#121

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 05.06.2013 17:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #119
Und, was ist bei Deinem Nachdenken bei rausgekommen?


http://www.gulli.com/news/13960-us-polit...nden-2010-08-03

In diesem Bericht wird geredet von Kapitalverbrechen.
Kapitalverbrechen, wollen wir uns unterhalten darueber. Um wirkliche Kapitalverbrechen, die in diesen Minuten und in nicht nur in den letzten Jahren von den USA begangen worden. Er wird nicht bekommen die Todesstrafe. Und das schlimmste fuer mich, dass die USA nicht angeprangert wird und zwar so, wie sich gehoert das.


utkieker hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.06.2013 17:37 | nach oben springen

#122

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 05.06.2013 17:47
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

In jedem normalen Staat werden meiner Meinung nach, Menschen die an sicherheitsrelevante Informationen kommen, vorher einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen. Unverständlich wäre es für mich das dies in den USA anders gehandhabt wird.


nach oben springen

#123

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 05.06.2013 18:53
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #122
Menschen die an sicherheitsrelevante Informationen kommen,


Eben, was hat der Kerl an SICHERHEISRELEVANTEN Informationen verraten, was an politischen Schweinereien
als StaatsGEHEIMNISSENISSE?

Eine Aufnahnme die zeigt daß aus einem Kampfhubschauber Zivilisten abgeballert werden ist NICHT sicherheitsrelevant,
das wissen die Gegner und Iraker sowieso, es sollte nicht den US-Bürgern bekannt werden, das ist der Knackpunkt..



Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#124

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 05.06.2013 19:05
von 94 | 10.792 Beiträge

Jetzt wird's peinlich irgendwie ...
http://www.gulli.com/news/21689-bradley-...ssen-2013-06-05

achso @ESA, was iss'n für Diche ein 'normaler Staat'?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#125

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 05.06.2013 19:06
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #122
In jedem normalen Staat werden meiner Meinung nach, Menschen die an sicherheitsrelevante Informationen kommen, vorher einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen. Unverständlich wäre es für mich das dies in den USA anders gehandhabt wird.


Ja und nein. Fast jeder Soldat hat mit klassifizierten Dokumenten und Material zu tun. Wenn er nur mit gering eingestuftem Material zu tun hat, ist auch die Überprüfung gering, zum Beispiel bei der Stufe "Nur für den Dienstgebrauch." Da heute fast alle Soldaten und Geräte mit Kameras und Kleincomputern ausgestattet sind, die immer mitlaufen, aber auch wie früher massenweise Rapporte erstellt werden, muss es auch Leute geben, welche die Geräte auslesen, das Schriftliche einscannen und alles auf Datenträger sichern. Und genau das war wohl der Job des Gefreiten Manning.
Theo


nach oben springen

#126

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 05.06.2013 19:20
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

So sehe ich das auch. Der gute Manning wusste nichts und das hat er dann alles verraten. Genau so ist mein Eindruck von Mannings Compagnon . Wikileaks verrät auch nur die Infos, die schon längst Allgemeingut sind. Da wird von interessierten Kreisen nur ein emotionales Ventil geöffnet, heraus kommt nur heisse Luft.
Oder hat hier im Forum schon jemand, durch Wikileaks fundamental neue Erkenntnisse gewonnen?


nach oben springen

#127

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 05.06.2013 19:51
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von SET800 im Beitrag #123
Zitat von Eisenacher im Beitrag #122
Menschen die an sicherheitsrelevante Informationen kommen,


Eben, was hat der Kerl an SICHERHEISRELEVANTEN Informationen verraten, was an politischen Schweinereien
als StaatsGEHEIMNISSENISSE?

Eine Aufnahnme die zeigt daß aus einem Kampfhubschauber Zivilisten abgeballert werden ist NICHT sicherheitsrelevant,
das wissen die Gegner und Iraker sowieso, es sollte nicht den US-Bürgern bekannt werden, das ist der Knackpunkt..




Wenn ich in die Dienste eines Landes trete, ich vermute in diesem Fall sogar freiwillig, dann sollte ich zu einer gewissen Loyalität gegenüber diesem Land dem ich diene und das mich bezahlt verpflichtet sein.
Wenn ich diese Loyalität, wie auch immer, vermissen lasse und eventuell noch gegen geltende Gesetze verstoße, dann ist wohl eine Bestrafung gerechtfertigt.
Ob mir das nun damals gefallen hat bei den Grenztruppen ist dahingestellt, wenn ich den Dienst nicht gemäß meinem geleistetem Eid durchgeführt hätte, dann wäre ich auch ins Loch gewandert.
Da kann man sich nun heute nicht hinstellen und sagen, weil es die USA betrifft, wäre das etwas anderes.


zuletzt bearbeitet 05.06.2013 21:18 | nach oben springen

#128

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 05.06.2013 21:02
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #127


Wenn ich die Dienste eines Landes trete, ich vermute in diesem Fall sogar freiwillig, dann sollte ich zu einer gewissen Loyalität gegenüber diesem Land dem ich diene und das mich bezahlt verpflichtet sein.
Wenn ich diese Loyalität, wie auch immer, vermissen lasse und eventuell noch gegen geltende Gesetze verstoße, dann ist wohl eine Bestrafung gerechtfertigt.




Bradley Edward Manning ist bestimmt nicht in die US Army eingetreten mit dem Vorsatz sein Land zu schädigen und unloyal zu sein! Er saß als Obergefreiter an exponierter Stelle und hatte Einblick in all die Abgründe welche sich in einem Krieg nun mal auftun! Das hat ihn offensichtlich zu einem Entschluss gebracht! Andere gehen anders damit um, beginnen zu saufen, nehmen Drogen oder machen Jagd auf Zivilisten, andere fressen es in sich hinein und leiden später an PTS- mit mehr oder weniger dramatischen Folgen! Manning ist ein Opfer dieses Krieges. Der mehr als fragwürdige sehr leichtsinnige Umgang mit hochsensiblen Daten wie er in den US Streitkräften zu herrschen scheint ist ein anderes Thema!

SCORN


seaman, eisenringtheo und Pitti53 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.06.2013 21:05 | nach oben springen

#129

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 05.06.2013 21:16
von DoreHolm | 7.697 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #126
So sehe ich das auch. Der gute Manning wusste nichts und das hat er dann alles verraten. Genau so ist mein Eindruck von Mannings Compagnon . Wikileaks verrät auch nur die Infos, die schon längst Allgemeingut sind. Da wird von interessierten Kreisen nur ein emotionales Ventil geöffnet, heraus kommt nur heisse Luft.
Oder hat hier im Forum schon jemand, durch Wikileaks fundamental neue Erkenntnisse gewonnen?


Eigentlich nicht wirklich. Sind alles Sachen, die man zwar nicht gewußt hat, aber bei einigem Realitätssinn zumindest den Politikern zutraut, ohne gleich aus allen Wolken zu fallen, wenn rauskommt, daß sowas wirklich passiert ist.



nach oben springen

#130

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 06.06.2013 08:24
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #127

Wenn ich in die Dienste eines Landes trete, ich vermute in diesem Fall sogar freiwillig, dann sollte ich zu einer gewissen Loyalität gegenüber diesem Land dem ich diene und das mich bezahlt verpflichtet sein.




Eben,
Loyalität gegenüber dem Land, Staat, Verfassung, NICHT gegenüber der Regierung wenn diese gegen Recht und Gesetz verstößt.

Das war ja auch Adolfs "Trick" vm Mai 1935 die Wehrmacht auf sich, dem Führer zu vereidigen, NICHT dem Staat oder Volk! ( Damlas waren Eide den Menschen viel heiliger als heute ) .

Und ich habe den Eindruck daß der Mann eben KEINE das US-Volk oder auch nur die Army im Irak sicherheitsgefährdende Informationen offenlegte.



nach oben springen

#131

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 06.06.2013 09:16
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von SET800 im Beitrag #130
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #127

Wenn ich in die Dienste eines Landes trete, ich vermute in diesem Fall sogar freiwillig, dann sollte ich zu einer gewissen Loyalität gegenüber diesem Land dem ich diene und das mich bezahlt verpflichtet sein.




Eben,
Loyalität gegenüber dem Land, Staat, Verfassung, NICHT gegenüber der Regierung wenn diese gegen Recht und Gesetz verstößt.

Das war ja auch Adolfs "Trick" vm Mai 1935 die Wehrmacht auf sich, dem Führer zu vereidigen, NICHT dem Staat oder Volk! ( Damlas waren Eide den Menschen viel heiliger als heute ) .

Und ich habe den Eindruck daß der Mann eben KEINE das US-Volk oder auch nur die Army im Irak sicherheitsgefährdende Informationen offenlegte.



Und wer trifft diese Entscheidung ob sie das tut?
Falls induviduell der Bedienstete nach seiner Einschätzung, dann kann jeder machen was er will und Dienst-Eide sind Makulatur.
Und Regierungen eines Staates repräsentieren ja diesen Staat, wie kann man dann trennen, Loyalität zum Staat/Land aber nicht zur Regierung?


zuletzt bearbeitet 06.06.2013 13:05 | nach oben springen

#132

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 06.06.2013 16:52
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #131

Falls induviduell der Bedienstete nach seiner Einschätzung, dann kann jeder machen was er will und Dienst-Eide sind Makulatur.
Und Regierungen eines Staates repräsentieren ja diesen Staat, wie kann man dann trennen, Loyalität zum Staat/Land aber nicht zur Regierung?




Hallo,
im BRD-Geheimschutzrecht gibt es dafür auch Regelungen zumindestens betreff illegaler Staatsgeheimnisse.

Das wären derzeit z.B. da gegen Grundgesetz und internationale Verträge verstoßend Vorbeireitung eines Angriffskrieges ( Gummiaragraph in der Praxis ) und auch heimliche Nuklearbewaffnung.

Ein Geheimnissträge rhat dann zuerst sich an das Bundespräsidialbüro oder die Präsidentendes Beundestages zu wenden, wenn danach der Illegalität niocht abgeholfen wird ist der Verrat straffrei.

Eine Regelung die auf das Schicksal des Carl von Ossietzky mit dem Artikel "Windiges aus der Luftfahrt" in der Weltbühne um 1930 zurückgeht.
Heimlicher Luftwaffenaufbau in Russland entgegen dem Vertrag von Versailles.


http://hr-schmitz.de/wtc/Luftfahrt.htm



zuletzt bearbeitet 06.06.2013 16:53 | nach oben springen

#133

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 06.06.2013 16:56
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #131
Zitat von SET800 im Beitrag #130
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #127

Wenn ich in die Dienste eines Landes trete, ich vermute in diesem Fall sogar freiwillig, dann sollte ich zu einer gewissen Loyalität gegenüber diesem Land dem ich diene und das mich bezahlt verpflichtet sein.




Eben,
Loyalität gegenüber dem Land, Staat, Verfassung, NICHT gegenüber der Regierung wenn diese gegen Recht und Gesetz verstößt.

Das war ja auch Adolfs "Trick" vm Mai 1935 die Wehrmacht auf sich, dem Führer zu vereidigen, NICHT dem Staat oder Volk! ( Damlas waren Eide den Menschen viel heiliger als heute ) .

Und ich habe den Eindruck daß der Mann eben KEINE das US-Volk oder auch nur die Army im Irak sicherheitsgefährdende Informationen offenlegte.



Und wer trifft diese Entscheidung ob sie das tut?
Falls induviduell der Bedienstete nach seiner Einschätzung, dann kann jeder machen was er will und Dienst-Eide sind Makulatur.
Und Regierungen eines Staates repräsentieren ja diesen Staat, wie kann man dann trennen, Loyalität zum Staat/Land aber nicht zur Regierung?




KID könnte dies und einiges andere sicher am besten beantworten....


nach oben springen

#134

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 06.06.2013 20:37
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #133
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #131
Zitat von SET800 im Beitrag #130
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #127

Wenn ich in die Dienste eines Landes trete, ich vermute in diesem Fall sogar freiwillig, dann sollte ich zu einer gewissen Loyalität gegenüber diesem Land dem ich diene und das mich bezahlt verpflichtet sein.




Eben,
Loyalität gegenüber dem Land, Staat, Verfassung, NICHT gegenüber der Regierung wenn diese gegen Recht und Gesetz verstößt.

Das war ja auch Adolfs "Trick" vm Mai 1935 die Wehrmacht auf sich, dem Führer zu vereidigen, NICHT dem Staat oder Volk! ( Damlas waren Eide den Menschen viel heiliger als heute ) .

Und ich habe den Eindruck daß der Mann eben KEINE das US-Volk oder auch nur die Army im Irak sicherheitsgefährdende Informationen offenlegte.



Und wer trifft diese Entscheidung ob sie das tut?
Falls induviduell der Bedienstete nach seiner Einschätzung, dann kann jeder machen was er will und Dienst-Eide sind Makulatur.
Und Regierungen eines Staates repräsentieren ja diesen Staat, wie kann man dann trennen, Loyalität zum Staat/Land aber nicht zur Regierung?




KID könnte dies und einiges andere sicher am besten beantworten....


Na dann soll er.
Meine bessere Hälfte hat auch einen Eid auf den Staat geschworen und sie hält sich daran, aus dem Grund weil sie es getan hat, wenn sie irgendetwas nicht mehr mit sich vereinbahren könnte dann müsste sie sich davon entbinden lassen, aber einfach darüber hinwegsetzen gehört sich einfach nicht, ihre und meine Meinung.


zuletzt bearbeitet 06.06.2013 20:41 | nach oben springen

#135

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 06.06.2013 20:44
von SCORN | 1.456 Beiträge

Ich kann nicht erkennen was man mit einem Beitrag aussagen will, in dem ein Zitat vom Zitat vom Zitat von noch einem Zitat und nichts sonst steht?!


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#136

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 21.08.2013 17:54
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

35 Jahre für Manning:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/br...t-a-917844.html
Drei Jahre Untersuchungshaft werden angerechnet. Nach dem von KID erklärten "Tarif" für Militärspione muss man mindestens ein Drittel absitzen. Entlassung auf Bewährung wäre demnach frühestens April 2022.
Theo


nach oben springen

#137

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 27.08.2013 16:56
von VNRut | 1.486 Beiträge

Ich weiß nicht, ob diese Video schon im Forum gezeigt wurde.



Gruß Wolfram

PS: Ohh, sorry war doch schon am 04.06.13 drin, hatte es unter der Suchanzeige nicht gefunden, dabei in diesen Thread ...


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
zuletzt bearbeitet 27.08.2013 17:06 | nach oben springen

#138

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 21.12.2013 22:48
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #118
Ein 22jaehriger schwuler US-Obergefreiter hat Zugang zu geheimen und wichtigen Informationen???
Darüber würde ich mal nachdenken.


Ich muss zugeben ich habe mich getäuscht. Unser Obergefreiter ist nicht schwul. Er ist jetzt ein Mädchen. Eigentlich war er ja schon immer eins. Jetzt muss die süsse Chelsea nur noch 35 Jahre abwarten, bis der Knast vorbei ist und dann kommt der Lümmel ab.
Das echte Leben übertrifft Satire bei Weitem.


Namensänderung
Am 22. August 2013 erklärte Manning in einem Statement mit dem Betreff „The Next Stage of My Life“, sich seit der Kindheit als Frau zu fühlen sowie künftig Chelsea E. Manning heißen und mit weiblichen Pronomina bezeichnet werden zu wollen. Manning gab außerdem bekannt, so bald wie möglich eine Hormonersatztherapie beginnen zu wollen. Die eigene Haftzeit muss Manning allerdings in Uniform gekleidet in einem Gefängnis für Männer verbringen; eine Hormonersatztherapie ist dort nicht vorgesehen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Bradley_Manning


zuletzt bearbeitet 22.12.2013 00:24 | nach oben springen

#139

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 08.06.2014 11:34
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

Ecuador wird die Rechnung der englischen Polizei nicht bezahlen. Schon auf sechs Millionen Pfund (ca 7,4 Millionen Euro) belaufen sich die Kosten der englischen Polizei für die zusätzliche Bewachungskosten der ecuadorianischen Botschaft, (um sicherzustellen, dass Julian Assange nicht flüchtet). Der Botschafter hat erklärt, dass Ecuador die ihm gestellte Rechnung nicht bezahlen wird.
http://www.thetimes.co.uk/tto/news/uk/article4111588.ece
http://rt.com/news/164516-assange-london-ecuador-embassy/
Rekordhalter als Botschaftsbewohner ist József Mindszenty, der von 1956 bis 1971 in der US-Boschaft in Ungarn lebte.
http://adst.org/2013/11/the-cardinal-who...in-the-embassy/
Sollte Assange das gleiche blühen, würde er die Botschaft frühestens im Jahre 2027 verlassen können und Kosten von 45 Millionen Pfund (zuzüglich Teuerung) bewirkt haben
Theo


nach oben springen



Besucher
33 Mitglieder und 76 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2698 Gäste und 173 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558074 Beiträge.

Heute waren 173 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen