#21

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 11.08.2011 09:04
von Huf (gelöscht)
avatar

@josy,

die betreffende Straße ist eine Kreisstraße. Sie kommt von der B 107 und führt über Roddan und Legde nach Bad Wilsnack.
Ca. 1 km nach der Eiche gibt es den von Dir angesprochenen Abzweig nach Nitzow, Toppel und Havelberg.

Vg Huf


nach oben springen

#22

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 11.08.2011 09:26
von Rostocker | 7.736 Beiträge

OK-Gebe ich meinen Senf auch noch dazu,es handelt sich um diese Straße wo die Eiche steht. Gruß Rostocker

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 11.08.2011 09:27 | nach oben springen

#23

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 11.08.2011 09:36
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Die Frage hier ist doch, warum die Eiche dort stehen gelassen wurde? Da gab´s ja sicher einige Unfälle.

Hat sie eine kulturhistorische oder andere wichtige Bedeutung?


zuletzt bearbeitet 11.08.2011 09:36 | nach oben springen

#24

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 11.08.2011 10:18
von Huf (gelöscht)
avatar

Diese Eiche ist sehr alt und wurde von jeher geschützt, auch in der NS-Zeit.
Ein kleines Hinweisschild am Baum deutet darauf hin.
Bei regem Verkehr in kurvenreichem Straßenverlauf war es mir als staatlich anerkannte lahme Ente nicht möglich, jenes Schild fotografisch zu dokumentieren. Sonst hätte ich ganz schnell Flügel bekommen.

VG Huf

P.S. 70er Zone!


zuletzt bearbeitet 11.08.2011 10:19 | nach oben springen

#25

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 11.08.2011 10:36
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Kolja
Hallo Freddy
Ich kenne Glöwen auch ein wenig.Wir waren zwar im selben GAR nur in einem anderen Battalion und zu einer andern Zeit.Ich war im Batl. in Potsdam, aber unser SPW standen in Glöwen. Zur Aubildung und zum Wache stehen waren wir oft in Glöwen.So manche Nacht habe ich so sinnlos am Munnibunker rumgestanden.Wir waren immer wieder heil Froh wenn wir zurück in Potsdam waren.Das war ein Unterschied wie Tag und Nacht,Potsdam und Glöwen.Auserdem habe ganz schlechte Erinnerungen an das Kaff.Denn zwei meiner Kammeraden sind an der dämlichen Eiche mitten auf der Straße gestorben( Unfall mit dem P3 in der Nacht). Auf dem GAP-Gelände im Wald hat es noch jemanden aus einer andern Kompanie die Hand, beim Stellungen buddeln durch eine Exlosion einer alten Granate, die Hand abgerissen.
Das war alles 1977.
Gruß:Kolja





@Kolja, was ist denn damals passiert?

Dunkel unb bruchstückenhaft kann ich mich daran erinnern, das während meiner NVA- Dienstzeit II- 1978 bis I- 1980 darüber bei Kraftfahrerschulungen mal gesprochen wurde.

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#26

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 12.08.2011 11:10
von Kolja (gelöscht)
avatar

Hallo josy95:
Der Unfall hat sich im Sommer 1977 zugetragen.Wir waren mal wieder zu einer Übung in Glöwen und kampierten auf dem SAP im Feldlager.Wie sich alles ganz genau zugetragen hat,kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, denn ich saß nicht mit im Auto. Wir sind erst etwas später dazu gekommen.Es war heller Tag und der P3 ist trotsdem frontal gegen diese sch----- Eiche geprallt.Einer war sofort tot und der andere wurde saus geschleudert und ist wol gegen eine anderen Baum, mit dem Rücken geflogen .Der war ganz blau im Gesicht.Die andren Insassen (Der P3 war vollbestzt), sahen auch ziemlich übel aus.Einer hat sich das Visier von der MPI voll in die Backe vom Gesicht gerammt. Die sah furchbar aus und alles voller Blut.!!! .Das was mich am aller meisten schockiet hat,war aber das unser Offizier erstmal geschaut hat , ob die Waffen noch alle vorhanden waren und ob sie noch funtionierten.
Mir musten über alles stillschweigen bewaren.Unsere Post wurde darauf hin noch strenger als sonst kontrolliert.
Aus meiner Erinnerug heraus hat sich das alles so zugetragen.Das alles ist jetzt mehr all 30 Jahre her.
Gruß Kolja


nach oben springen

#27

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 12.08.2011 12:58
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Kolja
Hallo josy95:
Der Unfall hat sich im Sommer 1977 zugetragen.Wir waren mal wieder zu einer Übung in Glöwen und kampierten auf dem SAP im Feldlager.Wie sich alles ganz genau zugetragen hat,kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, denn ich saß nicht mit im Auto. Wir sind erst etwas später dazu gekommen.Es war heller Tag und der P3 ist trotsdem frontal gegen diese sch----- Eiche geprallt.Einer war sofort tot und der andere wurde saus geschleudert und ist wol gegen eine anderen Baum, mit dem Rücken geflogen .Der war ganz blau im Gesicht.Die andren Insassen (Der P3 war vollbestzt), sahen auch ziemlich übel aus.Einer hat sich das Visier von der MPI voll in die Backe vom Gesicht gerammt. Die sah furchbar aus und alles voller Blut.!!! .Das was mich am aller meisten schockiet hat,war aber das unser Offizier erstmal geschaut hat , ob die Waffen noch alle vorhanden waren und ob sie noch funtionierten.
Mir musten über alles stillschweigen bewaren.Unsere Post wurde darauf hin noch strenger als sonst kontrolliert.
Aus meiner Erinnerug heraus hat sich das alles so zugetragen.Das alles ist jetzt mehr all 30 Jahre her.
Gruß Kolja




Danke für die doch tragische und erschütternde Schilderung!

Wennman das noch ließt mit den Waffen...

Wie schon geschrieben, hatte es auch irgendwie noch ganz schwach in Erinnerung, das man mit uns diesen Unfall in Kraftfahrerschulungen ausgewertet hat.

Auf dieser Strecke, auch auf der B 107 Havelberg- Glöwen sind öfter Unfälle auch mit Militärfahrzeugen gewesen. Auch wenn man heute dort schaut, einige mahnende Kreuze stehen dort wohl auch, genauso wie Geschwindigkeitsbeschränkungen an den unfallträchtigen stellen.

Wir hatten selbst 1979 einen schweren Unfall zwischen Nitzow und Toppel (hatte ich vor längerer Zeit schon mal drüber geschrieben). Da ist hinter einer unübersichtlichen Kurve der Ural unseres A- Zuges (Taucher) mit HW 60- Anhänger voll auf einen verkehrsbedingt haltenden SPW 60 PB gekracht. Alle Fahrzeuge einschl. Anhänger Totalschaden, den Insassen außer den bei derartigen Crash`s "üblichen" Blessuren zum Glück nichts Schlimmes passiert. Da war auch Sackstand angesagt. Logo! 3 Fahrzeuge Schrott und einige Soldaten kampfunfähig und Med- Punkt- reif....

Der Fahrer des SPW nebenbeigesagt war mein Arbeitskollege M. E., mit dem ich schon zusamm gelernt hab und der auch heute noch mein Arbeitskollege ist. Heut kann man darüber lachen..., besonders wenn er es mit seiner köstlich humorvollen Art schildert...


josy95

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#28

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 20.10.2011 21:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

1969 am 2.Mai abends ca 17h in Glöwen Bahnhof eingetroffen. Bekanntschaft mit den Kapos haben wir schon im Zug von MD nach Glöwen getroffen. Kontrolle der Taschen nach Alk .Der wurde gleich über die Zugtoilette entsorgt.Nur gebrüll beim Antreten und Marschieren.Im Regiment angekommen, nur sackstand. War in der 2.Kompanie gleich an der Sturmbahn und am Sanipunkt.Ab Juli 69 /7.Kompanie Schnellbesohlung .Ausbildung zum Waffenuffz.Wurde zum Gefreiten nach Abschluß befördert.
Waschraum für 4 Züge bestand aus Tontröge und für alle ein 5 Liter elektr.Wasseraufbereiter. Laufend war der Abfluss Klo verstopft.
Der Ofen im 12 Mannzimmer wurde erst im Oktober benutzt.
Die Einkleidung erfolgte nachts 1 Uhr die Sachen paßten teilweise nicht, hauptsache die Anzahl stimmte.Mein Tarnanzug (der gefleckte) war mir 2 Nummer zu groß. Bis zum einstrich -keinstrich im Herbst mußte ich mich mit dem Miststück rumärgern.
Ein Tausch beim Hauptfeld war nicht möglich. Für die Gasmasken hatten wir grüne Übungsfilter, wo stellenweise schon die Kohle herauspolderte.Wer pech hatte war schwarz im Gesicht.
Die ersten 12 Wochen war nur schleifen angesagt. Die Kapos waren richtige Untermenschen nur brüllen ,schikane bis zur Nacht.
Nicht nur der Offi vom Medpunkt sogar ein Uffz ,hat nachts Pfeifenkontolle durchgeführt.
Wenn es zulaut war beim Essen, kam der Befehl zum Raustreten . Dann wurde Angetreten und es ging wieder rein zum Essen.
Im Vorraum links des Speisesales wurde das Eßgeschirr mit kaltem Wasser abgewaschen.
Wer kennt es noch ,das Kartoffelschälen im Zelt am Speisesal. War bestimmt 8 mal dort.
Zum ISP Richtung Bad Wilsnack ging es zu Fuß raus und wieder rein. Immer schön durch den Kieferwald. Wenn wir pech hatten begegnete uns der damalige, in Glöwen, einzige T 34 . Dann ging es in seine Spur weiter.
Die meisten Ausbilder waren nach Glöwen wohl versetzt,weil sie wohl an der Grenze irgentwelche Dinge gedreht hatten. Alles ging nur nach Zensuren.Jede Kompanie wollte die beste sein.Es gab Uffz.die haben Früh 5 Uhr ihren Zug über die Sturmbahn gejagt.
In der 7 Kompanie gab es einen Spieß, ATA JA ,Schimpfnahme ,wenn er auf dem Appelplatz stand und jemand seinen Namen rief,wurde der Erste den er traf aufgeschrieben und für besonderes Reinigen eingeteilt.
Wenn es dann in Urlaub ging ,konntest Du dann in Ausgangsuniform, noch schnell mal die Bude der Uffz bohnern.
Da waren alle Bügelfalten weg ,am KP angekommen ,hieß es dann, zurück ,Hose bügeln. Dein Zug in die Heimat ,konnste vergessen.Hast eben dann auf Bahnhöfen rum gehangen.
Es sind alles Erinnerungen an diese damals beschissene Zeit.
Kennst Du das Land ,wo nie die Sonne lacht ,wo mann Menschen zu Idioten Macht. Das ist nicht Rostock ,das ist nicht Schwerin,das war Hintersee bei Eggesin.


zuletzt bearbeitet 21.10.2011 20:42 | nach oben springen

#29

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 21.10.2011 23:33
von ipso (gelöscht)
avatar

Zitat von
Gibt es hier auch jemandem, der nicht nur zur Ausbildung im GAR-5 war?
Interessant ist für mich insbesondere die Zeit von II 81 bis II 89, Stabskompanie, insbesondere Nachrichtenzug.

Wäre schön, ehemalige Mitstreiter zu treffen[freu]



Hallo Freddy,
ich war von 4/87 bis 7/89 in Glöwen in der Waffenwerkstatt gegenüber der Stabskompanie.Haben vielmal nachts Waffen brüniert(Energie Sparen!!!)


nach oben springen

#30

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 13.11.2011 21:18
von Huf (gelöscht)
avatar

Eine Frage an ehemaliger "Glöwener":

Weiß noch jemand, wann nach 1980 der Küchen-Neubau in Betrieb genommen wurde?

VG Huf


nach oben springen

#31

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 13.11.2011 21:22
von exgakl | 7.238 Beiträge

Zitat von Huf
Eine Frage an ehemaliger "Glöwener":

Weiß noch jemand, wann nach 1980 der Küchen-Neubau in Betrieb genommen wurde?

VG Huf



nee, ick wees aber, das wir da 83 ständig diese vergammelten Kartoffeln schälen mussten wenn ich mich richtig erinnere, könnte der Bau 81 in Betrieb genommen worden sein.

VG in die Prignitz


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#32

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 14.11.2011 07:42
von Huf (gelöscht)
avatar

Danke @Karsten, das hilft mir jedenfalls entscheidend weiter.
Apropos, Du hast Kartoffeln geschält?

Ein Bild, das ich mir überhaupt nicht vorstellen kann!

VG Huf


nach oben springen

#33

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 14.11.2011 07:45
von exgakl | 7.238 Beiträge

ja im warmen Med-Punkt war man ja von solchen für die Truppe wirklichen Tätigkeiten verschont.
Wenn ich das nächste mal zu Hause Kartoffeln schäle werde ich so ganz nebenbei daraus mal einen kleinen Huf schnitzen

VG Karsten


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#34

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 16.01.2012 21:02
von Huf (gelöscht)
avatar

Naja, was Du @Karsten schnitztst, ist mir egal, jedenfalls findet am WE 16.03. bis 18.03.2012 eine inoffizielle, d.h. freundschaftliche Begegnung vor Ort statt, mit Kartoffelschälmesser...

VG Huf


nach oben springen

#35

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 16.01.2012 21:09
von Gert | 12.368 Beiträge

Zitat von Huf
Naja, was Du @Karsten schnitztst, ist mir egal, jedenfalls findet am WE 16.03. bis 18.03.2012 eine inoffizielle, d.h. freundschaftliche Begegnung vor Ort statt, mit Kartoffelschälmesser...

VG Huf



und wer schneidet die " Augen" raus ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#36

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 16.01.2012 21:25
von 94 | 10.792 Beiträge

Inoffiziell? Also ein IM-Treffen?
Und das zu Laetare, also mitten in der Fastenzeit?

ICH FALL VOM GLAUBEN AB!

Achso, Gegenfrage! Offiziell = unfreundlich? Ich meine den exgakl beim Kartoffelschälen, also das wäre vielleicht sogar ... *grübel*
Achnee, in J'bog schwingen ganz andere Dienstkräder den Kochlöffel, man war das lekker ...


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#37

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 16.01.2012 23:45
von Rostocker | 7.736 Beiträge

Zitat von 94
Inoffiziell? Also ein IM-Treffen?
Und das zu Laetare, also mitten in der Fastenzeit?

ICH FALL VOM GLAUBEN AB!

Achso, Gegenfrage! Offiziell = unfreundlich? Ich meine den exgakl beim Kartoffelschälen, also das wäre vielleicht sogar ... *grübel*
Achnee, in J'bog schwingen ganz andere Dienstkräder den Kochlöffel, man war das lekker ...



Und was ist das nun für ne Einlage 94 er--aus so viel Quatsch kann man sich auch keinen Reim machen--wäre mal schön wenn Du verständlich schreiben würdest.


nach oben springen

#38

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 18.01.2012 20:35
von Huf (gelöscht)
avatar

Neue trostlose Bilder aus dem GAR-5.

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#39

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 18.01.2012 20:37
von exgakl | 7.238 Beiträge

das eine Bild scheint der Ex-Platz zu sein... da muss ein ortsansässiger mal gründlich Revierreinigen machen


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#40

RE: GAR-5 Glöwen. Lieber nach Afrika zu den Löwen, als zu den GT nach Glöwen

in Grenztruppen der DDR 18.01.2012 20:43
von Huf (gelöscht)
avatar

Ja Karsten, rechts, das ist der völlig zugewucherte Ex-Platz.
Es ist nahezu unvorstellbar, wie das damals aussah und auch wirkte, ich höre noch heute dort die lauthals geschrieenen Kommandos, d.h. wenn ich dort bin.
Die Bilder sind vom vergangenen Samstag.

VG Huf


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Lieber Tag oder Nachtschicht? Erzählt mal
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Schlutup
90 19.08.2015 08:08goto
von IM Kressin • Zugriffe: 4069
Besoffene und kleine Kinder beschützt der liebe Gott
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von ABV
4 05.09.2010 10:09goto
von Harsberg • Zugriffe: 1671

Besucher
17 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1839 Gäste und 133 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558828 Beiträge.

Heute waren 133 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen