#1

Willy Brandts Kniefall von Warschau (Dokumentation)

in Themen vom Tage 08.12.2010 06:16
von Svenni1980 | 672 Beiträge

Hallo Ihr Lieben, habe soeben eine interessante Dokumentaion über Willy Brandt auf Youtube gesehen die ich Euch nicht vorenthalten möchte.


















Weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt!!

Affen die hoch hinaus wollen, entblößen Ihren ..... (Hintern)!!
nach oben springen

#2

RE: Willy Brandts Kniefall von Warschau (Dokumentation)

in Themen vom Tage 08.12.2010 07:37
von Huf (gelöscht)
avatar

Guten Morgen allen im Forum,

Habe diese Doku vor wenigen Tagen im TV gesehen und halte sie für sehr sehenswert. Dass Du, Svenni, sie hier eingestellt hast, finde ich sehr gut.
Sollte man sich ansehen und darüber nachdenken.
Warum haben wir heute in der Politik kaum noch solche Männer und Frauen?

VG Huf


nach oben springen

#3

RE: Willy Brandts Kniefall von Warschau (Dokumentation)

in Themen vom Tage 08.12.2010 10:11
von Pit 59 | 10.146 Beiträge

Diese Geste der Menschlichkeit war so denke ich bestimmt der Anfang der Entspannungs Politik im kalten Krieg.
Willy Brandt in Erfurt,viele sind extra hin gefahren,und für die Erfurter ein Erlebnis von besonderer Güte."Willy,Willy rufe" sind unvergessen,und da war kein einziger Ruf nach dem Stoph (höchstens einer vom Mfs).Übrigens haben diese "beliebten" Herren vom Mfs dort schon einmal mitbekommen das es nicht so einfach ist sich gegen tausende anders Denkende durch zu setzen.


nach oben springen

#4

RE: Willy Brandts Kniefall von Warschau (Dokumentation)

in Themen vom Tage 08.12.2010 17:03
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Bleibt noch klären,ob es geplant war oder spontan passierte.Enge Wegbegleiter sind sich sicher-es war eine kurzfristige Reaktion.



nach oben springen

#5

RE: Willy Brandts Kniefall von Warschau (Dokumentation)

in Themen vom Tage 08.12.2010 17:37
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Hat er sehr gut gemacht der Willi...Respekt!!!
Dieser Kniefall hat mehr gebracht,als das ganze Politikgeschwafel.
Gruss BO


nach oben springen

#6

RE: Willy Brandts Kniefall von Warschau (Dokumentation)

in Themen vom Tage 08.12.2010 17:51
von Pit 59 | 10.146 Beiträge

Heute Leider erst 23.30 Uhr Die Zwei leben des Willy Brandt auf ARD.


nach oben springen

#7

RE: Willy Brandts Kniefall von Warschau (Dokumentation)

in Themen vom Tage 08.12.2010 18:46
von UNGEDIENTER (gelöscht)
avatar

Eine beeindruckende und für mich auch sehr bewegende Dokumentation. Danke für das Einstellen hier im Forum.


nach oben springen

#8

RE: Willy Brandts Kniefall von Warschau (Dokumentation)

in Themen vom Tage 08.12.2010 20:26
von Huf (gelöscht)
avatar

Das Thema dieses Threads bezieht sich zwar nur auf den Kniefall von W. Brandt in Warschau, mit der eingestellten Doku kommen jedoch Aspekte zum Wirken des Menschen Willy Brandt´s zur Darstellung, die sehr eindrucksvoll sind.
Ich rate jedem User, in einer Stunde der Freizeit sich diese Doku anzusehen. um sich ein Bild vom Leben Willy Brandt´s zu machen.

Übrigens, dass der Kniefall in Warschau eine spontane Geste war, glaube ich auch, die wahrhaften Gedanken von W. Brandt und seine Absichten im Ostblock führten zu seiner sehr emotional und zutiefst ehrlichen Tat. Und er tat dies sehr demütig für das gesamte deutsche Volk!


VG Huf


nach oben springen

#9

RE: Willy Brandts Kniefall von Warschau (Dokumentation)

in Themen vom Tage 08.12.2010 21:34
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Ja der Kniefall - da hat der Willy, zur rechten Zeit am rechten Ort, das Richtige gemacht. Ob spontan oder nicht, es ist Ihm hoch anzurechnen. Zumal er es eigentlich gar nicht nötig hatte.
Andere, die nach 1945 vom NsFO zum Christlich Sozialen Spektrum entnazifiziert (gewendet) wurden, bezichtigten Ihn des Vaterlandsverrates. Fakt ist er war eben kein Nazi. 1937 u. a. im spanischen Bürgerkrieg und 1938 von Deutschland "ausgebürgert" Somit ist der Vaterlandsverrat eigentlich ad acta, damals waren Sozialdemokraten eben noch bewundernswert.
Das waren noch Zeiten


nach oben springen

#10

RE: Willy Brandts Kniefall von Warschau (Dokumentation)

in Themen vom Tage 08.12.2010 21:49
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Schön,das der Willy noch den Fall der Mauer erleben durfte,auch wenn es nicht in direktem Zusammenhang mit dem Kniefall steht.



nach oben springen

#11

RE: Willy Brandts Kniefall von Warschau (Dokumentation)

in Themen vom Tage 09.12.2010 05:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Zermatt
Schön,das der Willy noch den Fall der Mauer erleben durfte,auch wenn es nicht in direktem Zusammenhang mit dem Kniefall steht.




Mein deutscher Vater hat sich dermasse aufgeregt uber diesen Kniefall tagelang, dass der Schaum ihm vor den Mund war. Die SPD war fur ihn ein rotes Tuch, waren doch diese Leute fur ihn Kommunisten und rotes Gesindel, das man sollte an die Wand stellen. Er schrie herum, was die Polen den Deutschen angetan hatten und sagte den Willi Brandt ware ein Deserteur und eine linke Bazille. Ich war noch sehr jung, hatte keine Ahnung wo mein Weg einmal gehen hin wurde. Aber so wuchs ich jahrelang auf, mit dieser Auffassung, die aufgedrangt mir wurde. Danach nicht mehr lange, ich hatte ich meinen eigenen Kopf dazu und las und lernte, machte mir auch uber diesen Willi Brandt viele Gedanken und weil es so war, war ich nicht nur eine linke Bazille, ich war ein Terrorist fur ihn. Mein Vater war Nazi, SS-Mann.
Ich jedenfalls glaube, der Willi Brandt war einer der besten SPD Politiker, und uberhaupt einer der besten Politiker in Deutschland.
Heute kann ich nicht sagen, ob uberhaupt einer nahe kommt an diesen Mann in Deutschland, nicht mal in anderen Landern.
Larissa
Danke fur diese Documentations


zuletzt bearbeitet 09.12.2010 05:06 | nach oben springen

#12

RE: Willy Brandts Kniefall von Warschau (Dokumentation)

in Themen vom Tage 09.12.2010 10:25
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Larissa

Zitat von Zermatt
Schön,das der Willy noch den Fall der Mauer erleben durfte,auch wenn es nicht in direktem Zusammenhang mit dem Kniefall steht.




Mein deutscher Vater hat sich dermasse aufgeregt uber diesen Kniefall tagelang, dass der Schaum ihm vor den Mund war. Die SPD war fur ihn ein rotes Tuch, waren doch diese Leute fur ihn Kommunisten und rotes Gesindel, das man sollte an die Wand stellen. Er schrie herum, was die Polen den Deutschen angetan hatten und sagte den Willi Brandt ware ein Deserteur und eine linke Bazille. Ich war noch sehr jung, hatte keine Ahnung wo mein Weg einmal gehen hin wurde. Aber so wuchs ich jahrelang auf, mit dieser Auffassung, die aufgedrangt mir wurde. Danach nicht mehr lange, ich hatte ich meinen eigenen Kopf dazu und las und lernte, machte mir auch uber diesen Willi Brandt viele Gedanken und weil es so war, war ich nicht nur eine linke Bazille, ich war ein Terrorist fur ihn. Mein Vater war Nazi, SS-Mann.
Ich jedenfalls glaube, der Willi Brandt war einer der besten SPD Politiker, und uberhaupt einer der besten Politiker in Deutschland.
Heute kann ich nicht sagen, ob uberhaupt einer nahe kommt an diesen Mann in Deutschland, nicht mal in anderen Landern.
Larissa
Danke fur diese Documentations





@Larissa, da stimme ich dir zu, Willy Brandt war ein ganz großer Bundeskanzler. Der braune Mob hat ihn in den 60 ern und 70 ern immer damit diffamieren wollen, dass er in der Nazizeit in die Illegalität ging und in Schweden den Krieg überdauerte. Das, was er in Warschau gemacht hat, war OK. Ja heute gibt es noch einen lebenden ExKanzler, der ähnlich gut war. Das ist Helmut Schmidt ( über 90 Jahre alt)

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#13

RE: Willy Brandts Kniefall von Warschau (Dokumentation)

in Themen vom Tage 09.12.2010 16:15
von Mike59 | 7.965 Beiträge

@Larissa, da stimme ich dir zu, Willy Brandt war ein ganz großer Bundeskanzler. Der braune Mob hat ihn in den 60 ern und 70 ern immer damit diffamieren wollen, dass er in der Nazizeit in die Illegalität ging und in Schweden den Krieg überdauerte. Das, was er in Warschau gemacht hat, war OK. Ja heute gibt es noch einen lebenden ExKanzler, der ähnlich gut war. Das ist Helmut Schmidt ( über 90 Jahre alt)

Gruß Gert[/quote]

---------------------------------
@ Gerd


http://www.info-kalender.de/tabel6a.htm#1961


Also Konrad Adenauer und F.J. Strauß als "Der braune Mob" zu bezeichnen - das ist nicht fein.

Mike59


zuletzt bearbeitet 09.12.2010 16:16 | nach oben springen

#14

RE: Willy Brandts Kniefall von Warschau (Dokumentation)

in Themen vom Tage 09.12.2010 20:15
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Pit 59
da war kein einziger Ruf nach dem Stoph (höchstens einer vom Mfs).






Trotzdem muss ich @HUF zustimmen, Politiker von Format sucht man heute vergeblich.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#15

RE: Willy Brandts Kniefall von Warschau (Dokumentation)

in Themen vom Tage 09.12.2010 23:17
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Mike59

@Larissa, da stimme ich dir zu, Willy Brandt war ein ganz großer Bundeskanzler. Der braune Mob hat ihn in den 60 ern und 70 ern immer damit diffamieren wollen, dass er in der Nazizeit in die Illegalität ging und in Schweden den Krieg überdauerte. Das, was er in Warschau gemacht hat, war OK. Ja heute gibt es noch einen lebenden ExKanzler, der ähnlich gut war. Das ist Helmut Schmidt ( über 90 Jahre alt)

Gruß Gert



---------------------------------
@ Gerd


http://www.info-kalender.de/tabel6a.htm#1961


Also Konrad Adenauer und F.J. Strauß als "Der braune Mob" zu bezeichnen - das ist nicht fein.

Mike59
[/quote]

Oh Mike da fühle ich mich völlig missverstanden. Ich meinte eher die Ehemaligen, z.B.SS Angehörigen von Odessa ( Organsiation der ehemaligen SS Angehörigen) die Traditonsverbände der Wehrmacht, der Justiz und die Stammtische mit den Landsmannschaften der Sudetendeutschen, Schlesier usw. Vor allem die letzteren haben mächtig herumgegiftet und sie haben es bis heute nicht begriffen. Ich verstehe überhaupt nicht dass es die noch gibt. Da kann doch gar keiner mehr leben. Von all den wurde Brandt schwer kritisiert und angegriffen. Ich meinte nicht Adenauer und Strauß.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#16

RE: Willy Brandts Kniefall von Warschau (Dokumentation)

in Themen vom Tage 09.12.2010 23:37
von icke46 | 2.593 Beiträge

Nur mal so als Info - Zitate von Franz Josef Strauß über Willy Brandt:

"Wir müssen Herrn Brandt fragen dürfen: Was haben Sie 12 Jahre draußen gemacht? Wir wissen, was wir drinnen gemacht haben."

"Jeder, der sich um das höchste Amt bewirbt, muss seine politische Vergangenheit lückenlos aufzeigen können."

Und dann - wegen der Ausgewogenheit, ein Zitat von Willy Brandt über FJS:

"Er ist zwar eine der großen Begabungen der Politik, aber eine, die mit dem Hintern oder dem Mundwerk wieder umstößt, was die Hände gerade aufgebaut haben."

Quelle: http://www.derhistoriker.de/deutsch/01+Z...sef_Strauss.pdf

Gruss

icke



nach oben springen

#17

RE: Willy Brandts Kniefall von Warschau (Dokumentation)

in Themen vom Tage 09.12.2010 23:40
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Politiker von Format sucht man heute vergeblich.

Findet man schon noch, doch (leider?) nicht mehr in der Politik.

Zitat von Gert
z.B.SS Angehörigen von Odessa ( Organsiation der ehemaligen SS Angehörigen) ...

Na diese Organisation war doch wohl eher 'ne Erfindung des Wiesenthal. Irgendwie wollte man damals wohl nicht wahrnehmen, das die Rattenlinien vom Vatikan und vom CIC geduldet/unterstützt wurden.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 09.12.2010 23:49 | nach oben springen

#18

RE: Willy Brandts Kniefall von Warschau (Dokumentation)

in Themen vom Tage 09.12.2010 23:53
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von 94

Zitat von Feliks D.
Politiker von Format sucht man heute vergeblich.

Findet man schon noch, doch (leider?) nicht mehr in der Politik.




Was für mich den Unterschied zu heutigen Politikern ausmacht (und da schliesse ich durchaus auch Strauss mal ein): Die (Brandt, Schmidt, Strauss usw.) sind in die Politik gegangen, weil sie etwas bewegen wollten - die heutigen Politiker gehen mit derselben Intention in die Politik, wie sie auch in die Führungsetage von McDonalds gehen würden - weshalb ja der Wechsel auch so wunderbar funktioniert und man keine Sorge haben muss, einen ausgemusterten Politker vor dem Reichstag mit nem Leierkasten seinen Lebensunterhalt bestreiten sehen zu müssen.

Gruss

icke



nach oben springen



Besucher
30 Mitglieder und 80 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2278 Gäste und 151 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558045 Beiträge.

Heute waren 151 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen