#241

RE: Versöhnung in 20 Jahren?

in DDR Politik Presse 20.12.2010 08:51
von Rabe (gelöscht)
avatar

Hallo

Pünktlich zum Weihnachtsfest und passend zu diesem Thema, fordert die Bischöfin der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, Frau Junkermann, die Stasiverfolgten in Ostdeutschland auf, sich mit den Tätern zu versöhnen. Die Christen, die in der DDR drangsaliert wurden,
dürften heute die Verantwortlichen nicht dafür verurteilen. Dies sei ein großes Thema in den Gemeinden. Die Täter sollen ihr Unrecht
einsehen.
Quelle: mdr-text am 20.12.2010

Ein erster Schritt und mutige Geste in Richtung Versöhnung?
( Ob sich Frau Bischöfin mit den Damen Birthler und Wollenberger bzw. Herrn Gauck abgestimmt hat?)

Frohes Weihnachtsfest
Rabe


zuletzt bearbeitet 20.12.2010 08:52 | nach oben springen

#242

RE: Versöhnung in 20 Jahren?

in DDR Politik Presse 20.12.2010 09:28
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Wenn die Täter Ihr Unrecht nur einsehen würden.


nach oben springen

#243

RE: Versöhnung in 20 Jahren?

in DDR Politik Presse 20.12.2010 10:36
von Alfred | 6.853 Beiträge

Wer ist denn Täter ? Alle oder wie ?


nach oben springen

#244

RE: Versöhnung in 20 Jahren?

in DDR Politik Presse 20.12.2010 11:25
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Ich war mit Sicherheit keiner,Du ?


nach oben springen

#245

RE: Versöhnung in 20 Jahren?

in DDR Politik Presse 20.12.2010 11:48
von Alfred | 6.853 Beiträge

Da müsste man erst mal festlegen, was ein Täter ist.

Ist nun jeder Angehörige der NVA, der GT oder des MdI, MfS Täter ?


nach oben springen

#246

RE: Versöhnung in 20 Jahren?

in DDR Politik Presse 20.12.2010 12:18
von UNGEDIENTER (gelöscht)
avatar

Täter sind für mich nur diejenigen, die immer noch Tatsachen verdrehend behaupten, der in der DDR gelebte Sozialismus wäre eine alternative Lebensform gewesen. Dabei ist es völlig gleichgültig ob sie aus den neuen oder alten Bundesländern kommen!


nach oben springen

#247

RE: Versöhnung in 20 Jahren?

in DDR Politik Presse 20.12.2010 12:20
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

@ungedienter das sind täter ???? nimm dir einfach mal ein fremdwörterbuch bzw. schau in das strafrecht.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#248

RE: Versöhnung in 20 Jahren?

in DDR Politik Presse 20.12.2010 12:39
von Sachsendreier (gelöscht)
avatar

Wie soll denn die Versöhnung nun aussehen Christlich -evang./kath. - Jüdisch-Islamisch-im philosphischen Sinne ?
Bin ich als "Täter " (hab ich überhaupt was unerlaubtes getan, eine Straftat begangen ? - kann nicht sein, dann wäre ich verurteilt worden) nicht auch "Opfer" ? Ne, ne ich bin mit mir versöhnt und mit meiner Frau auch und mit meinen Kindern und Nachbarn und Arbeitskollg, Verwandten und...und...und...
Wer will sich denn noch mit mir überhaupt versöhnen ? Treffen wir uns zur Versöhnung auf dem Marktplatz oder wird ein "Versöhnungstag " ausgerufen ? Wird die Versöhnung staatlich verordnet und ihr sogar ein Denkmal gesetzt ?
Im Moment hab ich mehr Fragen als Antworten und man braucht das "Kaninchen" um es bei Bedarf immer wieder aus dem Zylinder zu ziehen.
Ein ehrliches Interesse ist für mich nicht erkennbar und auch gar nicht gewollt.
Am Ende sind wir Alle versöhnt ? .....ein schmunzeln kann ich mir da nicht verkneifen.....denn da würde ja meine "Strafrente" "versöhnlich" bereinigt.
Na nichts für ungut , gesegnetes Fest und Guten Rutsch


nach oben springen

#249

RE: Versöhnung in 20 Jahren?

in DDR Politik Presse 20.12.2010 12:42
von UNGEDIENTER (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
@ungedienter das sind täter ???? nimm dir einfach mal ein fremdwörterbuch bzw. schau in das strafrecht.



Ich halte Dich für so intelligent, daß Du den Sinn meiner Aussage verstanden hast.
Ich persönlich habe das Thema DDR abgehakt, da es zu nichts führt. Ich lebe heute und nicht gestern. Die ewigen Diskussionen was war gut oder was war böse 20 Jahre zu führen ergibt doch keinen Sinn, da in der nächsten oder übernächsten Generation niemand mehr darüber spricht.
Das können auch die " ewig Gestrigen " - " Hardliner " oder wie man sie immer nennen will, nicht verhindern. Da sie das wissen, versuchen sie natürlich - bis zu ihrem biologischen Ausscheiden - weiter ihre einäugige Sichtweise zu verbreiten.

Täter im strafrechtlichen Sinne habe ich nicht gemeint. Da wäre meine Gelassenheit dann auch sicher vorbei.


nach oben springen

#250

RE: Versöhnung in 20 Jahren?

in DDR Politik Presse 20.12.2010 13:41
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat
Ich halte Dich für so intelligent, daß Du den Sinn meiner Aussage verstanden hast


das orakeln ist hier im forum anderen vorbehalten, für mich gibt es eine eindeutige definition für "täter" und diesebzüglich sollte man im rahmen der meinungsäusserung bzw. tatsachenbehauptung auch sehr vorsichtig sein.

Zitat
weiter ihre einäugige Sichtweise zu verbreiten.


evtl. solltest du dir dein avatar mal etwas genauer ansehen....


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#251

RE: Versöhnung in 20 Jahren?

in DDR Politik Presse 20.12.2010 14:23
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Pit 59
Wenn die Täter Ihr Unrecht nur einsehen würden.



Täter es ermüdet langsam... und das Unrecht wirst Du uns sicher auch noch erklären...



Zitat von GilbertWolzow

Zitat von UNGEDIENTER
weiter ihre einäugige Sichtweise zu verbreiten.


evtl. solltest du dir dein avatar mal etwas genauer ansehen....





Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 20.12.2010 14:24 | nach oben springen

#252

RE: Versöhnung in 20 Jahren?

in DDR Politik Presse 20.12.2010 17:08
von Huf (gelöscht)
avatar

Liest man die vorangegangenen Beiträge, erkennt man ziemlich schnell, wer eigentlich bereit wäre, das Aufeinanderzugehen zu praktizieren, und wer sich, wahrscheinlich innerlich geprägt, dagegen sträubt.

Übrigens habe ich durch das Lesen einiger sehr guter Beiträge nachdenklich erkennen müssen, dass man von "Versöhnung" tatsächlich nicht ausgehen kann.

Trotz allem bin ich optimistisch bezüglich des Umgangs miteinander, solange man denn miteinander spricht und einander zuhört.

VG Huf


nach oben springen

#253

RE: Versöhnung in 20 Jahren?

in DDR Politik Presse 20.12.2010 18:14
von UNGEDIENTER (gelöscht)
avatar

Zitat Gilbert Wolzow:
evtl. solltest du dir dein avatar mal etwas genauer ansehen....

Habe ich mir nach dem Studium einiger Beiträge grinsend ausgewählt. Das Du mich darauf ansprichst passt doch!


nach oben springen

#254

RE: Versöhnung in 20 Jahren?

in DDR Politik Presse 20.12.2010 18:43
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Huf
Liest man die vorangegangenen Beiträge, erkennt man ziemlich schnell, wer eigentlich bereit wäre, das Aufeinanderzugehen zu praktizieren, und wer sich, wahrscheinlich innerlich geprägt, dagegen sträubt.

Übrigens habe ich durch das Lesen einiger sehr guter Beiträge nachdenklich erkennen müssen, dass man von "Versöhnung" tatsächlich nicht ausgehen kann.

Trotz allem bin ich optimistisch bezüglich des Umgangs miteinander, solange man denn miteinander spricht und einander zuhört.

VG Huf



@huf,
ein guter beitrag und ich gehe nicht davon aus das versöhnung bei den älteren generell möglich ist.es wird immer verwurzelungen geben und streitgespräche,damit meine ich nicht die einseitigen.
aber diejenigen der neuen zeit brauchen keine versöhnung,sie sind bundesbürger und kommen sich intregiert vor.
es scheint für uns ältere wie eine brücke zu sein über die man zaghaft geht weil man von der anderen seite(beidseitig)oft hintergangen wurde.
die jugend hatte auch kein leben in einem anderen land,ließe man uns ddr bürgern unseren nationalstolz,wäre vieles in wenigen jahren keine frage mehr.
mit reaktionen des vorwurfes erzeugt man eine gegenreaktion,besonders wenn diese vorwürfe oft haltlos sind.

gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 20.12.2010 18:44 | nach oben springen

#255

RE: Versöhnung in 20 Jahren?

in DDR Politik Presse 20.12.2010 19:06
von Huf (gelöscht)
avatar

Da stimme ich Dir auch zu, @andy!

VG Huf


nach oben springen

#256

RE: Versöhnung in 20 Jahren?

in DDR Politik Presse 20.12.2010 19:14
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Auch wenn es schwer fällt, vielleicht sollte man sich in Erwartung kommender Probleme ( Islamismus,Globalisierungswahn, Entdemokratisierung - Überwachungswahn, Sozialstaatsabbau usw. ) mehr auf Gemeinsamkeiten konzentrieren, sonst sind unsere Divergenzen nur Pille Palle, bezogen was uns in den nächsten Jahren erwartet. Trotz aller Meinungsverschiedenheiten haben wir auch einiges an gemeinsamen Werten die es zu verteidigen gilt.
Deshalb vielleicht mehr den Blick nach vorn richten und auch Gemeinsamkeiten mehr betonen, denn sonst überrollt uns die Geschichte irgendwann alle.

Gruß AMW


nach oben springen

#257

RE: Versöhnung in 20 Jahren?

in DDR Politik Presse 20.12.2010 20:04
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

@altermaulwurf.
um gemeinsame werte zu verteidigen gehört einigkeit.ich sehe vieles gerne im spiegel der geschichte oder der natur,da kann man eine ganze menge lernen.
du hast recht das wir uns um die wichtigen themen kümmern sollten,aber ein streit nützt auch einigen der obrigkeit heute.so bleiben sie wenigstens verschont.gehe ich in die vergangengenheit ,waren die deutschen doch ein schnell zu besiegendes volk,erst der bundschuh fügte es zusammen und machte es stark.in der tierwelt ist es ähnlich,einzelne tiere werden gerissen,die gruppe ist stark genug einen wolf zu vertreiben.
wir menschen können denken und nutzen dies nicht zum wohle aller,sondern nur um zu überlegen wie ich den anderen vernichten kann.das meine ich jetzt global gesehen und jedes tier würde sagen,die sind dumm die menschen.

gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen



Besucher
29 Mitglieder und 79 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2879 Gäste und 161 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558498 Beiträge.

Heute waren 161 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen