#21

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 02.01.2011 21:35
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von sestrelevante
In einigen Monaten ist der Euro den Bach runter und der kapitalismuss ist auch am Ende ,,,



Wie kommste denn darauf ?



nach oben springen

#22

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 02.01.2011 23:32
von utkieker | 2.914 Beiträge

Irgendwann entstand das "Konstrukt" Deutschland aus den ostfränkischen Gebieten unter Lothar I und Ludwig dem Deutschen und dem "heiligen römischen Reich" in grauer Vorzeit, von Demokratie war da keine Rede auch nicht als Kaiser Franz II die Reichskrone ablegte. Samuel Pufendorf ( ein Name, den man sich nicht unbedingt merken muß ) betitelte das "heilige römische Reich" im 17. Jahrhundert als irreguläres "Monstrum" eigener Art. Und Voltaire gab auch noch seinen Senf dazu das "Reich" ist weder heilig noch römisch noch ein Reich.
Wer weiß vielleicht werden wir immer noch von Rom ferngelenkt?


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
zuletzt bearbeitet 02.01.2011 23:33 | nach oben springen

#23

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 03.01.2011 07:02
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Altermaulwurf


(Zitat @AMW Auszug)

Die Siegermächte haben mit dem Ausbau der EU Mechanismen geschaffen mit denen die Macht des wiedervereinten Deutschlands wirksam begrenzt wird und man über diverse Ausgleichszahlungen wirtschaftlich von Deutschland profitiert . Böse Zungen führen in dieser Frage den Vergleich mit der Milchkuh an, die man nicht schlachtet solang sie Milch gibt.




@AMW, das unterschreibe ich sofort! Nur sehe ich im Gegensatz zu Dir als hauptsächlich daran interessierte Siegermächte im Moment nur GB und die USA, die damit den unliebsamen wirtschaftlichen Konkurenten Deutschland kontrollieren und nach ihrem Willen halbwegs steuern können.

Russland hat eher daran Interessse, von deutschem Erfindergeist zu profitieren und mit Rohstoffen gute Geschäfte mit Deutschland
zu machen. Frankreich gesellt sich irgerndwie dazu und hat sein Schäflein dabei auch im Trockenen.. Denn ein erneuter militärischer Überfall Deutschlands auf Frankreich oder eventuell auch umgekehrt: In Anbetracht der politischen Großwetterlage absolute Utopie!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 03.01.2011 07:04 | nach oben springen

#24

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 03.01.2011 07:25
von Sachsendreier (gelöscht)
avatar

Hallo - auch im Neuen Jahr, dazu noch Alle Gute und Gesundheit, hoffe ich das mit Sachlichkeit und Realismus auf Meinungen regiert wird.

Ja, ja die Deutschen und "Ihre" Demokratie. Blenden wir mal das hlg. röm. Reich - deutscher Nation - nicht vergessen, aus.
Mit Reichseinigung 1871 wurde Deutschland ein einiger Nationalstaat. Erstmals zeigten sich demokratische Verhältnisse in der Weimarer Republik mit all ihren Schwächen, welche letztendlich auch keinen Bestand hatten.
Im Ergebnis des II. WK entstanden zwei deutsche Staaten die besetzt wurden durch die Alliierten und die waren nicht hier um das Wetter zu beobachten.
Niedergeschrieben auch in der UN-Charta / Art. 53 und 107 der sog."Feindstaatenklausel" ...das Zwangsmaßnahmen gegen die Feindstaaten des II. WK ohne besondere Ermächtigung durch den UN-Sicherheitsrat verhängt werden können....
Übrigens ist diese bis heute nicht gestrichen . 1995 gab es eine Resolution die die Streichung zeitnah vorsah. Warum bis heute nicht ?
Nochmal zurück auf die Ausführungen von @Rabe die fundiert darstellen, wie das GG , unter welcher Mitwirkung entstanden ist.
Diese "Fremdbestimmung" , Unterordnung wie auch immer setzt sich doch fort über die "2 plus 4 " Verträge, den "Beitritt" der DDR, der "Einkauf " der Russen mit Milliardenzahlungen für deren Abzug und der Aufrechterhaltung der weiteren Besatzung durch die Westalliierten.
Die Chance für ein "Neues Deutschland" nach 1989 mit einer souveränen Verfassung durch ihre Bürger wurde vertan und war auch sicherlich nicht gewollt.
Wenn jetzt aus verschiednen Ecken der Staat BRD in Frage gestellt wird, sicherlich verständlich.


nach oben springen

#25

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 03.01.2011 09:22
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von josy95


Russland hat eher daran Interessse, von deutschem Erfindergeist zu profitieren und mit Rohstoffen gute Geschäfte mit Deutschland
zu machen. Frankreich gesellt sich irgerndwie dazu und hat sein Schäflein dabei auch im Trockenen.. Denn ein erneuter militärischer Überfall Deutschlands auf Frankreich oder eventuell auch umgekehrt: In Anbetracht der politischen Großwetterlage absolute Utopie!


josy95



Ja Russland sieht das eben locker. Deutschland spurt eben. Und falls das mal nicht der Fall wäre, würde Gazprom oder ein anderer Energieversorger feststellen, dass dringende Reparaturen an der Infrastruktur nötig sind. Natürlich im Winter bei minus 20 Grad Kälte. Und natürlich muss dann technisch bedingt alles abgestellt werden. Das kennen wir schon von der Berlin Blockade . Weissrussland und die Ukraine kennen das aus neuerer Zeit. Aber momentan strahlen alle - auch Schroeder. Der Rubel rollt... und wir müssen nicht frieren.
http://gazprom.com/press/news/2010/november/article105775/
Theo


zuletzt bearbeitet 03.01.2011 09:22 | nach oben springen

#26

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 03.01.2011 09:51
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von josy95


Russland hat eher daran Interessse, von deutschem Erfindergeist zu profitieren und mit Rohstoffen gute Geschäfte mit Deutschland
zu machen. Frankreich gesellt sich irgerndwie dazu und hat sein Schäflein dabei auch im Trockenen.. Denn ein erneuter militärischer Überfall Deutschlands auf Frankreich oder eventuell auch umgekehrt: In Anbetracht der politischen Großwetterlage absolute Utopie!


josy95



Ja Russland sieht das eben locker. Deutschland spurt eben. Und falls das mal nicht der Fall wäre, würde Gazprom oder ein anderer Energieversorger feststellen, dass dringende Reparaturen an der Infrastruktur nötig sind. Natürlich im Winter bei minus 20 Grad Kälte. Und natürlich muss dann technisch bedingt alles abgestellt werden. Das kennen wir schon von der Berlin Blockade . Weissrussland und die Ukraine kennen das aus neuerer Zeit. Aber momentan strahlen alle - auch Schroeder. Der Rubel rollt... und wir müssen nicht frieren.http://gazprom.com/press/news/2010/november/article105775/
Theo






@eisenringtheo: Bingo!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#27

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 03.01.2011 10:34
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Zur Ergänzung von Rabes Beitrag hier mal die Rede von Carlo Schmid zur Einführung des GG, eine Volksabstimmung entsprechend Artikel 146, wäre schon aus diesem Grund angeraten gewesen.


nach oben springen

#28

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 03.01.2011 12:54
von SFGA | 1.519 Beiträge

Der Genosse Schmid hat Recht, dass das GG bis zur Wiedervereinigung bestehen bleibt und danach es automatisch dann zur Verfassung kommt.
Ist aber nicht so gekommen warum auch immer.
Wenn Ihr meint wir sind abhängig von GazProm u.a. jedes Land ist abhängig von Wirtschaftsgütern.
Wenn wir deutschen unsere Technologie behalten würden, würden sehr viele Länder besonders die Amis dumm aus der Wäsche gucken!

PS: Ich bin in der SPD und da reden wir uns an mit Genosse oder Vornamen je nach Ebene..


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
zuletzt bearbeitet 03.01.2011 13:34 | nach oben springen

#29

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 03.01.2011 13:19
von Rabe (gelöscht)
avatar

Hallo,

melde mich doch noch mal zu Worte. Werde kein Bezug nehmen auf die typischen Rundumschläge im Thema. Auch nicht auf die Bewertungen, Unterstellungen und Verdächtigungen oder auf Fragen an mich anworten, die aus dem Profil und der Vorstellung ersichtlich sind.
zum Thema:
Ich kann schon nachvollziehen, daß es schwer ist zu begreifen, wenn man einfach durch Gesetzesänderung plötzlich eine Verfassung
hat. Man wurde ja auch nicht gefragt, ob man die haben will oder nicht. Man hat sie nun. Das per Gesetz zur Verfassung gewordene
Grundgesetz hat blöder Weise noch den Namen: Grundgesetz (GG).Wurde wegen eines handwerklichen Fehlers auch der Art. 146 bei-
behalten, selbst in der aktuellen Fassung ?
Warum sollte man sich denn auch dem geforderten demokratischen Prozedere stellen, wenn der Ausgang unsicher ist ?
Unsicher weil z.B. in Umfragen sozialistische Werte zur Gesellschaft kontinuierlich steigen, im Zeichen der Opfer und Mißerfolge in
Afghanistan, in Angesicht der permanenten Finanz- und Wirtschaftskrisen, der ständigen Finanznot in allen Bereichen der Gesellschaft, der Preissteigerungen und der Gewinne der großen Banken; Börsen und Konzerne - ich höre damit auf.
Da helfen auch keine Parolen, wie: Wir sind Deutschland! Wir sind Weltmeister. Wir sind Papst. Wir sind Lena. Auch Fr. Dr. Merkels
Verkündungen vom erfolgreichen Jahr 2010 helfen nicht. Das alles hält das bewährte Grundgesetz aus und die Benachteiligung der
ehemaligen DDR - Bürger wird zementiert. Ich hole mir noch einmal Herr Dr. Wolfgang Schäuble zu Hilfe:

Der Beitritt - Artikel 23, 146 Grundgesetz
" Wir wollen nicht kaltschnäuzig über eure Wünsche und Interessen
hinweggehen. Aber hier findet nicht die Vereinigung zweier gleicher Staaten statt."

in: Der Vertrag, Stuttgart 1991, Seite 131

Rabe


nach oben springen

#30

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 03.01.2011 17:53
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Huf
Aus meiner Sicht einfach Schwachsinn!



Hmm, auf jeden Fall wurde mit dem Schwachsinn erfolgreich ein Bußgeld-Verfahren eingestellt.
http://www.electek.de/bescheid.pdf (einfach köstlich, lol)


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#31

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 03.01.2011 19:25
von UNGEDIENTER (gelöscht)
avatar

Zitat von Rabe:
Da helfen auch keine Parolen, wie: Wir sind Deutschland! Wir sind Weltmeister. Wir sind Papst. Wir sind Lena. Auch Fr. Dr. Merkels
Verkündungen vom erfolgreichen Jahr 2010 helfen nicht.

Keiner ruft: Wir sind Rabe !


nach oben springen

#32

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 03.01.2011 19:45
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von 94

Zitat von Huf
Aus meiner Sicht einfach Schwachsinn!



Hmm, auf jeden Fall wurde mit dem Schwachsinn erfolgreich ein Bußgeld-Verfahren eingestellt.
http://www.electek.de/bescheid.pdf (einfach köstlich, lol)




Nein, es wurde nur das Opportunitätsprinzip angewendet, weil des dem Gericht zu blöde wurde.
http://www.verkehrsportal.de/verkehrsrec...igkeiten_07.php
Der klassische Fall ist allerdings, man hat eine rührende Geschichte auf Lager und hält so die Politesse davon ab, ein Knöllchen zu verteilen.
Theo Eisenring


nach oben springen

#33

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 03.01.2011 20:20
von Rabe (gelöscht)
avatar

Zitat von UNGEDIENTER
Zitat von Rabe:
Da helfen auch keine Parolen, wie: Wir sind Deutschland! Wir sind Weltmeister. Wir sind Papst. Wir sind Lena. Auch Fr. Dr. Merkels
Verkündungen vom erfolgreichen Jahr 2010 helfen nicht.

Keiner ruft: Wir sind Rabe !



Rabe bin ich

andere wolle Demokraten sein, aber sie könnens nicht. Sie rufen es aber überall! Auf der Straße, im Bundestag, in den Landtagen und keiner hörts und viele lachen.
Was falsch ist, wird nicht wahr, auch wenn man es bis zum Abwinken wiederholt.

Rabe


zuletzt bearbeitet 03.01.2011 20:21 | nach oben springen

#34

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 03.01.2011 22:31
von dremi (gelöscht)
avatar

Hätte man lieber den Art. 49 abschaffen sollen?
Würde es uns jetzt besser gehen?


nach oben springen

#35

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 04.01.2011 07:36
von Sachsendreier (gelöscht)
avatar

Nein, es wurde nur das Opportunitätsprinzip angewendet, weil des dem Gericht zu blöde wurde.

Theo Eisenring

......oder hatte das AG Kamenz doch keine Argumente dagegen ? Sicherlich auch nicht kompetent sich mit "Völkerechtsangelegenheiten"
auseinanderzusetzen. Seit wann ist einem Gericht etwas "zu blöd" ?


nach oben springen

#36

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 04.01.2011 09:36
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von 94

Zitat von Huf
Aus meiner Sicht einfach Schwachsinn!



Hmm, auf jeden Fall wurde mit dem Schwachsinn erfolgreich ein Bußgeld-Verfahren eingestellt.
http://www.electek.de/bescheid.pdf (einfach köstlich, lol)




Dass es dem Gericht zu blöde wurde, diese Behauptung finde ich jetzt selber merkwürdig.
Nach nochmaliger Lektüre der Texte kann man auch zum Schluss kommen, dass die Richterin das Gerichtsverfahren eingestellt hat, weil der Einsprecher am 18. Juni 2002 schriftlich festgehalten hat, dass er keine Einsprache erhoben hat, sondern dem Gericht nur seine allgemeine Rechtsansicht mitteilen wollte. Da er keine Einsprache erhoben habe, gebe es nichts zu verhandeln. Die Richterin hat sich dieser Meinung angeschlossen, wer macht sich schon gerne Mehrarbeit. Die Folge wäre (nach Schweizer Recht), dass der Bussgeldbescheid mangels Einsprache (und gerichtlicher Verhandlung) vollzogen wird. Bestimmt ist das in Deutschland auch so.
Theo Eisenring


zuletzt bearbeitet 04.01.2011 09:37 | nach oben springen

#37

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 04.01.2011 09:38
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

versehentlich doppelt..
Theo Eisenring


zuletzt bearbeitet 04.01.2011 10:14 | nach oben springen

#38

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 04.01.2011 12:58
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
Bestimmt ist das in Deutschland auch so.



Ähm, nein. Ich zitere mal OWiG §47(2)

Ist das Verfahren bei Gericht anhängig und hält dieses eine Ahndung nicht für geboten, so kann es das Verfahren mit Zustimmung der Staatsanwaltschaft in jeder Lage einstellen. Die Zustimmung ist nicht erforderlich, wenn durch den Bußgeldbescheid eine Geldbuße bis zu einhundert Euro verhängt worden ist und die Staatsanwaltschaft erklärt hat, sie nehme an der Hauptverhandlung ncht teil. Der Beschluss ist nicht anfechtbar.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 04.01.2011 12:59 | nach oben springen

#39

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 04.01.2011 13:21
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Stellt sich natürlich immer wieder die Frage, was die Deutschen dagegen haben, dass man das Volk über eine Verfassung (frei!) abstimmen lässt. Das führt doch zu einer gewissen Legitimierung eines Staates, wenn man weiss, dass die Mehrheit des Volkes sie gutgeheissen hat.
Theo


nach oben springen

#40

RE: Die BRD - was für eine Lüge!

in DDR Staat und Regime 04.01.2011 13:25
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
Stellt sich natürlich immer wieder die Frage, was die Deutschen dagegen haben, dass man das Volk über eine Verfassung (frei!) abstimmen lässt. Das führt doch zu einer gewissen Legitimierung eines Staates, wenn man weiss, dass die Mehrheit des Volkes sie gutgeheissen hat.
Theo



Davor haben sie doch Angst, ganz so frei soll der Deutsche dann doch nicht sein. Nachher lehnt er sie noch ab, wie andere Länder in denen das Volk entscheiden durfte die EU-Verfassung und was dann? Abstimmen lassen bis es paßt so wie in Irland?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 468 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557105 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen