Go West - Freiheit um jeden Preis

in DDR Politik Presse 24.01.2011 14:16
von driverfriedhelm (gelöscht)
avatar

Wir haben für unser Land schon mal Stacheldraht und Minenfelder beseitigt. Die ,,Unferbesserlichen und Hardleiner" sterben ja hoffendlich alleine aus. Somit wird es die übernächste Generation besser haben.


nach oben springen

#168

RE: Go West - Freiheit um jeden Preis

in DDR Politik Presse 24.01.2011 14:27
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von stutz
Noch ein Wiederspruch.....diesmal aus dem Munde von John F. Kennedy

" Frage nicht was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst "



..............................Also stutz, einen Widerspruch sehe ich lediglich in Deinem Vergleich zu dem Ausspruch vom JFK. Wenn "gert" schrieb, daß der Staat für den Bürger dazusein hat und nicht umgekehrt, so hat der von Dir "gesehene" Widerspruch doch zu seiner Aussage überhaupt keinen Bezug und stand übrigens auch in einem ganz anderem Zusammenhang. Ich denke mal mit "Wiederspruch" meintest Du genau das Gleiche, wie ich mit "Widerspruch" , auch wenn Deiner eine ganz andere Bedeutung hätte, wie meiner.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#169

RE: Go West - Freiheit um jeden Preis

in DDR Politik Presse 24.01.2011 14:34
von icke-ek71 (gelöscht)
avatar

hi driverfriedhelm..deine worte in gottes ohr!!diese spezies des homo sapiens ist zum aussterben freigegeben!!die nächsten generationen werden mit sowas nichts mehr zu tun haben!!!das einzige was mich stört ist das die heutige jugend sich nicht mehr für die deutsche vergangenheit interessiert...mein enkel(14 jahre) wußte nicht mal das es eine grenze oder die teilung berlins gab..das finde ich traurig.gruß icke


nach oben springen

#170

RE: Go West - Freiheit um jeden Preis

in DDR Politik Presse 24.01.2011 14:41
von don71 (gelöscht)
avatar

Zitat von icke-ek71
hi driverfriedhelm..deine worte in gottes ohr!!diese spezies des homo sapiens ist zum aussterben freigegeben!!die nächsten generationen werden mit sowas nichts mehr zu tun haben!!!das einzige was mich stört ist das die heutige jugend sich nicht mehr für die deutsche vergangenheit interessiert...mein enkel(14 jahre) wußte nicht mal das es eine grenze oder die teilung berlins gab..das finde ich traurig.gruß icke


Wo für bist Du da , kannst Ihm doch erzählen warst doch am Draht. Gruß Jürgen


nach oben springen

#171

RE: Go West - Freiheit um jeden Preis

in DDR Politik Presse 24.01.2011 14:48
von icke-ek71 (gelöscht)
avatar

habe ich doch auch gemacht!!ob das auch in die birne reinging weis ich aber nicht!!das interessiert doch keinen der jetzt 14 ist!!wir waren damals viel interessierter an allem was uns entweder der opa oder mein vater von früher erzählt hat!!ja toll fand er die fotos vom draht wo ich mit knarre zu sehen war!!gruß aus berlin von icke


nach oben springen

#172

RE: Go West - Freiheit um jeden Preis

in DDR Politik Presse 24.01.2011 16:47
von PF75 | 3.291 Beiträge

also hier lernt man doch immer wieder mal was neues,zu meiner schulzeit 62-72 wurde uns beigebracht mann baut in der DDR den Sozialismus auf und nun lese ich wir hatten da sogar schon Kommunismus,das muß sich ja die DDR zurück endwickelt haben.


nach oben springen

#173

RE: Go West - Freiheit um jeden Preis

in DDR Politik Presse 24.01.2011 16:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von PF75
also hier lernt man doch immer wieder mal was neues,zu meiner schulzeit 62-72 wurde uns beigebracht mann baut in der DDR den Sozialismus auf und nun lese ich wir hatten da sogar schon Kommunismus,das muß sich ja die DDR zurück endwickelt haben.


Die waren eben sehr schnell,haben sich selber überholt ohne es zu merken........
Kennst doch den Spruch:"Überholen ohne einzuholen"..........


nach oben springen

#174

RE: Go West - Freiheit um jeden Preis

in DDR Politik Presse 24.01.2011 17:37
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

das muß sich ja die DDR zurück endwickelt haben.@ PF 75

Aber Vorwärts entwickelt hat sich auch nichts.


zuletzt bearbeitet 24.01.2011 17:39 | nach oben springen

#175

RE: Go West - Freiheit um jeden Preis

in DDR Politik Presse 24.01.2011 18:36
von driverfriedhelm (gelöscht)
avatar

Die müssen ja auch schon weiter gewesen sein. Liest man heute was von ,,wiederentdecktem Parteivermögen" so wird der Betrag nur in € angegeben. Wurde das erst in D-Mark ( also mal 5 )und dann in € ( mal 2 ) umgerechnet oder sind 20 Mio Aluschips = 20 Mio € .


nach oben springen

#176

RE: Go West - Freiheit um jeden Preis

in DDR Politik Presse 24.01.2011 18:40
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von driverfriedhelm
Die müssen ja auch schon weiter gewesen sein. Liest man heute was von ,,wiederentdecktem Parteivermögen" so wird der Betrag nur in € angegeben. Wurde das erst in D-Mark ( also mal 5 )und dann in € ( mal 2 ) umgerechnet oder sind 20 Mio Aluschips = 20 Mio € .



ich versuche es mal langsam.....

also 1,00 Mark (Ost) sind 1,00 Mark (Ost), bei DM sieht das genauso aus..... und wenn ich meiner Tasche 10 € habe, dann sind das 10 €.... oder habe ich an deiner Frage jetzt was verkehrt verstanden????


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#177

RE: Go West - Freiheit um jeden Preis

in DDR Politik Presse 24.01.2011 19:09
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge

Zitat von driverfriedhelm
Die müssen ja auch schon weiter gewesen sein. Liest man heute was von ,,wiederentdecktem Parteivermögen" so wird der Betrag nur in € angegeben. Wurde das erst in D-Mark ( also mal 5 )und dann in € ( mal 2 ) umgerechnet oder sind 20 Mio Aluschips = 20 Mio € .



Die haben es als Devisen hier:


oder hier:


Und das Geld müsste in den neuen Ländern angekommen sein:
http://www.handelsblatt.com/politik/deut...rmoegen;2553119
Theo


nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 2739 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14356 Themen und 557058 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen