#41

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 29.05.2012 22:14
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von Thunderhorse

Zitat von SCORN

Zitat von Thunderhorse



Seitengewehre gabs ab 1945/46 nicht.




Hallo Thunder,
wie ist das zu verstehen?...

...... und bestätigte es.

Gruß
SCORN




Richtig, keine Seitengewehre. Gabs nicht.
Und die Aussage 1945/46 bezieht sich auf den Hinweis/Beitrag von Mike59.





Ja - danke. Speziell ging es mir um den Zoll und da um eine Aussage im Zusammenhang mit der Aktion Kugelbake.

Zitat
Die Mannschaften des Bundegrenzschutzes hatten keine Waffen an Bord, und die deutschen Zöllner in den Zollgrenzbooten hatten nichts als Seitengewehre. Nachdem die „Kugelbake“ ihre zwanzig Minuten lange Zickzackfahrt von Ufer zu Ufer beendet hatte, während die ein gesperrten ostdeutschen Mannschaften Beschimpfungen mit ihren westlichen Gegnern austauschten, kehrte die gesamte westliche Streitmacht triumphierend in den Hafen zurück.



Meine Frage hat sich damit erledigt.

Mike59


nach oben springen

#42

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 30.05.2012 20:10
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von Mike59

Anders gefragt, gab es beim GZD/ZDG eine Bewaffnung mit Seitengewehr?

Mike59



Mal a bisserl geblättert, aber nichts dazu gefunden bzw. erfahren.
Nein, auch beim Zoll gabs diese nicht.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 30.05.2012 20:11 | nach oben springen

#43

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 30.08.2013 11:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von willie im Beitrag #6

Zitat von HpTGefr82
an die kameraden vom bgs

ich hab da mal eine frage.was habt ihr beim bgs noch so geschossen bzw was schiesst ihr heute so?habt ihr auch,so wie bei "uns" das gewehr 36 geschossen?die mp5 hab ich einmal in der hand gehabt und durfte zehn schuss abfeuern..allerdings hatte die mp5 kein zpp.sonst war in der waffenklasse mp2 angesagt.

VG
Janos


Hi Janos

also während meiner Zeit 76-86 gabs es die Pistole P1, anschließend die P6, die MP5 und anschließend die MP5 mit Schußzahlbegrenzer (3Schuß), das Schnellfeuergewehr G 1 (Hersteller FN) und als Scharfschützengewehr das G 3,
MG, Handgranate DM 51?, Panzergranate Energa (wurde auf G 1 gesteckt) und bis Anfang der 80iger das Panzerabwehrgerät
Blindizide. Außerdem gab es Tränengaswurfkörper, diese konnten auch mit dem G 1 verschossen werden. An Nebelkerzen kann ich mich auch noch erinnern (1977).




Ende der achtziger kam dann noch das Schnellfeuergewehr G8 dazu. Damit kann man mit Magazin und auch nach kurzer Umrüstung mit
Gurt schießen. Als Munition wurde/wird wie beim G1 7'62 x 52mm verschossenen. Das G8 läßt sich auch auf dem Geschützturm des SW
4 montieren


zuletzt bearbeitet 30.08.2013 11:30 | nach oben springen

#44

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 30.08.2013 11:43
von 94 | 10.792 Beiträge

Ähm, ich find's ja schön dass Du alte Thread ausgräbst und sogar reanimierst. Frage: hattet ihr die Gurte auch mal benutzt?
Achso, .308 Winchester wird militärisch als 7.62×51mm bezeichnet.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#45

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 30.08.2013 13:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #44
Ähm, ich find's ja schön dass Du alte Thread ausgräbst und sogar reanimierst. Frage: hattet ihr die Gurte auch mal benutzt?
Achso, .308 Winchester wird militärisch als 7.62×51mm bezeichnet.



Ich denke mal mit benutzt meinst du geschossen. Da wir zum Glück keine Kampfeinsätze hatten wurde natürlich nur bei Übungen oder auf dem Truppenübungsplatz geschossen. Hier natürlich auch mit Gurt und Leuchtspur.
52 war ein Verschreiberli.

Und was die alten Threads angeht : was haben z. B. Oberliga und Wahl-O-Mat mit der Grenze zu tun. Die Threads sind dann doch ein wenig am Grundthema vorbei.
Da schreibe ich doch lieber etwas zu alten Threads. Die werden ja schließlich auch noch gelesen. Sieht man ja an dir
Und warum sollte man auf offene Fragen oder Threads nicht antworten, dann wären sie ja schließlich geschlossen.


94 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.08.2013 14:16 | nach oben springen

#46

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 11.01.2014 09:52
von UvD815 | 619 Beiträge

Ist bekannt, bis zu welchem Zeitraum der BGS " Gummiknüppel " mit an der Uniform auf Grenzstreife führte ?

Anbei ein Bild 1966
Quelle : beim alten BGS

BGS Beamter mit MP Beretta u Gummiknüppel

Angefügte Bilder:
grenzdienst2_11.jpg

Schlutup, Zange und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 11.01.2014 11:49
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #46
Ist bekannt, bis zu welchem Zeitraum der BGS " Gummiknüppel " mit an der Uniform auf Grenzstreife führte ?

Anbei ein Bild 1966
Quelle : beim alten BGS

BGS Beamter mit MP Beretta u Gummiknüppel


Eingeführt ab März 1952.
Mitzuführen auf Grenzstreife bis Juni 1990.
Der Schlagstock konnte, ab Anfang der 80er Jahre bei der Fußstreife im Streifenfahrzeug verbleiben.


"Mobility, Vigilance, Justice"
Schlutup und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 11.01.2014 16:48
von UvD815 | 619 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #47
Zitat von UvD815 im Beitrag #46
Ist bekannt, bis zu welchem Zeitraum der BGS " Gummiknüppel " mit an der Uniform auf Grenzstreife führte ?

Anbei ein Bild 1966
Quelle : beim alten BGS

BGS Beamter mit MP Beretta u Gummiknüppel


Eingeführt ab März 1952.
Mitzuführen auf Grenzstreife bis Juni 1990.
Der Schlagstock konnte, ab Anfang der 80er Jahre bei der Fußstreife im Streifenfahrzeug verbleiben.



... danke für die Info.

Hatte BGS zur Erfüllung seiner Aufgaben an der Zonengrenze ( hatte ja auch Polizeigewalt ), Ausrüstung wie die LaPo ( Handfessel, Reizgas , Alcotester, etc .. ) ???


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 11.01.2014 17:11
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #48

Hatte BGS zur Erfüllung seiner Aufgaben an der Zonengrenze ( hatte ja auch Polizeigewalt ), Ausrüstung wie die LaPo ( Handfessel, Reizgas , Alcotester, etc .. ) ???



Muß man etwas nach dem Zeitraum der Beschaffung differenzieren.
Dementsprechend wurden die vorhandenen Einsatzmittel, geregelt u.a. DA für den Grenzstreifendienst des BMI und umgesetzt in der DA für die GS der Grenzschutzabteilungen an der Grenze zur DDR und CSSR, mitgeführt.

Handfesseln, Schlagstock, Fotoapparat, Handweitleuchten, RSG, Fahndungsunterlagen, Vordruck, Kartenmaterial mit entsprechenden Eintragungen (nicht nur der Sperranlagen der DDR und der CSSR), etc..
Für die polizeiliche Überwachung des Straßenverkehr war der BGS im Bereich der grünen Grenze nicht zuständig. Bei Bedarf wurden erste Maßnahmen getroffen und eine Streife der Landespolizei angefordert.


"Mobility, Vigilance, Justice"
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 11.01.2014 17:37
von UvD815 | 619 Beiträge

Habe dazu folgende Anfrage - Regelung der Zuständigkeit - Maßnahmen :

Im Bereich Wildeck - Obersuhl kam es in den 80iger Jahren vor, dass ein angetrunkener VK Teilnehmer mit Pkw die Sperre an der Strasse Obersuhl -
Untersuhl umfuhr und auf DDR Gebiet gelangte.

Wie war das Zusammenwirken BGS mit der LaPo zur weiteren Strafverfolgung ?


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#51

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 11.01.2014 17:42
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #50
Habe dazu folgende Anfrage - Regelung der Zuständigkeit - Maßnahmen :

Im Bereich Wildeck - Obersuhl kam es in den 80iger Jahren vor, dass ein angetrunkener VK Teilnehmer mit Pkw die Sperre an der Strasse Obersuhl -
Untersuhl umfuhr und auf DDR Gebiet gelangte.

Wie war das Zusammenwirken BGS mit der LaPo zur weiteren Strafverfolgung ?


Läßt sicherlich der Zeitraum einengen!!


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#52

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 11.01.2014 20:46
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Zitat
"...Handfesseln, Schlagstock, Fotoapparat, Handweitleuchten, RSG, Fahndungsunterlagen, Vordruck, Kartenmaterial mit entsprechenden Eintragungen (nicht nur der Sperranlagen der DDR und der CSSR), etc..
Für die polizeiliche Überwachung des Straßenverkehr war der BGS im Bereich der grünen Grenze nicht zuständig. Bei Bedarf wurden erste Maßnahmen getroffen und eine Streife der Landespolizei angefordert...."



"RSG" ??? Reizgas-Spraygerät? CS Reizgas?

"...Symptome einer Reizgasvergiftung beginnen mit einem Hustenreiz, einem Kratzen im Hals und Veränderungen der Schleimhaut. Es kann ein Stimmritzenkrampf, eine Zyanose und Störungen der Atmung bis hin zum Atemstillstand erkennbar sein. Bewusstseinsstörungen und Krämpfe sind weitere Zeichen. Schließlich kann ein toxisches Lungenödem entstehen. Die Symptome können auch erst nach drei bis 72 Stunden auftreten...."
http://de.wikipedia.org/wiki/Reizgas


zuletzt bearbeitet 11.01.2014 20:50 | nach oben springen

#53

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 12.01.2014 08:46
von S51 | 3.733 Beiträge

Das RSG (Reizgassprühgerät) war seinerzeit mit CN-Reizgas gefüllt. In der Wirksamkeit geringer als CS. Im Unterschied zur Sprühdose erzeugt ein RSG keinen "Nebel" sondern einen relativ engen Strahl.
Die beschriebenen Symtome können auftreten, sind aber extrem selten. Das ist wie bei den Nebenwirkungen von Arzeneimitteln. Dazu kommt, dass die toxische Konzentration situationsbedingt extrem selten erreicht werden kann. Das RSG wurde/wird ja nicht unter Schutz sondern in aller Regel vom Anwender völlig ungeschützt auf geringste Distanz benutzt.
Die Wirksamkeit ist von vielen auch individuellen Faktoren abhängig. Bei mit Adrenalin, Alkohol oder Drogen vollgepumpten Personen schon mal nahe Null...
Ziemlich unangenehm konnte beim RSG der Umstand werden, dass sich im Laufe der Zeit die Sicherung ausleierte und dann der Auslösehebel leicht unbemerkt in Holster oder Tasche ausgelöst werden konnte. Zum Beispiel durch die Schutzweste oder Tonfa.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


GZB1 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.01.2014 09:01 | nach oben springen

#54

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 12.01.2014 12:04
von UvD815 | 619 Beiträge

die alten RSG´s wurden im FSTW häufig zu einer bösen Falle- selbstständiges Auslösen durch Sitz, Holster, etc... Da war sofort eine Vollbremsung und
Nothalt erforderlich....


GZB1, S51 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 17.11.2016 17:07
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von willie im Beitrag #1
1984 wurde beim BGS u.a. in Bad Hersfeld eine Erprobung des Zielpunktprojektors für die Maschinenpistole MP 5 von HK
durchgeführt. Hierzu wurde ein Nachtschießen auf dem nahegelegenen Standortschießstand durchgeführt. Auch ich nahm an diesem Schießen teil.
Es wurde hierzu ein Zielpunktprojektor (ZPP) der Firma Carl Zeiss Optronics Wetzlar GmbH auf eine MP 5 montiert.

Weiß jemand ob dieses Gerät damals beim BGS als Zusatzausrüstung eingeführt wurde? Würde mich mal interessieren.


Gruß Willie




Ja, das ZPP wurde in den Bestand des BGS übernommen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#56

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 17.11.2016 18:17
von Fred.S. | 165 Beiträge

Interessant eure Beiträge. Ich wurde nur stutzig weil Brigadegeneral im BGS a.D. H:Müller zu den 18.10.66 schrieb, " auf Sturmboote keine Waffen, aber die Zollbesatzungen hatten Seitengewehre. Nachgeschnüffelt und gefunden für das HK G3 A4 und HK G3A3 gab es Seitengewehre.
Wozu hat ein Zöllner nur ein Seitengewehr an Bord. Wo ist da die Waffe ( das Sturmgewehr? ) Unter Deck?


nach oben springen

#57

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 17.11.2016 18:40
von Marder | 1.413 Beiträge

Hallo,
meines Wissens sind keine Seitengewehre für das G3 bei der BW und auch anderen eingeführt worden.
Lediglich ein Kampfmesser gab es, dass aber nicht am Gewehr befestigt werden konnte.
MfG Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
damals wars und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 17.11.2016 20:28
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von Fred.S. im Beitrag #56
Interessant eure Beiträge. Ich wurde nur stutzig weil Brigadegeneral im BGS a.D. H:Müller zu den 18.10.66 schrieb, " auf Sturmboote keine Waffen, aber die Zollbesatzungen hatten Seitengewehre. Nachgeschnüffelt und gefunden für das HK G3 A4 und HK G3A3 gab es Seitengewehre.
Wozu hat ein Zöllner nur ein Seitengewehr an Bord. Wo ist da die Waffe ( das Sturmgewehr? ) Unter Deck?


Die Waffe G3 wurde beim Zoll erst 1974 eingeführt. Und dann in einer geringen Anzahl je Dienststelle/GASt.

Da liegt wohl ein großer Beobachtungsfehler, hinsichtlich dem Seitengewehr vor, zumal es dieses beim Zoll auch nicht gab.


"Mobility, Vigilance, Justice"
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 17.11.2016 20:45
von damals wars | 12.130 Beiträge

Neue Frage: Wenn die Fahrzeuge des BGS vorgestellt wurden, kam immer die Bemerkung,
das die mit einer "Vorrichtung" zur Montage eines MG´s ausgerüstet waren. Nur zu sehen
waren die auf den Fotos nicht. Wie erfolgt diese Montage?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#60

RE: Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

in Bundesgrenzschutz BGS 17.11.2016 20:47
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #59
Neue Frage: Wenn die Fahrzeuge des BGS vorgestellt wurden, kam immer die Bemerkung,
das die mit einer "Vorrichtung" zur Montage eines MG´s ausgerüstet waren. Nur zu sehen
waren die auf den Fotos nicht. Wie erfolgt diese Montage?


Welche Fahrzeuge sollten das gewesen sein?


"Mobility, Vigilance, Justice"
lhsecurity und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Filmaufnahmen aus der Luft Grenze durch GT 1984, wer weiss etwas?
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Kroppowski
2 31.03.2016 16:01goto
von hundemuchtel 88 0,5 • Zugriffe: 613
Jürgen Kurkiewicz (73), genannt "Kukki" war bis 1984 Offizier der Grenztruppen
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Schlutup
10 02.03.2015 11:32goto
von ABV • Zugriffe: 1724
Eichsfelder Heimattage 1984
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von CAT
4 05.08.2014 16:36goto
von Freienhagener • Zugriffe: 1364
Militärisches Grundwissen, Ausgabe 1984
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von eisenringtheo
9 25.05.2014 21:17goto
von Kalmus • Zugriffe: 1816
Entfernung von Fahrzeugsperren (Spanische Reiter und Stahlmatten) ca 1984.
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von eisenringtheo
14 13.01.2011 23:05goto
von Stabsfähnrich • Zugriffe: 1382
Vor 25 Jahren: DDR-Ausreisebewegung 1984
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von CaptnDelta
1 01.07.2009 10:52goto
von FSK-Veteran • Zugriffe: 3273
Stedtlingen Grenzdurchbruch 04.09.1984
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Rainman2
38 04.01.2014 16:35goto
von Rainman2 • Zugriffe: 7605
Damals bei der NVA - 1978 bis 1984
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
6 30.12.2009 19:04goto
von Rainer-Maria-Rohloff • Zugriffe: 3000

Besucher
30 Mitglieder und 99 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3236 Gäste und 182 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14361 Themen und 557387 Beiträge.

Heute waren 182 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen