#41

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 12:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Landeposten
Mich würde mal interessieren,wie oft der "einfache"Kraftfahrer dabei war wenn sich Frau H.mit der Waffe den Weg frei schießen wußte.


Täglich! Im DDR-Dschungel ritten die Cowboys,ähhn Bauern auf Trabbies durchs Land und schossen alles kurz und klein, was im Weg stand. Gesetze wurden auch grundsätzlich mit der Kalaschnikow verlesen und durchgesetzt.


nach oben springen

#42

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 12:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von GZB1
Habe mal irgendwo gelesen, dass jedem Minister und höheren leitenden Parteifunktionär sowie Staatsanwälten eine von der VP gestellte persönliche Pistole erlaubt oder sogar geboten war.


Heute ist das für jeden mit einem "glaubhaft nachgewiesenen Schutzbedürfnis" erlaubt.


nach oben springen

#43

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 12:25
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

heute darf jeder über 18 jahre eine waffe haben mit dem kleinen waffenschein sogar tragen einer schreckschußpistole.ich habe 1992 einen gesehen der aus 1 meter entfernung im gesicht getroffen wurde.auch solche waffen können tödlich sein.

gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#44

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 13:23
von Landeposten (gelöscht)
avatar

Zitat von EDGE-Henning

Zitat von Landeposten
Mich würde mal interessieren,wie oft der "einfache"Kraftfahrer dabei war wenn sich Frau H.mit der Waffe den Weg frei schießen wußte.


Täglich! Im DDR-Dschungel ritten die Cowboys,ähhn Bauern auf Trabbies durchs Land und schossen alles kurz und klein, was im Weg stand. Gesetze wurden auch grundsätzlich mit der Kalaschnikow verlesen und durchgesetzt.




Danke EDGE,genau so habe ich es auch täglich erlebt.


nach oben springen

#45

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 13:30
von Landeposten (gelöscht)
avatar

Straftaten, welche mit Schusswaffen begangen wurden, waren in der DDR die große Ausnahme. Beispielsweise gab es in Ostberlin von Ende der 70er bis Ende der 80er Jahre kein Tötungsdelikt, welches mit einer Schusswaffe begangen wurde. [/quote]

Daran ist nur diese verfluchte Mangelwirtschaft in der DDR Schuld,nichts gab es.Die SED-Funktionäre hatten natürlich wieder alles.
Bloß gut heutzutage ist alles besser...


nach oben springen

#46

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 13:41
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Landeposten


Straftaten, welche mit Schusswaffen begangen wurden, waren in der DDR die große Ausnahme. Beispielsweise gab es in Ostberlin von Ende der 70er bis Ende der 80er Jahre kein Tötungsdelikt, welches mit einer Schusswaffe begangen wurde.



Daran ist nur diese verfluchte Mangelwirtschaft in der DDR Schuld,nichts gab es.Die SED-Funktionäre hatten natürlich wieder alles.
Bloß gut heutzutage ist alles besser...[/quote]

kippt das thema jetzt in ironie?
es gab sogar soldaten,waffen und panzer in spielzeugläden für kinder.heute nicht mehr.nun frage ich mich ob die mangelwirtschaft jetzt nicht auch in der brd angekommen ist?

gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#47

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 14:05
von Landeposten (gelöscht)
avatar

Ich muß gestehen,da mir bekannt war das vom Bezirkschef aufwärts bis zum Minister (Und wir sprechen hier von der VB-Ministerin M.H,)alle Waffenträger waren (und ich nichts verwerfliches dabei finde)habe ich das Thema und auch in anbetracht,daß das ganze 20 (in Worten:zwanzig) Jahre vorbei ist ,etwas ironisch aufgefasst.Ich wußte nicht,daß man sich über solchen Rotz noch so ereifern kann.Entschuldigung,wo ist die Asche?
Ich glaube mich sogar erinnern zu können,daß den betroffenen das tragen einer Waffe eher lästig war.


nach oben springen

#48

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 14:16
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich verstehe die aufregung genauso wenig wie du landeposten.auch das diese leute turnusmäßig zum schießüben fahren mußten war ihnen lästig.zumindest fuhr ich einmal einen hin in die wilhelm pieck strasse(heute torstrasse).ein eckgebäude,heute ein hotel,im keller muß wohl ein schießstand gewesen sein.ich war nie drinn.

gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 01.01.2011 14:17 | nach oben springen

#49

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 17:46
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Ich wollte mit meinen Beitrag nur den Fakt an sich darstellen!
Das Waffentragen für Funktionäre und leitende Mitarbeiter des Staatapparates war wohl auch eine Auswirkung des 17.Juni 1953, bei dem einige von ihnen fast gelyncht wurden. Ob allerdings eine Pistole gegen einen wütenden Mob geholfen hätte ist eine andere Frage.


zuletzt bearbeitet 01.01.2011 17:54 | nach oben springen

#50

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 18:59
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von GZB1
Habe mal irgendwo gelesen, dass jedem Minister und höheren leitenden Parteifunktionär sowie Staatsanwälten eine von der VP gestellte persönliche Pistole erlaubt oder sogar geboten war.



Stimmt! In Seelow musste die Schutzpolizei, es muss so um 1987 gewesen sein, den völlig besoffenen Kreisstaatsanwalt vom Rinnstein aufheben. Die größte Sorge des ODH galt tatsächlich der Dienstwaffe des Juristen. Der Mann war angeblich gefährdet, was ihn nicht daran hinderte, sich regelmäßig in einer bekannten Seelower Kneipe "die Kante zu geben".
Wir sind halt alle nur Menschen

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#51

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 19:11
von turtle | 6.961 Beiträge

Mich würde interessieren wer überhaupt in der DDR Waffenträger war?
Ich kannte mal einen Richter der hatte eine Pistole .
Gruß Peter(turtle)


nach oben springen

#52

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 19:14
von sestrelevante | 45 Beiträge

Eine Frau die viel für die Menschen in der DDR geleistet hat ,ich wünsche Margot Honecker alles gute ,,,,



nach oben springen

#53

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 19:34
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von sestrelevante
Eine Frau die viel für die Menschen in der DDR geleistet hat ,ich wünsche Margot Honecker alles gute ,,,,


[tut mir Leid - ist das noch von gestern ?
]nee es liegt an den oben geschriebenen.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
zuletzt bearbeitet 01.01.2011 19:44 | nach oben springen

#54

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 19:39
von Rabe (gelöscht)
avatar

Zitat von Oss`n

Zitat von sestrelevante
Eine Frau die viel für die Menschen in der DDR geleistet hat ,ich wünsche Margot Honecker alles gute ,,,,


[tut mir Leid - ist das noch von gestern ?
]nee es liegt an den oben geschriebenen.

Oss`n



Hallo Oss`n

solche " Kotze " finde ich unanständig!

Gutes Jahr 2011
Rabe


zuletzt bearbeitet 01.01.2011 19:48 | nach oben springen

#55

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 19:42
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Stimmt Rabe, aber dafür sind die Smily`s ja da !
Damit man "Kotze" nicht schreiben muß.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#56

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 19:42
von sestrelevante | 45 Beiträge

Na dann fröhliches kotzen,,mir kommt das kotzen wen ich daran denke was Politikerinen in deutschland heute leisten Milliarden für die Banken und einige Euros im Tag für Hartz 4 empfänger ,,,,,,,



nach oben springen

#57

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 19:45
von Pitti53 | 8.788 Beiträge

Zitat von Rabe

Zitat von Oss`n

Zitat von sestrelevante
Eine Frau die viel für die Menschen in der DDR geleistet hat ,ich wünsche Margot Honecker alles gute ,,,,


]tut mir Leid - ist das noch von gestern ?
liegt an den oben geschriebenen.

Oss`n



Hallo Oss`n

solche " Kotze " finde ich unanständig!

Gutes Jahr 2011
Rabe



nach oben springen

#58

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 19:47
von Pitti53 | 8.788 Beiträge

find ich auch unanständig oss'n.bitte keine beleidigungen gegen personen vor allem wenn man sie nur vom Hörensagen kennt


nach oben springen

#59

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 19:53
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von sestrelevante
Na dann fröhliches kotzen,,mir kommt das kotzen wen ich daran denke was Politikerinen in deutschland heute leisten Milliarden für die Banken und einige Euros im Tag für Hartz 4 empfänger ,,,,,,,



vielleicht dann doch Chile ?

PS.: bist du Hartz 4 Empfänger ?
Denn Leute die sich für andere aufregen sind sehr häufig.
Wenn es dich selber betrifft, dann tut es mir wirklich Leid aber wenn du wie viele andere nur für andere sprichst, sollte man hier mal eine Meckerecke einrichten.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#60

RE: Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole

in DDR Zeiten 01.01.2011 19:54
von SET800 | 3.104 Beiträge

Ich denke es sollte die ( preussische ) Korrekteheit der DDR-Verwaltung auch anerkannt werden daß am Ende im Spätherbst 1989 und Frühjahr 1990 die Anordnungen zum Einzug ( oder tresormäßiger Sicherung ) der persönlichen Dienstwaffen so gut über die Bühne lief.

Die Geschichte zeigte ja wieviel Unglück und Leid es in anderen Staaten nach dem Sytemzusammenbruch durch unkontrollierte Waffen- und Sprenggstoffbestände gab. Z.B. Irak!

Auch wenn es "nazifreundlich" klingt, das galt auch für die Wehrmacht in den großen Gebieten die am 9.5.1945 nicht alliiert besetzt waren, auch dort, z.B. Norwegen und Dänemark gab es kaum Soldaten die sich bewaffnet "selbständig" machten um der Kriegsgefangenschaft zu entgehen!

Meinses Wissens nach war die "rote Armee" bei ihrem Abzug nicht ganz so "waffendicht" wie die NVA!



nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 71 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 2890 Gäste und 154 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557828 Beiträge.

Heute waren 154 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen