#41

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 12.01.2011 07:48
von Büdinger | 1.502 Beiträge

Hallo 254Spielregel ,

ist ja prima. Genau diese Bilder meinte ich.

Allerdings ist der von Dir bezeichnete Taktikacker der Schießausbildungsplatz (SAP).
Auf diesem Platz wurden auch die 2 SPG-9-Bilder mit mir "geschossen".

Würdest Du diese Bildsammlungen eventuell in die Fotogalerie einstellen?

Wenn ich am Wochenende dazu komme, steht dann hier auch die Beschreibung des
Objektes des GAR-7 "Martin Hoop" drin.

Gruß

Ricardo


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#42

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 12.01.2011 11:27
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Wow,
tolle Bilder 254SR!
Beim Betrachten des Kasernentors bekomm ich aber noch heute einen Hals...
Hab ja meine GA auch dort gehabt bis zu meiner Versetzung am 15.06.85.
Wimre waren wir im 2. Block untergebracht. Am 25.05.85, einem Sonntag, waren ein Kamerad und ich mit Ausgangskarte nach HS unterwegs wegen Arztbesuch. Der Himmel strahlte, 26 Grad im Schatten. Nun war der Weg bis in die Stadt ja nicht der kürzeste.
Wir also den Arztbesuch durchgezogen und gegen 13:30 wieder fast vor der Kaserne. Brand wie die Bergziegen und immer noch 1 km Weg. Da gab es linker Hand auf'm Hügel die Felsenquelle. Wir beide uns entschlossen dort schnell was zu trinken. Gesagt , getan.
Dort angekommen direkt an den Ausschank und jeder einen halben Liter weggemacht im Stehen. Hat keine 2min gedauert. Beim Gehen bemerkten wir an einem Tisch unsere Ausbildungs-Uffze. Mit Gesichtern als hätten sie Zitrone gelutscht. Wir gegrüßt und ab...
Am Kasernentor hat uns gleich die Wache abgeschleppt zum Spieß. Wir wußten nicht, wie uns geschieht! Der Spieß, ein kleiner grauhaariger Wurzelzwerg tanzte vor uns wie Rumpelstilzchen und machte uns runter. Auf meinen Einwand mit der Wärme und dem Besitz der Ausgangskarte wurde der noch wilder! Naja, jedenfalls haben mein Kumpel und ich den Restsonntag mit der Rasierklinge in der Hand im Urinal verbracht...
Er wurde dann ab Montag im Lazarett weiterbehandelt und ich hatte bis zu meiner Versetzung Küchendienst als Strafmaßnahme...
Mir war später klar, der Gnom kannte das Datum meiner geplanten Versetzung. Ich verstehe sowas als blanke Schikane und das Verhalten der Uffze nur als arm! Aber das bestätigt, was im Forum schon andere über die Knochenmühle schrieben: Führungskräfte ohne Führungsqualitäten und mit noch anderen Problemen....

Mich würde im Nachhinein nur interessieren, inwieweit nach DV solches Vorgehen gerechtferigt war.....vielleicht kann das ja jemand beantworten..

SEG15D



nach oben springen

#43

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 12.01.2011 14:55
von Rotti | 83 Beiträge

Hallo Büdinger,
ich war im 1. Zug, 1 Gruppe also bei Oltn. R.t.er.
Sport am Sonntag musste ich nicht mitmachen.

1. Ich hatte einen Zettel vom Arzt der meine Geschwindigkeit auf Schrittgeschwindigkeit reduzierte. Sport wurde Regelrecht untersagt. Den Frühsport musste (durfte) ich allerdings mitmachen. Das war zwar meistens Dauerlauf, aber aus irgendwelchen Gründen war das erlaubt oder notwendig. Das hat mich auch nicht weiter gestört. Denn dieser Lauf im verschneitem Huy war eigentlich nicht schlecht. Meistens sogar einfach schön.

2. Bei Oltn. R.t.er galt die Devise, solange der 1.Zug der beste Zug, also der 1. Zug ist, haben wir auch Freizeit. Daran hat er sich auch gehalten. Und wir wussten woran wir waren.
3. Irgendeine wichtige Tätigkeit habe ich immer gefunden um Deinem Sport am Sonntag zu entgehen. Notfalls alle Folgen von „Befreiung“ am Block anschauen. Das gab es mal an einem Sonntag.

Wenn ich mir die Storys von SEG15D und anderen anhöre – ansehe hatten wir es wohl wirklich gut.
Mitten im Wald, fernab vom Schuss, normale Ausbildung oder Dienst. Mit Rasierklingen hat bei uns (zu meiner Zeit) keiner die Klos putzen müssen. Ich kann mich auch dunkel daran erinnern, dass unsere Gruppe mit unserem Gruppenführer auf dem Rückweg vom Ausbildungsplatz (Marsch) im Gambrinus eingekehrt ist – von wegen Brand wie Ziege. Jeder ein Bier, dann weitermarschieren.

Ich kann mich an das GAR als Ort nur mit Schrecken erinnern. Zum Glück war ich nur 3 Tage dort (4.ABK – Kraftfahrer) und bin dann zur 8. ABK gekommen. Danach hatten wir nur noch gelegentlich Wachdienst und der war easy. Ich habe mich immer „freiwillig“ für Streife einteilen lassen. Gern auch um Mitternacht. Dann habe ich mit dem Fernglas den Himmel, den Mond, die Sterne und tagsüber die Vögel beobachtet. Zwei Stunden Streife, zwei Stunden Bereitschaft und zwei Stunden schlafen. Alles halb so wild.

Hallo SEG15D
So ein Unfug, ich habe auch kein Verständnis für so eine Handlungsweise.
Allerdings musst Du auch die andere Seite betrachten. Was soll denn so ein Uffz. auch machen. Er hat frei, Du bist „dienstlich“ im Ausgang. Du hast ja nicht freien Ausgang. Und nun sieht er (sie) Dich in einer Kneipe. Und das auch noch nahe beim Regiment. Und weil er nicht allein ist gibt es auch noch Zeugen. Reagiert er nicht, bekommt er Ärger, er weiß ja nicht wer Euch noch gesehen hat. Reagiert er, hat er Ärger mit Dir. Nur Du bist ja bald wieder weg. Seine Vorgesetzten nicht. Also meldet er Euch an seine Vorgesetzten. Möglichkeiten zum differenzieren hat er praktisch nicht.
Bei Eurem Spiess im Prinzip dasselbe. Er hat eine Meldung bekommen. Und nun muss er reagieren. Er kann und darf gar nicht anders. Das seine Phantasie und seine Fähigkeiten nicht über das von Dir beschriebene Strafmaß hinausreichen ist eine andere Sache und das macht Ihn fies und hier beginnt die Schikane.

Gruß
Rotti


nach oben springen

#44

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 12.01.2011 17:11
von EK78GR24 | 50 Beiträge

Hallo Ricardo,
handelt es sich bei dem Taktikacker bzw. Schießausbildungsplatz um den zu unserer Zeit (1977) genannten "Katzenkopf" ?
Wir sind aus der Kaserne erst bei den Russen vorbei und dann rechts rein. Da kam der zu unserer Zeit genannte "Katzenkopf" mit Gräben
und so einem Kettenfahrzeug, wo auch mit Napalm geübt wurde. (allerdings nicht bei uns)
Wir haben dort außer SPG9 auch die radioaktive Übung gehabt. Der Paulskopf kam dann Wegmäßig dahinter. Dort war dann ein Stück
Übungsgrenze aufgebaut, sowie ein BT11, wenn ich mich noch richtig erinnere.
Jedenfalls mußten wir das SPG9 auf der Schulter, von der Kaserne bis dorthin schleppen. Ein kamerad nahm dabei das Rad.
Dann haben wir dort unsere Übungen durchgeführt, wonach das SPG9 auf gleiche Art uns Weise wieder bis zum Kasernentor geschleppt
wurde. Dort wurde dann das Fahrgestell angebaut und wir konnten das Ding mal ziehen.
War das bei euch auch noch so?
HG Fred


nach oben springen

#45

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 12.01.2011 19:07
von Büdinger | 1.502 Beiträge

Hallo SEG15D, Rotti und EK78GR24 ,

eure Beiträge wecken Erinnerungen ...

SEG15D, Rotti hatte es schon geschrieben, ihr wart dienstlich unterwegs und nicht im Ausgang.
Auch wenn ihr die Ausgangskarte hattet. Wäre es zum Durst löschen eine Limo gewesen, hätte
es eigentlich keine Probleme geben dürfen. Allerdings sehe ich die Folgemaßnahmen als übertrieben an.
Meine Devise war: Wer Mist gebaut hat kriegt sein Fett weg und dann ist gut. Hat auch damit etwas zu tun,
wie Rotti ebenfalls geschrieben hat - keine Führungsschwäche zeigen. Wenn ich nicht melde, meldet ein
anderer und mich gleich mit. Allerdings geht aus Deinem Beitrag nicht genau hervor, wie ihr gegenüber
dem Spieß aufgetreten seid. Dann möchte ich noch anmerken: Gib einem Menschen Macht und du wirst ....
und Leben und leben lassen.

Rotti, so wie Du schreibst scheint es mir, dass Du das Soldatsein begriffen hast. Ja, Dein ZF war
hinter hervorragenden Leistungen seiner Einheit her. Und er honorierte es sicher auch entsprechend.
Ihr habt wirklich auf dem Rückmarsch von der Ausbildung im Gambrinus vorbei geschaut und die Vollzähligkeit
und Qualität eines bestimmten Getränkes geprüft? Da kann man eigentlich sehen, dass Leistung
entsprechende Privilegien nach sich zieht.
Sonntagvormittag waren immer Sportmaßnahmen angesagt. Ob es um Abnahme von Disziplinen für das Sport-
abzeichen, Fußball- und Volleyballturnier oder anderes ging, meine ich aus meiner Erinnerung heraus, dass es
doch den meisten gefallen hat und gut tat? Und die von Bewegungsmaßnahmen befreiten wurden
auch mit einbezogen - als Helfer. Das kannst Du doch sicher bestätigen?

EK78GR24, was Du schreibst, war Jahre vor meiner Zeit im GAR. Der Weg für den Fußmarsch zum
Schießausbildungsplatz begann so wie Du schreibst: An Kolja vorbei und nach den Stabsgebäuden des GR 20
rechts rein, die Klusberge blieben linkerhand. Dann ging es weiter bis zum Ende des Klus, am Rande des
Übungsplatzes von kolja entlang bis zum Schießausbildungsplatz. Dieser erstreckte sich bis fast an die F 79 (B 79).
Verlegung mit Kfz erfolgte durch Halberstadt und Harsleben. Hinter Harsleben (B 79) wurde rechts in Richtung
Westerhausen abgebogen und unmittelbar nach dem Abzweig wieder scharf rechts auf den KoW zum SAP gefahren.
Der SAP war eingezäunt. Das dortige Gelände bot natürlich auch Möglichkeiten für die Taktikausbildung, allerdings
wurden die 2 Taktik-Komplexausbildungen (jeweils 1 Tag) auf dem Grenzausbildungsplatz im Huy (Paulskopf) durchgeführt.
Katzenkopf war sicher eine Bezeichnung in der Klus - oder?
Brandmittelausbildung haben wir nur noch in der Form durchgeführt, dass ein Berufsunteroffizier aus dem Stab eine
kurze Vorführung zu und mit Brandmitteln und dazu gehörenden Sicherheitsbestimmungen durchführte. Dauer: 45 Minuten.
Und das ganze auf dem SAP.
Die Ausbildung zur Panzernahbekämpfung fand am Rande des Ausbildungsgeländes von Kolja auf dem Weg zum SAP statt.
Etwa gegenüber des Schweinestalles.
Im Anhang nochmal eine Übersicht über das Gelände des Schießausbildungsplatzes - gelbe und blaue Umrandung.
Ich hoffe Dir damit ein wenig geholfen zu haben in Bezug zu Gelände und Ausbildung ab 1984 im GAR.

Noch zur Ergänzung: Auf dem Grenzausbildungsplatz gab es einen BT-6 (rund, 6 m hoch) und einen BT-9 (eckig, 9 m hoch).

Gruß

Ricardo

Angefügte Bilder:
.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
zuletzt bearbeitet 12.01.2011 19:10 | nach oben springen

#46

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 12.01.2011 19:28
von 254Spielregel | 339 Beiträge

Zitat von Büdinger
Allerdings ist der von Dir bezeichnete Taktikacker der Schießausbildungsplatz (SAP).
Auf diesem Platz wurden auch die 2 SPG-9-Bilder mit mir "geschossen".


Taktikacker nannte ich es nur, weil ein Platz, an dem ich mal meine Uniform durch den Dreck ziehen durfte, bei uns so genannt wurde.

Zitat von EK78GR24
...handelt es sich bei dem Taktikacker bzw. Schießausbildungsplatz um den zu unserer Zeit (1977) genannten "Katzenkopf" ? Wir sind aus der Kaserne erst bei den Russen vorbei und dann rechts rein. Da kam der zu unserer Zeit genannte "Katzenkopf" mit Gräben und so einem Kettenfahrzeug, wo auch mit Napalm geübt wurde. (allerdings nicht bei uns)
Wir haben dort außer SPG9 auch die radioaktive Übung gehabt....


Laut Topokarte heißen die beiden Hügel nördlich "Katzenberg" und "Hammelsberg", siehe anhängende Karte.

Zitat von EK78GR24
...Der Paulskopf kam dann Wegmäßig dahinter. Dort war dann ein Stück
Übungsgrenze aufgebaut, sowie ein BT11, wenn ich mich noch richtig erinnere. ...


Der Paulskopf ist am Huy nördlich von Halberstadt, Richtung Dingelstedt.

Ricardo kann sich ja nochmal um die genauen Platzgrenzen kümmern bzw. hat er ja schon teilweise eingestellt.

Gruß,254

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#47

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 12.01.2011 20:48
von Büdinger | 1.502 Beiträge

Hallo 254Spielregel ,

okay, jetzt noch der Versuch der Darstellung des Grenzausbildungsplatzes (in der Anlage).

Gruß

Ricardo

Angefügte Bilder:
.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#48

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 12.01.2011 20:49
von SEG15D | 1.119 Beiträge

@Rotti und Büdinger

Danke für die mögliche Erklärung dieser Vorgehensweise. Natürlich wußten wir beide nach 3,5 Wochen nichts von solchen Unterschieden in der Ausgangsregelung. Man kann jetzt sagen, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, Jedoch wäre ein Herangehen wie von Dir, Büdinger, beschrieben für mich nachvollziehbar gewesen. Nicht aber so wie erlebt. Und zur Frage Auftreten: 35,4 cm mit Hut, was dachtest Du denn? Hab den Einwand mit der AUsgangskarte trotzdem verlauten lassen...vielleicht hab ich den Spieß unbewußt damit zur Explosion gebracht...
SEG15D



nach oben springen

#49

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 12.01.2011 21:14
von Büdinger | 1.502 Beiträge

Hallo SEG15D ,

nach Deiner Erklärung ist die ganze Maßnahme für mich nicht nachvollziehbar. Selbst Dein Einwurf
mit der Ausgangskarte hätte eigentlich nur eine Aufklärung darüber zur Folge haben müssen.
Allerdings muss ich hier noch bemerken: Wer weiß schon, was gemeldet worden ist.

Ist übrigens heute immer noch so: Man führt mit dir ein Gespräch, in dem du erst im Verlauf mitbekommst,
um was es geht. Eine offene Darlegung des Grundes für die Aussprache kannst du vergessen. Einfach
traurig.

Gruß

Ricardo


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#50

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 12.01.2011 21:28
von Mike59 | 7.941 Beiträge

Zitat von Büdinger
Hallo SEG15D ,

nach Deiner Erklärung ist die ganze Maßnahme für mich nicht nachvollziehbar. Selbst Dein Einwurf
mit der Ausgangskarte hätte eigentlich nur eine Aufklärung darüber zur Folge haben müssen.
Allerdings muss ich hier noch bemerken: Wer weiß schon, was gemeldet worden ist.

Ist übrigens heute immer noch so: Man führt mit dir ein Gespräch, in dem du erst im Verlauf mitbekommst,
um was es geht. Eine offene Darlegung des Grundes für die Aussprache kannst du vergessen. Einfach
traurig.

Gruß

Ricardo


---------------------------
Stimmt Ricardo - ist heute auch noch so und ist immer noch traurig. Unsere Firma macht mir manchmal Angst. War es bei euch nicht auch oft so, eine Anordnung oder Befehl der voll vor dem Ar... war und alle sagten - "das kann doch nur der Klassenfeind gewesen sein"
Also, entweder war das wirklich so - oder unsere alte Garde ist wieder im Amt

Mike59


nach oben springen

#51

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 13.01.2011 12:45
von Büdinger | 1.502 Beiträge

Zitat von Mike59

Zitat von Büdinger
Hallo SEG15D ,

nach Deiner Erklärung ist die ganze Maßnahme für mich nicht nachvollziehbar. Selbst Dein Einwurf
mit der Ausgangskarte hätte eigentlich nur eine Aufklärung darüber zur Folge haben müssen.
Allerdings muss ich hier noch bemerken: Wer weiß schon, was gemeldet worden ist.

Ist übrigens heute immer noch so: Man führt mit dir ein Gespräch, in dem du erst im Verlauf mitbekommst,
um was es geht. Eine offene Darlegung des Grundes für die Aussprache kannst du vergessen. Einfach
traurig.

Gruß

Ricardo


---------------------------
Stimmt Ricardo - ist heute auch noch so und ist immer noch traurig. Unsere Firma macht mir manchmal Angst. War es bei euch nicht auch oft so, eine Anordnung oder Befehl der voll vor dem Ar... war und alle sagten - "das kann doch nur der Klassenfeind gewesen sein"
Also, entweder war das wirklich so - oder unsere alte Garde ist wieder im Amt

Mike59




Hallo Michael ,

wenn dieser Eindruck nicht so traurig wär, könnte man darüber lachen. Es fehlt echt nicht mehr allzuviel,
und wir sind wieder da, wo es einmal war. Alles wird zentralisiert, der sozialistische Wettbewerb ist auch
schon so gut wie eingeführt und an der Straße der Besten wird bestimmt auch schon gewerkelt.

Ich jedenfalls werde im kommenden Schritt einen Antrag auf persönliche Veränderung stellen.
Mal sehen, was daraus wird.

So, will Dir nicht weiter Deine noch vorhandene Motivation demontieren.
Frust ist auch nicht unbedingt ein guter Ratgeber.

Gruß

Ricardo


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#52

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 13.01.2011 15:26
von Sonne | 510 Beiträge

Zitat von Greso
Als wir 66 an die Grenze verteilt wurden,gab es einige die 10000 Kreuze machten.
Berliner und Hallenser,nie wieder zusammen.

Die Sturmbahn mit Zeltlager.Da waren damals die neuen Minen gelagert,die die alten aus Holz ersetzten.
Bild zwei ist die Raucherinsel und ich Esel mit dabei


Hallo Greso wir sind ja zur selben Zeit bei der Truppe gewesen.Ich staune wieviel Fotos du von damals hast, denn a hatte ja nicht jeder einen Fotoapp.und b nicht jeder den Mut.


Gruß Sonne

05/66-10/67
18 Monate meiner Jugend
in Glowe, Rothesütte, Elend


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.
nach oben springen

#53

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 14.01.2011 17:54
von StabPL | 456 Beiträge

Ich habe mir einmal alle eingestellten Bilder angesehen,
es sind schöne Erinnerungen.
StabPL



nach oben springen

#54

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 14.01.2011 20:17
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von Sonne

Zitat von Greso
Als wir 66 an die Grenze verteilt wurden,gab es einige die 10000 Kreuze machten.
Berliner und Hallenser,nie wieder zusammen.

Die Sturmbahn mit Zeltlager.Da waren damals die neuen Minen gelagert,die die alten aus Holz ersetzten.
Bild zwei ist die Raucherinsel und ich Esel mit dabei


Hallo Greso wir sind ja zur selben Zeit bei der Truppe gewesen.Ich staune wieviel Fotos du von damals hast, denn a hatte ja nicht jeder einen Fotoapp.und b nicht jeder den Mut.




Hallo Sonne,Du warst aber nicht in Dingeldei???
Wenn ja,kennst du doch die ,,Knochenmühle und wir kamen ja nicht zum rauchen.
Da hatte einer so einen ganz kleinen Fotoapparat mit und die Bilder gemacht.
Gruß Greso


nach oben springen

#55

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 15.01.2011 00:06
von GeMi | 556 Beiträge

Hallo Leute,

die Themen wuchern in letzter Zeit aber ordentlich!
Hier mal was Lustiges zum Thema Halberstadt. Lustig war es aber nicht für alle Beteiligten.
Unserer Kompanie kam von der Schießausbildung vom Acker und war gerade auf Höhe der Russenkaserne.
Von unten kam ein Uffz. im Sturmschritt mit großer Reisetasche und wollte den Zug wohl noch erwischen.
Auf Höhe des OvD wollte er sich mit kurzem Tippen an die Mütze vorbeistehlen - denkste.
Nach "Kompanie halt" stand alles mit einem Ruck. Der OvD hat den Uffz wegen falscher Grußerweisung zur Sau gemacht.
Wieviel Schritte vorher und nachher musste man grüßen? Also hat er ihn zurückgeschickt. Er sollte es noch mal versuchen.
Der trollte sich langsam loß und unser OvD befahl uns "Im Laufschritt, marsch". Wir sind losgerannt wie die Beserker und der Uffz. vor uns her. Das Spiel ging fast bis zum Regimentstor. Dann hat der OvD von ihm abgelassen. Der Uffz. war fast dem Herzinfakt nahe und wir hatten unseren Spaß. Der OvD hatte wohl öfters mal solche Angewohnheiten, seine Macht zu demonstrieren. Ein Halbjahr später ist er degradiert worden - da war er dann Leutnant.
Ich muß noch dazu sagen, daß wir als Kompanie am Sportfest 1977 in Leipzig teilgenommen haben. Es waren eine Menge guter Läufer drunter. Der arme Uffz. hatte also keine Chance.


Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern.

Jean Cocteau
nach oben springen

#56

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 16.01.2011 17:17
von StabPL | 456 Beiträge

Hallo Ricardo,
wolltest du nciht die Beschreibung der Kaserne einstellen oder
habe ich etwas übersehen.
StabPL



nach oben springen

#57

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 16.01.2011 18:34
von Büdinger | 1.502 Beiträge

Zitat von StabPL
Hallo Ricardo,
wolltest du nciht die Beschreibung der Kaserne einstellen oder
habe ich etwas übersehen.
StabPL



Hallo Werner ,

bitte keine imperialistische Hektik!

Hier jetzt erstmal der 1. Teil - Gro(b)ßübersicht:

01 - Unterkunftsblock Ausbildungskompanien (AbKen);
........die obersten zwei Etagen: Schulungsräume

02 - Unterkunftsblock AbKen (dort war auch mein Dienstzimmer)

03 - Unterkunftsblock Stabskompanie, 1. und 2. Kfz-AbK;
........EG: Med.-Punkt, Büroräume Stab, Buchladen

04 - Gebäude für Wache mit KdP und Arrestzellen, MHO, Frisör, Telefonzelle

05 - Stabsgebäude

06 - Lagerhalle Bekleidung/Ausrüstung (B/A) mit Rampe, davor rechterhand Betonplatz

07 - Küche mit Speisesälen

08 - überdachter Abstellplatz für Kfz-Technik (ähnlich einem Carport)

09 - Kfz-Hallen

10 - Werkstatt für Waffen und Geräte

11 - Gebäude für OvP mit Schranke

12 - Sturmbahn

13 - Munitionslager

14 - Raucherplatz, linkerhand daneben das Duschgebäude

15 - Heizkraftwerk

16 - Sporthalle

17 - Lagerplatz für die Kohle des Heizkraftwerkes

18 - Sportplatz

Diese Beschreibung habe ich aus meiner Erinnerung und aus der Erinnerung des
verloren gegangenen alten GAR-7-Threads.

Im nächsten Beitrag folgt noch eine größere oder Fein-Übersicht mittels zwei Bildern.

Gruß

Ricardo

Angefügte Bilder:
.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#58

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 16.01.2011 19:08
von Büdinger | 1.502 Beiträge

So, weiter gehts:

01 - Unterkunftsblock Ausbildungskompanien (AbKen);
........die obersten zwei Etagen: Schulungsräume

02 - Unterkunftsblock AbKen

03 - Unterkunftsblock Stabskompanie, 1. und 2. Kfz-AbK;
........EG: Med.-Punkt, Büroräume Stab, Buchladen

04 - Gebäude für Wache mit KdP und Arrestzellen, MHO, Frisör, Telefonzelle

05 - Stabsgebäude

06 - Lagerhalle Bekleidung/Ausrüstung (B/A) mit Rampe

07 - Küche mit Speisesälen

08 - Kfz-Hallen

09 - ? ... Werner, vielleicht kannst Du etwas dazu sagen?
....... Für mich war es eine Fläche, die auch zur Ausbildung genutzt wurde.

10 - Gebäude für OvP mit Schranke

11 - Sturmbahn

12 - Munitionslager mit Munitionsbunkern

13 - Wendeplatz für Kfz im Munitionslager

14 - Duschgebäude

15 - ein Raucherplatz

16 - Heizkraftwerk

17 - Lager für Sportgeräte (Hürden usw.)

18 - Sporthalle

19 - Lagerplatz für die Kohle des Heizkraftwerkes

20 - Sportplatz

Zwischen den Unterkunftsgebäuden 02 und 03 befand sich der Exerzierplatz mit Tribüne.
Diese befand sich vor dem Unterkunftsgebäude 03.

Eine kleine Tribüne gab es auch an der den Speisesälen gegenüber liegenden Seite des Ex-Platzes.

Gegenüber dem Ex-Platz vor den Speisesälen befand sich das Ehrenmal für Martin Hoop.

So, das meinerseits.
Ergänzungen/Richtigstellungen sind erwünscht!

Alle hier dazu von mir eingestellten Bilder stammen aus dem verloren gegangenen GAR-7-Thread
und wurden die Beschriftungen betreffend von mir zum Teil leicht verändert.

Gruß

Ricardo

Angefügte Bilder:
.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#59

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 17.01.2011 18:13
von StabPL | 456 Beiträge

Hallo Ricardo,
An den Ausdruck kannst du dich noch erinnern,
er stammte eigentlich von ehemalige FDJ-Bullen (nicht den letzten im Regiment, sondern den davor)
und lautete: Keine imperialistische Hast!
Aber die Abwandlung ist auch gut.
Schone dich ruhig noch ein wenig, denn du musst ja meine Rente mit erarbeiten und dafür brauchen wir dich noch.
Und außerdem wird demnächst hier etwas veröffentlicht werden!
StabPL



nach oben springen

#60

RE: Grenzausbildungsregiment 7 Halberstadt

in Grenztruppen der DDR 17.01.2011 20:23
von Büdinger | 1.502 Beiträge

Hallo Werner ,

Zitat von StabPL
Hallo Ricardo, ... Schone dich ruhig noch ein wenig, denn du musst ja meine Rente mit erarbeiten und dafür brauchen wir dich noch. ...



... das glaubst DU? Ich bin Beamter auf Lebenszeit (BaL)!

Zitat von StabPL
... Und außerdem wird demnächst hier etwas veröffentlicht werden!
StabPL



Da bin ich aber gespannt wie ein Flitzebogen.

Vergessen sollten wir aber auch nicht das zum GAR-7 gehörende Ledigenwohnheim
("Bullenkloster").

Wie Du weißt, befindet es sich in der Harmoniestraße gegenüber der Einmündung
der Bergstraße im Ebereschenhof.

Ist es Dir vielleicht möglich, zu diesem ein paar aktuelle Bilder hier einzustellen?

Die nachfolgenden Gebäude sind ja wohl der Abrissbirne zum Opfer gefallen.



Gruß

Ricardo


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 53 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 2739 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14356 Themen und 557057 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen