#41

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 13.10.2014 20:18
von Regina | 643 Beiträge

Möchte mal etwas Werbung machen.
Heute zu meinem Geburtstag habe ich mal 3 schöne Bücher gekauft, die zu unserem Thema gut passen.
Sind alles Fälle aus Weimar, Jena, Erfurt und andere Städte aus Thüringen
Klaus Dalski
Der Kopf in der ILM
Die Bombe auf dem Zwiebelmarkt
Vom Pferdedieb zum Kriminaloberrat
----
K. Dalski war auch ein guter Tormann
thomas



nach oben springen

#42

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 13.10.2014 21:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Krepp im Beitrag #39
Zitat von turtle im Beitrag #38
Mich würde interessieren wie es mit der Zusammenarbeit der GSSD aussah wenn ein berechtigter Verdacht gegen einen Armeeangehörigen der Sowjetischen Streitkräfte bestand. War am Kasernentor Schluss? .

Hallo,
kam grade diese Woche beim MDR
hier einLink zur Mediathek
http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/se...s-2d7967f4.html

Es war am Kasernentor Schluss.Als ich 1969 noch bei der Polizei war,hatten wir den Fall,das ein Soldat,eine junge Frau belästigte.
Für uns war es üblich das Käppi sicher zu stellen,darin stand der Name.Hat natürlich alles nichts genutzt,der Soldat wurde abgeholt.
das wars.
Gruß Rei


nach oben springen

#43

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 14.10.2014 21:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Regina im Beitrag #41
Möchte mal etwas Werbung machen.
Heute zu meinem Geburtstag habe ich mal 3 schöne Bücher gekauft, die zu unserem Thema gut passen.
Sind alles Fälle aus Weimar, Jena, Erfurt und andere Städte aus Thüringen
Klaus Dalski
Der Kopf in der ILM
Die Bombe auf dem Zwiebelmarkt
Vom Pferdedieb zum Kriminaloberrat
----
K. Dalski war auch ein guter Tormann
thomas


Etwas vewirrend, wer schreibt denn nun unter @Regina , @thomas 48 oder @Regina .....

Da beide hier als User gemeldet sind, sollte auch jeder unter seinem Nick schreiben.


Büdinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 14.10.2014 21:39
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #43
Zitat von Regina im Beitrag #41
Möchte mal etwas Werbung machen.
Heute zu meinem Geburtstag habe ich mal 3 schöne Bücher gekauft, die zu unserem Thema gut passen.
Sind alles Fälle aus Weimar, Jena, Erfurt und andere Städte aus Thüringen
Klaus Dalski
Der Kopf in der ILM
Die Bombe auf dem Zwiebelmarkt
Vom Pferdedieb zum Kriminaloberrat
----
K. Dalski war auch ein guter Tormann
thomas


Etwas vewirrend, wer schreibt denn nun unter @Regina , @thomas 48 oder @Regina .....

Da beide hier als User gemeldet sind, sollte auch jeder unter seinem Nick schreiben.

Bürger der DDR hast du es noch nicht geschnallt, das ist der Kriminalfall


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 14.10.2014 21:45
von Hapedi | 1.886 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #43
Zitat von Regina im Beitrag #41
Möchte mal etwas Werbung machen.
Heute zu meinem Geburtstag habe ich mal 3 schöne Bücher gekauft, die zu unserem Thema gut passen.
Sind alles Fälle aus Weimar, Jena, Erfurt und andere Städte aus Thüringen
Klaus Dalski
Der Kopf in der ILM
Die Bombe auf dem Zwiebelmarkt
Vom Pferdedieb zum Kriminaloberrat
----
K. Dalski war auch ein guter Tormann
thomas


Etwas vewirrend, wer schreibt denn nun unter @Regina , @thomas 48 oder @Regina .....

Da beide hier als User gemeldet sind, sollte auch jeder unter seinem Nick schreiben.



ein Fall für dich @RudiEK89

gruß Hapedi



nach oben springen

#46

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 14.10.2014 21:54
von Regina | 643 Beiträge

Ich weiß, es ist alles kompliziert
Regina meine Frau hat sich angemeldet und wird in Zukunft hier weiter tippen,
ich habe ein modernen Laptop gekauft und kann erst in einigen Tagen darauf tippen, es ging in den letzten Tagen alles schief.
Alle meine Themen wie Historische Verbrechen, Straftaten, Eisenbahngeschichten usw. tippe ich!!!
Alles unterschreibe ich mit meinem Namen oder tho.
Habe dies aber alles schon geschrieben
Es grüßt recht herzlich alle
von thomas aus thüringen



Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 14.10.2014 22:26
von polsam | 575 Beiträge

Interessante Bücher über die Arbeit der Kripo der Volkspolizei sind die von Wolfgang Mittmann.
Große Fälle der Volkspolizei. Soweit mir bekannt, 4 Bände erschienen, 3 hab ich.

Interessant sind auch die Bücher von Steffen Claus (Kuriose Kriminalgeschichten und Sensationen gesammelt von Steffen Claus, Die nackte Frau im Schrank, Die Austreibung des Teufels, Die Welt will betrogen sein)


nach oben springen

#48

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 14.10.2014 22:28
von Altmark01 | 1.168 Beiträge

Zitat von polsam im Beitrag #47
Interessante Bücher über die Arbeit der Kripo der Volkspolizei sind die von Wolfgang Mittmann.
Große Fälle der Volkspolizei. Soweit mir bekannt, 4 Bände erschienen, 3 hab ich.




Kann ich bestätigen, sind interessante Bücher. Hab auch 3 davon.

VG Heiko


02.89 - 04.89 GAR 40 / 05.89 - 01.90 GR 34
nach oben springen

#49

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 14.10.2014 23:13
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #43


Etwas vewirrend, wer schreibt denn nun unter @Regina , @thomas 48 oder @Regina .....

Da beide hier als User gemeldet sind, sollte auch jeder unter seinem Nick schreiben.


Echt keine Ordnung mehr, die PKZ, Oberleutnand Fuchs, der Mielke Erich, alles den Bach runter gegangen, jeder macht was er will, geht doch nicht, damit muss doch nun endlich mal Schluss sein.


zuletzt bearbeitet 14.10.2014 23:24 | nach oben springen

#50

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 15.10.2014 13:31
von EMW-Mitarbeiter | 465 Beiträge

Zitat von Regina im Beitrag #41
Möchte mal etwas Werbung machen.
Heute zu meinem Geburtstag habe ich mal 3 schöne Bücher gekauft, die zu unserem Thema gut passen.
Sind alles Fälle aus Weimar, Jena, Erfurt und andere Städte aus Thüringen
Klaus Dalski
Der Kopf in der ILM
Die Bombe auf dem Zwiebelmarkt
Vom Pferdedieb zum Kriminaloberrat
----
K. Dalski war auch ein guter Tormann
thomas

Davon war ich etwas entäuscht. Ich genoss einige Ausbildungswochen unter dem Autor. Die Geschichten hörten wir bereits dort - sogar etwas ausführlicher als im Buch. Trotzdem sehr empfehlenswert.


Warum wachsen wohl BRD und die 5 neuen Bundesländer nicht zusammen bzw. werden es nie tun? Man merkt es zum Teil auch hier im Forum.
Ich für meine Person werde mich jedenfalls politisch nicht mehr äussern und mich an Diskussionen mit politischen Seitenhieben und nach unten treten nicht mehr beteiligen.
Regina hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#51

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 15.10.2014 13:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich habe den Autor von dem Buch "Der Kopf in der Ilm" bei einer Lesung gehört bzw. erlebt, ehrlich gesagt war ich nicht begeistert. Aber jeder hat ja seinen eigenen Geschmack....


nach oben springen

#52

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 15.10.2014 13:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #49
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #43


Etwas vewirrend, wer schreibt denn nun unter @Regina , @thomas 48 oder @Regina .....

Da beide hier als User gemeldet sind, sollte auch jeder unter seinem Nick schreiben.


Echt keine Ordnung mehr, die PKZ, Oberleutnand Fuchs, der Mielke Erich, alles den Bach runter gegangen, jeder macht was er will, geht doch nicht, damit muss doch nun endlich mal Schluss sein.


Ach @Grenzwolf62 , ich fühle mich Dank der heutigen Sicherheitsorgane sehr "behütet", falls ich einen Kontoauszug nicht finde oder das Paßwort fürs Forum vergessen habe, ich weiß wo mir schnell geholfen werden kann....


nach oben springen

#53

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 15.10.2014 13:52
von Regina | 643 Beiträge

Ich habe jetzt 2 Bücher gelesen, finde die sehr interessant.
leider hat er nichts von Eisenach und Umgebung geschrieben.
ich weiß alleine von einem Goldschmuggel vor 1974, ein Kindermord ca 1968 und einiges mehr.
Sagt dir noch die Namen Erich Nießen, Cooper noch was oder die Betrügereien in Ruhla?
thomas



nach oben springen

#54

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 15.10.2014 13:54
von Regina | 643 Beiträge

#51
Was stimmt da nicht?
Th



nach oben springen

#55

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 05.09.2016 18:56
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Neben zahlreichen hier schon besprochenen Büchern gibt es auch anderswo beeindruckende Informationsgewinne im Zusammenhang mit der Nachlese regionaler Straftaten in der DDR.
Die MZ berichtete mehrere Wochen lang auf Grundlage der Erfahrungen eines Kriminalpolizisten namens Heinz Klockow aus dem damaligen Altkreis Hettstedt.
http://www.mz-web.de/hettstedt/mz-krimis...eifeln-24510654
Hier beispielsweise kommt zur Sprache wie Straftäter fast ungeschoren davon gekommen wären, weil die Stasi- Zentrale der Kreisstadt keine Armeedrähte an den ermittelnden Kriminalisten rausrücken wollte.
Wäre wohl besser gewesen, wenn Genosse Klockow etwas zum Tauschen mitgenommen hätte, bevor er sich auf die andere Straßenseite zu deren Revier begab.
Die strategisch angelegte, vermutlich sogar angeborene Vorratshaltung in der Mangelwirtschaft machte nicht mal davor Halt.
Sollte es tatsächlich so gewesen sein, daß man derartig wertvolle Utensilien wie hier am Ende der Stasi ermittelt, massenhaft in Verwahrung behalten hatte ?
Aber was sollte das denn für einen Sinn gehabt haben, könnte es gar konfisziertes Material gewesen sein, das man nicht so ohne weiteres verwenden durfte ?



nach oben springen

#56

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 05.09.2016 20:08
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #6
Das ein Großteil der Schriftproben unter Vorwänden eingeholt wurde?


Und hatte irgendein gesetzetreuer DDR-Bürger durch die Schriftproben einen persönlichen Nachteil erlitten?



nach oben springen

#57

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 05.09.2016 20:13
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Gast im Beitrag #42

Für uns war es üblich das Käppi sicher zu stellen,darin stand der Name.Hat natürlich alles nichts genutzt,der Soldat wurde abgeholt.
das wars. Gruß Rei


Hallo,
war es das wirklich? Oder wäre es dem GSSD-soldaten wohl persönlich lieber gewesen ein DDR-Strafverfahren samt ggf. DDR-Knast statt ein UdSSR-Militärstrafverfahren....., wovon wohl die DDR-Polizei nichts erfuhr.



nach oben springen

#58

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 05.09.2016 21:11
von Ebro | 586 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #55
Neben zahlreichen hier schon besprochenen Büchern gibt es auch anderswo beeindruckende Informationsgewinne im Zusammenhang mit der Nachlese regionaler Straftaten in der DDR.
Die MZ berichtete mehrere Wochen lang auf Grundlage der Erfahrungen eines Kriminalpolizisten namens Heinz Klockow aus dem damaligen Altkreis Hettstedt.
http://www.mz-web.de/hettstedt/mz-krimis...eifeln-24510654
Hier beispielsweise kommt zur Sprache wie Straftäter fast ungeschoren davon gekommen wären, weil die Stasi- Zentrale der Kreisstadt keine Armeedrähte an den ermittelnden Kriminalisten rausrücken wollte.
Wäre wohl besser gewesen, wenn Genosse Klockow etwas zum Tauschen mitgenommen hätte, bevor er sich auf die andere Straßenseite zu deren Revier begab.
Die strategisch angelegte, vermutlich sogar angeborene Vorratshaltung in der Mangelwirtschaft machte nicht mal davor Halt.
Sollte es tatsächlich so gewesen sein, daß man derartig wertvolle Utensilien wie hier am Ende der Stasi ermittelt, massenhaft in Verwahrung behalten hatte ?
Aber was sollte das denn für einen Sinn gehabt haben, könnte es gar konfisziertes Material gewesen sein, das man nicht so ohne weiteres verwenden durfte ?



Was soll man nun aus diesem Link entnehmen? Das alle Stasidienstellen die beste, schönste und modernste Technik hatten?
Also die beiden DE, die ich kennengelernt hatte, verfügten über normale "Erikas". In meiner letzten DE gab es genau 4 Stück. Chefsekretärin, Funker, Stabschef und ODH-Zimmer. Die operativen MA schrieben die Berichte von Hand, oft gab es Anschisse wegen der Form und des Aussehens.
Da war der Kripomann ja ganz schön mit Privilegien gesegnet....!
Deshalb wird das Vorhandensein von dem Zeug schon irgendwelche Gründe gehabt haben, die man nicht Jedem auf die Nase binden wollte..



Hackel39 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 06.09.2016 17:58
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Ebro im Beitrag #58
Zitat von Hackel39 im Beitrag #55
Neben zahlreichen hier schon besprochenen Büchern gibt es auch anderswo beeindruckende Informationsgewinne im Zusammenhang mit der Nachlese regionaler Straftaten in der DDR.
Die MZ berichtete mehrere Wochen lang auf Grundlage der Erfahrungen eines Kriminalpolizisten namens Heinz Klockow aus dem damaligen Altkreis Hettstedt.
http://www.mz-web.de/hettstedt/mz-krimis...eifeln-24510654
Hier beispielsweise kommt zur Sprache wie Straftäter fast ungeschoren davon gekommen wären, weil die Stasi- Zentrale der Kreisstadt keine Armeedrähte an den ermittelnden Kriminalisten rausrücken wollte.
Wäre wohl besser gewesen, wenn Genosse Klockow etwas zum Tauschen mitgenommen hätte, bevor er sich auf die andere Straßenseite zu deren Revier begab.
Die strategisch angelegte, vermutlich sogar angeborene Vorratshaltung in der Mangelwirtschaft machte nicht mal davor Halt.
Sollte es tatsächlich so gewesen sein, daß man derartig wertvolle Utensilien wie hier am Ende der Stasi ermittelt, massenhaft in Verwahrung behalten hatte ?
Aber was sollte das denn für einen Sinn gehabt haben, könnte es gar konfisziertes Material gewesen sein, das man nicht so ohne weiteres verwenden durfte ?



Was soll man nun aus diesem Link entnehmen? Das alle Stasidienstellen die beste, schönste und modernste Technik hatten?
Also die beiden DE, die ich kennengelernt hatte, verfügten über normale "Erikas". In meiner letzten DE gab es genau 4 Stück. Chefsekretärin, Funker, Stabschef und ODH-Zimmer. Die operativen MA schrieben die Berichte von Hand, oft gab es Anschisse wegen der Form und des Aussehens.
Da war der Kripomann ja ganz schön mit Privilegien gesegnet....!
Deshalb wird das Vorhandensein von dem Zeug schon irgendwelche Gründe gehabt haben, die man nicht Jedem auf die Nase binden wollte..


Deshalb frage ich das ja in den Raum.
Womöglich hatte die Stasi ja zum Zeitpunkt der Anfrage wirklich keinen Armeedraht und ist erst dadurch sensibilisiert worden, so etwas vorzuhalten woraufhin nunmehr das Überangebot zustande kam und eine Kripo sollte schon damals bei der Materialbeschaffung " gleichberechtigt" gewesen sein.
Ich hoffe mal nicht daß Kommissar Klockow noch auf irgendwelchen Missionen über seine Erinnerungen hinaus unterwegs ist in Richtung " Das waren die Bösen".



nach oben springen

#60

RE: Kriminalfall in der DDR

in DDR Politik Presse 06.09.2016 18:36
von Alfred | 6.861 Beiträge

Hackel,

es wird immer der Eindruck vermittelt, dass im MfS alles und immer vorhanden war.

Sicher es gab vieles, aber alles musste wie bei jeder Behörde beantragt werden.

Wir hatten eine eigene Abteilung für Technik. Dort war es möglich sich Aufzeichungsgeräte, Polaroid, Jap. Fototechnik, Filme usw.usw. zu holen. Aber alles musste schriftlich beantragt werden, da allen bekannt war, dass bestimmte Technik Devisen kostete. Es war kein großes Problem sich zum Beispiel einen Fotoapperat zu beschaffen, der den Film schon automatisch transportierte und den Blitz entsprechend zugeschaltet hat. Es gab von den Technikern aber immer den Hinweis, "Leute geht mit der Technik vorsichtig um und schont die Batterien, alles ist sehr teuer und muss in harter Währung bezahlt werden".

Was der Herr in der Kreisdienststelle gesehen haben will, ist seine Sache. Elektronische Schreibmaschinen mit Speicher waren nach meinen Informationen im MfS verboten. Was es in bestimmten Bereichen gab, das waren elektrische Schreibmaschinen, aber auch dies war keine Eigenheit des MfS. Und sonst sollte man beachten, dass MfS war ein Geheimdienst und der benötigt auch mal spezielle Technik.


RudiEK89, Ebro, Hackel39, passport und EMW-Mitarbeiter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Bestie aus dem Wald
Erstellt im Forum Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse von sieben-seen
1 21.08.2015 13:18goto
von thomas 48 • Zugriffe: 896
Tatort - Taxi nach Leipzig
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von Wanderer zwischen 2 Welten
4 23.09.2012 20:20goto
von Wanderer zwischen 2 Welten • Zugriffe: 933
Blutiger Osten - Buchtipp
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Polter
12 11.03.2012 11:39goto
von Merkur • Zugriffe: 2086

Besucher
16 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3486 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558730 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen