#61

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 11.04.2011 23:02
von Fritz (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
[
Ich muss schon staunen was manche doch für eine Weltsicht haben! Wikileaks ist also dafür verantwortlich weil sie über die Vorgänge berichten? Ich dachte bisher immer für diese Taten und Maßnahmen, die dort veröffentlicht wurden, zeichnen immer noch die "westliche Welt" und ihre Regierungen verantwortlich.



Korrekt Feliks. "Wer etwas über andere berichtet ist nicht schuld, wenn die Taten ein anderer begangen hat."
Frage: Und warum landete man mitunter genau aus diesem Grund im Gefängnis der DDR?
Fritz


nach oben springen

#62

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 11.04.2011 23:38
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Fritz

Zitat von Feliks D.
[
Ich muss schon staunen was manche doch für eine Weltsicht haben! Wikileaks ist also dafür verantwortlich weil sie über die Vorgänge berichten? Ich dachte bisher immer für diese Taten und Maßnahmen, die dort veröffentlicht wurden, zeichnen immer noch die "westliche Welt" und ihre Regierungen verantwortlich.



Korrekt Feliks. "Wer etwas über andere berichtet ist nicht schuld, wenn die Taten ein anderer begangen hat."
Frage: Und warum landete man mitunter genau aus diesem Grund im Gefängnis der DDR?
Fritz




Fritz , wenn 2 das Gleiche tun ist es noch lange nicht das selbe. Beispiel : Hast du als IM dem MfS berichtet, so hast du Geldprämien, ges. Vorteile oder Lob bekommen.

Hast du als DDR Bürger zum Beispiel einen Brief an das ZDF geschrieben, um dort um Hilfe zu bitten, so hast du wg ungesetzlicher Verbindungsaufnahme eine Gefängnisstrafe bekommen. Alles klar?

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#63

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 12.04.2011 06:17
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Schlechtes Beisspiel! Du blendest nämlich aus, dass es zu der Zeit eine Systemauseinandersetzung gab und die DDR und die BRD sich in diesem "Kalten Krieg" als Feindstaaten gegenüberstanden. Sich dann also in dieser Auseinandersetzung an eine, als feindlich und gegen die DDR arbeitend eingestufte, staatliche Rundfunkanstalt des Gegners zu wenden und über innere Angelegenheiten der DDR zu berichten muss natürlich Folgen haben. Weiterhin war das Thema hier nicht DDR und MfS, sondern ein anderes.

Ich pers. hätte so meine Probleme mit Wikileaks und würde dagegen vorgehen lassen, aber ich bin ja auch noch ein Mensch mit anderer Prägung und nicht die "freie westliche Welt" mit ihren dauernden Forderungen nach Informationsfreiheit an andere Staaten. Anfangs als die Daten nicht genehmer Staaten veröffentlicht wurden wurde Wikleaks nähmlich genau dafür gelobt und die anderen belehrt dies sei wegen des Rechts auf Informationsfreiheit so hinzunehmen. Hier sieht man was diese Worte wert sind, bei anderen gerne aber doch bitte nicht im eigenen Haus.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 12.04.2011 06:23 | nach oben springen

#64

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 12.04.2011 16:33
von Rabe (gelöscht)
avatar

Krieg ist ein Verbrechen!
Die USA und ihre Verbündeten führen Krieg im Irak, in Afghanistan und was weiß ich noch wo. Wie kann es sein, daß jemand, der
Verbrechen öffentlich macht, als Verräter hingestellt wird. Wen hat er denn verraten? Die zivilen Opfer? Die dort Gefallenen? Sein
Vaterland? Kriegsverbrecher hat er verraten!
Bradley Mannig (23) ist für mich ein sehr tapferer Mann. Er verdient Anerkennung und Achtung. Er ist für mich das gute Gewissen
der USA. Der Friedensnobelpreiträger Obama greift nicht ein. Im Gegenteil, im Zusammenhang mit der Inhaftierung des B. Mannig
werden Foltervorwürfe bekannt.
/link http://www.sueddeutsche.de/politik/angeb...nning-illegal-u ( funktioniert nicht mehr - warum ?)
/link http://www.golem.de/1104/82734.html


Rabe


zuletzt bearbeitet 12.04.2011 18:28 | nach oben springen

#65

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 12.04.2011 18:28
von 94 | 10.792 Beiträge

Na da machst's Dir aber e bissel einfach @Rabe, gelle?
Ich möchte jetzt mal nicht den alten Clausewitz rauskramen. Hmm, oder vielleicht doch *grins*
Nur dummerweise wird er zu oft (und zu gerne?) falsch zitiert. Jau, irgendwie sagte er schon mal im Vom Kriege: Der Krieg ist eine bloße Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln.” Aber etwas weiter vorn im ersten Kapitel heißt es: Der Krieg ist also ein Akt der Gewalt, um den Gegner zur Erfüllung unseres Willens zu zwingen. Und das trifft es doch viel besser. Nicht das die Politiker sagen könnten, '... so, wir haben alles versucht, aber jetzt ist das Militär schuld ... ohja, Krieg ist ein Verbrechen ... mit Kriegsverbrechern ... die wir noch aus humanitären Gründen fangen müssen ... usw.

NEIN, die Politiker, die das Streichholz an die Lunte halten, ach was sag ich, die die Lunte erstmal gelegt haben in dem jahrelang tapfer Geld (umgspr. Pulver) in diese Regionen pumten, von Waffendeals mal ganz abgesehen, nun das sind die Verbrecher! Und da ist @Mendax doch eigentlich nur der kleine Junge aus Des Kaisers neue Kleider, odär?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 12.04.2011 18:29 | nach oben springen

#66

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 12.04.2011 18:36
von Rabe (gelöscht)
avatar

@94 -->Na da machst's Dir aber e bissel einfach @Rabe, gelle?
Was ist da einfach?
Krieg ist ein Verbrechen, darum Vorbereitung und Versuch sind strafbar!

Rabe


nach oben springen

#67

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 12.04.2011 18:48
von 94 | 10.792 Beiträge

Also ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und komponiere mal eine Konklusion. Da jegliche Politik über kurz oder lang zu einer bewaffneten Auseinandersetzung führt, ist jegliche Politik strafbar? Also ich persönlich finde ja Anarchie (nicht Anomie) schon irgendwie reizvoll. Aber itzo wird's OffTopic, odär?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 12.04.2011 19:10 | nach oben springen

#68

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 12.04.2011 19:32
von Alfred | 6.841 Beiträge

Gert,

entschuldige bitte die Formulierung, aber Du schreibst Käse.

Es haben Massen von DDR Bürger den verschiedenen Sendern der BRD geschrieben und wurden nicht wegen des von Dir genannten Delikts belangt.

Gert noch ein Hinweis, der in DEINE Logik passt.

Wer als DDR Bürger mit dem Bereich Aufklärung der NVA eine Zusammenarbeit gepflegt hat, hat sich in der DDR nicht strafbar gemacht.Habe ich aber als DDR Bürger mit dem BND eine Zusammenarbeit gepflegt, so war dies strafbar.

Frechheit, dass die DDR so gehandelt hat.


nach oben springen

#69

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 12.04.2011 22:00
von Fritz (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Gert,

Es haben Massen von DDR Bürger den verschiedenen Sendern der BRD geschrieben und wurden nicht wegen des von Dir genannten Delikts belangt.



Wenn du das einschätzen kannst, dann weißt du sicher auch warum sehr viele Briefe an Sender der BRD nicht weitergeleitet wurden. An das ZDF adressierte Briefe mußten deshalb eine Deckadresse verwenden. Aber das wußte das MfS natürlich, oder? Fritz


nach oben springen

#70

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 12.04.2011 22:12
von Alfred | 6.841 Beiträge

Fritz,

alle Briefe aus der DDR an das ZDF mussten eine Deckadresse verwenden ?

Wie kam der Zuschauer denn zu der Deckadresse ?


zuletzt bearbeitet 12.04.2011 22:42 | nach oben springen

#71

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 12.04.2011 22:15
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Fritz
An das ZDF adressierte Briefe mußten deshalb eine Deckadresse verwenden. Aber das wußte das MfS natürlich, oder? Fritz



Du darfst davon ausgehen, dass dies dann nicht nur Teilen der Bevölkerung sondern auch dem MfS bekannt war. Es gab ja auch andere Institutionen der BRD die Deckadressen verwendeten. Zu bewerten ob es nun besonders clever war, dass diese alle im süddeutschen Raum um München herum verortet waren überlasse ich jetzt anderen. Der Abt. M war dieser Umstand jedoch sehr wohl bekannt!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 12.04.2011 22:16 | nach oben springen

#72

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 12.04.2011 22:16
von Fritz (gelöscht)
avatar

Du hast wohl nie die entsprechenden Sendungen gesehen? Die Adresse einer Person wurde manchmal am Ende eingeblendet. Dann war es nur eine Frage, war der Brief oder Abtg. M schneller. Fritz


nach oben springen

#73

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 14.04.2011 09:34
von Rabe (gelöscht)
avatar

Nun mit der Wahrheit kann man auch so umgehen -> Mordaufrufe

Mordposter in der Washington Times

James Bovard

Dieses Poster begleitet einen Artikel in der Washington Times, in dem der Kolumnist Jeffrey Kuhner die Tötung Assanges fordert. (Kuhner ist Moderator einer Talkshow in Kanada.)

Hat jemand da draußen ähnliche Kunstwerke gesehen?

Es ist erstaunlich, wie finster die Politik in Amerika geworden ist.
( Schade das Poster ist nicht erschienen. Ich versuch es noch mal.)

Rabe


zuletzt bearbeitet 14.04.2011 09:37 | nach oben springen

#74

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 14.04.2011 10:10
von Rabe (gelöscht)
avatar

Zitat von praeceptor507
So viel böses Blut und so viel Hass gegen die Westliche Welt, das durch
Wikileaks entsteht, das kann doch niemand verantworten.
Kommt mir so vor, als ob Wikileaks durch die Talban finanziert wird.
Weg mit Wikileaks und 50 Jahre Knast für Assange und seine Helfer.
Bradley Manning bekommt, was er verdient. Es war schließlich Hochverrat.




Hochverrat?
Der Vorsitzende des Rechtsausschusses der Repräsentantenhauses sagt:

„Fürs erste besteht kein Zweifel, dass WikiLeaks zur Zeit sehr unbeliebt ist. Viele haben den Eindruck, dass die WikiLeaks-Veröffentlichungen anstößig waren,“ sagte Conyers. „Aber unbeliebt zu sein ist kein Verbrechen, und die Veröffentlichung anstößiger Informationen ist auch keines. Und die wiederholten Forderungen von Politikern, Journalisten und anderen so genannten Experten, welche Strafverfolgungen oder andere extreme Maßnahmen verlangen, beunruhigen mich sehr.“

Wann macht WikiLeaks weiter?

Rabe


nach oben springen

#75

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 14.04.2011 13:01
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Alfred
Gert,

entschuldige bitte die Formulierung, aber Du schreibst Käse.

Es haben Massen von DDR Bürger den verschiedenen Sendern der BRD geschrieben und wurden nicht wegen des von Dir genannten Delikts belangt.

Gert noch ein Hinweis, der in DEINE Logik passt.

Wer als DDR Bürger mit dem Bereich Aufklärung der NVA eine Zusammenarbeit gepflegt hat, hat sich in der DDR nicht strafbar gemacht.Habe ich aber als DDR Bürger mit dem BND eine Zusammenarbeit gepflegt, so war dies strafbar.

Frechheit, dass die DDR so gehandelt hat.



Alfred, als ich noch in der DDR lebte Anfang der 60er Jahre, schrieb ich mal an einen österreichischen Radiosender, der ein Quiz veranstaltete, die Lösung. Völlig unpolitisch, ohne jeden Hintergedanken, also harmlose Sache.. Stell dir vor, euer Schnüffelapparat hat das registriert und in meine Akte geschrieben. Das konnte ich 30 Jahre später in meiner Akte nachlesen. Ich fiel aus allen Wolken.
Für sowas wurden unsere Steuergelder in der DDR verbraten. Das muss man sich mal vorstellen. Ist aber kein Käse Alfred ist Realität- Indianerehrenwort. Ihr habt es doch selbst aufgeschrieben.


Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#76

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 14.04.2011 13:09
von werner | 1.591 Beiträge

Wow, Gert, wo konnte man denn in der DDR österreichische Sender hören - Überreichweiten? Radio Luxemburg über MW kam gelegentlich auch bis in das Dresdener Umland, aber österreichisch höre ich das erste Mal . . .

Und für die Teilnahme an dem Quiz wurdest Du bestraft?


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#77

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 14.04.2011 13:42
von 94 | 10.792 Beiträge

Hallo Corvus, Dein heutiger Beitrag von 09:34 ist eine Eins-zu-Eins-Kopie (um nicht Plagiat sagen zu müssen) eines Artikels vom 9.12. letzten Jahres von antikrieg.com. Aber mit den Übersetzungskünsten des Herrn Madersbacher hatte wir's ja schon mal, gelle ...


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#78

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 14.04.2011 15:13
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von werner
Wow, Gert, wo konnte man denn in der DDR österreichische Sender hören - Überreichweiten? Radio Luxemburg über MW kam gelegentlich auch bis in das Dresdener Umland, aber österreichisch höre ich das erste Mal . . .

Und für die Teilnahme an dem Quiz wurdest Du bestraft?


Über Kurzwelle 49 m Band , so wie Radio Luxemburg, Tonqualität war nicht berauschend aber rauschend. Nein, bestraft wurde ich nicht, dass aber meine Post als 17 , 18 jähriger überwacht wurde mmmhh sehr grenzwertig und hat mich im nachhinein noch sehr (negativ) beeindruckt.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#79

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 14.04.2011 18:21
von Alfred | 6.841 Beiträge

Gert,

man hat wohl nicht Gert, sondern wohl den Sender "überwacht".

Aber sicher haben die Herren der Seite West nicht mal geschaut, wer an bestimmte Institutionen der DDR geschieben hat.

Träum weiter ...


nach oben springen

#80

RE: WikiLeaks kündigt Veröffentlichung von Dokumenten aus US-Botschaften an

in Themen vom Tage 14.04.2011 19:47
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Schlechtes Beisspiel! Du blendest nämlich aus, dass es zu der Zeit eine Systemauseinandersetzung gab und die DDR und die BRD sich in diesem "Kalten Krieg" als Feindstaaten gegenüberstanden. Sich dann also in dieser Auseinandersetzung an eine, als feindlich und gegen die DDR arbeitend eingestufte, staatliche Rundfunkanstalt des Gegners zu wenden und über innere Angelegenheiten der DDR zu berichten muss natürlich Folgen haben. Weiterhin war das Thema hier nicht DDR und MfS, sondern ein anderes.

Ich pers. hätte so meine Probleme mit Wikileaks und würde dagegen vorgehen lassen, aber ich bin ja auch noch ein Mensch mit anderer Prägung und nicht die "freie westliche Welt" mit ihren dauernden Forderungen nach Informationsfreiheit an andere Staaten. Anfangs als die Daten nicht genehmer Staaten veröffentlicht wurden wurde Wikleaks nähmlich genau dafür gelobt und die anderen belehrt dies sei wegen des Rechts auf Informationsfreiheit so hinzunehmen. Hier sieht man was diese Worte wert sind, bei anderen gerne aber doch bitte nicht im eigenen Haus.



Feliks ich glaube das muss man ein wenig differenzierter sehen : Die DDR-Regierung hat die Bundesrepublik vermutlich als Feindstaat angesehen. Umgekehrt war das nicht so, zumindest die Bewohner der DDR wurden nicht als Feinde angesehen, es gab auch keine entsprechende Propaganda in diese Richtung.Wo sicher eine Gegnerschaft war, das war zu der SED geführten Regierung, die sich aber nach den Grundlagenverträgen von 1972 auch nach und nach entspannte und pragmatische Umgangsformen annahm. Wer uns, die Bundesrepublik als Feind sah, war sicher bis zum Ende die Staatsicherheit. Ich glaube weiterhin, dass die Staatssicherheit sich sehr geärgert hat über die auf allen Ebenen stattfindende Unterstützung der Bevölkerung in der DDR durch die bundesdeutsche Regierung und die Millionen Menschen.Eine Systemauseinandersetzung fand nur in den Köpfen von Generalstäblern statt, dem Mann auf der Strasse ging das am A... vorbei.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 77 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1959 Gäste und 138 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557227 Beiträge.

Heute waren 138 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen