#221

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 18:55
von Heckenhaus | 5.129 Beiträge

Zitat von AkkuGK1 im Beitrag #219
@heckenhaus du widersprichst dir selbst mit deiner Signatur...

Sehe ich anders, solange man bei der Wahrheit bleibt und einen halbwegs vernünftigen Ausdruck hat.
Zumindest Letzteres habe ich bei Biermann völlig vermißt, und das nicht erst jetzt bei seiner Gruselshow im Bundestag.

Habe ich mich verständlich ausgedrückt ?
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
EK82I hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#222

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 18:56
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #204
Zitat von Barbara im Beitrag #195
Aber du drückst dich so aus, als hätte er dir persönlich was getan (andere hier im Thread auch). Warum ist das so? Er hatte die DDR-Führung heraus gefordert, dass die sauer war, das kann ich nachvollziehen. Aber du/ihr?

Weil sie eben immer noch mit der untergegangen DDR und ihrer Führungsriege verbunden fühlen,
ihren verlorengegangen Pfründen, damaligen Privilegien und dem Sonderstatuts nachtrauern,
den sie in den glorreichen Zeiten der DDR innehatten.

Das muss/sollte man doch verstehen.



Rot: Es wird immer sehr allgemein gesprochen, von SED-Bonzen, von verlorenen Pfründen und Privilegien u.s.w. Mal etwas konkreter wird hier fast niemand, der diese Einschätzung teilt. Ist ja sooo einfach, alles was SED-Mitglied heißt, in einen Sack, draufgehauen und es trifft immer den Richtigen. Finde ich ein bischen sehr primitiv, diese Denkweise. Nun, Sperrbrecher, werde mal konkreter. Ab welcher Stellung in der SED (oder Blockparteien-) Hirarchie wären denn diese verlorenen Vorteile zu verorten ? Trifft das auch die Wirtschaftsleiter der Industrie, die Dozenten an den Unis, die Angehörigen der Streitkräfte ? Dazu zwei Beispiele. Meinem Vater wurde wegen "staatstragend" die normale Rente gekürzt. Sein Vergehen: Er war Leiter mehrerer größerer Industriebetriebe und natürlich Mitglied der SED. Ein späterer Entscheid der BVG korrigierte später diese Ungerechtigkeit. Jeder SS-Mann hat hier von Anfang an seine Rente erhalten. Einem meiner Hobby-kumpel wurde aus den gleichen Gründen die Rente gekürzt. Sein Vergehen: Er hat sein Leben lang beim Volksmarineorchester Musik gemacht und es dadurch zu einem gewissen Dienstgrad gebracht = systemtragend = Rentenkürzung. Sein Orchesterleiter war jünger und hatte einen niedrigeren Dienstgrad = keine Kürzung. Wurde dann ebenfalls durch das BVG korrigiert. Bei mir ließ sich nichts mehr kürzen, weil: 1. Das Gesetz des BVG schon lange wirksam war, 2. Ich nur nebenamtlich eine Parteifunktion hatte und 3. Meine Rente nach meiner fachlichen Arbeit berechnet wurde. Hätte bei meinem Vater ebenfalls zutreffen müssen, hat aber nicht. Meine Privilegien: Ab und zu zu einem Empfang eingeladen zu werden, 2. Während der AZ das ND lesen zu können (die fachliche Arbeit mußte trotzdem erledigt werden) und 3. Immer und überall präsent sein zu müssen, wo sich andere an den Kopf tippen und niemand hinwill und 4. Immer Vorbild sein zu müssen, was mich nicht immer interessiert hat, weil ich danach lebte und handelte, Leben und Leben lassen und was ich mir selbst zubillige, muß ich auch bei anderen akzeptieren.



Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.11.2014 18:58 | nach oben springen

#223

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 19:12
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Meine Frau war nicht nur "staatsnah" die hat sogar für den gearbeitet und war nicht mal in der Partei, allerdings nicht horchen und gucken, nur Finanzen, darf heute trotzdem Beamte sein, Schwiegervater war sogar staatsnäher als staatsnah, trotzdem keine Pensionskürzung.
Wie definiert sich denn eigentlich richtig dieses "Staatsnah"?
Ich glaub da wird von manchen auch viel erzählt wie sie nun im reaktionären Deutschland leiden müssen wenn der Tag lang ist.


zuletzt bearbeitet 08.11.2014 19:33 | nach oben springen

#224

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 19:26
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #218
Zitat von Barbara im Beitrag #199
Zitat von ehem. Hu im Beitrag #191
zu #188:

weil sie, warum auch immer, diesen dummen Fehler begangen hatten und ihn damit erst richtig (im mehrfachen Sinne des Wortes) bekannt gemacht gemacht hatten.

friedliche Grüße Andreas




Was wäre denn mit Biermann passiert, wäre er nicht ausgebürgert worden?
Wäre er öffentlich in der DDR mit all den Verbalinjurien bedacht worden, die man in diesem Thread nachlesen kann? Wenn ja, von wem?
.


Es war ein Fehler, den Biermann kalt auszubürgern. So eine große Rolle hat er in der DDR, zumindest nicht für die breite Bevölkerung gespielt. kommt auch dadurch zu Ausdruck, daß vielen der Name Biermann nicht so sehr viel sagt. Mir kam damals seine Musik und seine Texte mitunter etwas primitiv vor, also Opposition der primitiven Art.




Dore, man kann ja seine Musik/Lyrik mögen oder nicht mögen, "primitive Opposition" halte ich nicht für angemessen. Mal abgesehen davon, dass er sich in einem Freundes-und Bekanntenkreis aufhielt, dessen intellektuelles Niveau wohl unzweifelhaft sein dürfte. Gleiches gilt für seine Fürsprecher nach der Ausbürgerung. Das spricht für mich bzgl. des Stellenwertes Biermann's in der damaligen Opposition eine deutliche Sprache.
.


Hapedi und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.11.2014 19:26 | nach oben springen

#225

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 19:32
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #211
Hatte hier nicht jemand kürzlich was geschrieben wie, daß die Linke in ihren Sesseln versunken wären, als Biermann sprach ? Naja, man kann je sehen wollen, was man sehen möchte, aber heute (oder wart´s schon gestern ?) war ein großformatiges Foto in der TA, auf welchem Biermann zu sehen ist (von hinten) und die Parlamentarier der Linken. Schauten eher leicht amüsiert, die Linken. So mein Eindruck. Hat es schon mal geäußert, daß wohl nicht mehr Viele den Biermann und seine Äußerungen richtig ernst nehmen.
Abgesehen davon, es gab eine Geschäftsordnung für den Bundestag und wer Sprecherlaubnis hat und wer nicht. Ich denke, da ist dem biermann der kleine Finger gereuichtworden und der hat gleich die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und die ganze Hand ergriffen, auch wenn das im Nachhinein alles andere als gut für sein Immage ist.

@DoreHolm hast du russisches TV geguckt ? ich habe andere Bilder gesehen, z.B. Gysi hat noch nie so bedröppelt auf den Boden und in die Kamera geguckt wie da, andere, z.B. die Kipping schaute auch süßsauer daher mehr konnte ich bei den kurzen Bildsequenzen nicht sehen/realisieren. Insgesamt hat es richtig weh getan, so öffentlich gescholten zu werden. Wie dem auch sei, er hat mal wieder bewiesen dass er sich von niemanden verbiegen lässt. Die Form, also das im hohen Hause so vorzutragen, ist sicher umstritten. Aber er hat sich wohl gesagt, dass er nie wieder eine solche Gelegenheit bekommt und den Affront vom Stapel gelassen. Eine mutige Tat.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#226

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 19:32
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #223
Meine Frau war nicht nur "staatsnah" die hat sogar für den gearbeitet und war nicht mal in der Partei, allerdings nicht horchen und gucken, nur Finanzen, darf heute trotzdem Beamte sein, Schwiegervater war sogar staatsnäher als staatsnah, trotzdem keine Pensionskürzung.
Wie definiert sich denn eigentlich richtig dieses "Staatsnah"?
Ich glaub da wird von manchen auch viel erzählt wenn der Tag lang ist.


grün markiert - Das können Dir die entsprechenden Sachbearbeiter bei der Rentenversicherung auch nicht benennen - sie reden dann auch um den heißen Brei herum. Da wird nichts erzählt, wenn der Tag lang ist - es ist Realität bei der Bemessung der Rente. Ich kann trotz der Einkürzung von und mit meiner Rente leben.

Vierkrug


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.11.2014 19:34 | nach oben springen

#227

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 19:33
von exgakl | 7.235 Beiträge

@Gert worin liegt der Mut kein Benehmen zu haben?


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
zuletzt bearbeitet 08.11.2014 19:33 | nach oben springen

#228

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 19:35
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #227
@Gert worin liegt der Mut keine Benehmen zu haben?


Gegenfrage, hatten die Rüpel vom Politbüro Benehmen ? Ich sage nein, denn sie muteten ihrer Umgebung und ihren Bürgern Dinge zu, die nur schwer auszuhalten waren.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#229

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 19:35
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Vierkrug im Beitrag #226
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #223
Meine Frau war nicht nur "staatsnah" die hat sogar für den gearbeitet und war nicht mal in der Partei, allerdings nicht horchen und gucken, nur Finanzen, darf heute trotzdem Beamte sein, Schwiegervater war sogar staatsnäher als staatsnah, trotzdem keine Pensionskürzung.
Wie definiert sich denn eigentlich richtig dieses "Staatsnah"?
Ich glaub da wird von manchen auch viel erzählt wenn der Tag lang ist.


grün markiert - Das können Dir die entsprechenden Sachbearbeiter bei der Rentenversicherung auch nicht benennen - sie reden dann auch um den heißen Brei herum. Da wird nichts erzählt, wenn der Tag lang ist - es ist Realität bei der Bemessung der Rente. Ich kann trotz der Einkürzung von und mit meiner Rente leben.

Vierkrug


Ok, aber es muss doch irgendeine rechtliche Grundlage geben, ein Sachbearbeiter kann sicherlich nicht einfach nach Gutdünken entscheiden.


nach oben springen

#230

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 19:35
von Heckenhaus | 5.129 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #224


... "primitive Opposition" halte ich nicht für angemessen. Mal abgesehen davon, dass er sich in einem Freundes-und Bekanntenkreis aufhielt, dessen intellektuelles Niveau wohl unzweifelhaft sein dürfte. Gleiches gilt für seine Fürsprecher nach der Ausbürgerung. Das spricht für mich bzgl. des Stellenwertes Biermann's in der damaligen Opposition eine deutliche Sprache.



Somit ist es Gesetz. Punkt.

Biermann war schon in früheren Jahren ein Brechmittel, und das sage ich, der kein Genosse war, Westverwandtschaft hatte und täglich
RIAS Berlin und AFN gehört hat.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
damals wars, Küchenbulle 79 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#231

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 19:37
von exgakl | 7.235 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #228
Zitat von exgakl im Beitrag #227
@Gert worin liegt der Mut keine Benehmen zu haben?


Gegenfrage, hatten die Rüpel vom Politbüro Benehmen ? Ich sage nein, denn sie muteten ihrer Umgebung und ihren Bürgern Dinge zu, die nur schwer auszuhalten waren.


Aber Gert man sollte dohc nun nicht gleiches mit gleichem vergelten... das wäre doch wirklich ein sehr armseliger Stil... hat man das nötig? Offensichtlich ja.....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#232

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 19:39
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #230
Zitat von Barbara im Beitrag #224


... "primitive Opposition" halte ich nicht für angemessen. Mal abgesehen davon, dass er sich in einem Freundes-und Bekanntenkreis aufhielt, dessen intellektuelles Niveau wohl unzweifelhaft sein dürfte. Gleiches gilt für seine Fürsprecher nach der Ausbürgerung. Das spricht für mich bzgl. des Stellenwertes Biermann's in der damaligen Opposition eine deutliche Sprache.



Somit ist es Gesetz. Punkt.

Biermann war schon in früheren Jahren ein Brechmittel, und das sage ich, der kein Genosse war, Westverwandtschaft hatte und täglich
RIAS Berlin und AFN gehört hat.


rot mark. soll das etwa dein intellektuelles Niveau von damals umschreiben ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 08.11.2014 19:39 | nach oben springen

#233

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 19:40
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #229
Zitat von Vierkrug im Beitrag #226
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #223
Meine Frau war nicht nur "staatsnah" die hat sogar für den gearbeitet und war nicht mal in der Partei, allerdings nicht horchen und gucken, nur Finanzen, darf heute trotzdem Beamte sein, Schwiegervater war sogar staatsnäher als staatsnah, trotzdem keine Pensionskürzung.
Wie definiert sich denn eigentlich richtig dieses "Staatsnah"?
Ich glaub da wird von manchen auch viel erzählt wenn der Tag lang ist.


grün markiert - Das können Dir die entsprechenden Sachbearbeiter bei der Rentenversicherung auch nicht benennen - sie reden dann auch um den heißen Brei herum. Da wird nichts erzählt, wenn der Tag lang ist - es ist Realität bei der Bemessung der Rente. Ich kann trotz der Einkürzung von und mit meiner Rente leben.

Vierkrug


Ok, aber es muss doch irgendeine rechtliche Grundlage geben, ein Sachbearbeiter kann sicherlich nicht einfach nach Gutdünken entscheiden.


Man beruft sich dabei auf die § 6 und 7 des AAÜG - hier ein Link zum § 6 http://www.berlin.de/sen/justiz/gerichte/sg/aaueg62001.html.
Jetzt laufen einige Diskussionen parallel im Thread.


zuletzt bearbeitet 08.11.2014 19:41 | nach oben springen

#234

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 19:41
von damals wars | 12.143 Beiträge

Gert, morgen bekommst du Deine Niveauzeitung umsonst, und das hast du der SED zu verdanken😉


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 08.11.2014 19:42 | nach oben springen

#235

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 19:44
von Hapedi | 1.877 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #230
Zitat von Barbara im Beitrag #224


... "primitive Opposition" halte ich nicht für angemessen. Mal abgesehen davon, dass er sich in einem Freundes-und Bekanntenkreis aufhielt, dessen intellektuelles Niveau wohl unzweifelhaft sein dürfte. Gleiches gilt für seine Fürsprecher nach der Ausbürgerung. Das spricht für mich bzgl. des Stellenwertes Biermann's in der damaligen Opposition eine deutliche Sprache.



Somit ist es Gesetz. Punkt.

Biermann war schon in früheren Jahren ein Brechmittel, und das sage ich, der kein Genosse war, Westverwandtschaft hatte und täglich
RIAS Berlin und AFN gehört hat.




in vielen Beiträgen hört sich daß aber anders an und als wenn du heute noch zu allem stehst . Wahr doch wol sehr vieles o.k.

gruß Hapedi



nach oben springen

#236

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 19:45
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #231
Zitat von Gert im Beitrag #228
Zitat von exgakl im Beitrag #227
@Gert worin liegt der Mut keine Benehmen zu haben?


Gegenfrage, hatten die Rüpel vom Politbüro Benehmen ? Ich sage nein, denn sie muteten ihrer Umgebung und ihren Bürgern Dinge zu, die nur schwer auszuhalten waren.


Aber Gert man sollte dohc nun nicht gleiches mit gleichem vergelten... das wäre doch wirklich ein sehr armseliger Stil... hat man das nötig? Offensichtlich ja.....




Karsten das macht doch gar keiner. Wenn diese Methode nach der Wende angewendet worden wäre, dann wäre es einer Reihe von SED , MfS und anderen sehr dreckig gegangen. Die Nachbereitung und Aufarbeitung der Terrordiktatur der Kommunisten war sehr großmütig und nachsichtig.
Ich wage mir gar nicht auszumalen, was passiert wäre, wenn der Vorgang der Wiedervereinigung unter umgekehrten Vorzeichen stattgefunden hätte. In HSH und anderen ähnlichen grauenvollen Stätten wäre das Überstundenkonto der Vernehmer ins unermessliche gestiegen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#237

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 19:47
von Hapedi | 1.877 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #234
Gert, morgen bekommst du Deine Niveauzeitung umsonst, und das hast du der SED zu verdanken��



meine Niveauzeitung kam heute schon kostenlos

gruß Hapedi



zuletzt bearbeitet 08.11.2014 19:49 | nach oben springen

#238

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 19:48
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #234
Gert, morgen bekommst du Deine Niveauzeitung umsonst, und das hast du der SED zu verdanken😉



nicht einmal dieses Niveau dieser Zeitung wirst du jemals erreichen


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#239

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 19:49
von exgakl | 7.235 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #236
Zitat von exgakl im Beitrag #231
Zitat von Gert im Beitrag #228
Zitat von exgakl im Beitrag #227
@Gert worin liegt der Mut keine Benehmen zu haben?


Gegenfrage, hatten die Rüpel vom Politbüro Benehmen ? Ich sage nein, denn sie muteten ihrer Umgebung und ihren Bürgern Dinge zu, die nur schwer auszuhalten waren.


Aber Gert man sollte dohc nun nicht gleiches mit gleichem vergelten... das wäre doch wirklich ein sehr armseliger Stil... hat man das nötig? Offensichtlich ja.....




Karsten das macht doch gar keiner. Wenn diese Methode nach der Wende angewendet worden wäre, dann wäre es einer Reihe von SED , MfS und anderen sehr dreckig gegangen. Die Nachbereitung und Aufarbeitung der Terrordiktatur der Kommunisten war sehr großmütig und nachsichtig.
Ich wage mir gar nicht auszumalen, was passiert wäre, wenn der Vorgang der Wiedervereinigung unter umgekehrten Vorzeichen stattgefunden hätte. In HSH und anderen ähnlichen grauenvollen Stätten wäre das Überstundenkonto der Vernehmer ins unermessliche gestiegen.


nee nee @Gert , den hätte man in der Volkskammer nicht singen lassen


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#240

RE: Wolf Biermann

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 08.11.2014 19:49
von Heckenhaus | 5.129 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #232
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #230


Biermann war schon in früheren Jahren ein Brechmittel, und das sage ich, der kein Genosse war, Westverwandtschaft hatte und täglich
RIAS Berlin und AFN gehört hat.


rot mark. soll das etwa dein intellektuelles Niveau von damals umschreiben ?


Schau mal in #234, da bekommst du deine Antwort.
Im Übrigen entbehrt deine Bemerkung jeglichen tieferen Sinnes, ob du mein intellektuelles Niveau beurteilen kannst, wage ich zu
bezweifeln.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3196 Gäste und 201 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557665 Beiträge.

Heute waren 201 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen