#41

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 25.02.2015 10:13
von Sperrbrecher | 1.649 Beiträge

Zitat von Gast im Beitrag #1

Weiter muß man wissen, dass Zöllner mit weitreichenden und umfangreichen Befugnissen ausgestattet sind. Der Zöllner kann Personen-. Waren- und Transportmittelkontrollen durchführen, ohne das eine richterliche Anordnung vorliegt.

Das mag in der DDR so gewesen seinen, zumindest in den westlichen Ländern war/ist der Zoll lediglich für Waren- und Devisenkontrollen zuständig. Personenkontrollen obliegen der Grenzpolizei.

Zitat
Hatte der Zöllner jedoch das vorgenannte Bauchgefühl, konnte die Zollkontrolle weiter ausgestaltet werden, indem z.B. der Reisende aufgefordert wurde den Kofferraum seines PKW zu öffnen. Rabe


Ich kann mich an keinen Grenzübertritt in die DDR erinnern, bei welchen ich nicht einer intensiven Zollkontrolle unterworfen gewesen wäre und auch im Bekannten-/Verwandtenkreis sind mir keine Fälle berichtet worden, wo ein Grenzübertritt zur DDR ohne Koffer- und Motorraumkontrolle stattgefunden hat.

Eigenartigerweise ließen die intensiven Kontrollen erst dann etwas nach, als ich zusammen mit meiner (ausländischen, dunkelhäutigen) Ehefrau die DDR besuchte. Anscheinend wollte man gegenüber Ausländern einen etwas freundlicheren Eindruck hinterlassen als bei Westdeutschen, bzw. bei solchen amnestierten Republikflüchtlingen wie ich einer war.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#42

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 25.02.2015 10:46
von passport | 2.626 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #41
Zitat von Gast im Beitrag #1

Weiter muß man wissen, dass Zöllner mit weitreichenden und umfangreichen Befugnissen ausgestattet sind. Der Zöllner kann Personen-. Waren- und Transportmittelkontrollen durchführen, ohne das eine richterliche Anordnung vorliegt.

Das mag in der DDR so gewesen seinen, zumindest in den westlichen Ländern war/ist der Zoll lediglich für Waren- und Devisenkontrollen zuständig. Personenkontrollen obliegen der Grenzpolizei.

Zitat
Hatte der Zöllner jedoch das vorgenannte Bauchgefühl, konnte die Zollkontrolle weiter ausgestaltet werden, indem z.B. der Reisende aufgefordert wurde den Kofferraum seines PKW zu öffnen. Rabe

Ich kann mich an keinen Grenzübertritt in die DDR erinnern, bei welchen ich nicht einer intensiven Zollkontrolle unterworfen gewesen wäre und auch im Bekannten-/Verwandtenkreis sind mir keine Fälle berichtet worden, wo ein Grenzübertritt zur DDR ohne Koffer- und Motorraumkontrolle stattgefunden hat.

Eigenartigerweise ließen die intensiven Kontrollen erst dann etwas nach, als ich zusammen mit meiner (ausländischen, dunkelhäutigen) Ehefrau die DDR besuchte. Anscheinend wollte man gegenüber Ausländern einen etwas freundlicheren Eindruck hinterlassen als bei Westdeutschen, bzw. bei solchen amnestierten Republikflüchtlingen wie ich einer war.





Damit ist nicht die Passkontrolle gemeint.
Auch der heutige Zoll kann bei Verdacht oder zur Sicherung von Beweisen eine KD an Personen durchführen.


passport


nach oben springen

#43

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 25.02.2015 11:03
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #42
(...)

Damit ist nicht die Passkontrolle gemeint.
Auch der heutige Zoll kann bei Verdacht oder zur Sicherung von Beweisen eine KD an Personen durchführen.


passport

Zumindest in der Schweiz ist das so. Allerdings nur aufgrund der Tatsache, dass die Grenzwächter gleichzeitig für Waren- und Personenkontrollen zuständig sind.
http://www.ezv.admin.ch/org/04135/04138/index.html?lang=de
http://www.ezv.admin.ch/org/04156/index.html?lang=de
http://www.ezv.admin.ch/org/04156/04163/index.html?lang=de
Wie das Berufsmilitär wird man mit 60 Jahren in den Ruhestand geschickt bei guter Rente.
Theo


nach oben springen

#44

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 25.02.2015 13:32
von GrafKrolock | 75 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #43

Wie das Berufsmilitär wird man mit 60 Jahren in den Ruhestand geschickt bei guter Rente.


Zahlt da auch die AHV für oder gibt es eine gesonderte Pensionsregelung?
Erstaunlich finde ich, dass man perfekte Augen braucht, mit Brille auch nur bis 0,7, aber kein Wort zu Sprachkenntnissen im Stellenprofil stand. Sollte ein Grenzwächter nicht mindestens Alemannisch UND Französisch können?

Wie war es eigentlich um die Sprachkenntnisse der DDR-Grenzer bestellt? Gab es da Anforderungen?


zuletzt bearbeitet 25.02.2015 13:32 | nach oben springen



Besucher
36 Mitglieder und 46 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1969 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14355 Themen und 556999 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen