#1

Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 15.12.2010 20:43
von SFGA | 1.519 Beiträge

Man sieht es an Griechenland das in den letzten Monaten die Menschen auf die Straße gingen. Die Gewalt nimmt immer mehr zu dort.
Das ist schon eine richtige Mobbewegung.

Ist das denkbar das die deutschen mal über Monate auf die Straßen gehen?? Mal 1-2 Tage oder ne Woche ist ja normal aber über Monate zeigen mit uns nicht?


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
zuletzt bearbeitet 15.12.2010 21:01 | nach oben springen

#2

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 15.12.2010 20:48
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Wird noch kommen denn das Zeitalter der Demokratien in Europa, die ihre Bürger durch immer neue Wohltaten auf Pump finanziert ruhig hielten, neigt sich ganz langsam dem Ende entgegen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#3

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 15.12.2010 20:55
von eisenringtheo | 9.184 Beiträge

Nein die Deutschen sind viel zu staatstreu. Ohne Schwierigkeiten hat man das Rentenalter auf 67 erhöht. In anderen Staaten gibt das Proteste. Selbst hier in der Schweiz könnte man das Rentenalter nicht erhöhen. Und wäre ich eiin Grieche, könnte ich mich in etwa drei Jahren in den Ruhestand begeben. Und wenn mir die Regierung sagt, ich müsse noch dreizehn Jahre arbeiten: Nein danke! Streik! In Frankreich gab es grosse Streiks wegen der Erhöhung von 60 auf 62. Aber die Deutschen sind doch wie die Lemminge: "Führer(in) befiehl, wir folgen dir!"
Theo


nach oben springen

#4

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 15.12.2010 21:01
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
Nein die Deutschen sind viel zu staatstreu. Ohne Schwierigkeiten hat man das Rentenalter auf 67 erhöht. In anderen Staaten gibt das Proteste. Selbst hier in der Schweiz könnte man das Rentenalter nicht erhöhen. Und wäre ich eiin Grieche, könnte ich mich in etwa drei Jahren in den Ruhestand begeben. Und wenn mir die Regierung sagt, ich müsse noch dreizehn Jahre arbeiten: Nein danke! Streik! In Frankreich gab es grosse Streiks wegen der Erhöhung von 60 auf 62. Aber die Deutschen sind doch wie die Lemminge: "Führer(in) befiehl, wir folgen dir!"
Theo



glaub
ich nicht


nach oben springen

#5

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 15.12.2010 21:02
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Wird noch kommen denn das Zeitalter der Demokratien in Europa, die ihre Bürger durch immer neue Wohltaten auf Pump finanziert ruhig hielten, neigt sich ganz langsam dem Ende entgegen.



Widerspruch:
Auf Pump können einezelne Inviduen oder WENIGE Staaten wohltaten verteilen, die Staaten der EU
aber nicht gemeinsam sich verschulden.
Begründung:

Jedes Konsumgut, jeder Meter Straße, jede Schule, jede Klinik ist von den jetzt berufstätigen Menschen
errichtet und betrieben worden. Von zukünftigen Generationen können wir nur Rohstoffe und Umweltschäden
uns rauben. Das was wir Verschuldung nennen ist nur der Neofeudalismus, durch zu niedrige Steuern und
private Raffgewinnermöglichung öfftenliches Eigentum in privates Feudaleigentum zu überführen.

Wie leben nicht auf Pump sondern verschenken durch zu niedrige Steuern und folgend öffentlicher Kreditaufnahme
unser Gemeinschafts- oder Volkseigentum!

Innerhalb des Eurolandes mag das mal mehr ( Irland, griechenland Portugal ), mal weniger ( Deutschland, frankreich,
Niederlande ) so sein, ist aber das generelles Prinzip!

Historisch Feudalismus, Übeführung von Allemende als Wald, Weide, Wasser, Jagdrecht, Acker in Privateigentum von
Ffürsten, Grafen und anderen Räubern.

Neofeudalismus, Überführung von Volks- oder Staatseigentum wie Telephon, Bahn, Post, Straßen, Wasserwerke,
Buslinien, Kliniken, Schulen usw. in das von Finanzkonzernen und anderen Bankstern.



nach oben springen

#6

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 15.12.2010 21:04
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Wird noch kommen denn das Zeitalter der Demokratien in Europa, die ihre Bürger durch immer neue Wohltaten auf Pump finanziert ruhig hielten, neigt sich ganz langsam dem Ende entgegen.


Sicher,die Demokratie geht zu Ende und alles bricht zusammen....



nach oben springen

#7

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 15.12.2010 21:07
von SFGA | 1.519 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Wird noch kommen denn das Zeitalter der Demokratien in Europa, die ihre Bürger durch immer neue Wohltaten auf Pump finanziert ruhig hielten, neigt sich ganz langsam dem Ende entgegen.




Meinst du, D hat noch viel Geld über aber kaum für das eigene Land. Die D Staatshilfen für andere Staaten sind über 500MRD!!!
Überall wird gespart wo es nur geht aber die Regierung kann so locker flockig mal MRD überweisen an andere Staaten


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#8

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 15.12.2010 21:21
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Nein. Ich glaube in Deutschland ist sowas nicht möglich. Wir Deutschen sind eigentlich nicht zum Streiken und Revoltieren geboren. Ich glaube Lenin war es der meinte : "Wenn Deutsche Revolutionäre einen Bahnhof besetzen kaufen Sie sich eine Bahnsteigkarte" oder sihe Ernst Busch. "Der Lampenputzer" Ein Bischen Revolution schön ung gut. Aber bitte nicht zuviel.


nach oben springen

#9

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 15.12.2010 22:05
von Genosse v.d. NVA (gelöscht)
avatar

Hmmm ... vielleicht würde sich was ändern ... aber nur Vielleicht.
Denkbar währe es aber ob es wer macht?
In der DDR gab es immer Demos ... (Montagsdemos ...) warum dann auch nicht in der heutigen BRD?


Genosse


nach oben springen

#10

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 15.12.2010 22:06
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Pitti53
[quote="eisenringtheo"]Nein die Deutschen sind viel zu staatstreu. Ohne Schwierigkeiten hat man das Rentenalter auf 67 erhöht. In anderen Staaten gibt das Proteste. Selbst hier in der Schweiz könnte man das Rentenalter nicht erhöhen. Und wäre ich eiin Grieche, könnte ich mich in etwa drei Jahren in den Ruhestand begeben. Und wenn mir die Regierung sagt, ich müsse noch dreizehn Jahre arbeiten: Nein danke! Streik! In Frankreich gab es grosse Streiks wegen der Erhöhung von 60 auf 62. Aber die Deutschen sind doch wie die Lemminge: "


Quatsch, mehr muss man nicht sagen

glaub
ich nicht


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#11

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 15.12.2010 22:06
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Pitti53
[quote="eisenringtheo"]Nein die Deutschen sind viel zu staatstreu. Ohne Schwierigkeiten hat man das Rentenalter auf 67 erhöht. In anderen Staaten gibt das Proteste. Selbst hier in der Schweiz könnte man das Rentenalter nicht erhöhen. Und wäre ich eiin Grieche, könnte ich mich in etwa drei Jahren in den Ruhestand begeben. Und wenn mir die Regierung sagt, ich müsse noch dreizehn Jahre arbeiten: Nein danke! Streik! In Frankreich gab es grosse Streiks wegen der Erhöhung von 60 auf 62. Aber die Deutschen sind doch wie die Lemminge: "




glaub
ich nicht






Quatsch, mehr muss man nicht sagen


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#12

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 15.12.2010 22:24
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich denke der krug geht so lange zum brunnen bis er bricht.könnte sein das er inzwischen in d schon randvoll ist.
momentan werden in berlin wieder arbeitsmaßnahmen und umschulungen ohne ende vermittelt,alle fallen zur sylvesterrede aus der arbeitslosigkeit.
man schult verkäufer zum handel um,staplerfahrer bekommen eine schulung zum staplerpass,fortbildungen zum bewerbungstraining ohne ende.
man sollte mal die kapitalisten umschulen das sie fachkräfte einstellen und nicht nur hilfsarbeiter weil sie ihnen keinen tariflohn zahlen brauchen.
die umschulungen sind nur noch der schwanz vom pferd um sich zu retten.hat schon mal jemand das kleine schwarze loch am horizont gesehen?es rast auf deutschland zu und ist unsere zukunft.
nee ich glaube nicht das noch was zu retten ist und wie immer bei den deutschen,wenn es knallt,dann richtig.

andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 15.12.2010 22:24 | nach oben springen

#13

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 15.12.2010 22:45
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Zitat von EK 82/2
ich denke der krug geht so lange zum brunnen bis er bricht.könnte sein das er inzwischen in d schon randvoll ist.
momentan werden in berlin wieder arbeitsmaßnahmen und umschulungen ohne ende vermittelt,alle fallen zur sylvesterrede aus der arbeitslosigkeit.
man schult verkäufer zum handel um,staplerfahrer bekommen eine schulung zum staplerpass,fortbildungen zum bewerbungstraining ohne ende.
man sollte mal die kapitalisten umschulen das sie fachkräfte einstellen und nicht nur hilfsarbeiter weil sie ihnen keinen tariflohn zahlen brauchen.
die umschulungen sind nur noch der schwanz vom pferd um sich zu retten.hat schon mal jemand das kleine schwarze loch am horizont gesehen?es rast auf deutschland zu und ist unsere zukunft.
nee ich glaube nicht das noch was zu retten ist und wie immer bei den deutschen,wenn es knallt,dann richtig.

andy



Endlich wieder mal jemand der Klartext redet !


MfG
Jawa350
nach oben springen

#14

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 15.12.2010 23:21
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Wird noch kommen denn das Zeitalter der Demokratien in Europa, die ihre Bürger durch immer neue Wohltaten auf Pump finanziert ruhig hielten, neigt sich ganz langsam dem Ende entgegen.



Klar, bei der letzten Regierung, die alles auf Pump für die Bürger tat, sind am Ende die Menschen auch auf die Strasse gegangen....es ist noch kein viertel Jahrhundert her.....

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#15

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 16.12.2010 01:38
von X-X-X (gelöscht)
avatar

Kein Staat will randalierendeDemonstranten auf der Strasse. Ich muss feststellen, dass ich wenig Mitleid fuer die 'armen' Griechen empfinde... wuerde ich auch gerne in zehn Jahren frueher in die Rente gehen als die Leute, die jetzt die Zeche fuer Athen bezahlen. Klar, oder? Die rote Fahnen, die man dort auf der Strasse sieht...die weisen diese Ganowen nicht als Kommunisten oder Sozialisten aus. Das sind keine 'Verteider der Menschenrechte'. Hier heisst es, moeglichst lange auf Staatskosten auf die Uni gehen und selber wenig leisten muessen. Ist es nicht jedes Jahr am 1. Mai so? Da werden Autos in Brand gesetzt, Fensterscheiben zertruemmert...im Namen der sozialen Gerechtigkeit. Das sind alles nur Gelegenheiten fuer solche Typen sich austoben zu koennen. darauf haette ich eine Antwort:

Auch als ehemaliger MfS-Mitarbeiter erkenne ich dieses Grundprinzip: Reichtum wird nicht durch Teilen multipliziert. Das muss alles erstmal geschaffen werden. Die Bauern und Fabrikarbeiter gehen nicht wie diese Gruppen in solch chaotischer Weise auf die Strasse. Bei Milchpreisprotesten werden Keine Geschaefte in Brand gesetzt, oder? Vielleicht weil die Bauern den Wert des Eigentums anderer zu schaetzen wissen...? Studenten schaffen nichts...sie nehmen einfach. Man sollte sich besinnen und recht dankbar sein, dass die deutschen und franzoesischen Arbeiter die Last der privilegierten Dauerstudenten und Fruehrenter aus den weniger 'disziplinierten' Laendern (Was Fiskus betrifft) auf die Schulter nehmen. Bis man erkennt, dass ein Monstrum aus Kapitalismus und Sozialismus auch nie richtig funktionieren kann, wird es immer solche Probleme geben.

- ob Kapitalismus oder Kommunismus.... mir egal. Sag mir bitte bloss Bescheid, damit ich weiss, wie ich mich zu verhalten habe. Bin immer zurecht gekommen.

Jens


zuletzt bearbeitet 16.12.2010 01:44 | nach oben springen

#16

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 16.12.2010 02:32
von Sachsendreier (gelöscht)
avatar

Morgens hab ich immer so Einfälle.....
Aber wer soll auf die Straße gehen ? Die Vertreter der "repräsentativen Demokratie" haben das schon gut im Griff ..."Teile und Herrsche" das wußten die alten Römer schon.
- etwa die "Hartz IV" - Gruppe ...die haben sich eingerichtet (schon wegen dem Namen würde ich auf die Straße gehen)
- die die Arbeit haben.... die stellen solche Fragen.-- warten die Gewerkschaftsrichtlinie ab...und gehen wieder auf Arbeit
- die die Geld haben....die sehen zu das sie noch mehr Geld machen und haben keine Zeit auf die Straße zu gehen
- und die Diederich Heßlings sind auf der Straße und.......... jubeln
- und was ist mit den "bürgerbewegten" ?...die wissen danach nicht wies weitergeht und bedauern sich


nach oben springen

#17

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 16.12.2010 02:41
von SFGA | 1.519 Beiträge

Zitat von Sachsendreier
Morgens hab ich immer so Einfälle.....
Aber wer soll auf die Straße gehen ? Die Vertreter der "repräsentativen Demokratie" haben das schon gut im Griff ..."Teile und Herrsche" das wußten die alten Römer schon.
- etwa die "Hartz IV" - Gruppe ...die haben sich eingerichtet (schon wegen dem Namen würde ich auf die Straße gehen)
- die die Arbeit haben.... die stellen solche Fragen.-- warten die Gewerkschaftsrichtlinie ab...und gehen wieder auf Arbeit
- die die Geld haben....die sehen zu das sie noch mehr Geld machen und haben keine Zeit auf die Straße zu gehen
- und die Diederich Heßlings sind auf der Straße und.......... jubeln
- und was ist mit den "bürgerbewegten" ?...die wissen danach nicht wies weitergeht und bedauern sich




Was würdest du tun wenn du in einer von diesen Gruppen wärst???


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#18

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 16.12.2010 04:18
von Sachsendreier (gelöscht)
avatar

????? nochmal
oder gute Frage ....nächste Frage
natürlich ...teilen u n d herrschen


nach oben springen

#19

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 16.12.2010 05:40
von Theo85/2 | 1.201 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
Nein die Deutschen sind viel zu staatstreu. Ohne Schwierigkeiten hat man das Rentenalter auf 67 erhöht. In anderen Staaten gibt das Proteste. Selbst hier in der Schweiz könnte man das Rentenalter nicht erhöhen. Und wäre ich eiin Grieche, könnte ich mich in etwa drei Jahren in den Ruhestand begeben. Und wenn mir die Regierung sagt, ich müsse noch dreizehn Jahre arbeiten: Nein danke! Streik! In Frankreich gab es grosse Streiks wegen der Erhöhung von 60 auf 62. Aber die Deutschen sind doch wie die Lemminge: "Führer(in) befiehl, wir folgen dir!"
Theo



Da hast Du völlig recht und das wird noch viel schlimmer!!

Theo 85/2


nach oben springen

#20

RE: Ist das auch auf dauer denkbar in D?

in Themen vom Tage 16.12.2010 13:53
von SFGA | 1.519 Beiträge

Das es schlimmer wird wissen wir aber was macht der deutsche sagt er zu jedem ja und Amen?? Oder kommen die Montagdemos.
In meiner Stadt waren damals sehr viele die gegen Hartz4 demonstriert haben. Jetzt man mag es kaum glauben sind es 3-4 Hanseln
die sich immer noch treffen bei Bier und Bratwurst und wettern gegen Beamte u.a. .

Was meine persönliche Angst ist, da mein Rentenalter hoch und höher wird das ich im Sozialen abgrund stehe.

Als Bsp: MA im APD man kann solange nicht im Pflegedienst arbeiten! Da werden so um die 60 spätestens die Knochen
im Eimer sein. Was passiert wirst gekündigt und bist Sozialfall bis zu Rente (wenn ich überhaupt noch welche bekomme).


APD=Altenpflegedienst


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
zuletzt bearbeitet 16.12.2010 13:54 | nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 90 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1259 Gäste und 102 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558599 Beiträge.

Heute waren 102 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen